151°
ABGELAUFEN
Office 365 für 49,99 5 Benutzer Version - Amazon Blitzangebot

Office 365 für 49,99 5 Benutzer Version - Amazon Blitzangebot

Apps & SoftwareAmazon Angebote

Office 365 für 49,99 5 Benutzer Version - Amazon Blitzangebot

Preis:Preis:Preis:49,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Mein erster Deal

Im Preisvergleich habe ich nichts unter 62 Euro gefunden. Da dieses Angebot von Amazon stammt, hat man auch die Sicherheit, dass die Lizenzen legal sind.

Auch als Verlängerung eines bestehenden Office 365 Abonnements verwendbar
Installieren Sie Office auf bis zu 5 PCs oder Macs + 5 Tablets und nutzen Sie die Office-Apps auf bis zu 5 Smartphones
1 TB kostenloser Online-Speicherplatz auf OneDrive pro Nutzer (bis zu 5 Nutzer)
Monatlich 60 Skype-Gesprächsminuten für Anrufe an Mobiltelefone und Festnetzanschlüsse inklusive
Jetzt mit Office 2016! Arbeiten Sie mit den aktuellsten Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote (+ für PC User Publisher und Access)
nicht für die kommerzielle Nutzung geeignet
Produkt beinhaltet nur einen Produkt Schlüssel (Productkey) - keinen Datenträger. Software steht zum Download zur Verfügung

9 Kommentare

Läuft der Dreck wirklich nur 1 Jahr und man muss neu löhnen?
btw komme ich als Gelegenheitsanwender mit Open Office GRATIS gut zurecht ;-P
Vor allem 5 User, aber nicht kommerziell, oh Winzigweich, ihr habt Sorgen...

Bengelschwengel

Läuft der Dreck wirklich nur 1 Jahr und man muss neu löhnen?btw komme ich als Gelegenheitsanwender mit Open Office GRATIS gut zurecht ;-PVor allem 5 User, aber nicht kommerziell, oh Winzigweich, ihr habt Sorgen...


ja läuft nur ein Jahr.
Ob man mit open Office auskommt, hängt halt stark davon ab, wie viel und welche Teile man benutzt und was man aus dem Büro so gewöhnt ist. Ich zB find das Calc gegenüber Excel grottig, mal ganz davon abgesehen, dass die beiden nicht wirklich kompatibel sind.

Und 5 Lizenzen sind für einen Studenten wahrscheinlich zu viel, für eine Familie mit 2 Kindern wohl eher nicht.

Finde das 365er Abosystem aber auch mist.

Guter Preis.

ich kann mit dem Cloud Office und dem jährlichen Mieten einfach nichts anfangen....

Wer im Businessumfeld mit MS zutun hat, der bekommt es auch mit, die diese Cloud Office Lösung einem förmlich aufgedrengt wird... (und wie?... in dem man die Office Kauflizenzen so teuer macht, dass sich das nur noch wenige Firmen leisten wollen....) Und das geht man den Serverbetriebssystemlizenzen / SQL Lizenzen weiter.
Oracle macht die Lizenzierungsoptimierung hinsichtlich virtueller Umgebungen und deren CPUs/Cores... vor und Microsoft machts nach... Für mich ist MS nur noch eine Lizenzgelddruckmaschine.

Innovationen und interessante Produkte müssen leider andere Hersteller entwickeln und etablieren...

Brauche nur eine Lizenz

für 5 lizenzen ist der preis ok. kommt mir so vor als ob MS ihr office paket genauso verramschen will wie Win10. Die sollen es doch einfach kostenlos anbieten. nach den 50eur kräht doch eh kein hahn und es geht MS ja eh nur um die verbreitung ihrer software

An die Jungs, die nur eine Lizenz brauchen oder der Meinung sind MS sollte es umsonst abgeben:

Aktuell bietet zumindest mir MS 360 für ein Jahr kostenlos an incl. onedrive Space. Ich vermute dieses Angebot gilt nicht nur mir.


