178°
Olympus e-P5 body - Ausstellungsstücke in silber oder schwarz

Olympus e-P5 body - Ausstellungsstücke in silber oder schwarz

ElektronikFotoMundus24 Angebote

Olympus e-P5 body - Ausstellungsstücke in silber oder schwarz

Preis:Preis:Preis:809,98€
Zum DealZum DealZum Deal
Derzeit gibt es als Ausstellungsstück sowohl in silber als auch in schwarz bei Foto Mundus die e-P5 für € 799,99 + € 9,99 Versand.

Der nächste Preis lt. idealo ist € 999,-.

Wenn man in Meppen wohnt, kann man den Versand natürlich sparen.


Für Interessenten, welche die Kamera nicht so gut kennen verlinke ich mal einfach eine Seite vom systemkamera-forum, wo eine kurze Übersicht mit ein paar Tests verlinkt sind:

systemkamera-forum.de/blo…ve/

21 Kommentare

"Lieferumfang:
Kameragehäuse schwarz
Replace-/Fremdakku
BCN-1 Akkuladegerät
Micro Four Thirds Gehäusekappe (BC-2)
Schultergurt
CB-USB6 USB-Kabel
Bedienungsanleitung
Garantiekarte
Olympus Viewer 3 Software CD-ROM"

Ein Originalakku ist nicht dabei oder wie ist das zu verstehen?

Hmm... bei den technischen Details steht dann wieder

Akku: BLN-1 Lithium-Ionen-Akku

Ich glaube um sicher zu gehen, müsste man morgen bei Foto Mundus anrufen.

Ja, sieht so aus.
Ich würde jedenfalls keinen Originalakku erwarten.

Bei den Mengen die Mundus als "Ausstellungstücke" raus haut (hab dort selber schon 2 gekauft) muss das ein riesen Laden sein.

Zur E-P5: Hm ich finde keinen Draht zu der Cam, die EM5 (O-MD) hat das bessere Gesamtkonzept.

kann mir mal wer verraten, warum dieses Teil eigentlich so teuer ist? Die EM-5 gibts doch schließlich auch noch...Meines wissens hat die normale P Klasse immer so um die 500 gekostet.

Ist halt eine E-M5 mit mehr Features (Wifi und derlei Gimmicks) - dafür ohne EVF.
Bin derzeit auch am überlegen was es werden soll: E-M5 (ist mir eigentlich zu groß), E-P5, Pana GX7, Fuji X-E1. Leider sind diese Kameras eher selten in Fotogeschäften anzutreffen, außer die E-M5 vielleicht. Und ohne "begrabbeln" kauf ich nix - Ergonomie und Bedienkonzept muss halt passen.

Die Kamera ist echt interessant. Kann alles was eine "Consumer" DSLR kann, wiegt die Hälfte und ist sau klein - trotzdem aber noch super über Buttons zu bedienen. Am meisten Gefällt mir der Bildstabi und das Fokus-Peaking. Auch die EyeFi Kompatibilität ist super. Wer das Geld hat und ein Allrounder sucht ist hier definitiv gut beraten und sollte zuschlagen!
Ich habe bisher (bis auf den Sucher) noch nichts vermisst.
Achso: Und nicht an der SD-Karte sparen, 9 Bilder/s sind viele Daten

Die E-P5 toppt die O-MD nicht nur mit Gimmicks, sondern auch bei Lichtempfindlichkeit (ISO 100 vs. ISO 200) und Belichtungszeit (1/8.000 s. vs. 1.400).

Wobei die ISO200 der E-M5 wohl keine wirklichen 200 sind.. glaub in den Reviews wars irgendwas zwischen 125-160 "echten" ISO.

Ich hab damals meine olympus EP3 bei Amazon Blitzangebot für 299€ bekommen - 50€ Amazon Gutschein , bin sehr zufrieden mit der Kamara und die war deutlich günstiger ,-) Olympus rockt, Objektive gibt es auch reichlich.

Im September kommt die gx7 für einen guten Preis, da muss die p5 zwangsläufig im Preis fallen.
Die p5 ist definitiv nicht besser als eine Omd- sie bietet aber ein gutes Paket und Neuerungen- das muss jeder selbst abwegen.

Wenn die Haptik der gx7 passt, werde ich wechseln. Die p5 ist keine Alternative - für mich

Genau:

Die E-P5 hat keinen EVF also muss ich ihn irgendwo als Aufstecksucher einkalkulieren, drauf verzichten möchte ich jedenfalls nicht.

Wifi ist ein Argument, wers braucht, ich habs noch nie vermisst.
Fokuspeaking ist für mich ein wirklich schlagkräftiges Argument für die E-P5.

Iso 200 oder 100? Bei den aktuellen Sensoren ist da kaum ein Unterschied.
Und wer braucht ne 8000el Sekunde? Das einzig positive ist die sehr schnelle Blitzsynchronzeit von 1/320 Sekunde aber auch nur für die Leute die sich mit Blitzfotografie näher beschäftigen.

