Oculus Rift (inkl. Xbox One Controller) für 499€ versandkostenfrei [Saturn + Amazon]
1113°Abgelaufen

Oculus Rift (inkl. Xbox One Controller) für 499€ versandkostenfrei [Saturn + Amazon]

Deal-Jäger 74
Deal-Jäger
eingestellt am 23. Aprheiß seit 23. Apr
Moin.

Bei Saturn erhaltet ihr die Oculus Rift für 499€ versandkostenfrei.

Das Angebot ist auch über Ebay und über Amazon verfügbar.


Auflösung: 2x 1080x1200 (1080x1200 pro Auge) • Sichtfeld: gemessen: 84° (horizontal) • Bildwiederholfrequenz: 90Hz • Pixeldichte: 456ppi • Tracking (intern): Gyroskop, Beschleunigungssensor, Magnetometer • Tracking (extern): Infrarot • Schnittstellen: 1x HDMI 1.3, 2x USB 3.0, 1x USB 2.0 • Gewicht: 470g • Besonderheiten: 3D-fähig, IPD-Anpassung (58-72mm), integrierte Kopfhörer (abnehmbar)

Test: heise.de/new…tml

Video:

Beste Kommentare

Frogmanvor 9 m

Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn …Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn man bereits einen 4K Monitor oder so wie bei mir 3x 1440p mit je 27" vor sich hat, ist die Auflösung einfach unterirdisch. Da hilft auch die "immersion" nicht. Aber klar, es gibt Spieler die das weniger stört. Ich empfehle jedem der sich sowas kaufen will, TESTET es zuvor mal. In meinem Bekanntenkreis hat mittlerweile keiner mehr eine Oculus, sind alle wieder auf 3x Monitore umgestiegen.

VR mit einem 0815 Monitor zu vergleichen ist jawohl nicht dein Ernst Ich dachte du nennst mir jetzt 4K VR Alternativen....
OLED 4K TV mit Premium HDR hab ich auch, aber das feeling ist eben nicht wie bei VR!
Bearbeitet von: "M3GAV0LT" 23. Apr

Moderator

Frogmanvor 8 m

Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn …Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn man bereits einen 4K Monitor oder so wie bei mir 3x 1440p mit je 27" vor sich hat, ist die Auflösung einfach unterirdisch. Da hilft auch die "immersion" nicht. Aber klar gibt Spieler die das weniger stört. Aber ich empfehle jedem der sich sowas kaufen will, TESTET es zuvor mal. In meinem Bekanntenkreis hat mittlerweile keiner mehr eine Oculus, sind alle wieder auf 3x Monitore umgestiegen.


Bei mir kaufen sich alle eine Vive, weil selbst die größten Skeptiker vom Roomscale total überwältigt wurden (was ja nun auch mit der Rift möglich ist, Zusatzkäufe vorausgesetzt). Aber wenn man einfach nur auf seinem Schreibtischstuhl sitzen will, kann ich das durchaus verstehen.
Erst Roomscale macht VR zu einem echten Erlebnis, bei dem die Auflösung total in den Hintergrund rückt. Spiele im Sitzen nutze ich fast überhaupt nicht, auch wenn Rennsimulationen mit dem Lenkrad schon mal ganz nett sind.
74 Kommentare

Hätte ich nen PC der VR drauf hätte, würde ich es mir direkt holen 😣

Moderator

Auch auf Amazon: amazon.de/dp/…HRG
Wenn man für ordentliches Roomscale mit Touch nicht mindestens drei Sensoren im Raum verteilen müsste, würde ich sie fast ausprobieren. Aber die Vive tut es auch.

Verfasser Deal-Jäger

XadaXvor 2 m

Auch auf Amazon: https://www.amazon.de/dp/B00ZFOGHRGWenn man für …Auch auf Amazon: https://www.amazon.de/dp/B00ZFOGHRGWenn man für ordentliches Roomscale mit Touch nicht mindestens drei Sensoren im Raum verteilen müsste, würde ich sie fast ausprobieren. Aber die Vive tut es auch.


Danke für den Hinweis

Das Problem ist, wenn man 4K gewohnt ist sieht aus unzumutbar aus. Hatte selbst ein DK2 und die Auflösung ist dermassen unzumutbar....

