Öl zum Nachfüllen für VW/Audi Fraktion 1L Shell AV-L 0W-30 Freigabe VW 504.00/507.00
175°Abgelaufen

Öl zum Nachfüllen für VW/Audi Fraktion 1L Shell AV-L 0W-30 Freigabe VW 504.00/507.00

39
eingestellt am 6. Aug
Wer eine kleine Menge Öl (1-2l) zum Nachfüllen mit der Freigabe VW 504.00/507.00 (wichtig falls man noch in der Garantie bzw. Gewährleistung ist) sucht, kann derzeit bei ebay zuschlagen. Mit shoop.de Cashback sind das derzeit ~6,14€ und somit 17% Ersparnis.

Vergleichspreis 7,40€ (idealo)
Link: idealo.de/pre…tml
Das Öl war bei ebay sonst für 1l erst ab ~9,50€ zu haben.

Frage: Darf man das Öl mit anderen Ölen wie 5-30, 0-40, 5-40, etc. mischen?
Antwort: Ja darf man.

Frage: Passt das Öl zum xyz Motor/Auto?
Gegenfrage: Braucht der Motor VW 504.00/507.00 Freigabe? Falls ja, dann passt es 100%. Ansonsten Herr Google bemühen.

Altölrückgabe: Die ist bei delti kostenlos. Man schickt einfach eine Anmeldung an entsorgung@delti.com. Danach bekommt man einen Umschlag mit PVC-Tüte, Kabelbinder und Rückumschlag und delti veranlasst, dass das Öl per DPD abgeholt wird.

Erfahrung mit dem Öl? Es gibt Gebrauchtöl Laboranalysen bei oil-club.de. Hier, hier und hier.

Datenblatt: Hier zu finden.

Beste Kommentare

Hot für die nette Beschreibung. Vor allem die Gegenfrage, prophylaktisch gegen die üblichen blöden Fragen, gefällt mir sehr
39 Kommentare

Hot für die nette Beschreibung. Vor allem die Gegenfrage, prophylaktisch gegen die üblichen blöden Fragen, gefällt mir sehr

Und wieso ist das ein freebie?

weserkieselvor 7 m

Autos aus deutscher Herstellung fährt doch hier wohl niemand mehr ...?


werden immer weniger

"delti veranlasst, dass das Öl per DPD abgeholt wird."


Stellt man das dann einfach vor die Tür bzw. kann mans auch selbst zu nem DPD-Shop bringen?

Es hat doch niemand ernsthaft Lust, sich zwecks Altölrückgabe nach DPD zu richten und tagsüber ewig zu warten / ggf. freizunehmen, bis der jeweilige Fahrer sich mal erbarmt, das Päckchen abzuholen ^^



Davon mal abgesehen sind 1 Liter für fast 7 € kein Deal.
Da kauft man beim nächsten Komplettwechsel eben gleich ein größeres Gebinde, um danach noch 2-3 Liter auf Reserve zu haben.

DieEinevor 23 m

Also sowas würde mir net ins Auto kommen, geht nix über das 5W40 von A …Also sowas würde mir net ins Auto kommen, geht nix über das 5W40 von Adinol oder Rowe

Ja bei uns hat es heute auch geregnet

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem fenster und behaupte mal das shell das öl su konstruiert das der sprit Verbrauch steigt....
Nur ein gedabken gang muss natürlich nicht stimmen

DerTurkevor 18 m

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem fenster und behaupte mal das shell …Ich lehne mich mal ganz weit aus dem fenster und behaupte mal das shell das öl su konstruiert das der sprit Verbrauch steigt.... Nur ein gedabken gang muss natürlich nicht stimmen



Hört sich stark nach Türkiye logik an.


Fahre nach dem Ultra Extra Ect nun dieses für LL3 freigegebene 0-30 , und es ist auch ein Top Öl wie das ECT


Habs wohl übersehen, das hier ist nur das Professional, nicht mit dem ECT zu verwechseln.
Bearbeitet von: "chillersong" 6. Aug

chillersongvor 36 m

Hört sich stark nach Türkiye logik an. Fahre nach dem Ultra Extra Ect n …Hört sich stark nach Türkiye logik an. Fahre nach dem Ultra Extra Ect nun dieses für LL3 freigegebene 0-30 , und es ist auch ein Top Öl wie das ECTHabs wohl übersehen, das hier ist nur das Professional, nicht mit dem ECT zu verwechseln.

