138°
@OBI 470 Lumen LED E27 [BUNDESWEIT?] 4,99€ 37% off

@OBI 470 Lumen LED E27 [BUNDESWEIT?] 4,99€    37% off

Home & LivingObi Angebote

@OBI 470 Lumen LED E27 [BUNDESWEIT?] 4,99€ 37% off

Preis:Preis:Preis:4,99€
LED-Leuchtmittel, 7Watt, 2800K = warmweiss

30.000 Std. Lebensdauer

37% Ersparnis

War bei uns im Prospekt auf der letzten Seite unten rechts

Vergleich zu brauchbaren CHINALAMPEN kostet die Lampe so 1,50€ mehr. Dafür hat man aber 2 Jahre Garantie + keine Wartezeit. Vielleicht hat der ein oder andere von Euch ja noch einen OBI 10% Coupon rumliegen

24 Kommentare

Laut Fernsehwerbung solls auch eine geben, welche als Ersatz für 60W-Birnen geht. Preis soll ~ 9,90 sein. Ich werd mal vorbei schauen...

Ist doch ein genialer Preis

Diese LED entspricht 40 Watt
Beim Kuscheln OK :-)
zum Arbeiten zu dunkel..
Eine Liste der Verbrauchsdaten findet ihr hier:


Standard Wattage
(Lumen)
15W (120 lm)
25W (220 lm)
40W (415 lm)
60W (710 lm)
75W (930 lm)
100W (1340 lm)
Halogenlampe
Lumen (Watt)
217 lm (18W)
410 lm (28W)
702 lm (42W)
950 lm (52W)
1326 lm (70W)
Energiesparlampe
Lumen (Watt)
135 lm (3W)
229 lm (5W)
432 lm (12W)
741 lm (14W)
970 lm (18W)
1398 lm (23W)
LED-Lampe
Lumen (Watt)
136 lm (3W)
249 lm (6W)
470 lm (8W)
470 lm (12W)
806 lm (12W)*
*ab 2011 Quelle: Philips
hier die link-Adresse für:
"Benötigte Leistung um eine bestimmte Helligkeit zu erreichen" (Richtwerte)
konsumo.de/rat…tel

x

Nix mit 2 Jahren Garantie.

Hab mir mehrere E14 LEDs gekauft bei OBI Biberach.
Die ersten gingen bereits nach 1 Monat kaputt - Tausch Problemlos
die "restlichen" E14 LEDs gingen nach ca. 7 Monaten kaputt -> Kein Tausch, keine Einschicken -> jegliche Ablehnung eine Garantie/Gewährleistung.

Sei ein Verbrauchsmaterial.

Das war dann mein letzter Besuch beim OBI :-)
Da die LEDs noch nicht mal eine richtige Marke haben, brauche ich es erst gar nicht probieren einen Chinesische Firma anzuschreiben :-)....

Wie ist bitte die Lichtemperatur? Ich hoffe um 2700k rum. Aber meist sind LED'S bei über 3000. Damit eher für die Küche/Arbeitszimmer geeignet als für's Schlafzimmer

Gibt es auch was brauchbares mit E14 Fassung und Kerzenform? Gerne auch weniger Leuchtkraft. Habe ein 12er Kronleuchter!

arminsocio

Diese LED entspricht 40 WattBeim Kuscheln OK :-)zum Arbeiten zu dunkel..Eine Liste der Verbrauchsdaten findet ihr hier: Standard Wattage(Lumen)15W (120 lm)25W (220 lm)40W (415 lm)60W (710 lm)75W (930 lm)100W (1340 lm)HalogenlampeLumen (Watt)217 lm (18W)410 lm (28W)702 lm (42W)950 lm (52W)1326 lm (70W)EnergiesparlampeLumen (Watt)135 lm (3W)229 lm (5W)432 lm (12W)741 lm (14W)970 lm (18W)1398 lm (23W)LED-LampeLumen (Watt)136 lm (3W)249 lm (6W)470 lm (8W)470 lm (12W)806 lm (12W)**ab 2011 Quelle: Philipshier die link-Adresse für: "Benötigte Leistung um eine bestimmte Helligkeit zu erreichen" (Richtwerte)http://www.konsumo.de/ratgeber/255/Leuchtmittel



Deine LED-Angaben passen garnicht
chilitec.de/htm…tml

7W = um die 500lm sind ok, für größere Räume wäre natürlich ein 9W/700lm besser.

