Oehlbach Audio XT - HDMI® Audio Extraktor
162°

Oehlbach Audio XT - HDMI® Audio Extraktor

44,40€107,99€ -59% Conrad Angebote
25
eingestellt am 23. Nov
Mit dem Oehlbach Audio XT kann die Audio-Tonspur verlustfrei aus einem
kompletten HMDI®-Signal ausgekoppelt und, getrennt vom Videosignal, an
ein anderes Gerät weitergeleitet werden. Die Ausgabe des Audiosignals
erfolgt auf digitalem Wege über den optischen Ausgang oder analog über
einen Stereo 3,5mm-Anschluss, die maximale Auflösung beträgt hierbei 192
kHz. Damit ist der Audio XT auch für die hohe Qualität der verlustfrei
komprimierten Tonformate perfekt geeignet. Das Videosignal wird dann
über den HDMI-Ausgang unangetastet an ein angeschlossenes
Bildwiedergabegerät transportiert. Die aufwändige Elektronik sitzt in
einem kompakten, massiven Metallgehäuse. Hochwertige 24 Karat vergoldete
Kontakte garantieren maximale Übertragungssicherheit.



Ausstattung
  • HDMI Audio Sampling Rate- Up to 192 kHz
  • Optical S/PDIF Audio Sampling Rate - Up to 192 kHz
  • L/R Audio Sampling Rate - Up to 48 kHz
  • HDMI Audio Format - LPCM 2/5.1/7.1CH, Dolby Digital 2~5.1CH, DTS
    2~5.1CH, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, and DTS-HD Master Audio
  • Optical Audio Format - LPCM 2CH, Dolby Digital 2~5.1CH, and DTS 2~5.1CH
  • L/R Audio Format - Analog Stereo 2 CH
  • Operating Temperature - 0˚C~40˚C / 32˚F~104˚F


Um auf den Preis von 44,40 zu kommen müsst Ihr den 5,55€ Newslettergutschein einlösen.

25 Kommentare

Wozu braucht man das? Geht doch über Software.

Billisch_will_ichvor 4 m

Wozu braucht man das?


Wenn Du z. b. den Ton aus einem Chromcast auf Deiner Anlage ausgeben willst.

Ich frage mich aber warum dafür 44 € bzw 107 € ausgibt, ähnliche Geräte gibt es ab 20 €.

Das was mir bei solchen Geräten immer noch als zusätzliche Angabe fehlt ist die dadurch entstehende Verzögerung. Oft ist es so das durch Splittung/Aufteilung ein Lag entsteht - je nach Produkt kann er mal kleiner und mal größer ausfallen... letzteres ist extrem nervig!

StPaulixvor 10 m

Wenn Du z. b. den Ton aus einem Chromcast auf Deiner Anlage ausgeben …Wenn Du z. b. den Ton aus einem Chromcast auf Deiner Anlage ausgeben willst.Ich frage mich aber warum dafür 44 € bzw 107 € ausgibt, ähnliche Geräte gibt es ab 20 €.


Oehlbach !
Ist genauso wie z.B. Samsung und Apple bei dem einen zahlst du halt mehr für die Marke und die vielleicht minimal besseren Komponenten bzw. Ausstattung

Ist er auch besser als alle andere Geräte bei Amazon in der Preisspanne von 17-40 Euro? Oder bezahle ich nur für den "Oehlbach" Schriftzug?

Was ich immer noch suche ist ein Gerät, mit dem man die Audiospur aus einem HDMI-Signal auskoppeln kann und auf einem zweiten HDMI-Port ausgeben kann.
Hintergrund: mein Audioreceiver kann zwar HDMI, aber ist bei den Auflösungen extrem wählerisch. Er unterstützt zwar 4k, kann aber qhd nicht wiedergeben. Bisher musste ich eine Krückenlösung gehen, Bild direkt über Rechner an den Monitor und den Reciever als zweitbildschirm mit Audio an den Reciever.
TOSLINK und ARC kann ich nicht verwenden, da ich sonst das Audiosignal bei Mehrkanalton vorher komprimieren müsste...

mmustermannvor 45 m

Was ich immer noch suche ist ein Gerät, mit dem man die Audiospur aus …Was ich immer noch suche ist ein Gerät, mit dem man die Audiospur aus einem HDMI-Signal auskoppeln kann und auf einem zweiten HDMI-Port ausgeben kann.Hintergrund: mein Audioreceiver kann zwar HDMI, aber ist bei den Auflösungen extrem wählerisch. Er unterstützt zwar 4k, kann aber qhd nicht wiedergeben. Bisher musste ich eine Krückenlösung gehen, Bild direkt über Rechner an den Monitor und den Reciever als zweitbildschirm mit Audio an den Reciever.TOSLINK und ARC kann ich nicht verwenden, da ich sonst das Audiosignal bei Mehrkanalton vorher komprimieren müsste...


Das ist wirklich eine extremer Sonderfall und sollte eigtl bei keinem 4k Receiver passieren...

