250°
ABGELAUFEN
Odroid u3 mit Versand aus Deutschland für 69,90€ mit Newsletter-Gutschein
Odroid u3 mit Versand aus Deutschland für 69,90€ mit Newsletter-Gutschein
ElektronikPollin Angebote

Odroid u3 mit Versand aus Deutschland für 69,90€ mit Newsletter-Gutschein

Preis:Preis:Preis:74,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Polin bietet zzt. Einen Odroid U3 mit Versand aus Deutschland für 74,90€ an. Das Angebot ist damit interessant für Leute, die mehr als einen Odroid U3 haben wollen (die Community Edition aus dem Ausland kostete weniger, ist aber nicht mehr verfügbar), auf den schnellen Versand hoffen, das 14-tägige rückgaberecht oder die Gewährleistung haben möchte.

Mit Anmeldung beim Newsletter gibt es noch mal 5 Euro Rabatt, Danke an den User ASduiofuewrf3waf
app.sendnode.com/120…ion



Aktueller Vergleichspreis ist direkt bei Hersteller Vergleichspreis ist zzt. $65 + $25 Versand + 19% Zollgebühren, also ca. 107.10$ bzw. ca. 78,56€

Technische Daten:

Prozessor Samsung Exynos4412 Prime Cortex-A9 Quad Core 1,7 GHz mit 1 MB L2 Cache
Memory 2048 MB (2GB) LP-DDR2 880 Mega Data Rate
3D Accelerator Mali-400 Quad Core 440 MHz
Video unterstützt 1080p über HDMI-Kabel (H.264+AAC based MP4 container format)
Video Out micro HDMI connector
Audio Standard 3,5 mm Kopfhörerbuchse, HDMI Digital
LAN 10/100 Mbps Ethernet mit RJ-45 Jack (Auto-MDIX support)
USB 2.0 Host High Speed Standard A-Typ Connector, 3x Ports
USB 2.0 Device ADB/Mass storage (Micro USB)
Display HDMI Monitor
Speicher (optional) Micro SD-Kartenschacht, eMMC Modul-Sockel
Betriebsspannung 5V-/2A (Hohlbuchse 2,5/0,8mm + innen)
System Software Linux: Xubuntu 13.10 oder ältere Versionen
Android: u-boot 2010.12, Kernel 3.0.x, Android 4.x
Maße (LxBxH) 83x48x20 mm
Gewicht 50 g inkl. Kühler

Beste Kommentare

Verfasser



Vergleichspreis vom hersteller ist zzt. $65 + $15 + 19% Zollgebühren, also 95,20$ bzw. 69,83€. Die Community Edition war damals für 59$ zu haben.

33 Kommentare

Verfasser

Der Newsletter zur Aktion mit weiteren Passenden Angeboten wie ein USB-Ladegerät für 3,95€

newsletter.pollin.de/-vi…L/1

Das Ding hat wenigstens mal power trotz polin

DAS Ladegerät nutzt dir beim U3 NIX!
Da brauchst du leider eins mit Hohlbuchse 2,5/0,8mm + innen, was leider eine schrecklich labile Konstruktion ist. Bei meinem -X hab ich da doch lieber 2 Pins zur Spannungsversorgung dran gelötet.

Leider kein Gigabit-Ethernet. Weiß jemand, ob man den Fast-Ethernet bei dem Teil zumindest voll ausreizen kann?
Bin seit dem miesen Netzwerk-Controller vom RaspberryPi da etwas vorsichtig.

Ich habs zwar nie versucht, aber einen Odroid mit einem RPi in Sachen Performance zu vergleichen ist schon fast ein frevel! Die Teile spielen schon in einer ganz anderen Liga als die RPis...


Das nervt mich auch etwas am PI.
Aber falls es für dich eine Alternative ist, gibt es auch den sogenannten "BananaPI". Der hat (laut Specs) GBit-Ethernet. Wie Gut das funktioniert, ka. Ob und wie es mit den OS aussieht, weiß ich auch nicht.
(simpler Conrad Link)

"die Community Edition aus dem Ausland kostet weniger" ist jetzt kein besonders brauchbarer Vergleichspreis.

Verfasser



Vergleichspreis vom hersteller ist zzt. $65 + $15 + 19% Zollgebühren, also 95,20$ bzw. 69,83€. Die Community Edition war damals für 59$ zu haben.

Seit wann versendet HArdkernel für 15USD nach DE?! 25 USD derzeit, früher 35USD

Was kann man denn damit machen

Ich versteh den Deal nicht ganz.
Das ist bei Pollin ja schon die ganze Zeit so. Habs vor 2-3 Wochen bestellt und auch den Preis gezahlt.

meinpaket.de/de/…REN

7% lassen sich sparen

aber halt ddr2 un der angesprochen 100mbit lan port



Zumindest laut Pollin-Newsletter waren es vorher 79,90€+Versand

Hab zwei im Einsatz, und die Raspis eingemottet.
Die Dinger sind extrem schnell, jetzt macht ARM basteln richtig Spaß.

Der Preis ist nix besonderes, habe schon von der ersten Charge zu dem Preis gekauft.
Aber da nur schwer lieferbar passt der Thread schon...