Manschmal denkt der türke mehr als du

DerTurkevor 4 m

Manschmal denkt der türke mehr als du



Ein deutsches Volkslied sagt:" Die Gedanken sind frei."

Der Türke sagt:"Düsün düsün boktur isin."

Du siehst, du bist an einen Experten geraten, aber glaub mir Amigo, das sind typische Türkiye Gedankengänge von köylüs die nichts wissen, aber meinen alles zu wissen.

chillersongvor 6 m

Ein deutsches Volkslied sagt:" Die Gedanken sind frei."Der Türke …Ein deutsches Volkslied sagt:" Die Gedanken sind frei."Der Türke sagt:"Düsün düsün boktur isin."Du siehst, du bist an einen Experten geraten, aber glaub mir Amigo, das sind typische Türkiye Gedankengänge von köylüs die nichts wissen, aber meinen alles zu wissen.

Haha moruk Der Türke ist ein deutscher
Mit türkischen wurzeln und ich bin stolz türkische Wurzel zu haben und ich liebe such mein Köy Gebiet der bekannten da fu sicherlich kein köy hast kannst du nicht wissen wie es ist im köy zu sein
Chillersong sen tamm bi moruksun
*Köy = Dorf

Für einen Audi TT 8N und Nachfolger das perfekte Öl. Damit läuft der Motor mit Abstand am ruhigsten (Lautstärke) und gleichmäßigsten.

weserkieselvor 3 h, 36 m

Autos aus deutscher Herstellung fährt doch hier wohl niemand mehr ...?


Fick die deutsche Industrie, los gehen wir Pleite!

Wenigstens erzeugt VW keinen Elektroschrott ala Nissan (Leaf), bei dem der Akku nach 100.000KM fast platt ist.

DieEinevor 10 h, 39 m

Also sowas würde mir net ins Auto kommen, geht nix über das 5W40 von A …Also sowas würde mir net ins Auto kommen, geht nix über das 5W40 von Adinol oder Rowe


Ich richte mich auch nicht nach der Freigabe vom Hersteller, sondern welches Öl mir am besten gefällt.

DerTurkevor 9 h, 10 m

Haha moruk Der Türke ist ein deutscher Mit türkischen wurzeln und ich bin s …Haha moruk Der Türke ist ein deutscher Mit türkischen wurzeln und ich bin stolz türkische Wurzel zu haben und ich liebe such mein Köy Gebiet der bekannten da fu sicherlich kein köy hast kannst du nicht wissen wie es ist im köy zu sein Chillersong sen tamm bi moruksun *Köy = Dorf

Wollt Ihr das nicht per PN klären?

FuPetevor 7 h, 51 m

Fick die deutsche Industrie, los gehen wir Pleite!Wenigstens erzeugt VW …Fick die deutsche Industrie, los gehen wir Pleite!Wenigstens erzeugt VW keinen Elektroschrott ala Nissan (Leaf), bei dem der Akku nach 100.000KM fast platt ist.



Wer fährt denn bitte ein Auto länger als 100.000km ?!

lyle85vor 41 m

Ich richte mich auch nicht nach der Freigabe vom Hersteller, sondern …Ich richte mich auch nicht nach der Freigabe vom Hersteller, sondern welches Öl mir am besten gefällt.

Es kann z.B. beim Leasing von Vorteil sein. VW verlangt auch schon bei Rückgabe nach 1 Jahr einen Ölwechsel, der nur von einer VW-Vertragswerkstatt durchgeführt werden darf. Dafür das "richtige" Öl beizulegen spart richtig Geld. Ölwechsel bei VW kostete bei uns das letzte Mal 350 Euro.

