Obi: WLAN Steckdose mit ESP8266 - Alternative zu Sonoff S20
1839°Abgelaufen

Obi: WLAN Steckdose mit ESP8266 - Alternative zu Sonoff S20

237
eingestellt am 20. Feb 2018
In den Obi-Märkten gibt es derzeit eine WLAN-Steckdose, die mit Apps für iOS und Android steuerbar ist.

Das beste ist allerdings der verwendete Chip ESP8266, also der gleiche wie bei den bekannten S20 von Sonoff. Dadurch ist ein einfaches Flashen von alternativer Software wie Tasmota oder ESP Easy möglich.

Die S20 gibt es zwar des öfteren für knapp unter 9€, dann aber meist mit langer Lieferzeit aus China. Wenn meinen einen Obi in der Nähe hat also eine wirklich klasse Alternative!
Zusätzliche Info
10% Gutschein (Mindestbestellwert 59,00 €) nicht vergessen! (soventus: gratis Ebookfür 0€ bei Thalia etc. kaufen und im Anschluss gratis Gutschein auswählen (OBI... ) oder 5€ direkt Gutschein per Newsletter (ab 40€!) [5€ offline bzw. 5% online]

und shoop....
Lokal

Gruppen

Beste Kommentare
Obi Wlan Kenobi
man kann einen Fön anschließen und ihn von der Ferne an und aus machen zb wenn die alte ein Bad nimmt
Fläsch Gorden
Adobe Fläsch Pläer
237 Kommentare
Peter_ReicheltvjG24.02.2018 10:08

Scheint aber eine kostengünstige Alternative zu den Sonoff Dosen zu sein

Zehn-Euro-Steckdosen als "kostengünstige Alternative" zu Neun-Euro-Steckdosen?
ALC1000Expert24. Feb 2018

Kann jemand sagen ob man die original Firmware sichern kann und die Dosen …Kann jemand sagen ob man die original Firmware sichern kann und die Dosen wieder in den Auslieferungszustand bekommt?


Ich habe es gemacht. Aber nach zurückspielen die Steckdose kann sich nicht mehr in China anmelden.
inutile24.02.2018 11:43

Zehn-Euro-Steckdosen als "kostengünstige Alternative" zu …Zehn-Euro-Steckdosen als "kostengünstige Alternative" zu Neun-Euro-Steckdosen?



Zeit ist Geld. 4 Wochen auf das China Paket warten muss einberechnet werden.
In der Zeit hätte man schon produktiv sein können.
ALC1000Expert24.02.2018 11:51

Zeit ist Geld. 4 Wochen auf das China Paket warten muss einberechnet …Zeit ist Geld. 4 Wochen auf das China Paket warten muss einberechnet werden.In der Zeit hätte man schon produktiv sein können.


Auf dem Niveau musst Du echt nicht anfangen. Nein, Zeit ist kein Geld, und nein, solche WLAN-Steckdosen erwirtschaften nix, sind nicht produktivitätsfördernd, gehen sogar mit Folgekosten einher.

Interessant: mydealz.de/dea…723
Bearbeitet von: "inutile" 24. Feb 2018
jonaswei20. Feb 2018

Obi Wlan Kenobi


Haha, ich bin extra in die Kommentarsektion gekommen, ob das noch jemand gelesen hat
Bearbeitet von: "arnoseifert75" 24. Feb 2018
inutile24. Feb 2018

Auf dem Niveau musst Du echt nicht anfangen. Nein, Zeit ist kein Geld, …Auf dem Niveau musst Du echt nicht anfangen. Nein, Zeit ist kein Geld, und nein, solche WLAN-Steckdosen erwirtschaften nix, sind nicht produktivitätsfördernd, gehen sogar mit Folgekosten einher.Interessant: https://www.mydealz.de/deals/sonoffr-s20-eu-type-f-wlan-steckdose-1134723


Das kannst Du doch bitte jedem selbst überlassen welchen individuellen Mehrwert er in Form von Zugewinn an Bequemlichkeit, eingespartem Strom oder einfach nur Spaß am Hobby dadurch erzielt. Wenn ich zur Zeit Urlaub habe und dadurch Zeit habe mich damit im Detail zu beschäftigen ist es sehr wohl ein Gewinn das Teil sofort kaufen zu können.
^^ Brrr, schwafelst Du rum! Vielleicht hilft Bold bei Dir?

