431°
ABGELAUFEN
Oculus Rift (Amazon.co.uk)

Oculus Rift (Amazon.co.uk)

ElektronikAmazon UK Angebote

Oculus Rift (Amazon.co.uk)

Preis:Preis:Preis:640€
Zum DealZum DealZum Deal
Diese kann ja vorbestellt werden. bei Mediamarkt und Saturn kostet diese 699EUR. Bei Amazon.co.uk kann man diese für etwa 640EUR vorbestellen. Keine Riesenersparnis, dennoch ein guter Preis für die Oculus.
3 Dinge sind hierbei zu beachten:
1. KK benötigt
2. Currency Converter kann nicht verwendet werden (z.B. um den günstigen EUR/GBP Kurs zu fixieren), da der Vorbestell-Zeitraum zu groß ist.
3. ein gewisses Restrisiko besteht, da der Preis (inkl. Umrechnung) erst bei Versand fixiert wird.

Der Preis müsste ungefähr (bei keiner Exit vom Brexit Entscheidung) bei Lieferung 640EUR entsprechen.

37 Kommentare

Systemvoraussetzungen:
Grafikkarte: NVIDIA GTX 970 / AMD R9 290 oder besser,
CPU: Intel Core i5-4590 oder besser,
RAM: mindesten 8GB,
Anschlüsse: HDMI 1.3 Videoanschluss, 3x USB 3.0 und 1x USB 2.0

This item will be released on September 20, 2016.

erst ab 20.9

miror

This item will be released on September 20, 2016. erst ab 20.9


Ja, das ist der offizielle Europstart Verkaufstermin siehe Punkt 3 der Anmerkung.

Nicht schlecht. Mal sehen wie doch das pfund entwickelt.

Hot, schonmal ein guter Anfang

3. ein gewisses Restrisiko besteht, da der Preis (inkl. Umrechnung) erst bei Versand fixiert wird.

Haben die nicht auch die "Tiefpreisgarantie"?
Sprich wenn's teurer wird zahlst trotzdem nicht mehr aber wenn's günstiger wird zahlst nur den niedrigeren Preis?
Dann wäre ja "nur" noch der Pfundkurs die wechselnde Konstante. Wer meint, dass der Kurs wieder steigt kann ja direkt bei Amazon in Euro bezahlen. Mit Glück ist der aktuelle Amazon-Wechselkurs dann niedriger als der offizielle Kurs zum Release.
Aber das ist halt Glückssache ^^

Viel Geld dennoch , ich warte nochmal ab :-)

Sehr gut....mein PC erfüllt die Mindestvoraussetzungen nicht.

Totgeburt aka Minidisc

Ich würde die Vive bevorzugen, scheint das bessere Gesamtpaket zu bieten.. Aber hey, ich habe noch keine von beiden überhaupt ausprobiert

heiner030

Totgeburt aka Minidisc


Du meinst aber speziell das Produkt und nicht VR als Medium oder?
Denke auch, dass es HTC und Valve besser gemacht haben.

Vom Bild her finde ich die Rift trotz der etwas niedrigeren Auflösung besser. Bei der Steuerung finde ich die HTC Vive besser. Kommt aber auch auf die Spiele an die man spielt.

Ich hab vor paar Monaten 599$ + Steuer bezahlt.

Dank Facebook leider unbrauchbar

HTC Vive > Oculus Rift

heiner030

Totgeburt aka Minidisc



​Konzept. braucht kein Mensch in Wohnzimmer

Habe ich heute in Köln testen können. Wirklich beeindruckend die Technik. Die notwendige PC Ausstattung ist aber leider nicht ohne..

Ist doch der gleiche Müll wie 3D Fernseher


Verstehe ich nicht. Die genannten Anforderungen entsprechen einem mittelmäßig ausgestatteten Gaming PC, Stand heute vielleicht mit einer etwas stärkeren Grafikkarte aber dank rx480, oder gtx1060 ist bei Upgrade doch alles gut? gut, das du keinen Q6xxx Prozessor haben solltest ist natürlich bei einem aktuellen Gerät klar.

Bearbeitet von: "RaZe0815" 25. August

heiner030

Totgeburt aka Minidisc



​Die Minidisc hätte sich wesentlich besser durch gesetzt, wenn Sony als Lizenzinhaber die Dinger nicht so frech teuer gemacht hätte. Ich habe die Dinger geliebt, ebenso wie meinen sauteuren Minidiskplayer damals...


naja 800€ für so ein System ist jetzt auch nicht sooo viel... nächstes Jahr wenn AMD mit Vega kommt fallen die Preise bei Grafikkarten noch mal und AMD CPUs kommen dann auch noch und dann fallen die Preise bei den CPUs, Motherboards und CPU Kühlern auch noch mal, dabei ist es auch wumpe ob AMD nun besser, oder schlechter ist, die Konkurrenz am Hardware Markt lässt die Preise immer fallen


häää, beide haben eine Auflösung von 1080 × 1200 Pixel pro Auge, also beide eine Gesamt Auflösung von 2160×1200 O-o

Bearbeitet von: "Evilgod" 25. August

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text