Luppovor 23 m

Es kann z.B. beim Leasing von Vorteil sein. VW verlangt auch schon bei …Es kann z.B. beim Leasing von Vorteil sein. VW verlangt auch schon bei Rückgabe nach 1 Jahr einen Ölwechsel, der nur von einer VW-Vertragswerkstatt durchgeführt werden darf. Dafür das "richtige" Öl beizulegen spart richtig Geld. Ölwechsel bei VW kostete bei uns das letzte Mal 350 Euro.


Wenn es in einem Deal um 0W-30 geht und in den Kommentaren von 5W-40 erzählt wird, kann man davon ausgehen das nicht jeder das "richtige" Öl kennt.

Dawidovor 32 m

Wer fährt denn bitte ein Auto länger als 100.000km ?!


Jaja, du holst dir sicher immer ein neues Auto sobald der Aschenbecher voll ist.

DerTurkevor 10 h, 19 m

Haha moruk Der Türke ist ein deutscher Mit türkischen wurzeln und ich bin s …Haha moruk Der Türke ist ein deutscher Mit türkischen wurzeln und ich bin stolz türkische Wurzel zu haben und ich liebe such mein Köy Gebiet der bekannten da fu sicherlich kein köy hast kannst du nicht wissen wie es ist im köy zu sein Chillersong sen tamm bi moruksun *Köy = Dorf

Einmal Döner mit alles bitte

Ausverkauft.
Es war aber kein LongLife oder?

lyle85vor 31 m

Jaja, du holst dir sicher immer ein neues Auto sobald der Aschenbecher …Jaja, du holst dir sicher immer ein neues Auto sobald der Aschenbecher voll ist.


Rauchen im Auto ? Ich bitte dich ...

Ein Kanister ist aber viel zu wenig...

FuPetevor 9 h, 4 m

VW keinen Elektroschrott ala Nissan (Leaf), bei dem der Akku nach …VW keinen Elektroschrott ala Nissan (Leaf), bei dem der Akku nach 100.000KM fast platt ist.


Quelle (Wenn dann, mit "Gegenbeweis" dass die eVWs länger halten :))? Dafür entwickelt VW Verbrennerschrott (siehe auch Video-Link zuvor) die keine 100tkm laufen ohne mehrmals außerplanmäßig in die Werkstatt zu müssen...
BTW: Wieso schaffen es zB die japanischen Hersteller, dass ihre Autos kein Öl verbrauchen? Ich musste nur bei meinen VWs Öl nachschütten, bei den Japanern war das nie nötig (die "schwitzen" auch das Öl nicht raus oder "verblasen" laufend die Zylinderkopfdichtung)
Bearbeitet von: "DealZTaur" 7. Aug

DealZTaurvor 8 m

Ein Kanister ist aber viel zu wenig... [Video]



Und jetzt? Vermutlich wird man bei jedem Hersteller Motoren mit erhöhtem Ölverbrauch finden. Oder macht es dich jetzt nur an auf den VW Konzern einzudreschen, weil es momentan jeder macht?

Wenn dein tolles Auto keine Probleme hat und von einem Konzern mit blütenreiner Weste hergestellt wurde, froh sein und schweigen. Aber nein, Schadenfreude ist die schönste Freude.

Und japanische Hersteller haben keine Probleme mit erhöhtem Ölverbrauch? Wer sagt das? Plus-Minus?
Bearbeitet von: "lyle85" 7. Aug

Dawidovor 1 h, 15 m

Wer fährt denn bitte ein Auto länger als 100.000km ?!

​ich, 380.000 bisher mit einem Passat CC 2.0 Diesel ... Euro 5 Dreckschleuder ... dafür kann ich aber nichts sondern VW...

lyle85vor 14 m

Und jetzt? Vermutlich wird man bei jedem Hersteller Motoren mit erhöhtem …Und jetzt? Vermutlich wird man bei jedem Hersteller Motoren mit erhöhtem Ölverbrauch finden. Oder macht es dich jetzt nur an auf den VW Konzern einzudreschen, weil es momentan jeder macht? Wenn dein tolles Auto keine Probleme hat und von einem Konzern mit blütenreiner Weste hergestellt wurde, froh sein und schweigen. Aber nein, Schadenfreude ist die schönste Freude. Und japanische Hersteller haben keine Probleme mit erhöhtem Ölverbrauch? Wer sagt das? Plus-Minus?