Nein, eine Zehn-Euro-Steckdose ist keine "kostengünstige Alternative" zu einer Neun-Euro-Steckdose, selbst wenn diese erst in vier Wochen verfügbar sein sollte.
drdonnie20. Feb 2018

Kompatibel mit Fritz?



Wenn deine Fritzbox WLAN unterstützt - ja
Hab mir auch mal ein paar geholt. Aufschrauben geht etwas stramm, löten eigentlich recht easy.
Hab per Arduino mal den Sketch aus der letzen CT etwas modifiziert und hochgeladen. Damit kann man per "http" Website den Status der Dose prüfen und sie schalten. Nicht wirklich praktikabel, aber zum testen reichts.

Im Vergleich zur Sonoff S20 sind die hier relativ globig.
Bearbeitet von: "mgx" 26. Feb 2018
Habe mich mal mit eigen Stromverbrauch der Geräte beschäftigt.
Hier die mit meinem AVM DECT 210 Adapter gemessenen Werte, je einmal nach 10 Minuten und einmal nach 60.

-Direkt nach dem ersten Einstecken-
max. 1,00 Watt
min. 0,85 Watt
1565780255-1519653653.jpg1998630790-1519653691.jpg
-Im eingeschalteten Zustand-
max. 1,64 Watt
min. 1,50 Watt
189620153-1519653775.jpg524610656-1519653793.jpg
-Im ausgeschalteten Zustand-
max. 0,64 Watt
min. 0,42 Watt
1176253655-1519653832.jpg2079328483-1519653844.jpg
Kann man diesen Stromverbrauch mit anderen ESP8266 flashes reduzieren? Sind mir zu hoch.

mgx26.02.2018 08:39

Hab mir auch mal ein paar geholt. Aufschrauben geht etwas stramm, löten …Hab mir auch mal ein paar geholt. Aufschrauben geht etwas stramm, löten eigentlich recht easy.Hab per Arduino mal den Sketch aus der letzen CT etwas modifiziert und hochgeladen. Damit kann man per "http" Website den Status der Dose prüfen und sie schalten. Nicht wirklich praktikabel, aber zum testen reichts.Im Vergleich zur Sonoff S20 sind die hier relativ globig.


Kannst du mir was zum Stromverbauch sagen bei deinem genutzten Sketch? Was treibt den Stromvernauch bei den Obi dingern so in die höhe? (Sie meinen Post oben)

Gruß HugoHugo
Bearbeitet von: "HugoHugo" 26. Feb 2018
HugoHugo26.02.2018 15:07

Kann man diesen Stromverbrauch mit anderen ESP8266 flashes reduzieren?


Stromverbrauch scheint bei Original-Software, Tasmota und espEasy nahezu identisch.

Man kann den esp8266 in den Sleep-Mode versetzen, bringt 0,1 bis evtl. 0,3W Einsparung.
z.B. in TASMOTA mit "Sleep 200"


HugoHugo26.02.2018 15:07

Was treibt den Stromvernauch bei den Obi dingern so in die höhe?


nicht optimaler Wirkungsgrad der Netzteilkomponenten -- wird als Wärme verbraten,
und für den eingeschalteten Zustand zusätzlich: das Relais (ist für 16A stärker ausgelegt und benötigt mehr Strom).

Gruß
ThXThX26.02.2018 20:57

Stromverbrauch scheint bei Original-Software, Tasmota und espEasy nahezu …Stromverbrauch scheint bei Original-Software, Tasmota und espEasy nahezu identisch.Man kann den esp8266 in den Sleep-Mode versetzen, bringt 0,1 bis evtl. 0,3W Einsparung.z.B. in TASMOTA mit "Sleep 200"nicht optimaler Wirkungsgrad der Netzteilkomponenten -- wird als Wärme verbraten,und für den eingeschalteten Zustand zusätzlich: das Relais (ist für 16A stärker ausgelegt und benötigt mehr Strom).Gruß


Hilft da selber sich die Komponenten zusammen zu suchen und zu flashen? Habe 7 ESP8266 hier rum liegen nur dachte mir lieber sowas fertig zu kaufen aufgrund des fertigen Gehäuses etc. Den letzten Status könnte man ja auch irgendwo auf nem FHEM-Server ablegen und so merken, statt immer aktiv zu fragen und die Reaktionszeit je darf eigentlich auch gerne auf 10 bis 15 Sekunden, zumindest für meine Anwendungsfälle. Meinst du das wären die richtigen Ansätze?

