o2 DSL M/L Flex monatlich kündbar effektiv gratis für 4,5 Monate dank 110€ Auszahlung, keine Anschlussgebühr; Interessante Preise für einige Fritz!Boxen
-131°Abgelaufen

o2 DSL M/L Flex monatlich kündbar effektiv gratis für 4,5 Monate dank 110€ Auszahlung, keine Anschlussgebühr; Interessante Preise für einige Fritz!Boxen

28
eingestellt am 12. Aug 2017
o2 DSL L Flex
Bis zu 100/40
500GB Fair Use (2 Monate unlimited, 3ter Monate unter 500GB, sonst Drosselung auf 2 Mbit/s)
Keine Anschlussgebür
Allnet-Flat
Wahrscheinlich kostenloser Leihrouter
Erste 6 Monate 24,99€ danach 39,99€
Effektiv 4,5 Monate kostenlos dank 110€ Auszahlung
Eventuell mit junge Leute oder Kombivorteil kombinierbar
4 Wochen zum Monatsende kündbar, Auszahlung eventuell bei kürzerer Laufzeit als 3 Monaten gefährdet

o2 DSL M Flex
Bis zu 50/10
300GB Fair Use (2 Monate unlimited, 3ter Monate unter 500GB, sonst Drosselung auf 2 Mbit/s)
Keine Anschlussgebür
Allnet-Flat
Wahrscheinlich kostenloser Leihrouter
Erste 6 Monate 19,99€ danach 34,99€
Effektiv 4,5 Monate kostenlos dank 90€ Auszahlung
Eventuell mit junge Leute oder Kombivorteil kombinierbar
4 Wochen zum Monatsende kündbar, Auszahlung eventuell bei kürzerer Laufzeit als 3 Monaten gefährdet

Die Angebot bietet die Option eine FRITZ!Box (teilweise unter dem idealo-Preis) mitzunehmen:

AVM FRITZ!Box 3370 generalüberholt 39,99€
AVM FRITZ!Box 7360 generalüberholt 59,99€
AVM FRITZ!Box 7490 (neu) 149,99€, idealo: 188€
AVM FRITZ!Box 7560 (neu) 114,99€, idealo: 148,90€
AVM FRITZ!Box 7580 (neu) 177,99€, idealo: 220,50€
AVM FRITZ!Box 7590 (neu) 269,99€, idealo: 268,94€

Auch geignet als kostenlose Startrampe in günstige Wechslertarife (wenn man es nicht eilig hat).
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
O2 ist der letzte dreck
Schlechte unerreichbare Kundenbetreung. Die Antworten nicht mal auf E-Mails, die haben sogar den Kontakt über E-Mail abgeschafft.
Internet Drosselung.
Es mag günstig sein, aber empfehlenswert ist es nicht.
Nie mehr o2
28 Kommentare
Danke. Kommt rechtzeitig.
O2 ist der letzte dreck
Schlechte unerreichbare Kundenbetreung. Die Antworten nicht mal auf E-Mails, die haben sogar den Kontakt über E-Mail abgeschafft.
Internet Drosselung.
Es mag günstig sein, aber empfehlenswert ist es nicht.
Nie mehr o2
Kein Freebie!
Verfasser
NetteIdee12. Aug 2017

Kein Freebie!