Ja, im direkten Vergleich zu meinen ganzen VWs kann ich sagen, dass andere Marken wirklich Autos produzieren, die auch nach Ablauf der Garantie (die eh schon länger ist) noch viele, viele Jahre laufen ohne das Probleme/Defekte auftreten. Nach meinen Erfahrungen (und Vergleiche) habe ich eh den Verdacht, dass auch das einkalkuliert ist (nennt sich "geplante Obsoleszenz". Sieht man ja auch wieder an diesem Video. Wieso baut man solche veraltete Technik bei den Abstreifringen ein? Ein versehen?). Aber einen Autohersteller mit einer blütenreiner West gibt es bestimmt nicht, zumindest nicht auf diesem Planeten
Also bei meinen Japanern lag der Verbrauch quasi bei 0 (Laut Peilstab). Kann aber natürlich auch nur die Benziner (VW & Japaner) "beurteilen". Wie das bei Diesel ist...k.A.
Bearbeitet von: "DealZTaur" 7. Aug

Dawidovor 1 h, 29 m

Wer fährt denn bitte ein Auto länger als 100.000km ?!

Ich wenn möglich bis der kapput geht so 800.000km mindestens
Bin grad bei 231.000km

fbxvor 48 m

Einmal Döner mit alles bitte

Kommt sofort

DealZTaurvor 14 m

Ja, im direkten Vergleich zu meinen ganzen VWs kann ich sagen, dass andere …Ja, im direkten Vergleich zu meinen ganzen VWs kann ich sagen, dass andere Marken wirklich Autos produzieren, die auch nach Ablauf der Garantie (die eh schon länger ist) noch viele, viele Jahre laufen ohne das Probleme/Defekte auftreten. Nach meinen Erfahrungen (und Vergleiche) habe ich eh den Verdacht, dass auch das einkalkuliert ist (nennt sich "geplante Obsoleszenz". Sieht man ja auch wieder an diesem Video. Wieso baut man solche veraltete Technik bei den Abstreifringen ein? Ein versehen?). Aber einen Autohersteller mit einer blütenreiner West gibt es bestimmt nicht, zumindest nicht auf diesem Planeten Also bei meinen Japanern lag der Verbrauch quasi bei 0 (Laut Peilstab). Kann aber natürlich auch nur die Benziner (VW & Japaner) "beurteilen". Wie das bei Diesel ist...k.A.



Bei einem Ölverbrauch von 0 wäre ich auch eher skeptisch, in den meisten Fällen liegt das an Ölverdünnung durch Sprit und nicht daran, dass der Motor kein Öl verbraucht.

Im Endeffekt ist es eh Glückssache. Du hast mit deinen VW Pech und mit den Japanern Glück gehabt, der nächste umgekehrt. Ich neige bald dazu mir ein altes Auto zu kaufen, ohne 500 Sensoren, Lämpchen und "sinnvollen" Extras die nach und nach den Geist aufgeben.

lyle85vor 14 m

Bei einem Ölverbrauch von 0 wäre ich auch eher skeptisch, in den meisten F …Bei einem Ölverbrauch von 0 wäre ich auch eher skeptisch, in den meisten Fällen liegt das an Ölverdünnung durch Sprit und nicht daran, dass der Motor kein Öl verbraucht. Im Endeffekt ist es eh Glückssache. Du hast mit deinen VW Pech und mit den Japanern Glück gehabt, der nächste umgekehrt. Ich neige bald dazu mir ein altes Auto zu kaufen, ohne 500 Sensoren, Lämpchen und "sinnvollen" Extras die nach und nach den Geist aufgeben.


Es ging um den "optisch" messbaren Verbrauch am Peilstab, real waren es dann bestimmt ein paar Tropfen weniger. Sprit im Öl wäre aber auch irgendwann mal aufgefallen. Des weiteren bestätigen auch andere diese Erfahrungen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass bei all denen auch das Öl "verdünnt" wurde...

