Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
NZXT H210 ITX schwarz/rot FÜR Amazon PRIME Kunden!
374° Abgelaufen

NZXT H210 ITX schwarz/rot FÜR Amazon PRIME Kunden!

74,90€83,99€-11% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
16
eingestellt am 4. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin,

zwar wollen die wenigsten ein ITX System - aber das Gehäuse macht sich für die wenigen definitiv bemerkbar Optisch. Die Verarbeitung ist 1A und der Preis ist für das Gesamtkonzept sehr fair.

Der verbaute Lüfter ist gut, nicht zu laut und nicht zu schlecht.
Bitte entnehmt hier die Specs: nzxt.com/pro…red
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

16 Kommentare
Preis ist gut, auch wenn Amazon scheinbar nur mit CSV mitgezogen ist.

Ich persönlich finde das H210 aber für ein ITX-Gehäuse deutlich zu groß. H400 und sogar H510 sind gar nicht so wesentlich größer, wären dann aber die bessere Wahl, weil man sich vom Platz her nicht ganz so einschränkt.

Aber ich bin eh kein so großer Fan von NZXT, Airflow und Verarbeitung sind meiner Erfahrung nach maximal mittelmäßig.
iXoDeZz04.06.2020 12:00

Preis ist gut, auch wenn Amazon scheinbar nur mit CSV mitgezogen ist. Ich …Preis ist gut, auch wenn Amazon scheinbar nur mit CSV mitgezogen ist. Ich persönlich finde das H210 aber für ein ITX-Gehäuse deutlich zu groß. H400 und sogar H510 sind gar nicht so wesentlich größer, wären dann aber die bessere Wahl, weil man sich vom Platz her nicht ganz so einschränkt.Aber ich bin eh kein so großer Fan von NZXT, Airflow und Verarbeitung sind meiner Erfahrung nach maximal mittelmäßig.


Amazon ist nicht mitgezogen, CSV hat einen Restposten, der weg soll.

wenn man NZXT mit z.B. Fractal Design vergleicht, geb ich Dir Recht. Persönlich hab ich auch eher eine Abneigung gegen NZXT, subjektiv gesehen. Der Airflow ist aber nicht so schlecht, wie er scheint - davon musste ich mich auch erstmal selber überzeugen. (ich schreibe Reviews)

Das H400 ist schon lang aus der Produktion und das H510 hat fast doppeltes Volumen - also nicht wesentlich größer ist nicht wirklich richtig. Die Breite ist halt identisch - und das ist gut so, damit man halbwegs was verbauen kann, trotz ITX.

ITX bedeutet ja nicht gleich Intel NUC-Größe.
Hier muss man halt differenzieren.
VonneX04.06.2020 12:06

ITX bedeutet ja nicht gleich Intel NUC-Größe. Hier muss man halt d …ITX bedeutet ja nicht gleich Intel NUC-Größe. Hier muss man halt differenzieren.


Schon richtig, aber wer holt sich ein Mini-ITX-Board, um es dann in ein ITX-Gehäuse annähernd µATX-Abmessungen zu stopfen?
Ich verstehe es nicht wirklich, dann kaufe ich mir direkt ein µATX-Board und Gehäuse.
VonneX04.06.2020 12:06

Amazon ist nicht mitgezogen, CSV hat einen Restposten, der weg soll.wenn …Amazon ist nicht mitgezogen, CSV hat einen Restposten, der weg soll.wenn man NZXT mit z.B. Fractal Design vergleicht, geb ich Dir Recht. Persönlich hab ich auch eher eine Abneigung gegen NZXT, subjektiv gesehen. Der Airflow ist aber nicht so schlecht, wie er scheint - davon musste ich mich auch erstmal selber überzeugen. (ich schreibe Reviews)Das H400 ist schon lang aus der Produktion und das H510 hat fast doppeltes Volumen - also nicht wesentlich größer ist nicht wirklich richtig. Die Breite ist halt identisch - und das ist gut so, damit man halbwegs was verbauen kann, trotz ITX. ITX bedeutet ja nicht gleich Intel NUC-Größe. Hier muss man halt differenzieren.