Hot...

Frogmanvor 2 m

Das Problem ist, wenn man 4K gewohnt ist sieht aus unzumutbar aus. Hatte …Das Problem ist, wenn man 4K gewohnt ist sieht aus unzumutbar aus. Hatte selbst ein DK2 und die Auflösung ist dermassen unzumutbar....

Welche 4K Alternativen gibt es denn?

Warehouse Deals ab 444,11€ - schon verlockend...

Frogmanvor 9 m

Das Problem ist, wenn man 4K gewohnt ist sieht aus unzumutbar aus. Hatte …Das Problem ist, wenn man 4K gewohnt ist sieht aus unzumutbar aus. Hatte selbst ein DK2 und die Auflösung ist dermassen unzumutbar....

Ja die Auflösung ist wirklich ein Problem, dennoch überwiegt für mich aktuell (gerade bei Rennsimulationen) das VR Gefühl

nOerkHvor 10 m

Ja die Auflösung ist wirklich ein Problem, dennoch überwiegt für mich ak …Ja die Auflösung ist wirklich ein Problem, dennoch überwiegt für mich aktuell (gerade bei Rennsimulationen) das VR Gefühl


Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn man bereits einen 4K Monitor oder so wie bei mir 3x 1440p mit je 27" vor sich hat, ist die Auflösung einfach unterirdisch. Da hilft auch die "immersion" nicht.
Aber klar, es gibt Spieler die das weniger stört. Ich empfehle jedem der sich sowas kaufen will, TESTET es zuvor mal. In meinem Bekanntenkreis hat mittlerweile keiner mehr eine Oculus, sind alle wieder auf 3x Monitore umgestiegen.
Bearbeitet von: "Frogman" 23. Apr

Frogmanvor 9 m

Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn …Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn man bereits einen 4K Monitor oder so wie bei mir 3x 1440p mit je 27" vor sich hat, ist die Auflösung einfach unterirdisch. Da hilft auch die "immersion" nicht. Aber klar, es gibt Spieler die das weniger stört. Ich empfehle jedem der sich sowas kaufen will, TESTET es zuvor mal. In meinem Bekanntenkreis hat mittlerweile keiner mehr eine Oculus, sind alle wieder auf 3x Monitore umgestiegen.

VR mit einem 0815 Monitor zu vergleichen ist jawohl nicht dein Ernst Ich dachte du nennst mir jetzt 4K VR Alternativen....
OLED 4K TV mit Premium HDR hab ich auch, aber das feeling ist eben nicht wie bei VR!
Bearbeitet von: "M3GAV0LT" 23. Apr

Moderator

Frogmanvor 8 m

Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn …Rennen hab ich nur kurz getestet, das war recht lustig. Aber dennoch, wenn man bereits einen 4K Monitor oder so wie bei mir 3x 1440p mit je 27" vor sich hat, ist die Auflösung einfach unterirdisch. Da hilft auch die "immersion" nicht. Aber klar gibt Spieler die das weniger stört. Aber ich empfehle jedem der sich sowas kaufen will, TESTET es zuvor mal. In meinem Bekanntenkreis hat mittlerweile keiner mehr eine Oculus, sind alle wieder auf 3x Monitore umgestiegen.


Bei mir kaufen sich alle eine Vive, weil selbst die größten Skeptiker vom Roomscale total überwältigt wurden (was ja nun auch mit der Rift möglich ist, Zusatzkäufe vorausgesetzt). Aber wenn man einfach nur auf seinem Schreibtischstuhl sitzen will, kann ich das durchaus verstehen.
Erst Roomscale macht VR zu einem echten Erlebnis, bei dem die Auflösung total in den Hintergrund rückt. Spiele im Sitzen nutze ich fast überhaupt nicht, auch wenn Rennsimulationen mit dem Lenkrad schon mal ganz nett sind.

luckys tale ist doch gratis

Und ich habe auch noch Gutscheine.... Ist schon sehr verlockend.

