Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Olympus OM-D E-M1 Mark II MFT Systemkamera inkl. 12-200F3,5-6,3 Objektiv - Olympus UK
493° Abgelaufen

Olympus OM-D E-M1 Mark II MFT Systemkamera inkl. 12-200F3,5-6,3 Objektiv - Olympus UK

1.183,46€1.804,28€-34% 21,28€ Olympus Shop Angebote
51
eingestellt am 19. AugLieferung aus Vereinigtes Königreich

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Da Olympus UK leider nicht regulär nach DE liefert, müsstet ihr den Versand über ColisExpat durchführen

Vergleichspreis

Testberichte

1639246.jpg
1639246.jpg

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Olympus (MFT)
Empfohlen für Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 20 MP
Sensorformat 4/3" (Four Thirds)
ISO-Empfindlichkeit 64-25000
Gehäuse
Breite 134,1 mm
Tiefe 68,9 mm
Höhe 90,9 mm
Gewicht 574 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 440 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Blitzmodi
Automatischer BlitzLangzeit-SynchronisationAufhellblitz (Fill in)Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 60 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/8000
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/32000
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30p
Bildrate (Full-HD) 60p
Videoformate
MOVAVI
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
SD CardSDHC CardSDXC-Card
Bildformate
JPEGRAWMPO
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
GelöschterUser69968819.08.2020 21:59

Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat …Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat man normalerweise einen Horizont von 10 Jahren und mehr. Ein nachträglicher Systemwechsel wird teuer. Und wenn die MFT-Chose vielleicht in vier, fünf Jahren komplett den Bach runtergeht, dann will auch niemand mehr etwas dafür zahlen. Heißt, dass der Invest in ein neues System noch größer wird. So günstig sind 1200€ für die gebotene Leistung dann auch nicht.



Wie rechnest du denn?

Also ich bin eben erst von Nikon APS-C auf µFT umgestiegen.
Und das was ich für meine 10 Jahre alten Objektive noch aufrufen konnte ist echt nen Witz.

Wenn ich alleine schon die Preisersparnis meines µFT-Objektivparks ggü. Canon- oder Sony- (bzw. Drittanbieter)-Objektiven für APS-C betrachte, dann ist die Ersparnis bereits größer als der prognostizierte Restwert einer 10-Jahre alten APS-C Kamera-Ausstattung.

Und ganz ehrlich. Wenn das Zeugs an Wert verliert, um so besser. Dann kann man sich kaputt gegangene Objektive/Bodies gebraucht günstig ersetzen
Und falls umgekehrt die Gebrauchtpreise stark steigen sollten, kann man eben "günstig" nen Systemwechsel vollziehen.

Win-Win, oder?

P.S.: Für professionelle Fotografen mag deine Argumentation ja stimmen. Für alle anderen aber eher nicht.
mit 12-100/ F4 fürs gleiche Geld und ich bin dabei
Bearbeitet von: "yoyosm" 19. Aug
dr_peppa20.08.2020 00:14

Sry aber das meiste davon ist Quatsch


Danke für die ausführliche Antwort.
Sehr geehrter Herr MyDealzer

vielen Dank für Ihre Nachricht bezüglich der E-M1 Mark II.
Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Kamera.

Es ist so, dass in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Preisaktionen laufen. Ein Angebot, welches es in UK gibt, kann es auch in Deutschland geben, aber oft ist es so, dass in verschiedenen Ländern unterschiedliche Aktionen zu finden sind.

In diesem Fall gibt es aktuell keine vergleichbare Preisaktion für die E-M1 Mark II in Deutschland. Ohne eine entsprechende Promotion haben wir leider nicht die Möglichkeit die Kamera in Deutschland zum gleichen Preis anzubieten, den es gerade in UK gibt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen
51 Kommentare
Das wird ja immer besser
Karl-Heinz-Düsentrieb19.08.2020 17:37

Das wird ja immer besser


Naja da fand ich das mit 12-40 besser. Das 12-200 ist nichts halbes und nichts ganzes.
Mft Autohot
mit 12-100/ F4 fürs gleiche Geld und ich bin dabei
Bearbeitet von: "yoyosm" 19. Aug
Kein Versand nach BRD
deal0mat19.08.2020 18:10

Kein Versand nach BRD


Steht auch in der Beschreibung
Garantie in allen Ländern gültig? Frage wegen Brexit.
Avatar
GelöschterUser699688
12-200mm? Ist das von der Bildqualität dann wirklich noch besser als eine Bridgekamera?

