Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Oculus Rift S Schwarz Virtual Reality Brille inkl. Bewegungssensoren, inkl. Controller, mit integriertem Soundsystem
442° Abgelaufen

Oculus Rift S Schwarz Virtual Reality Brille inkl. Bewegungssensoren, inkl. Controller, mit integriertem Soundsystem

399€445€-10%Conrad Angebote
60
eingestellt am 11. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Wer für sich oder andere die Oculus Rift S unterm Weihnachtsbaum legen will... der könnte hier zuschlagen. Preisvergleich lt. Idealo 445,-€. Bestpreis lt. Idealo 378,25€. Aber kurz vor Weihnachten ein gutes Angebot finde ich.
Zusätzliche Info
Conrad AngeboteConrad Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
loxixoxo11.12.2019 21:18

Oculus Quest hat gerade Fingertracking bekommen. Wer jetzt noch ne Rift S …Oculus Quest hat gerade Fingertracking bekommen. Wer jetzt noch ne Rift S holt ...


Jeder, der nen PC hat?
Jeder der das bessere Bild bevorzugt?
loxixoxo11.12.2019 21:25

Oculus Quest kann man seit einem Monat auch an den PC verbinden und …Oculus Quest kann man seit einem Monat auch an den PC verbinden und genauso wie die Rift S spielen? einfach USB-C 3.1 Kabel rein und los gehts


Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter.

Die Quest ist eine tolle Brille und Oculus Link ist eine fantastische Sache aber wer hauptsächlich auf PC spielt ist mit der Rift S trotzdem besser beraten.
60 Kommentare
Ist das wirklich ein gutes Angebot
Ich würde gerne mal ein paar Games spielen, kann man eigendlich nur die Brille nutzen?

Beispiel Resident Evil 7 im Sitzen spielen. Da brauch ich das ganze Zubehör doch eigendlich nicht oder?
Bearbeitet von: "kultus" 11. Dez 2019
Oculus Quest hat gerade Fingertracking bekommen. Wer jetzt noch ne Rift S holt ...
loxixoxo11.12.2019 21:18

Oculus Quest hat gerade Fingertracking bekommen. Wer jetzt noch ne Rift S …Oculus Quest hat gerade Fingertracking bekommen. Wer jetzt noch ne Rift S holt ...


Jeder, der nen PC hat?
Jeder der das bessere Bild bevorzugt?
Cascada11.12.2019 21:19

Jeder, der nen PC hat?



Oculus Quest kann man seit einem Monat auch an den PC verbinden und genauso wie die Rift S spielen? einfach USB-C 3.1 Kabel rein und los gehts
loxixoxo11.12.2019 21:25

Oculus Quest kann man seit einem Monat auch an den PC verbinden und …Oculus Quest kann man seit einem Monat auch an den PC verbinden und genauso wie die Rift S spielen? einfach USB-C 3.1 Kabel rein und los gehts


Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter.

Die Quest ist eine tolle Brille und Oculus Link ist eine fantastische Sache aber wer hauptsächlich auf PC spielt ist mit der Rift S trotzdem besser beraten.
marcel.forster11.12.2019 21:14

Ist das wirklich ein gutes Angebot


Ich würde meinen das es die für 350€ gab zum Black Friday
snickii11.12.2019 21:33

Ich würde meinen das es die für 350€ gab zum Black Friday



gab es nicht.
gab es für 345 bei Caseking...
kultus11.12.2019 21:18

Ich würde gerne mal ein paar Games spielen, kann man eigendlich nur die …Ich würde gerne mal ein paar Games spielen, kann man eigendlich nur die Brille nutzen? Beispiel Resident Evil 7 im Sitzen spielen. Da brauch ich das ganze Zubehör doch eigendlich nicht oder?


Resident evil 7 ist doch nur für die PS 4 in vr verfügbar oder?
snickii11.12.2019 21:33

Ich würde meinen das es die für 350€ gab zum Black Friday


Ich habe auch so etwas in Erinnerung...
kultus11.12.2019 21:18

Ich würde gerne mal ein paar Games spielen, kann man eigendlich nur die …Ich würde gerne mal ein paar Games spielen, kann man eigendlich nur die Brille nutzen? Beispiel Resident Evil 7 im Sitzen spielen. Da brauch ich das ganze Zubehör doch eigendlich nicht oder?