XadaXvor 1 h, 45 m

Bei mir kaufen sich alle eine Vive, weil selbst die größten Skeptiker vom R …Bei mir kaufen sich alle eine Vive, weil selbst die größten Skeptiker vom Roomscale total überwältigt wurden (was ja nun auch mit der Rift möglich ist, Zusatzkäufe vorausgesetzt). Aber wenn man einfach nur auf seinem Schreibtischstuhl sitzen will, kann ich das durchaus verstehen.Erst Roomscale macht VR zu einem echten Erlebnis, bei dem die Auflösung total in den Hintergrund rückt. Spiele im Sitzen nutze ich fast überhaupt nicht, auch wenn Rennsimulationen mit dem Lenkrad schon mal ganz nett sind.


Ja, Roomscale ist geil, aber man braucht dafür die entsprechenden Spiele. Und genau das ist das Problem. Wie gesagt, probiert es einige male aus. Ich habe eine eigene Männerhöhle und hatte ein komplettes Roomscale Setup mit 3 Kameras. War es cool? Ja, aber bis auf einige wenige Entwickleranwendungen hätte ich es für nichts nutzen können. Es gibt keine vernünftigen Triple A Game Titel die darauf wirklich toll zu spielen will. Pavlov, Holopoint und die Universe Sandbox waren noch am lustigsten.
Bei mir hielt sich der Invest in Grenzen, nur denke ich grad an die Leute die keinen 10 Kerner mit 2x Titan X (P) rumstehen haben.....selbst bei meinem Setup kam ich teilweise an die Grenzen.
VR ist in meinen Augen ne Spielerei weil der Aufwand immer noch hoch ist. Man braucht optimalerweise einen eigenen Raum und eine ordentliche Rig. Dann kann man darüber nachdenken in VR zu investieren. Wer aber irgendwelche AAA Titel spielen will, hat die falsche Vorstellung von VR.

Kleines Beispiel: spielt mal ein normales Game (BF1 etc.)...da erkennt man, dass die non-native Games beinahe unbrauchbar sind. Ohne erweiterte Geometrie fehlt der Tiefeneffekt, von Dingen wie der Bewegungsgeschwindigkeit, des Headtracking etc. gar nicht zu sprechen.

Moderator

VR soll ja auch nicht das klassische Spielen von AAA-Titeln ersetzen. Wieso nicht einfach beides? Wer das Geld für drei gute Monitore hat, der wird sich die VR-Brille auch noch leisten können.
Es ist sicherlich noch nichts für den Mainstream, aber Enthusiasten können schon sehr viel Spaß damit haben. Auf jeden Fall hat man mit so etwas DAS Highlight für jeden Besuch Zuhause.

Hat die rift mittlerweile die motion sickness Sache im Griff? HTC soll da besser sein. Evtl. alles vom Anwender abhängig

Auf Cebit getestet, mir ist die dpi noch deutlich zu niedrig. Ich sehe die Pixel permanent wenn die displays mir direkt vor den Augen hängen. Im Gegensatz zu vielen anderen hatte ich auch nicht die Aha Momente in Achterbahnen etc. also zumindest nie so stark das ich denke ich muss mich festhalten

XadaXvor 7 m

VR soll ja auch nicht das klassische Spielen von AAA-Titeln ersetzen. …VR soll ja auch nicht das klassische Spielen von AAA-Titeln ersetzen. Wieso nicht einfach beides? Wer das Geld für drei gute Monitore hat, der wird sich die VR-Brille auch noch leisten können. Es ist sicherlich noch nichts für den Mainstream, aber Enthusiasten können schon sehr viel Spaß damit haben. Auf jeden Fall hat man mit so etwas DAS Highlight für jeden Besuch Zuhause.


Exakt - beides kann ich mir gut vorstellen....wer denn die Zeit dafür hat. Ich habe kaum Zeit 2h BF1 in der Woche zu zocken, genau darum ging die DK2 auch wieder weg.
Aber in meinen Gesprächen hat sich meistens raus gestellt, dass die Vorstellung von VR ist, dass es einfach eine andere Art der Darstellung ist, spich, man spielt die geilen AAA Titel die man kennt, aber halt in VR. Und genau das ist es eben nicht.
Und wenn man die Demos und die Sanboxes 2 Wochen lang gezockt hat und man merkt, dass es kaum vernünftige Games gibt, dann stellt sich die Ernüchterung ein.
Darum nochmals: TESTET es bevor ihr sowas kauft.

rookyrookvor 6 m

Hat die rift mittlerweile die motion sickness Sache im Griff? HTC soll da …Hat die rift mittlerweile die motion sickness Sache im Griff? HTC soll da besser sein. Evtl. alles vom Anwender abhängig


Beim Vive kam mir die Latenz besser vor. Ansonsten fand ich das Oculus angenehmer. Auflösung ist bei beiden grottenschlecht. Sieht halt alles pixelig aus...ist aber meistens egal weil die Games selbst ne miese Grafik haben. Motion Sickness hatte ich bei BF1 massiv, bei native Games seltener.

