238°
[OFFICE Partner] HP PageWide Pro 477dw Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

[OFFICE Partner] HP PageWide Pro 477dw Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

ElektronikOffice-Partner Angebote

[OFFICE Partner] HP PageWide Pro 477dw Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

Preis:Preis:Preis:317,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute mal ein Deal für alle (Home-)Office-Menschen:

Wer gerade ein absolutes Profigerät sucht, wie es in jeden Büro mittlerweile Standard ist, hat hier mit dem Gutschein "sos15" einen Bestpreis für den HP Drucker von mir.

Dieses Rundumgerät von HP hat A4 Format, ist ein 4in1 Drucker (Drucker, Kopierer, Scanner, Fax), druckt bis zu 55 Seiten pro Minute in schwarz-weiß und in Farbe.

Angeschlossen wird der Drucker mit USB, verbaut sind extra große Tintenpatronen, mit denen sich 10.000 Seiten in schwarz-weiß / 7.000 in Farbe drucken lassen.
3 Jahre Garantie hat das Gerät auch.

Das Gerät unterstützt alle gängigen Technologien wie Wi-Fi Direct, NFC Touch-to-Print, E-Print, Apple AirPrint usw.

Die Laufzeit des Deals ist der 13.10. bis 31.10.16.

Normaler Preis: 376,90 € (Versandkostenfrei)
Gutscheincode: sos15
Gutscheinwert: 59,00 € (- 15,65 %)
Dealpreis: 317,90 €
(Bei Bezahlung per Vorkasse 314,72 €)

Der PVG bei Idealo liegt bei 376,00 € inkl. Versandkosten

idealo.de/pre…tml

Die Amazon-Bewertungen liegen hier im Durchschnitt bei 4,0 von 5 Sternen

amazon.de/HP-…7dw

Hier nochmal zwei Testberichte zum Drucker:
druckerchannel.de (Sehr Gut):
druckerchannel.de/art…7dw

pc-magazin.de (Sehr Gut, 91 %):
pc-magazin.de/tes…tml

12 Kommentare

"verbaut sind extra große Tintenpatronen, mit denen sich 10.000 Seiten in schwarz-weiß / 7.000 in Farbe drucken lassen."


Stellen sich 2 bei HP-Inkjets oft problematische Fragen:
1. Sind die mitgelieferten Patronen wirklich so voll?
2. Binnen wie kurzer Zeit muß man so viele Seiten drucken, bevor die Tinten eintrocknen oder verstopfen?

TENvor 5 m

"verbaut sind extra große Tintenpatronen, mit denen sich 10.000 Seiten in schwarz-weiß / 7.000 in Farbe drucken lassen."Stellen sich 2 bei HP-Inkjets oft problematische Fragen:1. Sind die mitgelieferten Patronen wirklich so voll?2. Binnen wie kurzer Zeit muß man so viele Seiten drucken, bevor die Tinten eintrocknen oder verstopfen?



Zu 2.) Also ich hab auch einen HP. Nicht exakt den Gleichen, aber auch einen PageWide. Ich drucke eher selten und die Patronen sind noch nie eingetrocknet Qualität stimmt auch.

TENvor 23 m

"verbaut sind extra große Tintenpatronen, mit denen sich 10.000 Seiten in schwarz-weiß / 7.000 in Farbe drucken lassen."Stellen sich 2 bei HP-Inkjets oft problematische Fragen:1. Sind die mitgelieferten Patronen wirklich so voll?2. Binnen wie kurzer Zeit muß man so viele Seiten drucken, bevor die Tinten eintrocknen oder verstopfen?