Ich hatte ja nicht nur ein Auto von den unterschiedlichen "Fraktionen", von daher würde ich jetzt nicht (mehr) von Glück reden und auch mein Bekanntenkreis (beide Seiten) bestätigen mir meine Erfahrungen... Die VWler geben es nur nie gerne zu, aber ab und an "rutscht" es dann doch wieder raus... Die einzige Alternative bei den deutschen Marken wäre nur Daimler & BMW (Ford, Opel,... sind ja US-/F-Marken :)), aber die passen nicht in mein Budget
Bearbeitet von: "DealZTaur" 7. Aug

DealZTaurvor 4 m

Ich hatte ja nicht nur ein Auto von den unterschiedlichen "Fraktionen", …Ich hatte ja nicht nur ein Auto von den unterschiedlichen "Fraktionen", von daher würde ich jetzt nicht (mehr) von Glück reden und auch mein Bekanntenkreis (beide Seiten) bestätigen mir meine Erfahrungen... Die VWler geben es nur nie gerne zu, aber ab und an "rutscht" es dann doch wieder raus... Die einzige Alternative bei den deutschen Marken wäre nur Daimler & BMW (Ford, Opel,... sind ja US-/F-Marken :)), aber die passen nicht in mein Budget



Daimler würde ich unterschreiben, von BMW bin ich inzwischen geheilt

lyle85vor 10 m

Daimler würde ich unterschreiben, von BMW bin ich inzwischen geheilt


Ich kenne auch mehr Daimler wie BMW-Fahrer, aber von keinem habe ich bisher negativen "Geschichten" gehört. Alles ebenfalls "Neuwagen-" und "junge Gebrauchte"-Käufer die ihre Autos i.d.R. deshalb auch sehr lange fahren. Würde ich leasen, dann könnte ich mir aber auch ein VW wieder vorstellen, da ich den ja mit dem Ablauf der Garantie wieder zurückgebe. Aber mich stört nicht nur die "kurzlebige" Technik, sondern das ganze arrogante und überhebliche Auftreten dieses Vereins (von Management bis zu den Verkaufshäusern & Werkstätten)

DealZTaurvor 1 h, 38 m

Quelle (Wenn dann, mit "Gegenbeweis" dass die eVWs länger halten :))? …Quelle (Wenn dann, mit "Gegenbeweis" dass die eVWs länger halten :))? Dafür entwickelt VW Verbrennerschrott (siehe auch Video-Link zuvor) die keine 100tkm laufen ohne mehrmals außerplanmäßig in die Werkstatt zu müssen... BTW: Wieso schaffen es zB die japanischen Hersteller, dass ihre Autos kein Öl verbrauchen? Ich musste nur bei meinen VWs Öl nachschütten, bei den Japanern war das nie nötig (die "schwitzen" auch das Öl nicht raus oder "verblasen" laufend die Zylinderkopfdichtung)


Schau in die Foren. Teils 30-40% Reichweitenverlust nach 150.000. Ich bin als E-Technik Student interessiert an der Materie, hab darüber auch eine größere Arbeit geschrieben, und an sich pro Elektro. Es macht aber keinen Sinn, so einen Schrott zu produzieren. Tesla hat das Batteriemanagement im Griff, Toyota baut zuverlässige Hybride, aber reine E-Autos aus Asien sind bisher Abfallware.
Es ist ja nicht der Reichweitenverlust per se, der erschreckend ist, sondern die Tatsache, dass diese 30-40% Alterung nur ein Mittelwert des kompletten Akkus sind. Da sind dann Zellen dabei, die 60% gealtert sind, nach und nach den Separator mit kristallinen Ausbildung durchstoßen, und irgendwannmal durchgehen, also im besten Fall Schrott sind.

Das geht so nicht. Viel Spaß etwaigen Gebrauchtwagenkäufern.

Ich sage nicht, dass deutsche E-Autos besser sind. Nur das gehate gegen Verbrennungsmotoren ist Schwachsinn. Wir sind gerade auf dem Weg, richtig saubere Fahrzeuge zu bauen (BMW 520d unterbietet den Euro 6 Nox Grenzwert im REALBETRIEB um das 6 Fache), und jetzt fängt das ganze gehate an und man preist unausgereifte E-Autos an.