Frogmanvor 2 h, 18 m

Das Problem ist, wenn man 4K gewohnt ist sieht aus unzumutbar aus. Hatte …Das Problem ist, wenn man 4K gewohnt ist sieht aus unzumutbar aus. Hatte selbst ein DK2 und die Auflösung ist dermassen unzumutbar....


Kann ich bestätigen. Zusätzlich war ich auch vom Tragekomfort nicht wirklich überzeugt, nach einer Stunde drückt es ordentlich.

480p auflösung. Welcome back!

Ich bin auch einen 4k Monitor gewohnt und vr macht mir trotzdem sehr viel Spaß... Immer diese Verallgemeinerungen...
Bearbeitet von: "Rarosch" 23. Apr

DK2 hat nichts mit der aktuellen Verkaufsversion zu tun. Wer bisher nur die DK2 kennt sollte sich die richtige zumindest einmal aufsetzen.

So als Tip, ich hab hier eine Hololens rumliegen. Die ist richtig geil, da kann VR komplett einpacken. Klar, komplett anderer Anwendungsfalls, aber wahnsinn, die Umsetzung ist so unglaublich gut gemacht. Das beschränkte Sichtfeld für die augmented Elemente ist noch ein Problem aber davon abgesehen ist die Umsetzung einfach bombastisch.
Aber auch hier hat man ein ähnliches Problem...Content fehlt.

Habe auch einen leistungsstarken PC und die 500€ für VR hätte ich auch übrig. Ohne AA Titel sehe ich darin aber keinen Sinn. Ein paar Demos, Bürosimulatoren o. ä. dafür ist mir meine Zeit zu schade. Traurig, dass die VR Wiederauferstehung in den Sand gesetzt wurde, weil kein Hersteller qualitativ hochwertige Spiele im blick hatte.

Das Ding wird ja langsam verramscht

Gut gut, nicht mehr lange und ich sehe ein was für die VR-Spielerei springen zu lassen

Hab die Kombination aus Rift + Touch Controller seit Januar. Anfangs ist das ganze absolut überwältigend. Und Spiele wie Elite: Dangerous überzeugen mit Oculus wirklich auf ganzer Linie.

Grade Multiplayer-Titel wie “RecRoom” sind mal eine sehr angenehme Abwechslung, aber leider hört es dann auch schon auf: Die meisten Spiele sind einfach nur billige 0815-RailShooter. Hochwertige Software findet man nur selten oder zu teils überzogenen Preisen.

Zuletzt kommt bei der Oculus hinzu, dass das Konzept nicht wirklich durchdacht wirkt. Man kann zwei Sensoren verwenden für Room-Scale, aber funktioniert es eher dürftig. D.h. man muss noch USB 3.0 Verlängerungskabel als ersten Schritt kaufen. Dann merkt man, dass man mindestens 3 USB 3.0 Anschlüsse belegt – was generell bei anständigen Mainboards kein Problem Ist, aber selbst bei 150 Euro Mainboards kann es dann zu Problemen kommen, wenn die komplette Bandbreite über einen Controller laufen – also am besten direkt noch ne PCIe USB Karte kaufen. Dann merkt man: Für Roomscale sind die Kabel des Headsets zu kurz und man kauft sich am besten noch eine dritte Kamera.

Am Ende hat man überall Kabel liegen die zum Controller verlaufen (weil es ja Kameras sind). Grauenhaft.