Du brauchst ein Eingabegerät (Controller) um ein Spiel spielen zu können. So viel mir bekannt ist, gibt es Resident Evil 7 in VR nicht für den PC.
pinki9611.12.2019 21:39

gab es für 345 bei Caseking...



Genau, die hatte ich zu dem Preis gekauft und wieder zurück geschickt: die Auflösung ist mir noch zu niedrig. Und die Kopfhörer sind Schrott.
erikamustermann11.12.2019 21:41

Genau, die hatte ich zu dem Preis gekauft und wieder zurück geschickt: die …Genau, die hatte ich zu dem Preis gekauft und wieder zurück geschickt: die Auflösung ist mir noch zu niedrig. Und die Kopfhörer sind Schrott.


Danke.
Hatte die Rift die ging zurück wegen der schlechte Auflösung, und da gesagt wird S wäre besser in der Auflösung wollte ich die schon fast ordern.

Aber das spare ich mir.
Für ca 300 überleg ich es mir nochmal
Bearbeitet von: "Verdammi" 11. Dez 2019
Top für VR Pornos
jay9e11.12.2019 21:28

Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die …Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter.


Hörensagen?

Ich nutze das bereits selbst auf der Quest.

Da ist nichts mit Artefakten. Und da ist auch nichts Y'CbCr 4:2:0, wie bei MP4 Videos sondern Y'CbCr 4:4:4, was vollem RGB entspricht. Das ganze hat immerhin über das Kabel eine Bandbreite von 5 GBit/s zur Verfügung.

Und das "andere Display" ist OLED. Durch Pentile Matrix ist es vielleicht nicht ganz so scharf wie die Rift 2, bietet dafür jedoch einen wesentlich besseren Schwarzwert, besseren Kontrast und wenn ich das bisher so aus den "Linsenfotos" gesehen habe sind auch wie zu erwarten war die Farben ebenfalls besser.

Beim Tragekomfort geh ich mit. Ist aber nur ne Frage der Zeit, bis es da ein gescheites Halo Strap gibt.

Weiterer Pluspunkt für die Quest ist der mechanisch einstellbare Augenabstand.

Und da Handtracking für die Rift 2 trotz ebenfalls Inside Out Tracking nicht mal angekündigt wurde, scheint die Quest eher im Fokus für Support zu stehen.
Bearbeitet von: "KarstenS2" 11. Dez 2019
KarstenS211.12.2019 22:37

Hörensagen?Ich nutze das bereits selbst auf der Quest.Da ist nichts mit …Hörensagen?Ich nutze das bereits selbst auf der Quest.Da ist nichts mit Artefakten. Und da ist auch nichts Y'CbCr 4:2:0, wie bei MP4 Videos sondern Y'CbCr 4:4:4, was vollem RGB entspricht. Das ganze hat immerhin über das Kabel eine Bandbreite von 5 GBit/s zur Verfügung.Und das "andere Display" ist OLED. Durch Pentile Matrix ist es vielleicht nicht ganz so scharf wie die Rift 2, bietet dafür jedoch einen wesentlich besseren Schwarzwert, besseren Kontrast und wenn ich das bisher so aus den "Linsenfotos" gesehen habe sind auch wie zu erwarten war die Farben ebenfalls besser.Beim Tragekomfort geh ich mit. Ist aber nur ne Frage der Zeit, bis es da ein gescheites Halo Strap gibt.Weiterer Pluspunkt für die Quest ist der mechanisch einstellbare Augenabstand. Und da Handtracking für die Rift 2 trotz ebenfalls Inside Out Tracking nicht mal angekündigt wurde, scheint die Quest eher im Fokus für Support zu stehen.


Nein nicht hörensagen, ich hab die Rift S und die Quest.

Die Qualität kommt natürlich auch aufs Kabel an, jedoch kann man vorallem im direkten Vergleich zur Rift schon einen starken Unterschied erkennen, das Bild ist einfach nicht so klar, und in den Randbereichen kann man durchaus die Komprimierung erkennen. Der Screen door effect ist bei der Rift S ja schon nicht schön, aber bei der Quest ist er durch das AMOLED display wirklich nochmal um einiges krasser.