Wenn man für 4 Monate DSL braucht schon, außerdem habe ich diesen Tag nicht selbst hinzugefügt.
Drosselung auf 2Mbit/s? Herrlich. Wäre nen Grund sofort wieder zu kündigen.
"Nach Überschreiten von 300 GB in drei aufeinander folgenden Monaten wird in allen Folgemonaten bei jedem erneuten Überschreiten von 300 GB reduziert auf max."
Da macht Streaming so richtig Spaß. Ich hab diesen Monat schon 385GB Traffic. Würde also mit heftigen 2Mbit/s weiter ins Netz gehen dürfen. In welchem Zeitalter leben die denn?
Viel zu teuer mit Drosselung. Über 2 Jahre (aber mit Bindung) sind sogar Telekom, Vodafone und 1&1 günstiger (siehe Verivox oder GMX).
o2 ist, wenn man auch nur ein kleines Problem hat, der letzte Saftladen. Telefonisch nicht erreichbar (letzten 3x 45 Minuten am Stück gewartet und dann hat der Mitarbeiter einfach aufgelegt), per Mail auch nicht erreichbar, der Chat ist ein Witz und im o2 Shop verweisen sie auf die Hotline. Wie soll man o2 also bei Problemen erreichen? Das wissen nur die selbst.
Ganz ehrlich: Finger weg. Lieber irgendwo 5€ mehr im Monat zahlen und wenigstens bekommt man Hilfe bei Problemen. Und Probleme bei einem DSL Anschluss heißt z.B. kein Internet oder kein Telefon haben. Das wünsche ich keinem o2 Kunden.
Icecold da O2
Hab die 3 Monate Anfang des Jahres gemacht und kann jedem raten es zu lassen.
War so ziemlich alles falsch. VDSL50 geschaltet statt bestellten und bezahlten! VDSL100. Monatliche Rechnungen von 300€ durch Rechnungsfehler, die man natürlich jedes mal per Einschreiben widerrufen muss...
Schade, O2 scheint ja nach den Erfahrungen hier auch ein ziemlicher Saftladen zu sein. Eigentlich wollte ich dort hin wechseln, da ich nach Jahrzehnten von Vodafone genug hab. Gibt‘s überhaupt ansatzweise akzeptable Läden? Der Telekom (oder generell Firmen, die sich gegen Netzneutralität einsetzen) will ich nach Möglichkeit nicht unbedingt mein Geld geben.
Avatar
GelöschterUser674894
Kein Freebie.
Ihr müsst aufpassen wenn ihr kündigt buchen die bei manchenfür einen Monat danach auch noch ab. Schon 2 mal passiert.

Ansich ist das Angebot aber gut.
Bearbeitet von: "gamer4all" 12. Aug 2017
Bei obocom wäre ich etwas vorsichtig, im letzten Deal hatte sich jemand beklagt, dass die die Vertragsunterlagen nicht zeitig genug bearbeitet hätten und es deshalb zu einer mehr als 6 Monate dauernden Anschlussunterbrechung kam. Offensichtlich wurden da gerade die Händlerprovisionen von O2 deutlich erhöht.
Warum so kalt????

Brauche für 6 - 7 Monate DSL. Und wollte aus diesem Grund zu o2, Service etc. Is nicht so wichtig.

Wichtig für mich:
- kurze Laufzeit
- min 6.000 - 20.000 Leitung
- preis is natürlich nicht unwichtig
Kleiner_Rabe12. Aug 2017

Schade, O2 scheint ja nach den Erfahrungen hier auch ein ziemlicher …Schade, O2 scheint ja nach den Erfahrungen hier auch ein ziemlicher Saftladen zu sein. Eigentlich wollte ich dort hin wechseln, da ich nach Jahrzehnten von Vodafone genug hab. Gibt‘s überhaupt ansatzweise akzeptable Läden? Der Telekom (oder generell Firmen, die sich gegen Netzneutralität einsetzen) will ich nach Möglichkeit nicht unbedingt mein Geld geben.


Hier kommen immer nur die Leute aus den Löchern gekrochen, welche Ärger mit o2 hatten. Man muss ja unbedingt sein Leid klagen. Wenn du bei den Telekom/Vodafone/ whatever Threads guckst, kommen auch da nur die jammernden Menschen aus ihren Löchern.

Wenn es für dich reichen sollte probiere es aus und sammle eigene Erfahrungen.
Für mich selber kommt es leider nicht in Frage, da die Gb Beschränkung bei uns massiv greifen würde.