"Das Angebot muss bis zum 15. August 2016 abgerufen werden. Es ist eine entsprechende Zahlungsmethode erforderlich, und der dann aktuelle Abonnementpreis wird nach einem Jahr automatisch abgebucht, sofern Sie Ihr Abonnement nicht unter "www.office.com/myaccount" kündigen. Dies ist nur gültig, wenn Sie der ursprüngliche Empfänger dieses Angebots sind, wenn Sie Abonnent eines kostenlosen OneDrive-Plans ohne vorhandenes kostenpflichtiges OneDrive-, Office 365- oder Groove Music-Abonnement sind, wenn Sie mehr als 5 GB an Daten auf OneDrive gespeichert haben und nicht mehr als den Ihnen seit dem 15. Januar 2016 zugeteilten Speicherplatz nutzen."

Also onedrive kostenlos nutzen und dann "upgraden". Sollte für die meisten die bei den WPhone Dealz mitgemacht haben aber eh schon ein onedrive Konto geben. Immerhin für ein Jahr frei.

@pblue:
Ich habe das auch probiert, aber ich habe das Angebot nicht bekommen.
Man muss dazu sagen das man dafür auch einen Account mit 15gb OneDrive Speicherplatz haben muss, was viele ja nicht haben. Bei den regulären 5gb kann man ja nicht mehr als 5gb ablegen, so wie es in den Bedingungen für das Angebot steht.

Mit den günstigen 20-25€ Personal Lizenzen kommt man ja auch recht günstig auf die Home-Lizenz upgraden.

happyhardcore

ich kann mit dem Cloud Office und dem jährlichen Mieten einfach nichts anfangen....Wer im Businessumfeld mit MS zutun hat, der bekommt es auch mit, die diese Cloud Office Lösung einem förmlich aufgedrengt wird... (und wie?... in dem man die Office Kauflizenzen so teuer macht, dass sich das nur noch wenige Firmen leisten wollen....) Und das geht man den Serverbetriebssystemlizenzen / SQL Lizenzen weiter. Oracle macht die Lizenzierungsoptimierung hinsichtlich virtueller Umgebungen und deren CPUs/Cores... vor und Microsoft machts nach... Für mich ist MS nur noch eine Lizenzgelddruckmaschine. Innovationen und interessante Produkte müssen leider andere Hersteller entwickeln und etablieren...



Professionelle Software ist schon länger auf die Aboschiene gegangen.
Die Entwicklung ist verständlich und sichert immer Einnahmen, statt vieler magerer Entwicklungsjahre und dann einmal ein Batzen Geld. Für den Anweder hat das Vor und Nachteile. Und natürlich ist davon auszugehen, dass erstmal Lockangebote gestreut werden und man später die Preise anzieht.
Aber Wirtschaft ist nunmal dynamisch, man muss da seine Position immer mal überdenken.
Aktuelle ist professionelle Software nunmal auch sehr aufwendig. Daher ist es noch viel teurer sich selbst Software entwickeln zu lassen. Wenn man aber keine Programmierer mit Werkvertrag dazu bringt einem Software herzustellen, die einem nach dem Kauf gehört, muss man eben mit dem Leben was der Markt hergibt.

Da haben doch alle Branchen ihre Besonderheiten.
Hollywood verdient doch auch zigmal an der gleichen Sache. Die messen den Erfolg eines Films an den Umsätzen der US-Kinokassen in den ersten paar Wochen. Obwohl es den Film dann schon als 2. Verwertung auf Datenträgern gibt, kann man - Ländercode sei dank - in Europa noch den Kinogänger ordentlich zu Kasse beten.
Und es gibt sicherlich genug Filme die man bereits mehrfach bezahlt hat (Kino, Werbung im free TV, VHS als Datenträger und später nochmal die BR oder z.B. eine Nutzung bei einem Streamingdienst).

Natürlich wollen die Softwarehersteller auch mal Margen sehen wie Hollywood das gewohnt ist.
Jeder muss sich entscheiden was er braucht und wofür er wieviel Geld zu geben bereit ist. Konkret in diesem Angebot kostet mich 1 x Office auf einem PC = 10 Euro - dafür bekommt man jedenfalls keine Kinokarte für einen aktuellen Streifen aus Hollywood. Mir wäre das Officepaket das auf jedenfall wert, aber muss eben jeder selber wissen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text