Die Farben sind dafür natürlich besser aber mir persönlich (und vielen anderen auch) ist die Auflösung wichtiger, die valve index hat ja auch LCD. Das ist aber natürlich Geschmackssache.
Auch nicht zu vernachlässigen ist dass der USB Port an der Quest Eine weitere Schwachstelle sein könnte, vorallem wenn man oft das Kabel ein und aus steckt.
72hz ist auch so eine Sache, es ist nicht schrecklich aber die 80hz der Rift s sind schon wenig, und der Unterschied fällt definitiv auf.

Die Quest ist definitiv eine gute vr brille und das mobile vr ist natürlich super, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass wenn man das nicht unbedingt braucht man mit der Rift s besser dran ist, vorallem der Tragekomfort ist wirklich extrem schlechter bei der Quest. Großes Plus dafür ist der einstellbare IPD, ist schon fast unverschämt dass die Rift S das nicht hat.

Edit: ach ja, ganz vergessen, die Quest hat auch mehr Input latency was vorallem Bei beat saber und shootern generell auffällt, schlimm ist's nicht aber bei der Rift s ist es einfach besser.
Bearbeitet von: "jay9e" 11. Dez 2019
jay9e11.12.2019 22:49

Der Screen door effect ist bei der Rift S ja schon nicht schön, aber bei …Der Screen door effect ist bei der Rift S ja schon nicht schön, aber bei der Quest ist er durch das AMOLED display wirklich nochmal um einiges krasser.


Hattest du auch die Rift 1? Ist der Screen door effect bei der Rift S geringer im direkten Vergleich?
Culgan11.12.2019 21:21

Jeder der das bessere Bild bevorzugt?


Oculus Link und deine Einwand löst sich in Luft auf.
Seriousori11.12.2019 23:20

Oculus Link und deine Einwand löst sich in Luft auf.


Nein, bis auf die Farbe ist das Rift S Display besser. PUNKT. Ist nicht subjektiv, es ist besser.
Snej.Repsaj11.12.2019 23:05

Hattest du auch die Rift 1? Ist der Screen door effect bei der Rift S …Hattest du auch die Rift 1? Ist der Screen door effect bei der Rift S geringer im direkten Vergleich?


Hatte keine selbst aber öfters bei Kumpels probiert. Rift S ist viel besser, auch keine god Rays mehr endlich.
Quest ist ungefähr gleich wie die rift1, eher etwas besser sogar.
Culgan11.12.2019 23:22

Nein, bis auf die Farbe ist das Rift S Display besser. PUNKT. Ist nicht …Nein, bis auf die Farbe ist das Rift S Display besser. PUNKT. Ist nicht subjektiv, es ist besser.


Da sagen einige Youtuber aber was anderes.
Habe die Quest daheim. Die Qualität der Spiele ist ziemlich bescheiden.
Bearbeitet von: "Seriousori" 11. Dez 2019
Culgan11.12.2019 23:22

Nein, bis auf die Farbe ist das Rift S Display besser. PUNKT. Ist nicht …Nein, bis auf die Farbe ist das Rift S Display besser. PUNKT. Ist nicht subjektiv, es ist besser.


Wir reden hier bestenfalls von kleinen Nuancen.

Tut mir leid. Nach dem Spruch "die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter" kauf ich dir nicht ab, dass du tatsächlich aus 1. Hand weißt, wovon du redest.

Selbst zwischen der PSVR und der Quest sind die Unterschiede auf dem Papier wesentlich größer, als sie im tatsächlichen Spielgeschehen wahrnehmbar sind. Da muss der Sprung schon deutlich größer sein.

Weiterhin ist das Softwareprodukt "Link" definitiv alles andere als fertig. Deswegen heißt es auch noch "Beta". Da sind noch einige Fehler drin. Ein kleiner Fehler mit großen Auswirkungen auf die Bildqualität ist mit bereits im direkten Vergleich zwischen PSVR und Quest über Link bei dem Spiel Moss auf beiden Systemen aufgefallen. Ist nur ein kleines Flag, welches jedoch den Dynamikumfang erheblich einschränkt.