Gruß HugoHugo
Bearbeitet von: "HugoHugo" 27. Feb 2018
foorschtbar23.02.2018 16:59

Selten so einen Mist gelesen. Die Dinger lassen sich mit einem Y-Tape …Selten so einen Mist gelesen. Die Dinger lassen sich mit einem Y-Tape (Tri-Wing) Schraubendreher öffnen. Sollte jeder Bastler daheim haben. Wenn du den nicht hast, dann ist das hier die falsche Steckdose für dich. Drinnen sind die Pins eindeutig beschrifte und es lässt sich super einfach ein Stiftliste - vorzugsweise gewinkelt - anlöten. GPIO0 und GND brücken, mit FTDI-Adapter an die Arduino IDE und eigene SW drauf laden. Ich hatte noch welche, aber ein Sample-Code ist im Thread zu finden. Bis die erste fertig war, hat es bei mir ca. 2h gedauert. Alle weiter (habe 10 gekauft) waren in unter 20minuten geflash und in Homekit (Homebridge via Raspberry Pi Zero W) eingebunden Habe noch 433 MHz Receiver dran gelötet (gibt 3.3. und ~5V im Gerät). Können jetzt via Siri und auch über eine normale Fernbedienung für Funksteckdosen (für die Frau im Haushalt) bedient werden.



Welchen 433 MHz Receiver benutzt du da? Reicht da so ein 0815?
Hab euch mal meine ESP Easy Mega Config gescreenshottet: imgur.com/a/V…cEB

über MQTT lässt sich das ganze folgendermaßen steuern:

Schalten über "/ESPNAME/gpio/5" mit Payload 1 oder 0
State abfragen über "/ESPNAME/Relay/Value"
Relay kann außerdem über den Button getoggled werden ohne, dass ein anderer Befehl dazwischenfunkt.
Gibt es denn aktuell eine WLAN Steckdose, die sich von Hause aus per HTTP Request steuern lässt?
Ich habe zwar auch 2 Obis gekauft, aber mir liegt das löten nicht.
HugoHugo26. Feb 2018

Hilft da selber sich die Komponenten zusammen zu suchen und zu flashen?



Wenn dir der Aufwand nicht zu hoch ist, dann ja.
Der Stromverbrauch lässt sich durch gezielte Anpassung an deinen persönlichen Bedarf am besten optimieren
(gutes Netzteil, Toggle-Relais oder Solid State, Sleep-Mode, ...).

Andererseits liegen die meisten Sonoff z.B. schon im Bereich von ca. 0,3 - 0,9 Watt,
was meiner Meinung recht gute Werte sind (vermutlich 2 bis 3 Euro dann im Jahr).
whyte27. Feb 2018

Gibt es denn aktuell eine WLAN Steckdose, die sich von Hause aus per HTTP …Gibt es denn aktuell eine WLAN Steckdose, die sich von Hause aus per HTTP Request steuern lässt?Ich habe zwar auch 2 Obis gekauft, aber mir liegt das löten nicht.


Es ist wirklich kinder leicht und wenn es dir noch nicht liegt, kannst du damit üben
Ich habe mir für 1€ zehn Jumper Kabel gekauft und die Male-Seite abgeschnitten und an die Kontakte VCC, TX, TX, GND gelötet. ein Male-Jumperkabel habe ich noch an den GPIO00 gelötet. Diesen muss man kurz bevor man den USB Serial Wandler am PC ansteckt mit GND brücken - also einfach dranhalten, USB einstecken, 5 Sekunden warten und schon ist das Teil im Flash-Modus. Alles relativ einfach. Ich hab dann letztendlich die Tasmota Firmware genommen und nach den hier zu findenden Einstellungen konfiguriert und anschließend per MQTT in Fhem eingebunden.


Das Löten ist wirklich noch die kleinste Arbeit, ein passender Schraubenzieher sollte vorhanden (ist in jedem Spezial-Bit-Satz) sonst fängt's halt schon nervig an..


Die Dinger funktionieren jetzt sehr zuverlässig, der Empfang des WLAN Chips ist eher semi super, aber es funktioniert. 9,99€ kann man nix sagen, wenn ich mir anschauen, was die Homematic Stecker gekostet haben und wie groß die Dinger sind. Klacken dann halt aber auch nicht als ob man irgendwo anrennt, wenn man sie schaltet. Das machen die Obi-Teile auf jeden Fall..
Deleted
Bearbeitet von: "AndiiiHD" 9. Mär 2018
TeitesMars27.02.2018 05:33

Welchen 433 MHz Receiver benutzt du da? Reicht da so ein 0815?