http://www.123recht.net/Garantiezeit-Leuchtmittel-__f144379.html

Da hast du dich wohl zu unrecht abwimmeln lassen.

happyhardcore

Nix mit 2 Jahren Garantie.Hab mir mehrere E14 LEDs gekauft bei OBI Biberach.Die ersten gingen bereits nach 1 Monat kaputt - Tausch Problemlosdie "restlichen" E14 LEDs gingen nach ca. 7 Monaten kaputt -> Kein Tausch, keine Einschicken -> jegliche Ablehnung eine Garantie/Gewährleistung.Sei ein Verbrauchsmaterial.Das war dann mein letzter Besuch beim OBI :-)Da die LEDs noch nicht mal eine richtige Marke haben, brauche ich es erst gar nicht probieren einen Chinesische Firma anzuschreiben :-)....

ja und nein.
Wie geschrieben - nach mehr als 6 Monaten redet sich der OBI raus :-)
Beiweislastumkehr bedeutet nach 6 Monaten -> ich als Käufer müsste beweisen, dass der Artikel bereits in den ersten 1 - 6 Monaten Mängel aufweist.
Wie soll ich das beweisen, wenn die LED im 7ten Monat einfach "ausgeht" ???

Fazit: wer im Baumarkt NoName Ware kauft ist selbst Schuld.
Nun hab ich Marken-LEDs (Toshiba, LG, Samsung...) Die Teile halten seit 2 Jahren ohne Ausfall - LG gibt z.B. 3 Jahre Herstellergarantie auf die LED....

Mann, waren es noch schöne Zeiten, als ich drei Hundertfünfziger an der Decke hingen hatte.

Und nun gibt es nix außer dieser hässliche LED-Funzel...

i.mer

Mann, waren es noch schöne Zeiten, als ich drei Hundertfünfziger an der Decke hingen hatte. Und nun gibt es nix außer dieser hässliche LED-Funzel...



Und schön warm war es damals, auch ohne Heitzung.

Kauf dir ne 2.5W (ist bei mir im Bad) - relativ düster, aber es langt - man muss sich nur daran gewöhnen

Im Schlafzimmer sicher sehr kuschelig dunkel - hu, ich seh das Bett nicht

happyhardcore

Fazit: wer im Baumarkt NoName Ware kauft ist selbst Schuld.Nun hab ich Marken-LEDs (Toshiba, LG, Samsung...) Die Teile halten seit 2 Jahren ohne Ausfall - LG gibt z.B. 3 Jahre Herstellergarantie auf die LED....



Naja, ich kaufe meine immer bei Ebay aber hier ausschließlich die Lux.pro.
Sehr gute Ware und dazu noch günstig, habe für meine offenen Deckenleuchte 10 Stk. 3W 12V GU5.3 vor 2 Jahren (35€inkls Versand) gekauft und nun noch 10 Stk. (25€ inkls.) vor ca. 3 Monaten für Einbaurahmen.
Bisher noch nicht einen einzigen Ausfall.
Und selbst wen die jedes Jahr kaputtgehen würden, würde mich das immer noch deutlich weniger kosten als wen ich Samsung oder LG usw. kaufen würde. Den die sind einfach nur heftig überteuert.

Ich habe alles durch, die China-Böller waren alle nach 1-3 Monaten hinüber da sich einzelne SMD-LED's selbst ausgelötet haben und lose im Gehäuse lagen. Von 5 Philips in Kerzenform sind 2 Stück in den ersten 8 Wochen gestorben, wurden aber von Philips kostenlos getauscht (die letzte aber dummerweise gegen ein anderes Modell mit anderer Optik). Die übrigen 3 halten jetzt schon 1 Jahr tapfer durch.

Nur die Osram die ich im ganzen Haus verteilt habe (E27/E14 und MR10) halten seit ca. 6 Monaten ohne einen einzigen Ausfall - sind leider die teuersten aber ich brauche mich auch nicht drüber ärgern. Die Ausstattung mit Osram's hat aber auch mal eben 700 Euro gekostet. Die mache ich jetzt gar nicht mehr aus, sonst spare ich die Anschaffungskosten ja nie mehr ein :-)

Berserkus

würde mich das immer noch deutlich weniger kosten als wen ich Samsung oder LG usw. kaufen würde. Den die sind einfach nur heftig überteuert.