Ich habe genau diesen PageWide und drucke äußerst selten. Eintrocknen tut da gar nichts allerdings hat der Drucker auch eine automatische Reinigung die dies verhindert zudem sind die Düsen luftdicht verschlossen.
Der große Unterschied ist ja das der Druckerkopf unbeweglich wodurch er nicht nur schneller ist sondern sich solche Dinge realisieren lassen.
Einziger Nachteil ist das keine randlosen Drucke möglich sind ansonsten sehr gutes Gerät.
Bearbeitet von: "SnakeX" 14. Oktober

Preis ist definitiv gut. Aber die Tonerkosten. Irgendwann muss getauscht werden, dann bezahlt man für die Patronen quasi genausoviel wie für den Drucker. Da ist ein entsprechender Brother Farblaser die günstigere Variante. Vergleich hinkt natürlich aufgrund unterschiedlicher Technik - aber für den 08/15/Small-Office-User aufjedenfall eine Überlegung wert.

[quote=Blitss]Preis ist definitiv gut. Aber die Tonerkosten. Irgendwann muss getauscht werden, dann bezahlt man für die Patronen quasi genausoviel wie für den Drucker. Da ist ein entsprechender Brother Farblaser die günstigere Variante. Vergleich hinkt natürlich aufgrund unterschiedlicher Technik - aber für den 08/15/Small-Office-User aufjedenfall eine Überlegung wert.[/quote]

Lies erstmal einen unabhängigen Test, bevor du solche antiquierten Generalsätze über Tintenstrahldrucker abgibst, die seit Jahren schon keine Gültigkeit mehr haben:

druckerchannel.de/art…ten

Die Druckkosten sind bei den HP Office-Druckern schon seit etlichen Generationen extrem niedrig, es trocknet absolut nichts ein und um dieselben Druckkosten mit einem (Farb-)Laserdrucker zu erreichen, muss man schon wieder so tief in die Tasche greifen, dass es sich nur bei einem enorm hohen Druckvolumen rentiert.
Bearbeitet von: "Capone2412" 14. Oktober

Blitssvor 47 m

Preis ist definitiv gut. Aber die Tonerkosten. Irgendwann muss getauscht werden, dann bezahlt man für die Patronen quasi genausoviel wie für den Drucker. Da ist ein entsprechender Brother Farblaser die günstigere Variante. Vergleich hinkt natürlich aufgrund unterschiedlicher Technik - aber für den 08/15/Small-Office-User aufjedenfall eine Überlegung wert.


gehen wir mal von ganz normalen Amazonpreisen aus:
477dw schwarzer tank für 10.000 Seiten = > 110€ = 1,1cent/Seite
HP Farblaser Toner schwarz für 2800 Seiten => 83€ = 3cent/Seite
Also Druckkosten sind eher klar ein Argument für diesen Drucker aber nicht dagegen.
Es gibt auch kleinere Tanks (3500 Seiten für 73€) die dann unter dem Tonerpreis liegen wenn es darum geht zu sparen weil man den Drucker alle 3000 Seiten austauschen möchte...

"Absolutes Profigerät" und Tintenstrahl?

Aufgrund der fehlenden Dokumentenechtheit wohl eher was für die Kinder zum Bilder - Ausdrucken...

Capone2412vor 2 h, 56 m

[quote=Capone2412]Lies erstmal einen unabhängigen Test, bevor du solche antiquierten Generalsätze über Tintenstrahldrucker abgibst, die seit Jahren schon keine Gültigkeit mehr haben:http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3677&seite=5&t=die_druckkostenDie Druckkosten sind bei den HP Office-Druckern schon seit etlichen Generationen extrem niedrig, es trocknet absolut nichts ein und um dieselben Druckkosten mit einem (Farb-)Laserdrucker zu erreichen, muss man schon wieder so tief in die Tasche greifen, dass es sich nur bei einem enorm hohen Druckvolumen rentiert.