0815 = XD-RF-5? Leider nicht so gut wie gehofft. Die mögen wohl keine Kondensatornetzteile in der nähe. Ich habe jetzt welche mit eigenem Quatz bestellt. RXB12 als Beispiel.
foorschtbar18.03.2018 13:09

0815 = XD-RF-5? Leider nicht so gut wie gehofft. Die mögen wohl keine …0815 = XD-RF-5? Leider nicht so gut wie gehofft. Die mögen wohl keine Kondensatornetzteile in der nähe. Ich habe jetzt welche mit eigenem Quatz bestellt. RXB12 als Beispiel.


Schade habe noch ½ Dutzend davon rumliegen.
TeitesMars18. Mär

Schade habe noch ½ Dutzend davon rumliegen.


Ich weiß was du meinst. Ich habe, als es nicht richtig funktioniert hat die Hoffnung gehabt das es an der Charge oder dem speziellen Typ liegt und dabei 25 Sender/Empfänger Pärchen bei mir gefunden
Jemand eine Anleitung zur hand?

Zu diesem obi Stecker ?;-)
Na dann eben mal 6 bestellt fehlt nur noch ein usb flasher welche. Empfehlt ihr?
songonicvor 3 h, 18 m

Na dann eben mal 6 bestellt fehlt nur noch ein usb flasher welche. …Na dann eben mal 6 bestellt fehlt nur noch ein usb flasher welche. Empfehlt ihr?


CP2102 USB-TTL Adapter (ca. 1,- EUR aus China) oder FTDI FT232RL (meist fake)

beide bei Amazon so ab 4, 5 EUR
Also im Prinzip Flasche ich darauf tastmato oder so ähnlich ;-) benötige dann aber noch eine Pi mit mqtt / homebridge damit ich wie HomeKit das steuern kann richtig ?

Gibt es da eine Anleitung wie ich da vor gehe?

Nach dem Flash ... ?
Welchen Speizal Schraubendreher brauch ich ?

amazon.de/Wol…rch

da der passende dabei?
Steakschenvor 21 h, 9 m

Welchen Speizal Schraubendreher brauch ich …Welchen Speizal Schraubendreher brauch ich ?https://www.amazon.de/Wolfcraft-1386000-Kombi-Sicherheitsbit-Box-3tlg/dp/B000P3BOCK/ref=sr_1_2?s=diy&ie=UTF8&qid=1523731066&sr=1-2&keywords=spezial+schraubendreher&dpID=41lTiPVVV2L&preST=_SX300_QL70_&dpSrc=srchda der passende dabei?


Ja den Bitkasten habe ich mir auch gekauft der passt.
top mal mitgenommen
foorschtbar23.02.2018 16:59

Selten so einen Mist gelesen. Die Dinger lassen sich mit einem Y-Tape …Selten so einen Mist gelesen. Die Dinger lassen sich mit einem Y-Tape (Tri-Wing) Schraubendreher öffnen. Sollte jeder Bastler daheim haben. Wenn du den nicht hast, dann ist das hier die falsche Steckdose für dich. Drinnen sind die Pins eindeutig beschrifte und es lässt sich super einfach ein Stiftliste - vorzugsweise gewinkelt - anlöten. GPIO0 und GND brücken, mit FTDI-Adapter an die Arduino IDE und eigene SW drauf laden. Ich hatte noch welche, aber ein Sample-Code ist im Thread zu finden. Bis die erste fertig war, hat es bei mir ca. 2h gedauert. Alle weiter (habe 10 gekauft) waren in unter 20minuten geflash und in Homekit (Homebridge via Raspberry Pi Zero W) eingebunden Habe noch 433 MHz Receiver dran gelötet (gibt 3.3. und ~5V im Gerät). Können jetzt via Siri und auch über eine normale Fernbedienung für Funksteckdosen (für die Frau im Haushalt) bedient werden.


Ich habe mittlerweile auch schon zwei Dosen mit Tasmota geflashed und in iobroker eingebunden. Läuft gut, Steuerung zusätzlich über Alexa.

würdest du mir bitte einen Tipp/Kurzanleitung schreiben wie du die Obi WLAN Dosen zusätzlich funkfähig bekommen hast?

Welchen Funkempfänger hast du verbaut und wie/wo in der Dose verkabelt?