Warten wir erst mal ab, bis es fertig ist. Und ob sie auch noch den Sprung von USB 3.0 (heute 3.1 Gen 1 genannt) auf USB 3.1 (heute USB 3.1 Gen 2 oder USB 3.2 genannt) schaffen. Dann werden aus den 5 GBit/s die für die Übertragung zur Verfügung stehen 10 GBit/s und der Stream muss noch weniger komprimiert werden.

Was die 72 Hz angeht muss ich gestehen, dass es mir bisher weniger aufgefallen ist, als ich angenommen hatte. Zum Vergleich habe ich ein paar VR Spiele, die auf der PS4Pro native mit 90 und 120 FPS laufen.
KarstenS211.12.2019 23:57

Wir reden hier bestenfalls von kleinen Nuancen. Tut mir leid. Nach dem …Wir reden hier bestenfalls von kleinen Nuancen. Tut mir leid. Nach dem Spruch "die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter" kauf ich dir nicht ab, dass du tatsächlich aus 1. Hand weißt, wovon du redest.Selbst zwischen der PSVR und der Quest sind die Unterschiede auf dem Papier wesentlich größer, als sie im tatsächlichen Spielgeschehen wahrnehmbar sind. Da muss der Sprung schon deutlich größer sein.Weiterhin ist das Softwareprodukt "Link" definitiv alles andere als fertig. Deswegen heißt es auch noch "Beta". Da sind noch einige Fehler drin. Ein kleiner Fehler mit großen Auswirkungen auf die Bildqualität ist mit bereits im direkten Vergleich zwischen PSVR und Quest über Link bei dem Spiel Moss auf beiden Systemen aufgefallen. Ist nur ein kleines Flag, welches jedoch den Dynamikumfang erheblich einschränkt.Warten wir erst mal ab, bis es fertig ist. Und ob sie auch noch den Sprung von USB 3.0 (heute 3.1 Gen 1 genannt) auf USB 3.1 (heute USB 3.1 Gen 2 oder USB 3.2 genannt) schaffen. Dann werden aus den 5 GBit/s die für die Übertragung zur Verfügung stehen 10 GBit/s und der Stream muss noch weniger komprimiert werden.Was die 72 Hz angeht muss ich gestehen, dass es mir bisher weniger aufgefallen ist, als ich angenommen hatte. Zum Vergleich habe ich ein paar VR Spiele, die auf der PS4Pro native mit 90 und 120 FPS laufen.


Die Aussage "anderes Display" stammt von mir und ja das waren nicht die best gewählten Worte, war gerade in der Ubahn als ich das geschrieben hab.
In meinem anderen Kommentar kannst du ja dafür von meiner Erfahrung aus erster Hand lesen.
jay9e11.12.2019 21:28

Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die …Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter.Die Quest ist eine tolle Brille und Oculus Link ist eine fantastische Sache aber wer hauptsächlich auf PC spielt ist mit der Rift S trotzdem besser beraten.



VR-Experte VodooDE hat gesagt, er könne bezüglich Bildqualität und Latenz keinen Unterschied zwischen Quest (LINK am PC) und RiftS feststellen.
Hinzu kommt, dass Oculus Link in Zukunft noch durch Patches optimiert werden kann und auch noch ein spezielles Glasfaser-Kabel von Oculus kommt, welches optimale Qualität garantieren wird. Daher würde ich die Quest jetzt jeder Zeit der Rift S vorziehen.
Der Tragekomfort der Rift S ist der einzige positive Aspekt, der noch im Raum steht. Alles andere kann die Quest jetzt auch und teils noch besser. Auch Fingertracking kommt nur für die Quest. Sogar die Auflösung der Quest ist höher. Es gibt übrigens Hardware-Mods, womit man die Kopfhalterung der Quest mit dem Deluxe Audio Strap von der HTC Vive ersetzen kann. So bekommt man nicht nur das ultimative Komforterlebnis, sondern auch noch hochwertige Kopfhörer.