Das Headset der Oculus ist wirklich top und auch die Touch Controller sind viel besser als von der Vive. Aber: Die Vive ist einfach so viel weniger Rumgemurksel. Zwei Stationen im Raum anbringen mit abnehmbaren Stromkabeln und nur ein (sehr langes) Kabel vom Headset zum PC bzw. zur beiliegenden Station. Man merkt einfach dass Roomscale bei der Oculus erst später kam. Erhofft euch kein Plug & Play damit wir bei der PSVR. Und auch Roomscale erfordert ne Menge Geduld insofern man keine drei Kameras hat (was nach wie vor experimentell ist).

PS: Meine Oculus staubt nach einem Monat Nutzung eigentlich nur rum.

Immatoll2vor 29 m

Hab die Kombination aus Rift + Touch Controller seit Januar. Anfangs ist …Hab die Kombination aus Rift + Touch Controller seit Januar. Anfangs ist das ganze absolut überwältigend. Und Spiele wie Elite: Dangerous überzeugen mit Oculus wirklich auf ganzer Linie.Grade Multiplayer-Titel wie “RecRoom” sind mal eine sehr angenehme Abwechslung, aber leider hört es dann auch schon auf: Die meisten Spiele sind einfach nur billige 0815-RailShooter. Hochwertige Software findet man nur selten oder zu teils überzogenen Preisen.Zuletzt kommt bei der Oculus hinzu, dass das Konzept nicht wirklich durchdacht wirkt. Man kann zwei Sensoren verwenden für Room-Scale, aber funktioniert es eher dürftig. D.h. man muss noch USB 3.0 Verlängerungskabel als ersten Schritt kaufen. Dann merkt man, dass man mindestens 3 USB 3.0 Anschlüsse belegt – was generell bei anständigen Mainboards kein Problem Ist, aber selbst bei 150 Euro Mainboards kann es dann zu Problemen kommen, wenn die komplette Bandbreite über einen Controller laufen – also am besten direkt noch ne PCIe USB Karte kaufen. Dann merkt man: Für Roomscale sind die Kabel des Headsets zu kurz und man kauft sich am besten noch eine dritte Kamera.Am Ende hat man überall Kabel liegen die zum Controller verlaufen (weil es ja Kameras sind). Grauenhaft.Das Headset der Oculus ist wirklich top und auch die Touch Controller sind viel besser als von der Vive. Aber: Die Vive ist einfach so viel weniger Rumgemurksel. Zwei Stationen im Raum anbringen mit abnehmbaren Stromkabeln und nur ein (sehr langes) Kabel vom Headset zum PC bzw. zur beiliegenden Station. Man merkt einfach dass Roomscale bei der Oculus erst später kam. Erhofft euch kein Plug & Play damit wir bei der PSVR. Und auch Roomscale erfordert ne Menge Geduld insofern man keine drei Kameras hat (was nach wie vor experimentell ist).PS: Meine Oculus staubt nach einem Monat Nutzung eigentlich nur rum.


Kann ich so bestätigen. Anfangs richtig geil aber man gewöhnt sich schnell daran und dann fällt auf dass es kaum brauchbare Spiele gibt. Und die Kabel nerven tatsächlich. Für die Rift gibts ja bald ein Wireless add-on, immerhin tut sich da was.

Habe meine in der Probezeit wieder eingepackt und zurück geschickt.

Habe auf der CeBit in nem Playseat eine VR Brille getestet, mit Logitech G29 Lenkrad und Project Cars. War schon ganz geil, fühlte sich an als würde man im echten Auto sitzen.

Nur war ich halt wirklich erschrocken von der Auflösung, war ja Playstation 2 Qualität, als würde man auf der guten alten Röhre zocken.

Kann man mit der Rift mittlerweile auch im Raum rumlaufen wie mit der Vive?

alex8891vor 22 m

Kann man mit der Rift mittlerweile auch im Raum rumlaufen wie mit der Vive?


Nein

JanoschMSvor 5 h, 53 m

DK2 hat nichts mit der aktuellen Verkaufsversion zu tun. Wer bisher nur …DK2 hat nichts mit der aktuellen Verkaufsversion zu tun. Wer bisher nur die DK2 kennt sollte sich die richtige zumindest einmal aufsetzen.


