326°
ABGELAUFEN
Offline RadNavi App für Dresden kostenlos

Offline RadNavi App für Dresden kostenlos

Freebies

Offline RadNavi App für Dresden kostenlos

Parallel zum Radfest der Sächsischen Zeitung gibt es von BikeCityGuide für Android oder iPHone einen Code, der die Stadtkarte von Dresden kostenlos freischaltet (Ersparnis €4,49). Nähere Infos gibts es auf der Website: Radfahren-in-dresden.de

In der App steht unter der Rubrik Benutzeraccount geschrieben:

"Erstelle einen Account, um benutzte Gutscheine später wiederverwenden zu können, zum Beispiel bei einem Gerätewechsel..."



App herunterladen, nicht bezahlen sondern Gutschein anklicken und diese Kombination eingeben: SZKPTEEVD
- Produkttester

14 Kommentare

Danke und Hot!

Gutscheincode: SZKPTEEVD


... mal schauen ob die App was taugt. Danke.

Habe sie für Berlin und finde sie echt gut. Auch der Halter "Finn" ist ebenso simpel wie genial. Von mir ganz klar eine Empfehlung für beides! Leider scheint der Support nicht viel zu taugen, hatte mal was angefragt aber nie Antwort erhalten...

lolnickname

Ich werde nie verstehen warum die ganzen verkackten Penner in Dresden für ein Semesterticket stimmen wenn dann alle mit dem Fahrrad fahren.



Wenn man sich die SLUB in und vor der Prüfungszeit anschaut, könnte man das glauben, aber ich habe hier am Campus noch keine 35.000 Fahrräder am Tag gesehen.

Außerdem ist es doch im Sinne eines jeden MyDealzer. Kostenlos mit Bus und Bahn durch Sachsen und dazu noch "exzellente" Bildung für 'n Äppel und 'n Ei.

Dresden - HOT, Deal - HOT!

motti

Wenn man sich die SLUB in und vor der Prüfungszeit anschaut, könnte man das glauben, aber ich habe hier am Campus noch keine 35.000 Fahrräder am Tag gesehen. ;)Außerdem ist es doch im Sinne eines jeden MyDealzer. Kostenlos mit Bus und Bahn durch Sachen und dazu noch "exzellente" Bildung für 'n Äppel und 'n Ei.

Ich weiß ja nicht wann du angefangen hast zu studieren aber schau mal hier. Der Scheiß wird immer teurer, weil man es immer weiter ausdehnt. Es reicht doch vollkommen aus den Nahverkehr in/um Dresden einzubinden. Jetzt bezahle ich Anderen ihre Heimfahrt mit der Eisenbahn. Aber wer wie ich nicht in Sachsen wohnt muss seine Zug- oder Autofahrt selbst zahlen. Gut dass man ab dem nächsten Semester endlich aus der verfassten Studentenschaft austreten kann den StuRa braucht keine Sau.
__________________________
WiiU Pulsuhr Waage aus dem Conrad Gewinnspiel abzugeben

Mein letzter Beitrag dazu, denn hier soll ja der Deal und nicht Dresden und sein StuRa bewertet werden: Ich bin bei 160€ eingestiegen. Natürlich ist das inzwischen nicht ganz ohne und insbesondere für jene, die dennoch die dörfliche Heimat nur mit eigenem PKW erreichen (gehöre dazu), aber es ist in meinen Augen noch immer ein angemessener Preis.

Ein Besuch im Leipziger Zoo, mal bissl ins Elbsandsteingebirge und schon hast du das Geld "wieder rein". Aber ich verstehe deine Argumentation und habe auch lange hin- und herüberlegt, wie ich abstimme.

Danke jetzt hab ich Hamburg, Berlin, Müchen und Dresden.
Hatte mir die Halterung auch mal gekauft leider verdeckt sie beim Garmin 705 die seitlichen Tasten so das die Bedienung erschwert wird.

waldfrucht

Danke jetzt hab ich Hamburg, Berlin, Müchen und Dresden. Hatte mir die Halterung auch mal gekauft leider verdeckt sie beim Garmin 705 die seitlichen Tasten so das die Bedienung erschwert wird.



Hast Du die alte oder die neue Halterung?

Gibts ne alte/neue?
Kenne nur die eine hier.

löschen

auch ein dank von mir

lolnickname

Joar das Ticket ist halt ein Reizthema.



Aha. Und was für ein Thema ist es dann, wenn meine Tochter für 2 Tarifzonen zur Penne 50 € im Monat zahlen muss? Das Semesterticket ist quasi ein Geschenk in Bezug auf Preis und Leistung. Und sicher kann mit dem Semesterticket nicht die Heimfahrt aller iranischen Mitstudenten abgedeckt werden. Ebenso ist der StuRa die falsche Adresse für Wehklagen, dass irgendwelche Hundedörfer vom ÖPNV abgekoppelt wurden. Dafür sind DBAG und eure fett gefressenen Kommunal- und Landespolitiker zuständig. Außerdem sind natürlich die Dorfbewohner selbst verantwortlich. Schließlich wurde der ÖPNV zumeist deshalb abgeklemmt, weil nur noch Oma Frieda zum Konsum mitfuhr, wenn der Enkel gerade nicht mit dem Auto greifbar war. Gleiches Spiel wie mit Dorfkonsum und Dorfkneipe. Mangels Teilnahme geschlossen. Aber der Deutsche besteht auf dem vollen Programm, falls er mal ein Stück Butter beim Discounter vergessen hat und vor Ort nachkaufen müsste. Aber ich schweife ab.

Die App ist IMHO ganz OK, wenn man die auch für DD als doch recht überschaubare Stadt nicht wirklich braucht, außer man ist Fernverkehrsradfahrer.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text