DealZTaurvor 1 h, 27 m

Ja, im direkten Vergleich zu meinen ganzen VWs kann ich sagen, dass andere …Ja, im direkten Vergleich zu meinen ganzen VWs kann ich sagen, dass andere Marken wirklich Autos produzieren, die auch nach Ablauf der Garantie (die eh schon länger ist) noch viele, viele Jahre laufen ohne das Probleme/Defekte auftreten. Nach meinen Erfahrungen (und Vergleiche) habe ich eh den Verdacht, dass auch das einkalkuliert ist (nennt sich "geplante Obsoleszenz". Sieht man ja auch wieder an diesem Video. Wieso baut man solche veraltete Technik bei den Abstreifringen ein? Ein versehen?). Aber einen Autohersteller mit einer blütenreiner West gibt es bestimmt nicht, zumindest nicht auf diesem Planeten Also bei meinen Japanern lag der Verbrauch quasi bei 0 (Laut Peilstab). Kann aber natürlich auch nur die Benziner (VW & Japaner) "beurteilen". Wie das bei Diesel ist...k.A.


Ja, die VW Benziner brauchen Öl. Es sind zu lasche Kolbenringe verbaut (Verbrauchsoptimierung, gibt's auch bei Japanern). In Verbindung mit nem Trottel hinterm Steuer, der Ölwechsel nicht ernst nimmt, sammeln sich Verkokungen, sodass die laschen Ringe sich festsetzen und nicht mehr arbeiten können.
Kriegt man mit ordentlichem Öl wieder in den Griff. Habe einen Passat gebraucht mit 172.000KM gekauft, der zuvor Billigöl von ATU bekam. Jetzt, mit 240.000KM muss ich nur noch ein mal pro Intervall auffüllen.

Der Wagen hat mich in den 70.000KM inkl. TÜV keine 500 Euro Wartung und Reperatur gekostet.
Dann darf der sich meinetwegen auch einen Liter Öl auf 6000KM zischen. Juckt doch nicht, solange der Wagen läuft, oder? Ist übrigens die Kiste auf meinem Profilbild, geschont wird der nicht, öfter mal Knallgas über die Alpen.

Dann haben wir noch einen Beetle 1.9TDI, der nimmt sich auf 15000KM vielleicht 250ml Öl. Hat jetzt auch 240.000KM, läuft wie eine 1, eingetragene Höchstgeschwindigkeit schüttelt das Ding locker aus dem Ärmel.

Zuguterletzt noch einen Golf 1.4TSI, als Kurzstreckenfahrzeug, 140.000KM, Ölverbrauch = 0.
Reperatur gab's eine auf Kulanz.

Insofern:
Ich bleibe bei VW. Wir hatten schon unzählige in der Familie, und vor 250.000 haben wir uns von den FZG nie getrennt.
Zudem sind Ersatzteile spottgünstig. Antriebswelle vom Markenhersteller für 25 Euro, Koppelstangen für nen Zehner. Die Kisten sind einfach zu Schrauben, die Foren sind voll mit Hilfe, da kann jeder Depp zumindest Kleinigkeiten machen.

Jeder macht seine Erfahrung. Aber wenn mir jemand einreden will, VWs sind anfällig, und ich schau dann in unseren Fuhrpark (Freundin, 2 Brüder, Vater, alle VWler), kann ich darüber nur lachen. Die einzig wirklich beschissenen Motoren waren die alte 1.4er (gibt's nicht mehr, Golf 4), und die 1.4 TSI (gibt's in der Art nicht mehrGolf 5).
Bearbeitet von: "FuPete" 7. Aug

FuPetevor 39 m

...Jeder macht seine Erfahrung...