Vergleicht man DK2 und CV1 bei der aktuellen Softwareversion ist der Unterschied deutlich merkbar, aber eine Welt liegt da sicher nicht zwischen. Man darf nicht den aktuellen Stand der CV1 mit dem der DK2 vor erscheinen der CV1 vergleichen.
Die Optik der CV1 ist deutlich besser (weniger SDE, bessere Schärfe abseits der Mitte) und die Bildwiederholrate ist höher (90 vs 75 Hz), aber die Auflösung ist immer noch die selber.

Grundsätzlich würde ich jedem die CV1 empfehlen, aber je nach Budget, kann es auch deutlich sinnvoller sein auf eine DK2 zu setzen und die Preisdifferenz in Peripherie oder GPU zu investieren.

[EDIT]
Die Auflösung der CV1 liegt bei 1080×1200 pro Auge und die der DK2 bei 960×1080 pro Auge. Das sind immerhin 25% mehr Pixel. Kombiniert mit dem etwas kleineren FOV, macht das dann schon einen Unterschied.
[/EDIT]
Bearbeitet von: "CrocoDoc" 23. Apr

CrocoDocvor 59 m

...die Bildwiederholrate ist höher (90 vs 75 Hz), aber die Auflösung ist i …...die Bildwiederholrate ist höher (90 vs 75 Hz), aber die Auflösung ist immer noch die selber...



Das ist Quatsch, die aktuelle Version hat natürlich eine höhere Auflösung als die DK2.

Parityvor 9 m

Das ist Quatsch, die aktuelle Version hat natürlich eine höhere Auflösung a …Das ist Quatsch, die aktuelle Version hat natürlich eine höhere Auflösung als die DK2.


Stimmt. Pro Auge sind es 960×1080px beim DK2, bei der CV1 sind es 1080×1200px. Ist kein gewaltiger Sprung, aber sicherlich ein merkbarer Unterschied.

alex8891vor 2 h, 6 m

Kann man mit der Rift mittlerweile auch im Raum rumlaufen wie mit der Vive?


Ja kann man, hab selbst seit Januar eine, anfangs gab es weniger Spiele mittlerweile geht es finde ich.

Für vernünftiges RS empfehle ich eine 3 cam +Verlängerung = ggf USB Karte = +100€ Ausgaben.

499+119+70+10+20=718€ um mit vive zu konkurrieren.

Mfg

Mfg

Frogmanvor 3 h, 56 m

Wer aber irgendwelche AAA Titel spielen will, hat die falsche Vorstellung …Wer aber irgendwelche AAA Titel spielen will, hat die falsche Vorstellung von VR.


AAA Titel kommen, dieses Jahr z.B. Fallout 4, Lone Echo und Arktika1. Es braucht eben seine Zeit.
rookyrookvor 3 h, 50 m

Hat die rift mittlerweile die motion sickness Sache im Griff? HTC soll da …Hat die rift mittlerweile die motion sickness Sache im Griff? HTC soll da besser sein. Evtl. alles vom Anwender abhängig


Motion Sickness ist von den Inhalten abhängig, nicht von dem VR System. Solange ausschließlich 1:1 Bewegungen bestehen tritt Motion Sickness bei praktisch niemandem auf. Es gibt da keinen Unterschied zwischen Vive und Rift.

alex8891vor 2 h, 17 m

Kann man mit der Rift mittlerweile auch im Raum rumlaufen wie mit der Vive?



Ja. Idealerweise mit einem 3. Sensor, damit bist du aber immer noch deutlich günstiger als mit der Vive und hast darüber hinaus weitere Vorteile.
Bearbeitet von: "Blaexe." 23. Apr

Allein das neue Google Earth VR ist die Brille wert. Top!

Nicht zu vergessen für Achterbahn Fans "NoLimits 2". Das Teil ist mit der Oculus echt krass, ich brauche seit dem nicht mehr in die teuren Freizeit Parks fahren

nolimitscoaster.com/

Wie lange gilt das Angebot?

Also ich finde das spieleangebot eigentlich ganz in Ordnung. Ich sehe die Brille wie eine Konsole an. Da braucht es zu Beginn halt auch etwas Zeit für die richtigen Kracher. Aber man kann aufjedenfall jetzt schon viel Spaß damit haben.
Bearbeitet von: "Rarosch" 23. Apr

Auf jeden Fall auf die nächste Version warten. Wie schon erwähnt, man sieht einfach die Pixel, da die Technik noch nicht soweit ist
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text