Und du suchst erstmal nach Angeboten für Errsatzpatronen - ob Laser oder ob Tinte - bevor du hier belehrst wie ein Möchtegern. Ist mir auch total egal ob Tinte in den letzten Jahren "günstiger" geworden ist oder nicht. Ich habe gesagt, dass es mit einem Brother Farblaser billiger geht. Und das ist Fakt. Mal auf die schnelle einen Refill-Tonersatz bei Ebay suchen : Random Ebay Refill Angebot
Bearbeitet von: "Blitss" 14. Oktober

Chris_Sabionvor 3 h, 52 m

"Absolutes Profigerät" und Tintenstrahl?Aufgrund der fehlenden Dokumentenechtheit wohl eher was für die Kinder zum Bilder - Ausdrucken...



www8.hp.com/de/…tml

Der Drucker kann dokumentenecht drucken...


Blitssvor 3 h, 47 m

Und du suchst erstmal nach Angeboten für Errsatzpatronen - ob Laser oder ob Tinte - bevor du hier belehrst wie ein Möchtegern. Ist mir auch total egal ob Tinte in den letzten Jahren "günstiger" geworden ist oder nicht. Ich habe gesagt, dass es mit einem Brother Farblaser billiger geht. Und das ist Fakt. Mal auf die schnelle einen Refill-Tonersatz bei Ebay suchen : Random Ebay Refill Angebot




Das eBay-Angebot ist ungefähr genauso nichtssagend für den Verbrauch, wie ein abfotografiertes Preisschild von der Tankstelle, ohne das jeweilige Auto, dessen Alter und Zustand zu kennen.

Schau auf druckerchannel*de, dort werden selbst bei den Farblaser-Tests die Officejets als Referenz herangezogen.


Hier ein aktueller Brother DCP-9017CDW gegen den Officejet 8720 Pro:

11534886-I2ozJ.jpg
Quelle: druckerchannel.de

Die Kosten sind mehr als doppelt so hoch. Für vergleichbare Verbrauchswerte muss man schon in die 1000 Euro Klasse gehen und selbst dort bekommt man nur ähnlich niedrige Werte. Das sind im Übrigen ISO-Dokumente, die offiziell zur Reichweitenmessung von Druckern genutzt werden.


Hier noch eine Auflistung von druckkosten*de (alle Farb-Multifunktionsgeräte (Laser, Tinte und LED) von Brother, sowie der HP Officejet 8620, 8720 und der Pagewide Pro 477dw):

11534886-Yd7C4.jpg
Quelle: druckkosten.de


Keine Ahnung, woher du deine postfaktischen, gefühlten Druckkosten her nimmst, aber die Tests sagen alle etwas anderes.

Billig-Patronen und -Toner gibt's für jeden Drucker. Wenn man extrem geizig ist, füllt man sich die Tinte eben mit der Spritze selbst nach. Da kommt kein auch nur halbwegs erschwingliches Multifunktionsgerät mit Lasertechnik ran. Das war einmal, vor zehn Jahren.

Zudem sind die HP Office-Drucker seit einigen Generationen schon dokumentenecht.
Bearbeitet von: "Capone2412" 14. Oktober

@capone

Deine Übersichten sind sehr anschaulich und wenn ich alle Listenpreise vergleiche komme ich auch zu den Ergebnissen was Druckerkosten angeht. Ganz klar.

Wenn ich Geräte unter 1000Euro in zum Kauf in Betracht ziehe, dann gehöre ich zu 80% auch zu dem Klientel, dem ist NICHT egal ist für einen Satz Austauschpatronen/Toner über 300€ zu bezahlen.
Für den o.g. HP 477dw habe ich nämlich noch keinen Satz für 58€ gefunden, bei dem Brother schon. Da ist der Unterschied Straßenpreis / Listenpreis schon interessant.

Danke für den tollen Deal..kann ich meinen ollen Canon endlich mal ablösen, der nach fünf Jahren nicht mehr sooo sauber druckt und auch nicht mehr mehrere Seiten einziehen kann zum Scannen.

Für damals 79€ war es trotzdem ok, aber jetzt muss was sinnvolleres her..vor allem die 10k Kartusche ist ein Traum...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text