Die Rift S als Produkt wurde von Oculus schon mehr oder weniger fallen gelassen.
Ist halt ein Lenovo Produkt.
Deady100012.12.2019 01:22

VR-Experte VodooDE hat gesagt, er könne bezüglich Bildqualität und Latenz k …VR-Experte VodooDE hat gesagt, er könne bezüglich Bildqualität und Latenz keinen Unterschied zwischen Quest (LINK am PC) und RiftS feststellen.Hinzu kommt, dass Oculus Link in Zukunft noch durch Patches optimiert werden kann und auch noch ein spezielles Glasfaser-Kabel von Oculus kommt, welches optimale Qualität garantieren wird. Daher würde ich die Quest jetzt jeder Zeit der Rift S vorziehen.Der Tragekomfort der Rift S ist der einzige positive Aspekt, der noch im Raum steht. Alles andere kann die Quest jetzt auch und teils noch besser. Auch Fingertracking kommt nur für die Quest. Sogar die Auflösung der Quest ist höher. Es gibt übrigens Hardware-Mods, womit man die Kopfhalterung der Quest mit dem Deluxe Audio Strap von der HTC Vive ersetzen kann. So bekommt man nicht nur das ultimative Komforterlebnis, sondern auch noch hochwertige Kopfhörer.Die Rift S als Produkt wurde von Oculus schon mehr oder weniger fallen gelassen.Ist halt ein Lenovo Produkt.


Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen.

Höhere Auflösung bringt nicht viel da
1. Mehr SDE / AMOLED
2. erzwungenes Foveated Rendering
Klar kann sich an Punkt 2 noch was ändern aber sieht eher nicht so aus

Der Vive Deluxe Audio Strap kostet halt auch nochmal 120€, das offizielle Link Kabel wird 79 Dollar kosten, zusammen mit der Quest ist man dann also bei schönen 650€, und der Komfort ist dabei trotzdem immernoch niedriger als mit der Rift S (meiner Meinung nach immerhin, konnte Quest mit DAS Mod aber bis jetzt auch nur Mal ne Stunde bei nem Kumpel ausprobieren), da die Quest so frontlastig ist.

Wie gesagt, ich möchte niemanden die Quest madig reden aber wer wirklich nur PCVR machen will sollte wirklich die Rift S oder gleich die Index nehmen.

Finger Tracking ist natürlich ne geile Sache aber da muss man auch an die Limitierungen denken, sehr kleines Tracking FOV und funktioniert nur ohne Controller, wird also auch nicht in allzu vielen spielen nützlich sein.

Was mich aber noch viel mehr an meiner Quest stört sind die Preise für die Spiele im Oculus Store, die sind teils schon echt unverschämt, vorallem wenn man die meisten spiele eh schon auf dem PC besitzt.
jay9e12.12.2019 01:36

Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen.Höhere Auflösung bringt nicht …Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen.Höhere Auflösung bringt nicht viel da 1. Mehr SDE / AMOLED2. erzwungenes Foveated RenderingKlar kann sich an Punkt 2 noch was ändern aber sieht eher nicht so ausDer Vive Deluxe Audio Strap kostet halt auch nochmal 120€, das offizielle Link Kabel wird 79 Dollar kosten, zusammen mit der Quest ist man dann also bei schönen 650€, und der Komfort ist dabei trotzdem immernoch niedriger als mit der Rift S (meiner Meinung nach immerhin, konnte Quest mit DAS Mod aber bis jetzt auch nur Mal ne Stunde bei nem Kumpel ausprobieren), da die Quest so frontlastig ist.Wie gesagt, ich möchte niemanden die Quest madig reden aber wer wirklich nur PCVR machen will sollte wirklich die Rift S oder gleich die Index nehmen.Finger Tracking ist natürlich ne geile Sache aber da muss man auch an die Limitierungen denken, sehr kleines Tracking FOV und funktioniert nur ohne Controller, wird also auch nicht in allzu vielen spielen nützlich sein.Was mich aber noch viel mehr an meiner Quest stört sind die Preise für die Spiele im Oculus Store, die sind teils schon echt unverschämt, vorallem wenn man die meisten spiele eh schon auf dem PC besitzt.