Korrekt. Und wenn du nur gute Erfahrungen gemacht hast, dann ist das ja in Ordnung und ich will doch auch niemanden überreden. Wenn jemand wie ich nur negative Erfahrungen gemacht hat und sieht, dass es mit anderen Marken anders läuft, dann nimmt man eben Abstand davon. Bei mir kommt noch eben dazu, dass auch im Bekanntenkreis die Autos immer wieder mal außerplanmäßig in der Werkstatt stehen (ich kenne zB auch keinen, der keine Probleme mit seinem DSG hat/hatte und VW auch nach Ablauf der [kurzen] Garantie null Kulanz zeigte - dies ist ja wohl auch typisch für VW). Ich persönlich möchte auch nicht selbst am Auto herumschrauben, das muss einfach zuverlässig funktionieren und quasi nur zum Service in die Werkstatt müssen.
Was E-Autos betrifft... Die würde ich zum aktuellen Zeitpunkt eh niemals kaufen sondern nur leasen...Ist mir generell zu unausgereift und es tut sich in diesem Bereich noch sehr viel so dass die "aktuelle" Modelle bestimmt sehr schnell wertlos/veraltet sind.
Bearbeitet von: "DealZTaur" 7. Aug

DealZTaurvor 1 h, 50 m

Ich kenne auch mehr Daimler wie BMW-Fahrer, aber von keinem habe ich …Ich kenne auch mehr Daimler wie BMW-Fahrer, aber von keinem habe ich bisher negativen "Geschichten" gehört. Alles ebenfalls "Neuwagen-" und "junge Gebrauchte"-Käufer die ihre Autos i.d.R. deshalb auch sehr lange fahren. Würde ich leasen, dann könnte ich mir aber auch ein VW wieder vorstellen, da ich den ja mit dem Ablauf der Garantie wieder zurückgebe. Aber mich stört nicht nur die "kurzlebige" Technik, sondern das ganze arrogante und überhebliche Auftreten dieses Vereins (von Management bis zu den Verkaufshäusern & Werkstätten)



Fahre aktuell auch einen VW und bin froh Reparaturen selbst erledigen zu können. Wenn man in der Werkstatt selbst eine Dignose stellt und eigentlich nur sagt was gemacht werden soll, wird man nur schief angeschaut und der Meister arbeitet erst mal die eigenen Theorien ab und am Ende war meine Diagnose doch richtig und es wird so getan als wären sie von selbst drauf gekommen. Aber BMW ist aber nicht mehr so solide wie früher, da hat der Ruf auch ziemlich gelitten.

lyle85vor 27 m

Fahre aktuell auch einen VW und bin froh Reparaturen selbst erledigen zu …Fahre aktuell auch einen VW und bin froh Reparaturen selbst erledigen zu können. Wenn man in der Werkstatt selbst eine Dignose stellt und eigentlich nur sagt was gemacht werden soll, wird man nur schief angeschaut und der Meister arbeitet erst mal die eigenen Theorien ab und am Ende war meine Diagnose doch richtig und es wird so getan als wären sie von selbst drauf gekommen. Aber BMW ist aber nicht mehr so solide wie früher, da hat der Ruf auch ziemlich gelitten.


Ich bin froh dass ich es quasi nichts mehr zum Reparieren gibt. Ich muss maximal Scheibenreinigungsflüssigkeit auffüllen.
Aber was genau so wichtig ist, ist eine Werkstatt der man vertrauen kann. Was bringt einem ein zuverlässiges Auto, wenn die einen quasi nur abzocken möchten. Das ist auch der Grund warum ich wohl auch keinen Ford kaufen werde, da ich von der Kette die es bei uns gibt, nur Negatives vom Bekanntenkreis höre. Auch wollten wir VW nochmals einen Chance geben, aber dieses überhebliche und arrogante Auftreten (eben wie die Konzernchefs :)) der Verkäufer haben dafür gesorgt, dass wir nun definitiv keinen mehr kaufen werden. Ich habe für mich auf jeden Fall eine sehr gute Kombination gefunden (Auto PLUS Händler/Werkstatt). Sollte sich das ändern, egal was, dann wird eben doch wieder gewechselt. Beim Auto bin ich nicht wirklich markentreu und akzeptiere es nicht, wenn man mich übers Ohr hauen will... Da gibt es keine zweite Chance (mehr)...

Öle untereinander mischen?
Allein deshalb cold.

Verfasser

Blueallroadvor 3 h, 19 m

Öle untereinander mischen?Allein deshalb cold.



Danke Frau Professor!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text