Habe aber gerade 500 Mbit KD/Vodafone abgeschlossen, obwohl man, wenn man den Leuten hier glauben darf, auch das nicht tun sollte weil alles nur Scheiße ist.
Deshalb bin ich auch schon sehr auf meine erste Störung gespannt.
Bearbeitet von: "thomasd0405" 12. Aug 2017
Nie wieder den Dreck! Bin froh wenn der Vertrag endlich ausgelaufen ist.... Schrottige Hardware, mieser bis gar kein Kundenservice, schlechtes Internet usw.
Drosselung. Nein Danke. Vielleicht vor 10 Jahren war das verständlich, heute nicht mehr.
Stabil1112. Aug 2017

Drosselung. Nein Danke. Vielleicht vor 10 Jahren war das verständlich, …Drosselung. Nein Danke. Vielleicht vor 10 Jahren war das verständlich, heute nicht mehr.



ich kann mich an kein "Festpreis" Internet Angebot in Deutschland erinnern das eine Drosselung hatte
Leider ists wie in den meisten Internetforen usw, dass sich primär die Leute melden und die Probleme mit der jeweiligen Firma/Anbieter haben. Schaut man ins Vodafone/Telekom/1&1/whatever-Forum bietet sich das selbe Bild... Wer zufrieden ist hat ja auch keinen wirklichen Grund in irgend nem Forum zu schreiben ;-) Ich für meinen Teil bin schon seit Jahren bei O2 incl zweiter Umzüge mit Tarif- und Anschlussinhaberwechseln und hatte nur ein einziges Mal ein Problem und da traf die Schuld definitiv die Telekom da deren Techniker zum Anschluss freischalten einfach mal nicht aufgetaucht ist. Ansonsten kann ich mich absolut nicht beschweren. Die Internetausfälle in den ca 6 Jahren lassen sich an einer Hand abzählen und waren dann auch nur nachts und vermutlich normale Wartungsarbeiten.
Zum Argument, dass die Hardware nichts taugt kann ich nicht viel sagen da ich mir für einmalig 29,99 die Fritzbox zum Vertrag dazu geholt hatte. Aber wenigstens bietet O2 nen kostenlosen Router *mit Wlan* an, was nicht bei allen Anbietern der Falls ist (Telekomm und 1&1 nehmen z.b. glaub ich ne monatliche Gebühr für nen Wlan-Router). Auch die Telefonflatrate in *alle Netze* ist bei den anderen Anbietern kein Standard.
Ok die sogenannte Fair-Use-Mechanik (Drosselung) is n kleines Manko aber ich für meinen Teil komme mit den 300 GB hin. Und sollte ich tatsächlich mal zwei Monate hintereinander über die 300 GB gekommen sein wird im 3. Monat der Verbrauch halt bissl zurück gefahren... Es wird ja erst ab dem 3. Monat *in Folge* gedrosselt. Wie gesagt für mich überwiegten die anderen Vorteile gegenüber der Drosselungsgeschichte. Und wer jeden Monat über 300 GB Internetvolumen verbraucht ist wohl eher nicht mehr als "durchschnittlicher" Verbraucher zu bezeichnen denn der durchschnittliche Verbrauch liegt bei irgendwas um die 35 GB (je nach Quelle der Statistik) im Monat. Also sollten wohl *die meisten* mit den 300GB locker hinkommen. Und die "Sauger" und "Full-HD-Streamer" müssen sich halt woanders umgucken.
Wie sieht das mit Erstanschluß aus? Gibt es da Extra-Gebühren?
Verfasser
starbright12. Aug 2017

Wie sieht das mit Erstanschluß aus? Gibt es da Extra-Gebühren?


Das ist das gute an diesem Angebot, man kann es auch als kostenlose Startrampe zu anderen Anbietern sehen.
Bearbeitet von: "nudelesser20" 12. Aug 2017
tingeltangelbot112. Aug 2017

Router *mit Wlan* an, was nicht bei allen Anbietern der Falls ist …Router *mit Wlan* an, was nicht bei allen Anbietern der Falls ist (Telekomm und 1&1 nehmen z.b. glaub ich ne monatliche Gebühr für nen Wlan-Router).