Ich stimme dir zu. Die Rift S hat etwas weniger Fliegengitter und wirkt minimal schärfer. Aber das gleicht sich ungefähr aus. Weltbewegend sind die Unterschiede nicht. Ich finde nur, dass die Quest der bessere Allrounder ist. Die Rift S kannste nicht mal eben einpacken und damit zu Bekannten fahren oder sie unterwegs nutzen.
Aber das mit dem Preis stimmt natürlich. Die Rift S ist günstiger.
Bezüglich der Quest-Spiele ist es zwar ärgerlich, dass viele Spiele sehr teuer sind und tatsächlich oft kein Crossbuy vorhanden ist (BeatSaber oder SUPERHOT omg), aber das ist ja jetzt auch kein Pro-RiftS-Argument, weil die Quest mit Link die gleichen Spiele unterstützt wie die Rift S und eben noch die Quest Spiele.
Naja und bezüglich Deluxe Audio Strap und Oculus Link: Klar kostet viel Geld. Aber man kann auch ein billigeres Kabel nehmen und auf den MOD verzichten bzw den später dazukaufen. Und so ein Deluxe Audio Strap kann man auch später für andere VR-Headsets verwenden oder es weiterverkaufen. Das Geld ist ja nicht vernichtet.
jay9e11.12.2019 21:28

Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die …Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter.Die Quest ist eine tolle Brille und Oculus Link ist eine fantastische Sache aber wer hauptsächlich auf PC spielt ist mit der Rift S trotzdem besser beraten.


Der Vorteil der Quest ist meiner Meinung nach das sie zwei Welten verbindet einmal mobil und kabelgebunden😁
Was sagt Ihr denn allgemein so im Vergleich der beiden Oculus zur Index? Wenn man den Preis mal aussen vor lässt. Ich möchte wegen half-life (und l4d?) mit VR beginnen und kann ich überhaupt nicht zwischen den drei Brillen entscheiden. Jede hat m.M.n vor und nachteile.
Die Velve Index hat den Vorteil mit dem Fingertracking und das Display ist ne ganze Ecke schärfer als das der Rift ich hoffe ich konnte dir helfen
pinki9612.12.2019 08:04

Was sagt Ihr denn allgemein so im Vergleich der beiden Oculus zur Index? …Was sagt Ihr denn allgemein so im Vergleich der beiden Oculus zur Index? Wenn man den Preis mal aussen vor lässt. Ich möchte wegen half-life (und l4d?) mit VR beginnen und kann ich überhaupt nicht zwischen den drei Brillen entscheiden. Jede hat m.M.n vor und nachteile.


Die sind doch preislich überhaupt nicht vergleichbar. Die Valve Index ist was für VR-Enthusiasten, die das aktuell beste Erlebnis haben wollen. Dafür muss man aber 1079€ hinlegen.
Die Oculus Brillen sind auf Benutzerfreundlichkeit ausgelegt und haben ebenfalls extrem gutes Tracking. Außerdem unterstützen sie jedes SteamVR-Spiel, sowie alle Oculus Exklusivtitel. Der Preis ist nur ein Bruchteil der Index oder VivePro.
Deady100012.12.2019 10:11

Die sind doch preislich überhaupt nicht vergleichbar. Die Valve Index ist …Die sind doch preislich überhaupt nicht vergleichbar. Die Valve Index ist was für VR-Enthusiasten, die das aktuell beste Erlebnis haben wollen. Dafür muss man aber 1079€ hinlegen.Die Oculus Brillen sind auf Benutzerfreundlichkeit ausgelegt und haben ebenfalls extrem gutes Tracking. Außerdem unterstützen sie jedes SteamVR-Spiel, sowie alle Oculus Exklusivtitel. Der Preis ist nur ein Bruchteil der Index oder VivePro.


Deswegen habe ich geschrieben, "wenn man den Preis aussen vor lässt". Trotzdem danke!
Bei der alten Rift brauchte man für das 3d Tracking einen zusätzlichen Sesnor. Benötigt man diesen hier auch noch ?
loxixoxo11.12.2019 21:25

Oculus Quest kann man seit einem Monat auch an den PC verbinden und …Oculus Quest kann man seit einem Monat auch an den PC verbinden und genauso wie die Rift S spielen? einfach USB-C 3.1 Kabel rein und los gehts



Schonmal gemacht?

Das Bild ist total komprimiert über den Link und mehr latency hat das auch obendrein.

Jeder der beide mal verwendet hat weiß der Rift S ist besser wenn man nen PC hat.

Ebensfalls hat das Display des Quests zwar tiefere Schwarztöne ist aber allgemein unschärfer und hat mehr Gittereffekt.