Ich kann euch empfehlen, den Odroid (sobald wieder verfügbar) direkt bei Hardkernel zu bestellen. Dort bekommt ihr auch ein passendes Netzteil und Gehäuse und vor allem auch die passenden eMMCs günstiger. Hardkernel ist sogar sehr kulant drauf, auf meinem Paket aus Korea stand nur der Odroid-Preis (für den Zoll), der Rest kam sozusagen kostenlos mit

Zum Odroid selbst: Es sind Welten zwischen ihm und einem Pi. Also alles läuft deutlich schneller auf dem Odroid. Er lässt sich sogar ersthaft als Wonzimmer PC zum Surfen benutzen. Einzig und alleine der Grafikchipsatz macht aktuell noch einige Probleme. So lassen sich manche Full-HD Videos noch nicht korrekt abspielen. Das Problem ist bekannt und es wird nach einer Ursache gesucht. Ich glaube fast, es hängt damit zusammen, wenn die Dateien leicht beschädigt sind. Sonst läuft auch XBMC deutlich besser als auf dem Pi und bei der Datenübertragung über das Netzwerk liegen auch Welten zwischen den beiden. Der Odroid ist übrigens auch ordentlich multitaskingfähig. So macht meiner eine Squeezebox und XBMC gleichzeitig. Das mochte mein Pi nicht so.
Also von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung (aber lieber aus Korea), auch wenn die Community leider noch nicht so groß ist, wie beim Raspberry.

Mal sehen was der BPI bringt

bin ein bisschen abgeneigt weil "nur" DDR2 hat

Weiß Jemand, ob auch 64GB oder 128GB Micro SD Karten verwendet werden können, um Linux zu installieren? Oder geht das nur mit den eMMC?

Bekomme in Kürze den Banana Pi für rund 56€ - der hat wenigstens Gb-LAN und Sata-Anschluß. Ich denke, das passt dann schon eher für meine Belange!

Kann das Teil nur empfehlen. Benutze selbst 2 für verschiedenste Anwendungen und in Kombination mit dem eMMC Modul rennt das Teil wirklich wie Sau. Und auch das Fast-Ethernet-NIC kann ich eigentlich nicht als Flaschenfalsch betiteln. Ist halt überhaupt kein Vergleich zum RPi. Aber klar, ist halt natürlich auch immer eine Frage was man mit der Hardware überhaupt vor hat.


Geht auch auf einer MicroSD



Das hört sich interessant an, wo kriegt man den so günstig ?

Banana PI hab ich zurückgeschickt. Ist der größte Mist.
Läuft zwar gut aber fast keine Community, das Image dafür, was wie Raspbian sein soll ist auch totaler Müll. Unnötige 8GB groß.
Und für den Preis ist in meinen Augen (und für meinen Zweck) der Odroid besser, da er auch nicht mehr kostet.

Banana Pi ist halt schnell gebaut aber nicht durchdacht. Und ohne größere Community wird da nicht viel passieren. Ist vielleicht was für Linux Super Profis aber ansonsten würd ich persönlich zum Raspi oder Odroid raten. Hab davon je 2 und einen Raspbian nun im Schrank stehen da er abgelöst wurde von Odroid u3.

So zur Info, auch wenn ichzwar nur nen stärkeren Odroid XU habe. Da gab es durchaus builds, welche xbmc gut ermöglicht haben, aber da gab es immer das Problem, dass man kein Mehrkanalton (dts) über hdmi übertragen konnte. Ich glaube, dass war hardwareseitig bedingt. Kann gut sein, dass das auch bei diesem Modell der Fall ist. Das sollte man vllt vorher klären, bevor man sich einen solchen als Mediaplayer zulegt.

Ansonsten sicherlich leistungsstärker als nen rpi, aber als potenter Mini Server ohne gigabit lan nicht so der burner (Ist selbst der XU mit usb 3.0 Gigabit ethernet nicht)

Hatte den Vorgänger, musste leider viel zusammengehackt werden. Wer Sich nicht so aus kennt oder lauter fertige Pakete wie bei Raspy erwartet sollte es lieber lassen.

@Lynch: zum Banana PI. Du hast schon einen bekommen und getestet?
Warum nur muß ich immer noch warten? Der kommt doch erst mit ewiger Verzögerung hier auf den Markt.

Auf dem Odroid u3 läuft auch wirklich alles so problemlos?
Soll ich das nun wirklich glauben?

Noch was => die wenigsten hier dürften mit dem Odruid nun wirklich etwas anstellen können. Zum Banana => habe meine Bestellung soeben storniert, nachdem ich mich zur aktuellen Situation informiert habe. Scheint im Moment wirklich kein brauchbarer Rasperry-Ersatz zu sein, so toll die Idee welche dahintersteckt auch sein mag. Nun warte ich erstmal ab, was sich in den nächsten Monaten noch so bewegt. Über die Sommermonate habe ich eh keinen Bock mich mit der Materie zu beschäftigen.



Besser sein lassen! Sonst wird aus Frust nur teurer Elektroschrott, welcher in der Ecke rumliegt. X)

Verfasser



Sorry, Tippfehler mit Folgefehlern beim rechnen.

Das ist ein Client. Der empfängt DLNA-Daten nur, oder surft im Internet; dafür reicht 100MBit/s Netzwerk; er hat ja auch nur USB 2.0, nicht 3.0, zum Abspielen reicht sowas.
Das hier ist kein NAS.

Als NAS sollte es eher nativ SATA, USB3.0, Gigabit-Ethernet sein.

heise.de/pre…t=p

heise.de/pre…tml

Braucht noch 2GB RAM-Riegel für 10 Euro ebay + USB-Stick bootfähig für 10 Euro.


schön wäre bluetooth gewesen

Ist ja interresannt 75 € sind bei Polin 59 Dollar bissel überteuert
der Shop verkauft gebrauchten CRAP.

Desweitern kommt man mit Intel Nuc 10 watt besser weg man brauch keine extra ARM image man knallt Win7/8 Linux rauf hat billigen NAS/Web Sever oder TS oder sogar kleine CS Server,

616TveUGwhL._SX385_.jpg
61wcBIcyGhL.jpg


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text