Oettinger Hefeweizen/Weißbier 5,99€
130°Abgelaufen

Oettinger Hefeweizen/Weißbier 5,99€

20
eingestellt am 20. Jan 2012
Zweimal im Jahr oder so hat Kaufland den 20*0,5er Kasten auch für 'nen glatten Fünfer, diese und nächste Woche haben's die Toom Getränkemärkte bundesweit für 5,99€. Wie üblich gibt's Dunkles (naturtrüb), Helles und Kristall.

Beste Kommentare

Für Oettinger ist jeder Preis zu hoch.
Wie tief muss man in der Selbstachtung sinken, um Oettinger zu trinken?

20 Kommentare

Das Weizen von Oettinger ist nicht zu verachten! Was kostet so ein Kasten normalerweise?

Ja das Weizen von Oettinger ist echt okay - wenn man die 14% als richtwert nimmt, wird der Kasten wohl sonst einen Euro mehr kosten ^^

Und da wir ja bekanntlich alle Pfennigfuchser sind -> Hot

Pfennigfuchser hin oder her, Bier ist ein Genußmittel und Genuß kommt von genießen! Wer sich Abends zulaufen lassen will, dem wirds egal sein

Ich fand auch das Pils zu Uni-Zeiten ganz gut eigentlich. Kann man also durchaus "genießen".

tommsen

Pfennigfuchser hin oder her, Bier ist ein Genußmittel und Genuß kommt von genießen! Wer sich Abends zulaufen lassen will, dem wirds egal sein



langweilt.

Für Oettinger ist jeder Preis zu hoch.
Wie tief muss man in der Selbstachtung sinken, um Oettinger zu trinken?

ollixs

Für Oettinger ist jeder Preis zu hoch. Wie tief muss man in der Selbstachtung sinken, um Oettinger zu trinken?


auch wenn ich hier gezz die lacher auf meiner seite habe: das alkfrei von oettinger ist für ein alkfrei ganz weit vorne, gerade das weizen. da kommen nur noch zwei marken drüber und die kosten minigens das doppelte.

6€ ist bei uns der normale Preis?!

derkleinemann

da kommen nur noch zwei marken drüber und die kosten minigens das doppelte.



... was kommt denn Deiner Meinung nach drüber? Da ich gerne ab und zu ein "alkoholfreies" trinke, bin ich immer für einen Tipp zu haben. Meine Favoriten: das akloholfreie Pils von Jever und das Erdinger alkfrei Weizen....

bei uns ist der normale Preis 6,60€

und auch ich finde das Weizen von Oettinger mit am besten. Und dann noch für weniger als die Hälfte von Franziskaner und Co.

= HOT

aber für 60cent ersparniss fahr ich nicht extra in den toom

ich glaube, mit oettinger wirds so, wie mit jogginghosen, aldi und dschungelcamp. zuerst isses ultra-bähhh, dann entdeckt es irgendeine pseudocoole meute für sich und schliesslich findet es jeder "einfach nur geil", weil es man so ein bisschen assi sein kann, wenn grad keiner guckt.

Oettinger-st%C3%BCrzen.JPG

Die Wahlwerbung führte zum Erfolg und er wurde nach Brüssel abgeschoben...

[Fehlendes Bild]

Bitte nicht vergessen :o)

derkleinemann

da kommen nur noch zwei marken drüber und die kosten minigens das doppelte.



Erdinger ist auf jeden Fall die Nummer 1 beim alkoholfreien Weizen, dann kommt bei mir Krombacher (!) Weizen alkoholfrei. Und wenn Jever bei dir auf der Liste steht, könnte dir das Flens auch schmecken, ist hier jenseits des Nordens aber nicht so einfach zu bekommen.

Aber wie schon geschrieben: Das Oettinger ist nicht verkehrt!




Ich kann es mir nicht verkneifen, auch wenn es das Niveau noch mehr senkt :

Was ist der Unterschied zwischen einer Muschi und einem Oetinger Bier???

Die Muschi schmeckt nur am Anfang nach Pi*** (besser mal zensiert)

Oettinger Weißbier alkoholfrei ist das Beste am Markt meiner Meinung nach und das sag ich als Bayer!

Das normale Weizen halte ich für durchschnittlich und den Rest find ich nicht gut

derkleinemann

Aber wie schon geschrieben: Das Oettinger ist nicht verkehrt!



ich muss das hier nochmal rauskramen und mich für den Tipp mit dem Oettinger Alkoholfrei bedanken. Hab es beim Toom diese Woche für 5.99 Euro den Kasten gekauft und bin begeistert. Kann locker mit dem Erdinger mithalten. Super Preis / Leistung!

Heute das erste Öttinger Hefe hell probiert und bin angenehm überrascht.
Beim Öttinger gefällt mir die Farbe, der Geruch ist angenehm und geschmacklich absolut überzeugend. Kein unangenehmer Nachgeschmack, nicht so säuerlich wie Erdinger, Blume steht lange, Respekt für diesen Preis.
Für mich wird es bei diesem Preis- Leistungsverhältniss einen Schmerzfreien Wechsel vom Paulaner.

Verfasser

Chauvi

Heute das erste Öttinger Hefe hell probiert und bin angenehm überrascht. Beim Öttinger gefällt mir die Farbe, der Geruch ist angenehm und geschmacklich absolut überzeugend. Kein unangenehmer Nachgeschmack, nicht so säuerlich wie Erdinger, Blume steht lange, Respekt für diesen Preis. Für mich wird es bei diesem Preis- Leistungsverhältniss einen Schmerzfreien Wechsel vom Paulaner.

Wozu ein zweieinhalb Jahre alter Deal nicht alles gut sein kann! Na dann an guadn und genussvolles Sparen! (-:=

Seit Jahren trinke (geniesse) ich das Oettinger Hefeweißbier. Alle Leute motzen über Oettinger Bier, aber ich habe die Beobachtung gemacht, dass 90% aller "Motzer" das Bier im Keller haben. Ich bin und bleibe Oettinger treu, solange der Preis stabil ist.

Zum Preis: Oettinger Bier ist nicht billig, sondern günstig. Dem liegt zugrunde, dass diese Brauerei keine Pachtwirtschaften, Gebietsvertreter unterhalten und keine Medienreklame machen. Diese Brauerei hat den höchsten Bierausstoss in Deutschland - und das nicht, weil das Bier nix taugt.

Kommt mal nach Schwaben (Tuttlingen) und probiert ein helles von der "Hirsch-Brauerei". Wenn es das im Wirtshaus gibt, dann trink ich lieber Mineralwasser oder ein Spezi.

Prost!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text