157°
[offline @ Aldi-Süd ab 11.03.13] Stromleitungsfinder und Entfernungsmessgerät für je 12,99€

[offline @ Aldi-Süd ab 11.03.13] Stromleitungsfinder und Entfernungsmessgerät für je 12,99€

Home & LivingALDI Süd Angebote

[offline @ Aldi-Süd ab 11.03.13] Stromleitungsfinder und Entfernungsmessgerät für je 12,99€

Preis:Preis:Preis:12,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Zusammen,

da ich bei meinem Umzug öfter mal Löcher in die Wand gebohrt habe und man immer Angst hat eine Stromleitung zu treffen, habe ich mich auf die Suche nach Geräten gemacht und musste schnell feststellen, dass diese 30€ und mehr kosten, wenn Sie denn eine gute Bewertung habe. Das war mir allerdings immer zu teuer für die 5 Löcher die man im Jahr bohrt und jetzt bin ich auf das Gerät von Aldi Süd gestoßen:

-----------------------------------------------------------
Multi-Sensor:
Zum Aufspüren von Stromleitungen, Metall oder Holz hinter Wänden.

LCD-Display
zusätzliche Tiefenmessung
Batteriezustandsanzeige
inklusive integriertem Markierstift

-----------------------------------------------------------

Außerdem gibt es noch einen Entfernungsmesser, der im Vergleich zu dem von Bosch, der hier vor ein paar Tagen gepostet wurde nur einen Bruchteil kostet (jaja, Äpfel und Birnen) und der wohl für die meisten reicht:


Ultraschall-Entfernungsmesser:
Für das Ausmessen und Errechnen von Längen, Flächen und Rauminhalten.

LCD-Display
Messbereich: 0,6 bis 16 m
Batteriezustands- sowie Temperaturanzeige
Rechner und Wasserwaage integriert
Memory-Funktion
– zur Speicherung der letzten Messungen

Inklusive Batterie.

3 Jahre Garantie
Mit Service-Adresse.

--------------------------------------------------------------

Ich werde am Montag zuschlagen ;).

Beliebteste Kommentare

okolyta

Die Entfernungsmesser kann man knicken. Glaube mich rcht z erinnern, 10% toleranz. Ist bei einem M schon ordentlich, wenn es eigentlich genau werden sollte.Habe mit so einem Teil mal mein Bad ausgemessen, das war gruselig, was da für werte raus gekommen sind.



Ultraschallmessung ist systembedingt schon sehr ungenau. Wenn dann noch Glas oder Fliesen als Reflektionsfläche Spiel kommen, zeigen die Teile bestenfalls noch den Weg nach Mekka...

15 Kommentare

Werd ich mir wohl auch mal leisten :-). Danke für die Info

Super, danke. Mein alter ist kaputt! Da passt das wunderbar!

Die Entfernungsmesser kann man knicken. Glaube mich rcht z erinnern, 10% toleranz.
Ist bei einem M schon ordentlich, wenn es eigentlich genau werden sollte.

Habe mit so einem Teil mal mein Bad ausgemessen, das war gruselig, was da für werte raus gekommen sind.

Der Entfernungsmesser ist durchaus empfehlenswert.

Ich hatte beim letzten Mal zugeschlagen und anfangs natürlich brav mit "analogen" Werkzeugen nachgemessen. Die Abweichungen schlimmstenfalls im Bereich von 1-2mm (mein Zollstock ist natürlich auch nicht geeicht).

Für Arbeiten im Haus also durchaus geeignet.

Nur auf den Mindestabstand von 60 cm sollte man achten - darunter sind die Ergebnisse "randomisiert". Bin ich auch schon 1-2 Mal darauf reingefallen

hab mir auch mal son teil gekauft vor ein paar jahren, nur ne andere farbe. die gemessene entfernung ist generell +12cm und leitungen findet das teil garnicht, nichtmal starkstrom mit verbraucher dran.

Zum gleichen Preis vor 4 Tagen auch bei Lidl gesehen.

Ultraschall-Entfernungsmesser sind generell ne Lachnummer und taugen bestenfalls für grobes Abschätzen. Für so einen Mist sind selbst ein paar Euronen noch zu viel Geld.

Entweder lasernbasierender Entfernungsmesser, oder eben die ganz altmodische Nummer mit Zollstock/Maßband! Beides führt zu exakten Ergebnissen. Ulatraschallmessung funktioniert nur mit Endecho halbwegs zuverlässig. Dazu sind jedoch 2 Leute nötig! Wenn ich aber ohnehin zu zweit messen muß, kann ich auch gleich ein Maßband nehmen!

okolyta

Die Entfernungsmesser kann man knicken. Glaube mich rcht z erinnern, 10% toleranz. Ist bei einem M schon ordentlich, wenn es eigentlich genau werden sollte.Habe mit so einem Teil mal mein Bad ausgemessen, das war gruselig, was da für werte raus gekommen sind.