KoenigLudwigvor 23 m

Das ist wirklich eine extremer Sonderfall und sollte eigtl bei keinem 4k …Das ist wirklich eine extremer Sonderfall und sollte eigtl bei keinem 4k Receiver passieren...


Kommt deine mit qhd (2560x1440) klar?

ich bräuchte mal einen günstigen injektor, hat wer n deal dafür?

mmustermannvor 1 h, 46 m

Was ich immer noch suche ist ein Gerät, mit dem man die Audiospur aus …Was ich immer noch suche ist ein Gerät, mit dem man die Audiospur aus einem HDMI-Signal auskoppeln kann und auf einem zweiten HDMI-Port ausgeben kann.Hintergrund: mein Audioreceiver kann zwar HDMI, aber ist bei den Auflösungen extrem wählerisch. Er unterstützt zwar 4k, kann aber qhd nicht wiedergeben. Bisher musste ich eine Krückenlösung gehen, Bild direkt über Rechner an den Monitor und den Reciever als zweitbildschirm mit Audio an den Reciever.TOSLINK und ARC kann ich nicht verwenden, da ich sonst das Audiosignal bei Mehrkanalton vorher komprimieren müsste...


Hab das selbe Problem und benutze die selbe "Lösung"

der beste deal heute! hot

mmustermannvor 2 h, 1 m

Was ich immer noch suche ist ein Gerät, mit dem man die Audiospur aus …Was ich immer noch suche ist ein Gerät, mit dem man die Audiospur aus einem HDMI-Signal auskoppeln kann und auf einem zweiten HDMI-Port ausgeben kann.


Das Feature gibts häufiger bei Heimkino-Videoscalern (zB DVDO Edge, iScan Duo oder diverse Lumagen Radiance-Modelle), die sind aber selbst gebraucht eine deutlich andere Preisklasse als die einfachen SPDIF-Extraktoren. Evtl. geht das auch mit bestimmten Oppo-Bluray/UHD-Playern, die einen zusätzlichen HDMI-Eingang besitzen, aber die sind auch nicht günstiger.

StPaulixvor 3 h, 19 m

Wenn Du z. b. den Ton aus einem Chromcast auf Deiner Anlage ausgeben …Wenn Du z. b. den Ton aus einem Chromcast auf Deiner Anlage ausgeben willst.Ich frage mich aber warum dafür 44 € bzw 107 € ausgibt, ähnliche Geräte gibt es ab 20 €.


Dann kann man doch einfach mit einem optischen Kabel vom Fernseher zum Verstärker gehen? Mach zumindest ich so

Nickyvor 9 m

Dann kann man doch einfach mit einem optischen Kabel vom Fernseher zum …Dann kann man doch einfach mit einem optischen Kabel vom Fernseher zum Verstärker gehen?


Aber nur wenn
a) der Fernseher einen optischen Ausgang und
b) der Verstärker einen optischen Eingang
haben.

.
Bearbeitet von: "Stober99" 23. Nov

mmustermannvor 2 h, 37 m

Kommt deine mit qhd (2560x1440) klar? Bild direkt über Rechner an den M …Kommt deine mit qhd (2560x1440) klar? Bild direkt über Rechner an den Monitor und den Reciever als zweitbildschirm mit Audio an den Reciever​"


Nee, ich habe aber direkten Kontakt zwischen Rechner und Verstärker. Ich verstehe auch Deinen Aufbau nicht ganz... Bild und Ton gehen vom Rechner an den Audio-Receiver, der hat aber Probleme das Bild Signal nicht auf qhd durchschleifen zu können?

Verstehe nicht ganz, warum Du keinen AV Receiver geholt hast, wie heißt denn dein Audio Receiver? Würde da nicht ein profaner HDMI Splitter gehen? Sprich das Signal verlässt den Rechner, wird gesplittet beim Audio Receiver kommt das Signal an, aber weil kein Bild angeschlossen ist, spielt er den Ton, beim Monitor das Bild (und wenn der Lautsprecher hat, machst Du die halt aus) ?

StPaulixvor 5 h, 4 m

Wenn Du z. b. den Ton aus einem Chromcast auf Deiner Anlage ausgeben …Wenn Du z. b. den Ton aus einem Chromcast auf Deiner Anlage ausgeben willst.Ich frage mich aber warum dafür 44 € bzw 107 € ausgibt, ähnliche Geräte gibt es ab 20 €.



Nein.
Es gibt bei Aliexpress für 25 Dollar Geräte, die Toslink/Coax nach 5.1 extrahieren und für 35 Dollar Geräte, die das mit HDMI machen. Ein Gerät, das beides kann, hab ich nicht gefunden. Für ein Markengerät ist das schon sehr günstig.

StPaulixvor 1 h, 36 m

Aber nur wenna) der Fernseher einen optischen Ausgang undb) der Verstärker …Aber nur wenna) der Fernseher einen optischen Ausgang undb) der Verstärker einen optischen Eingang haben.