Dass schon noch ein Größenunterschied besteht ist klar. Die Frage ist halt, ob der groß genug ist, um den ITX-Kompromiss in Kauf zu nehmen. Wenn man schon bereit ist, sich auf ein ITX-Board zu beschränken, geht es halt auch noch deutlich kompakter.
Aber das ist natürlich auch Geschmackssache.

Der Airflow ist sicherlich nicht komplett schlecht, aber eben auch nicht besonders gut. Ich hatte einige Zeit ein H500 und bin dann auf ein Fractal Design Define C umgestiegen, plötzlich war der PC im Schnitt 5-8 Grad Kühler (und das obwohl das Define C sogar schallgedämmt ist).
Habe das selbe Gehäuse in Weiß seit 4 Wochen im Einsatz. Den Pc habe ich selber zusammen gestellt und gebaut, ich habe keinerlei Probleme mit dem Tower beim Einbau gehabt, sowie das Kabelmanagment ist hier sehr gut möglich. Das einzige was mich ein klein wenig stört ist der Festplattenbereich. Hätte mich dort über ein Schiebefach, wo ich die HDD/SSD einfach einführen kann. Die HDD‘s liegen derzeit lose bei mir im Tower. Gibt aber Möglichkeiten diese zu befestigen, war nur zu faul

Durch die Große Glasfront kann man sein Equipment wunderbar beobachten beim spielen. Wer dort RGB Hardware verbaut wird auf seine Kosten kommen und eine Menge Freude haben im Dunkeln 😄

Wenn noch einer Fragen bzgl des Tower hat, kann er mir ja gern eine PN zukommen lassen
iXoDeZz04.06.2020 12:26

Dass schon noch ein Größenunterschied besteht ist klar. Die Frage ist h …Dass schon noch ein Größenunterschied besteht ist klar. Die Frage ist halt, ob der groß genug ist, um den ITX-Kompromiss in Kauf zu nehmen. Wenn man schon bereit ist, sich auf ein ITX-Board zu beschränken, geht es halt auch noch deutlich kompakter.Aber das ist natürlich auch Geschmackssache. Der Airflow ist sicherlich nicht komplett schlecht, aber eben auch nicht besonders gut. Ich hatte einige Zeit ein H500 und bin dann auf ein Fractal Design Define C umgestiegen, plötzlich war der PC im Schnitt 5-8 Grad Kühler (und das obwohl das Define C sogar schallgedämmt ist).


Bei mir stehen seit Jahren die restlichen Slots auf einem Mainboard frei.
Die Frage ist..wer kauft sich denn noch Zeug größer als ITX? Und wer ein passendes Gehäuse will das auch einen große Kühler unterbringt muss zu sowas hier greifen.

Kleine Gehäuse sind klasse, mittelgroße haben auch ihren Charme aber diese riesigen Tower will niemand mehr haben.
Hallo,

hier ist einer dieser Niemands und ich brauche viel Radiatorfläche und somit ein größeres Gehäuse.
BananenbrotProduction04.06.2020 12:43

Bei mir stehen seit Jahren die restlichen Slots auf einem Mainboard …Bei mir stehen seit Jahren die restlichen Slots auf einem Mainboard frei.Die Frage ist..wer kauft sich denn noch Zeug größer als ITX? Und wer ein passendes Gehäuse will das auch einen große Kühler unterbringt muss zu sowas hier greifen.Kleine Gehäuse sind klasse, mittelgroße haben auch ihren Charme aber diese riesigen Tower will niemand mehr haben.


"Riesigen Towern" kann ich auch nichts abgewinnen, aber es gibt ja auch gute und halbwegs kompakte ATX-Gehäuse (zB H500, Define C oder Pure Base 500).

Ich betrachte es halt aus einer anderen Perspektive: warum sollte man sich bei der Gehäuse- und Mainboard-Größe beschränken, wenn man genug Platz unterm Schreibtisch hat?