Ultraschallmessung ist systembedingt schon sehr ungenau. Wenn dann noch Glas oder Fliesen als Reflektionsfläche Spiel kommen, zeigen die Teile bestenfalls noch den Weg nach Mekka...

Also bisher haben die zuverlässig gemessen und Stromleitungen sowie Metallträger bin ich gut aus dem Weg gegangen...

Ich habe den Stromleitungsfinder vor einem Jahr gekauft und damit versucht den genauen Verlauf einer Leitung zu lokalisieren, um 1-2cm daneben ein Loch zu bohren. Das Ergebnis war für mich persönlich ernüchternd:
- Im ersten Versuch piepte das Gerät auf einer Breite von mehreren Zentimetern, wo ich selbst auch wußte, dass dort *irgendwo* eine Leitung verläuft
- im zweiten Versuchte piepte das Gerät gar nicht mehr an der untersuchten Stelle, so als wäre dort keinerlei Leitung
- im dritten Versuch war die Leitung wieder da, verlief aber angeblich zickzack an der Wand entlang (in der Realität verläuft die Stromleitung unter dem Putz senkrecht...)

Ich war also danach keinen Deut schlauer. Von einem Gerät, das Stromleitungen finden soll, hätte ich mir mehr Präzision und v.a. ein wesentlich verlässlicheres Ergebnis erwartet und keine Leitungen, die angeblich 5-10 cm breit sein sollen bzw. zickzack verlaufen.

Worüber ich mich jedoch am meisten geärgert habe: Das schwarze Kunststoff am Kopf des Geräts mit dem man die Wand abfahren soll, färbt sehr stark ab. Meine weiße Wand hatte anschließend ein paar unschöne schwarze Striche, die man leider nicht mehr ganz wegbekam.

Für mich persönlich war es ein Fehlkauf: Auf gut Glück gebohrt, war für mich genauso gut.

Der Stromleitungsfinder findet bei mir weder Strom noch Holz noch irgendwas....dafür hat er aber ein sehr kreatives Eigenleben und gibt Alarm nach Laune.

okolyta Die Entfernungsmesser kann man knicken. Glaube mich rcht z erinnern, 10% toleranz. Ist bei einem M schon ordentlich, wenn es eigentlich genau werden sollte. Habe mit so einem Teil mal mein Bad ausgemessen, das war gruselig, was da für werte raus gekommen sind. Ultraschallmessung ist systembedingt schon sehr ungenau. Wenn dann noch Glas oder Fliesen als Reflektionsfläche Spiel kommen, zeigen die Teile bestenfalls noch den Weg nach Mekka... Edited By: fatfred on Mar 06, 2013 18:06: *



Wer hat Dir denn den Müll beigebracht. In Physik nicht aufgepasst. Mit Ultraschall kann man im nm-Bereich messen. Man braucht nur mindestens zwei Sender (besser 3) in unterschiedlichen Winkeln und einen guten Empfänger, der Dämpfungsunterschied (eigentlich Intensitätsfluktuation) auswertet. Das lernt man schon in der Schule. Beim Laser kann die Abweichung größer sein, da hier teilweise Mehrfachstreuung an den Luftmolekülen vorliegt und die Werte verfälscht. Bei unseren Angaben im mm-Bereich ist das aber wurscht, sind einige Zehnerpotenzen dazwischen. Also nichts behaupten, wovon man keine Ahnung hat.

Ultraschallentfernungsmesser sind mist. Die Technik taugt nichts. Dann lieber Maßband, Zollstock oder etwas mehr für eines mit Laser.

Nachdem mir gestern nen Aldi Holzbohrer beim Bohren ( in morschen Holz wohlgemerkt !) abgebrochen ist, bin ich erstmal bedient was die Qualitätsprodukte der Marke Workzone angeht.

Ähnlich erging es mir kürzlich mit einem Bit deren Seiten unter 1 mm dick waren - für was für Schrauben soll das gut sein ? Kunststoff...

Also: Danke fürs Angebot, aber nein Danke.

hab bereits so ein ultraschallmessgerät verwendet. Diese sind so ungenau, dass ich mir für 70€ eins mit laser geleistet habe, mit dem ich auf jeden fall zufrieden bin.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text