Auch nur 72hz statt 80hz.

Das Fingertracking ist nett aber auch nur für Menüführung geeignet und wird möglicherweise noch beim Rift S nachimplementiert.

Kostet auch einfach mal mehr Geld das Quest und das Kabel kostet extra.
Tymerias12.12.2019 11:09

Bei der alten Rift brauchte man für das 3d Tracking einen zusätzlichen S …Bei der alten Rift brauchte man für das 3d Tracking einen zusätzlichen Sesnor. Benötigt man diesen hier auch noch ?



Nö ist im Headset integriert dank der Tausend Kameras und funktioniert auch einwandfrei. Gute Lichtverhältnisse sind aber Pflicht.
Gouki12.12.2019 11:52

Nö ist im Headset integriert dank der Tausend Kameras und funktioniert …Nö ist im Headset integriert dank der Tausend Kameras und funktioniert auch einwandfrei. Gute Lichtverhältnisse sind aber Pflicht.


Was meinst du mit guten Lichtverhältnissen ? Bei der alten haste ja den zusätlichen Sensor für das 360 Grad Tracking gebraucht.
Und jetzt kann man nicht im dunkeln Spielen ?

Edit: Hat sich erledigt
Bearbeitet von: "Tymerias" 12. Dez 2019
jay9e11.12.2019 21:28

Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die …Tragekomfort ist unglaublich viel schlechter bei der Quest und die Bildqualität ist durch Komprimierung und durch das andere Display wirklich viel schlechter.Die Quest ist eine tolle Brille und Oculus Link ist eine fantastische Sache aber wer hauptsächlich auf PC spielt ist mit der Rift S trotzdem besser beraten.


Hast du beide getestet? Hier wird exakt das Gegenteil gesagt:



Habe jetzt keine first hand expierence mit link aber von dem was ich so höre, würde ich immer die quest bevorzugen.

Selbst wenn man 90% am pc spielt. Einfach die Funktion zu haben, überall kabellos jederzeit spielen zu können ist einfach Bombe. Man kommt 2 Geräte zum Preis von einem. Und ich denke dass fast jeder Mensch in Deutschland nicht 24 Stunden am Tag in deiner Bude hockt und nur immer dort spielt. Das zeigt der Erfolg von Systemen wie der Switch oder sogar von Smartphones. Mal am Wochenende bei Oma/Opa? Oder bei den Eltern? Die quest kann direkt mitgenommen werden. Und ob die quest oder die rift s jetzt im pc Modus besser sind, da scheiden sich die Geister. Bei allem was ich so wahrgenommen habe würde ich vermuten dass sich die jeweiligen vor- und Nachteile im pc Modus bei beiden ausgleichen. Nur die quest kann halt noch mehr.

Ein Deluxe Audio strap würde ich empfehlen. Kostet bei Saturn 105€. Da hat man aber ja auch noch den Sound for free mit drin, den man bei der rift s für ein vergleichbares Erlebnis auch nachrüsten müsste. Und gute Kopfhörer kostet auch gerne mal 100€.

Die quest bietet weiterhin die Möglichkeit, über zB virtual desktop sogar kabellos am pc betrieben zu werden.

Und zuletzt darf man nicht vergessen, dass quest einen eigenen store hat. Bisher kamen zwar alle quest spiele auch für rift, ob das in Zukunft aber immer der Fall sein wird wissen wir nicht. Es kann durchaus sein, dass irgendwann ein Spiel exklusiv but für die quest kommt welches man mit einer rift s dann nicht spielen kann. Bzw gibt es über sideload sogar schon Beispiele dafür, half life 1 in Vr gibts nur für die quest.
Bearbeitet von: "Nxxxn" 12. Dez 2019
Nxxxn12.12.2019 12:58

Hast du beide getestet? Hier wird exakt das Gegenteil gesagt:[Video]


Siehe meine anderen Kommentare, ja habe beide Brillen Zuhause.
jay9e12.12.2019 13:01

Siehe meine anderen Kommentare, ja habe beide Brillen Zuhause.


Kann aber auch am USB Kabel liegen habe ich mal irgendwo gelesen das man da latency und diesen Fliegengittereffect bekommt bei Quest Link :/
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text