Welche Funk Fernbedienung kannst du empfehlen?
gravis28.04.2018 09:38

Ich habe mittlerweile auch schon zwei Dosen mit Tasmota geflashed und in …Ich habe mittlerweile auch schon zwei Dosen mit Tasmota geflashed und in iobroker eingebunden. Läuft gut, Steuerung zusätzlich über Alexa.würdest du mir bitte einen Tipp/Kurzanleitung schreiben wie du die Obi WLAN Dosen zusätzlich funkfähig bekommen hast?Welchen Funkempfänger hast du verbaut und wie/wo in der Dose verkabelt?Welche Funk Fernbedienung kannst du empfehlen?


Habe RXB12 dran. Spannung gibts vom internen Netzteil und dann an einen freien GPIO vom ESP. Fernbedienung hatte ich schon von meinen Funksteckdosen die durch diese Lösung ersetzt wurden.
doctore20. Feb

Was für eine nix aussagende Antwort. Der einzige Nutzen den ich hier sehe …Was für eine nix aussagende Antwort. Der einzige Nutzen den ich hier sehe ist eine stehlampe oder ähnliches über wlan anzusteuern. Was habt ihr denn sonst so zuhause in einer Steckdose was man per WLAN einschalten können müsste



Ich nutze es z.B. im Wohnzimmer für die Technik, um sämtlichen Standby-Verbraucher abzuschalten - Xbox, Wii, Fernseher, AV-Verstärker, Netzwerk-Switch und was da noch dranhängt.

Klar, dass der Sonoff auch einen Stromverbrauch hat, aber im Verhältnis rechnet es sich.
gravis28. Apr

Ich habe mittlerweile auch schon zwei Dosen mit Tasmota geflashed und in …Ich habe mittlerweile auch schon zwei Dosen mit Tasmota geflashed und in iobroker eingebunden. Läuft gut, Steuerung zusätzlich über Alexa.würdest du mir bitte einen Tipp/Kurzanleitung schreiben wie du die Obi WLAN Dosen zusätzlich funkfähig bekommen hast?Welchen Funkempfänger hast du verbaut und wie/wo in der Dose verkabelt?Welche Funk Fernbedienung kannst du empfehlen?


Hi, wie hast du die Steckdosen in den Flashmodus bekommen? Genau wie bei den S20 Taste gedrückt halten, Strom auf den USB Programmer geben und nach einer Sekunde los lassen?
Du brauchst nur GND und GPIO0 z.B. mit einem Mainboard Jumper zu brücken. In folgendem Forum ist das ganz gut beschrieben.

forum.iobroker.net/vie…125
foorschtbar05.05.2018 22:46

Habe RXB12 dran. Spannung gibts vom internen Netzteil und dann an einen …Habe RXB12 dran. Spannung gibts vom internen Netzteil und dann an einen freien GPIO vom ESP. Fernbedienung hatte ich schon von meinen Funksteckdosen die durch diese Lösung ersetzt wurden.


Gute Idee. Ich hab mir jetzt mal ein paar RXB12 Module bestellt. Welchen GPIO hast du dafür genutzt? Und wo genau die Spannung abgegriffen?
Hast du auch als Firmware Tasmota geflashed oder eine eigene?

Könntest du bitte vielleicht mal ein Referenz Foto deiner Umgebauten Dose machen?

Funk Fernbedienung, von meiner alten Dosen, hab ich auch noch mit vier Knöpfen. Die nächste spannende Frage ist natürlich wie ich den RXB12 nach dem Einbau daran anlerne?
gravis24. Mai

Gute Idee. Ich hab mir jetzt mal ein paar RXB12 Module bestellt. Welchen …Gute Idee. Ich hab mir jetzt mal ein paar RXB12 Module bestellt. Welchen GPIO hast du dafür genutzt? Und wo genau die Spannung abgegriffen? Hast du auch als Firmware Tasmota geflashed oder eine eigene?Könntest du bitte vielleicht mal ein Referenz Foto deiner Umgebauten Dose machen?Funk Fernbedienung, von meiner alten Dosen, hab ich auch noch mit vier Knöpfen. Die nächste spannende Frage ist natürlich wie ich den RXB12 nach dem Einbau daran anlerne?


Habe ne eigene Firmware geschrieben und entsprechend den Fernbedienungscode verarbeitet. Keine Ahnung ob Tasmota das kann, kenne ich nicht.

17541669-7Fxz8.jpg
17541669-5OdE9.jpg
inutile24. Feb 2018

Zehn-Euro-Steckdosen als "kostengünstige Alternative" zu …Zehn-Euro-Steckdosen als "kostengünstige Alternative" zu Neun-Euro-Steckdosen?


Ja, hat er doch gesagt. :/
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text