Toslink unterstützt keinen modernen Mehrkanal-Sound

KoenigLudwigvor 3 h, 18 m

Nee, ich habe aber direkten Kontakt zwischen Rechner und Verstärker. Ich …Nee, ich habe aber direkten Kontakt zwischen Rechner und Verstärker. Ich verstehe auch Deinen Aufbau nicht ganz... Bild und Ton gehen vom Rechner an den Audio-Receiver, der hat aber Probleme das Bild Signal nicht auf qhd durchschleifen zu können? Verstehe nicht ganz, warum Du keinen AV Receiver geholt hast, wie heißt denn dein Audio Receiver? Würde da nicht ein profaner HDMI Splitter gehen? Sprich das Signal verlässt den Rechner, wird gesplittet beim Audio Receiver kommt das Signal an, aber weil kein Bild angeschlossen ist, spielt er den Ton, beim Monitor das Bild (und wenn der Lautsprecher hat, machst Du die halt aus) ?


Ich hab einen av-receiver (Onkyo TX-NR545) der besagt Auflösung mit einem blauen Bild mit der Fehlermeldung quittiert. Daher gehe ich mit dem ersten HDMI Ausgang des Rechners direkt zum Bildschirm und gebe dort nur das Bild in qhd aus. Mit dem zweiten HDMI Ausgang gehe ich auf den Receiver und gebe dort den Zweitbild mit,sagen wir Mal 800x600, und Mehrkanal Ton aus.

Mich stört es halt extrem,das es keine Möglichkeit gibt, unkomprimierten Mehrkanal Ton ohne Bildsignal auf den Receiver zu bekommen. Dabei könnte der Receiver einfach sowas wie das Videosignal durchreichen oder eine mehrkanal Soundkarte über USB bereitstellen...

Ist ja alles kein Hexenwerk

mmustermannvor 1 h, 36 m

Ich hab einen av-receiver (Onkyo TX-NR545) der besagt Auflösung mit einem …Ich hab einen av-receiver (Onkyo TX-NR545) der besagt Auflösung mit einem blauen Bild mit der Fehlermeldung quittiert. Daher gehe ich mit dem ersten HDMI Ausgang des Rechners direkt zum Bildschirm und gebe dort nur das Bild in qhd aus. Mit dem zweiten HDMI Ausgang gehe ich auf den Receiver und gebe dort den Zweitbild mit,sagen wir Mal 800x600, und Mehrkanal Ton aus.Mich stört es halt extrem,das es keine Möglichkeit gibt, unkomprimierten Mehrkanal Ton ohne Bildsignal auf den Receiver zu bekommen. Dabei könnte der Receiver einfach sowas wie das Videosignal durchreichen oder eine mehrkanal Soundkarte über USB bereitstellen...Ist ja alles kein Hexenwerk





Okay verstehe, stimmt schon, das Problem liegt beim Receiver, wenn Du hier den DAC nutzen willst, musst Du es so machen. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich das reichlich bescheuert finde, dass ein 400 EUR Receiver nicht mit QHD umgehen kann, wenn er 4k und HDR kann, also da fehlt mir das Verständnis... würde mal den Support anschreiben, weil theoretisch, muss der das Bild durch durchschleifen können... Aber ja die denken halt nur an TV 1080p oder 4k ...

Ligawo 6518758
Funktioniert hervorragend, beinhaltet sogar noch einen 3fach HDMI Switch und das Ganze für 15€ - nur auf das fancy Oehlbach-Logo muss man verzichten.
Bearbeitet von: "LeLuc" 23. Nov

@LeLuc Nicht ganz, wenn das HDMI vom PC kommt, geht es in die Box, und es geht nur Audio per HDMI raus (Toslink entfällt augrund Bandbreitenbeschränkung), da kann er auch einen Splitter nehmen, bzw. bei der zwei Kabel Lösung bleiben.... das eigtl Problem ist halt, dass der Onkyo kein QHD kann, was ich irgendwie skandalös finde

KoenigLudwigvor 10 h, 39 m

...


Sorry für das Missverständnis, ich hatte mich mit meinem Beitrag auf den Deal bezogen, nicht auf mmustermann .

keine Ahnung wozu das Teil hier tauglich sein soll... Es wird ja nur Stereo ausgegeben.
Bei Amazon gibt's ein Gerät für 33 Euro das das Signal in echten 5.1 analog ausgibt.

Von Ligawo gibt's sogar ein Teil für 88 Euro, dass 7.1 ausspuckt. Total erstaunlich. Wäre echt neugierig, was für eine Klang diese Geräte liefern und welche Teile dort verbaut sind.

Ich habe ja meinen PC als Medienzentrale und steuere von dort derzeit 3 analoge StereoVerstärker an.
will aber demnächst auf 7.1 aufrüsten und dann werden es wirklich immer mehr Kabel vom PC zum VerstärkerTurm.

Vielleicht findet sich ja hier jemand, der sich mit ähnlichen Konfigurationen befasst?
Bearbeitet von: "YoYoYo" 25. Nov
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von ErwinLottemann. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text