Naja, eine nahezu flimmerfreie Toshiba mit ausgeglichener Farbwiedergabe ist die 20 Euro wert, und ewig halte tun die Markenfunzel auch.

Das Problem bei den billigen LED-Birnen ist das gleiche, wie bei den Sparlampen. Die Farbwiedergabe ist für den Arsch, der Blauanteil hoch, die Grünlücke groß. Dadurch ist das Licht ungemütlich, es sei denn, man hat das Doppelte an licht gegenüber dem, was mit Glüh-/Halogenlampen genug war.

Dimme ich eine Glühlampe herunter, so wird es zwar dunkel, aber das Licht wird auch roter und bleibt gemütlich. Mit ESL und LED wird's gruselig.
Selten eine LED schafft so etwas, wie die Kuschelstimmung, und die Chinaböller gehören ebenso wenig dazu, wie die "Markenware" von Osram (derselbe Crap, nur teurer).

Man kann nicht in 10 Jahren etwas umbiegen, was Jahrtausende lange Evolutionsvorgänge unter natürlichen Bedingungen (Sonnenlicht, Lagerfeuer) gebracht haben.

mugger

Kauf dir ne 2.5W (ist bei mir im Bad) - relativ düster, aber es langt - man muss sich nur daran gewöhnen ;)Im Schlafzimmer sicher sehr kuschelig dunkel - hu, ich seh das Bett nicht



Muss man das? Ich jedenfalls nicht. Das Bad wird bestimmt das letze Zimmer ohne Glühwendel sein, wenn überhaupt.

Momentan hängen drei 42er HV-Halogenkerzen über dem Spiegel. Macht bei 10X10 Minuten täglich (geschätzt) 20 Euro Kosten p.a.
So viel zieht übrigens auch der WLAN-Router, und den schaltet auch kaum einer nachts ab.

Wegen anderthalb Stunden Arbeit pro Jahr tue ich mir ganz bestimmt keine 2,5 Watt LED an. Schon mein "Surflicht" hinter dem Monitor hat das Doppelte an Leistung

i.mer

Naja, eine nahezu flimmerfreie Toshiba mit ausgeglichener Farbwiedergabe ist die 20 Euro wert, und ewig halte tun die Markenfunzel auch.



Lux.Pro ist eine Marke und wen die auch nur einen deiner Nachteile hätten, würde ich die 100% nicht kaufen oder nutzen!
Bitte nicht alles nur pauschalisiere, es gibt auch kleinere gute Marken und das Lidl/Aldi/Netto/Chinazeugs stellt Lux.pro locker in den Schatten ohne dabei deutlich teurer zu sein, der Preis liegt normal zwischen den Premiummarken und dem billigen Chinarotz. Allerdings gibts ab und am mal so Ebay WoW angebote, woher ich die 10stk für 25€ habe. Normal sind die 15€ teurer.

Berserkus

Bitte nicht alles nur pauschalisiere, es gibt auch kleinere gute Marken und das Lidl/Aldi/Netto/Chinazeugs stellt Lux.pro locker in den Schatten ohne dabei deutlich teurer zu sein



Hört sich doch gut an, werde die mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

Ich sage ja auch nicht, dass die Marken pauschal was gutes liefern. Von

Aber wenn ich z.B. in der Küche seit vielen Jahren eine Megaman ESL habe, die jeden Abend 20-30 mal angeschaltet wird, teils nur für 20-30 Sekunden, und abgesehen vom zunehmenden Spulenbrummen (hört man spät nachts, wenn alles ruhig ist) immer noch top ist, dann weiß ich, dass die knapp 20 Euro damals nicht umsonst waren.

Und was für mich vor zehn Jahre Megaman war, ist für mich heute eben Toshiba. Auf die ist eben Verlass.

Trotzdem hatte ich auch massig so billige Polen-ESL gehabt (in so gelben Schachteln, den Namen habe ich vergessen), die auch günstig und sehr gut waren und den ganzen Discounter-Mist in allen Belangen in den Schatten stellten.

Ich habe also nix gegen kleine Marken.

Von den Lux.pro gibt es einige Erfahrungsberichte von Explodierten Leuchtmitteln... zu lesen bei Amazon und das bei diversen 230 Volt Modellen.

DIe gibt bei Ebay in Auktionen für teilweise 1,90 das Stück, das sagt schon genug. Sowas kann nichts taugen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text