Ich verstehe grundsätzlich schon den Reiz an SFF-PCs, aber es gibt eben trotzdem gravierende Nachteile, insbesondere was die Ausstattung der Mainboards (PCIe-Slots, RAM-Bänke, M.2-Slots, SATA-Ports) und den Airflow angeht.
iXoDeZz04.06.2020 12:26

Dass schon noch ein Größenunterschied besteht ist klar. Die Frage ist h …Dass schon noch ein Größenunterschied besteht ist klar. Die Frage ist halt, ob der groß genug ist, um den ITX-Kompromiss in Kauf zu nehmen. Wenn man schon bereit ist, sich auf ein ITX-Board zu beschränken, geht es halt auch noch deutlich kompakter.Aber das ist natürlich auch Geschmackssache. Der Airflow ist sicherlich nicht komplett schlecht, aber eben auch nicht besonders gut. Ich hatte einige Zeit ein H500 und bin dann auf ein Fractal Design Define C umgestiegen, plötzlich war der PC im Schnitt 5-8 Grad Kühler (und das obwohl das Define C sogar schallgedämmt ist).



"geht deutlich kompatker" -> nicht, wenn man Fläche für Kühlung oder große Grafikkarten benötigt. Es gibt nicht umsonst ITX Gehäuse zwischen5 und 30L Inhalt. Wer keine Wasserkühlung einbauen will, benötigt keine 30L - deswegen gibt es kleinere ITX Cases und umgekehrt.

Ich hab das Define C Mini erst letztens wieder verbaut und ich empfand den Airflow nur marginal besser. Natürlich schneidet er immernoch besser ab, als bei dem H210 aber auf 5-8 grad bin ich definitiv nicht gekommen und ich habe strenge Testkriterien.26531240-GZhBZ.jpg
Schwachsinnig den ITX-Mainboard-Aufpreis zu zahlen und dann so ein Riesengehäuse! Für mich ist das ein sinnloses Produkt. Wenn ITX, dann richtig!
nie mehr ein case mit Lüftergitter im Deckel, da rieselt nur der Staub rein
VonneX04.06.2020 13:03

"geht deutlich kompatker" -> nicht, wenn man Fläche für Kühlung oder große …"geht deutlich kompatker" -> nicht, wenn man Fläche für Kühlung oder große Grafikkarten benötigt. Es gibt nicht umsonst ITX Gehäuse zwischen5 und 30L Inhalt. Wer keine Wasserkühlung einbauen will, benötigt keine 30L - deswegen gibt es kleinere ITX Cases und umgekehrt.Ich hab das Define C Mini erst letztens wieder verbaut und ich empfand den Airflow nur marginal besser. Natürlich schneidet er immernoch besser ab, als bei dem H210 aber auf 5-8 grad bin ich definitiv nicht gekommen und ich habe strenge Testkriterien.[Bild]


Er redet aber glaube ich vom normalen Define C, nicht vom Mini?
5-8 Grad kühler kann ich aber auch nicht wirklich glauben.
Hätten ja wunderbar die crucial ram sticks 32gb in rot für 135 zu gepasst
Das Gehäuse erinnert mich in dieser Farbgebung an einen Bausatz von Lego Technic.
Preis wieder hoch?
Habe die weiße Version im Einsatz und bin super zufrieden. Das Gehäuse hat zwar ein paar kleinere Fehler in der Lackierung, aber aufgrund eines Rabatts habe ich es trotzdem behalten.

Läuft auch unter Last flüsterleise (Ryzen 3600, Scythe Kotetsu, Gigabyte Aorus B450, RX5700 Red Dragon) und man benötigt, mit Ausnahme des Mainboards, keine speziellen ITX-Komponenten. Wobei eine wirkliche Einschränkung ist auch das Mainboard nicht. Wüsste auch nicht, wofür ich noch mehr PCIe Slots oder Features benötigen sollte.

Für das Zweit-Setup (R2600, Stock-Kühler, Asrock mATX, Asus RoG Strix RX570) habe ich ein H500 verbaut, welches deutlich größer/wuchtiger wirkt. Leider ist die GPU Schrott und macht trotz UV mehr Lärm als ein Fön. Air Flow ist schon wichtig, entscheidend sind aber mMn eher die Kühllösungen für Prozessor und insbesondere Grafikkarte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text