das 1&1 modem kann per firmware update in eine Fritzbox 7412 gewandelt werden
​Genau, für Leute die sich mit sowas auskennen und auseinander setzen kein Problem aber ich schätze mal dass der Großteil der Internetnutzer eben keine Ahnung vom Router flashen usw hat. Somit ist Grundlage die, dass als "Umsonstgerät" erstmal ein Router ohne (bzw sogar mit absichtlich per Firmware funktionslos gemachtem) Wlan geliefert wird. Der offizielle Router
mit
Wlan kostet 2,99 €/Monat. Und da im Zeitalter von Smartphone und Tablet wohl die wenigsten auf Wlan verzichten wollen, wird mit solchen Tricksereien dem Kunden schon von vornherein unnötig Geld aus der Tasche gezogen. Andere Firmen hätten vielleicht das Wlan nicht
extra
deaktiviert und den Router somit absichtlich verschlechtert nur um dann zusätzlich zum normalen Tarif noch nen offiziell wlan-tauglichen Router für 2,99 €/Monat vermieten zu können.
Bearbeitet von: "tingeltangelbot1" 13. Aug 2017
tingeltangelbot112. Aug 2017

Leider ists wie in den meisten Internetforen usw, dass sich primär die …Leider ists wie in den meisten Internetforen usw, dass sich primär die Leute melden und die Probleme mit der jeweiligen Firma/Anbieter haben. Schaut man ins Vodafone/Telekom/1&1/whatever-Forum bietet sich das selbe Bild... Wer zufrieden ist hat ja auch keinen wirklichen Grund in irgend nem Forum zu schreiben ;-) Ich für meinen Teil bin schon seit Jahren bei O2 incl zweiter Umzüge mit Tarif- und Anschlussinhaberwechseln und hatte nur ein einziges Mal ein Problem und da traf die Schuld definitiv die Telekom da deren Techniker zum Anschluss freischalten einfach mal nicht aufgetaucht ist. Ansonsten kann ich mich absolut nicht beschweren. Die Internetausfälle in den ca 6 Jahren lassen sich an einer Hand abzählen und waren dann auch nur nachts und vermutlich normale Wartungsarbeiten. Zum Argument, dass die Hardware nichts taugt kann ich nicht viel sagen da ich mir für einmalig 29,99 die Fritzbox zum Vertrag dazu geholt hatte. Aber wenigstens bietet O2 nen kostenlosen Router *mit Wlan* an, was nicht bei allen Anbietern der Falls ist (Telekomm und 1&1 nehmen z.b. glaub ich ne monatliche Gebühr für nen Wlan-Router). Auch die Telefonflatrate in *alle Netze* ist bei den anderen Anbietern kein Standard. Ok die sogenannte Fair-Use-Mechanik (Drosselung) is n kleines Manko aber ich für meinen Teil komme mit den 300 GB hin. Und sollte ich tatsächlich mal zwei Monate hintereinander über die 300 GB gekommen sein wird im 3. Monat der Verbrauch halt bissl zurück gefahren... Es wird ja erst ab dem 3. Monat *in Folge* gedrosselt. Wie gesagt für mich überwiegten die anderen Vorteile gegenüber der Drosselungsgeschichte. Und wer jeden Monat über 300 GB Internetvolumen verbraucht ist wohl eher nicht mehr als "durchschnittlicher" Verbraucher zu bezeichnen denn der durchschnittliche Verbrauch liegt bei irgendwas um die 35 GB (je nach Quelle der Statistik) im Monat. Also sollten wohl *die meisten* mit den 300GB locker hinkommen. Und die "Sauger" und "Full-HD-Streamer" müssen sich halt woanders umgucken.


Es geht doch gar nicht darum, ob es mit einem Provider Probleme gibt, sondern wie der Provider damit umgeht. Und da ist o2 das allerletzte.
Alleine das es keine Support-E-Mail trotz Telemediagesetz gibt, sagt alles über diesen Laden aus.
Drossel ab 500GB ->Cold
-Drosselung geht gar nicht.
-deren Support ist wirklich mies.. Vodafuck aber leider auch nicht besser.
Die geben sich in dem Zusammenhang leider alle nichts... Auch die Telekom ist teilweise richtig mies was Support betrifft. Aber o2 toppt alle!
Kein Freebie, daher Cold!
Muss man eine Persokopie hinsenden?
Ich bin schon seit 5 Jahren bei O2:
-Der Support ist telefonisch schwer zu erreichen (45 Min muss man schon einplanen), aber wen wer ran geht, gehts sehr schnell und Lösungen sind sofort gefunden (z.B. neue Fritzbox) ohne dass man diskutieren muss.
-Nach einer Kündigung erhält man unschlagbare Preise und bleibt dann doch da
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text