Was aber ein ein Grund ist der deutlich für die E-P5 steht ist der eingebaute Blitz, den vermisse ich an der E-PL5 und auch bei der E-M5.




funkypunk1985

Im September kommt die gx7 für einen guten Preis, da muss die p5 zwangsläufig im Preis fallen.Die p5 ist definitiv nicht besser als eine Omd- sie bietet aber ein gutes Paket und Neuerungen- das muss jeder selbst abwegen.Wenn die Haptik der gx7 passt, werde ich wechseln. Die p5 ist keine Alternative - für mich





Lass sie erst mal kommen.
Die Eckdaten versprechen zwar viel aber der nach rechts versetzte Klappsucher hat auch Nachteile. Ich bilde mir da kein Urteil bevor sie da ist.

Genau wie bei der G6: Sie ist keinen Deut besser als die G5!
OK, sie hat ein paar Features mehr aber die G5 liegt wesentlich besser in meinen Händen.

Downloader

Lass sie erst mal kommen.Die Eckdaten versprechen zwar viel aber der nach rechts versetzte Klappsucher hat auch Nachteile. Ich bilde mir da kein Urteil bevor sie da ist.Genau wie bei der G6: Sie ist keinen Deut besser als die G5!OK, sie hat ein paar Features mehr aber die G5 liegt wesentlich besser in meinen Händen.



Den Klappsucher finde ich spannend, wenn dann noch das Menü besser zugänglich ist (von den Tasten) als in der OMD, dann passt das.
Technisch ist sie einen Hauch besser - auch als die P5. Scheint ja aber erst ende September zu kommen - dann weiß man auch mehr zum großen Bruder der OMD

Wenn nicht noch gravierende Nachteile der GX7 auftauchen - Hut ab vor Panasonic. Sie haben viele Forenwünsche mit aufgenommen.

Mir persönlich gefällt gut, dass sie trotz integriertem Sucher nicht diesen nervigen (in meiner Fototasche) und hässlichen Buckel der OMD hat.

Downloader

... Iso 200 oder 100? Bei den aktuellen Sensoren ist da kaum ein Unterschied.Und wer braucht ne 8000el Sekunde? ...

Vom Bildrauschen mal abgesehen: Stell dir eine Aufnahme bei heller Nachmittagssonne im Freien vor. Bei Blende 1.8 für geringe Tiefenschärfe benötigst du die extra niedrige ISO-Einstellung und jedes bisschen schnellere Verschlusszeit, die du bekommen kannst. Die OM-D zeigt bei 1/4000 und 200 ISO "überbelichtet" an. Da geht mit 1/8000 und ISO 100 etwas mehr.

Ja, die GX7 wird sicher nett. Aber irgendwie kann ich mich mit der Marke Panasonic noch nicht so anfreunden was Foto-Technik anbelangt. Für mich ists irgendwie mehr ein Video/Fernseh-Hersteller
Aber die Haptik wirds zeigen. Die Griffe von E-P5 und E-M5 sind ja leider nicht so sehr ausgeformt. Und der Sucher-Buckel bei der E-M5 ist für mich derzeit das Hauptargument dagegen. Möchte mich ja von meiner K5 etwas verkleinern, da die leider meist zuhause bleibt und man die Fotos teils einfach mit dem Handy macht (Frevel, ich weiß ).

Was ich mich ansonsten noch Frage: Hat das mFT-System Zukunft? Wenn ich mir die X-E1 mit APS-C Sensor so ansehe, ist die ja auch nicht wirklich größer. Der einzige Vorteil der mFTs liegt wohl derzeit bei den leichteren/kleineren Objektiven, oder?
Habe wenig Lust nun mein komplettes System für ~1000€ umzustellen, wenn der Kram in 1 Jahr nichts mehr wert ist weil das System nicht mehr weiterentwickelt wird o.ä

netzwerg

Vom Bildrauschen mal abgesehen: Stell dir eine Aufnahme bei heller Nachmittagssonne im Freien vor. Bei Blende 1.8 für geringe Tiefenschärfe benötigst du die extra niedrige ISO-Einstellung und jedes bisschen schnellere Verschlusszeit, die du bekommen kannst. Die OM-D zeigt bei 1/4000 und 200 ISO "überbelichtet" an. Da geht mit 1/8000 und ISO 100 etwas mehr.

Abhilfe schafft hier der ND Filter (Graufilter) und ja, so etwas habe ich immer mit.

Graufilter schafft Probleme beim Weißabgleich, kannste an der E-P5 aber natürlich auch benutzen.

funkypunk1985

Technisch ist sie einen Hauch besser - auch als die P5.

Nur dann wenn der neue, Panasonic eigene, Sensor hält was er verspricht.

netzwerg

Graufilter schafft Probleme beim Weißabgleich, kannste an der E-P5 aber natürlich auch benutzen.


Weißabgleich interessiert einen "Raw-Fotografierer" nicht wirklich.
Aber die Fehlerquote ist nun auch nicht so hoch das es erwähnenswert wäre.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text