Olympus scheint gerade noch alles zu Geld machen zu wollen, bevor sie die Sparte abstoßen. Neueinstieg aktuell eher nicht zu empfehlen, dafür ist die Zukunft zu ungewiss. Panasonic als zweiter Hersteller baut sich gerade ein zweites Standbein im lukrativeren Vollformat auf.
yoyosm19.08.2020 18:07

mit 12-100/ F4 fürs gleiche Geld und ich bin dabei


Bin mit dem 100-400er dabei
12-200 das optimale Reiseobjektiv, wenn man wieder reisen kann Top!
Original (Ersazt oder 2te)-Akku bei Amazon Spanien für 43,47 inkl Versand nach DE, PVG: 61,69
Noch jemand der nicht zum Bezahlvorgang kommt?
Nach Eingabe der Lieferadresse kommt: An error occured while requesting "/en_GB/payment.html".

Edit: Die Rechnungsadresse muss auch in GB sein.
Bearbeitet von: "Poda" 19. Aug
yoyosm19.08.2020 18:07

mit 12-100/ F4 fürs gleiche Geld und ich bin dabei


Dito
GelöschterUser69968819.08.2020 19:13

12-200mm? Ist das von der Bildqualität dann wirklich noch besser als eine …12-200mm? Ist das von der Bildqualität dann wirklich noch besser als eine Bridgekamera?Olympus scheint gerade noch alles zu Geld machen zu wollen, bevor sie die Sparte abstoßen. Neueinstieg aktuell eher nicht zu empfehlen, dafür ist die Zukunft zu ungewiss. Panasonic als zweiter Hersteller baut sich gerade ein zweites Standbein im lukrativeren Vollformat auf.


Das kommt darauf an, was man will. Durch die aktuell unglaublich guten Preise bei Olympus kann ein Einstieg durchaus immer noch Sinn machen, wenn man eine aktuelle Kamera, wie zum Beispiel diese nimmt (ja, es gibt schon die 3er, aber die ist noch zu teuer und die 2er ist sehr gut). Damit kann man ziemlich lange gute Bilder machen. Für das Geld, was man jetzt bei Olympus zahlt, bekommt man in allen anderen Systemen nur einen Bruchteil. Nur wenn man alle 1-2 Jahre einen neuen Body mit neuen Funktionen will, sollte man um Olympus einen Bogen machen, bis klar ist, was wirklich passiert.
Bearbeitet von: "ulka" 19. Aug
Avatar
GelöschterUser699688
ulka19.08.2020 21:39

Das kommt darauf an, was man will. Durch die aktuell unglaublich guten …Das kommt darauf an, was man will. Durch die aktuell unglaublich guten Preise bei Olympus kann ein Einstieg durchaus immer noch Sinn machen, wenn man eine aktuelle Kamera, wie zum Beispiel diese nimmt (ja, es gibt schon die 3er, aber die ist noch zu teuer und die 2er ist sehr gut). Damit kann man ziemlich lange gute Bilder machen. Für das Geld, was man jetzt bei Olympus zahlt, bekommt man in allen anderen Systemen nur einen Bruchteil. Nur wenn man alle 1-2 Jahre einen neuen Body mit neuen Funktionen will, sollte man um Olympus einen Bogen machen, bis klar ist, was wirklich passiert.


Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat man normalerweise einen Horizont von 10 Jahren und mehr. Ein nachträglicher Systemwechsel wird teuer. Und wenn die MFT-Chose vielleicht in vier, fünf Jahren komplett den Bach runtergeht, dann will auch niemand mehr etwas dafür zahlen. Heißt, dass der Invest in ein neues System noch größer wird. So günstig sind 1200€ für die gebotene Leistung dann auch nicht.
GelöschterUser69968819.08.2020 21:59

Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat …Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat man normalerweise einen Horizont von 10 Jahren und mehr. Ein nachträglicher Systemwechsel wird teuer. Und wenn die MFT-Chose vielleicht in vier, fünf Jahren komplett den Bach runtergeht, dann will auch niemand mehr etwas dafür zahlen. Heißt, dass der Invest in ein neues System noch größer wird. So günstig sind 1200€ für die gebotene Leistung dann auch nicht.



Wie rechnest du denn?

Also ich bin eben erst von Nikon APS-C auf µFT umgestiegen.
Und das was ich für meine 10 Jahre alten Objektive noch aufrufen konnte ist echt nen Witz.

Wenn ich alleine schon die Preisersparnis meines µFT-Objektivparks ggü. Canon- oder Sony- (bzw. Drittanbieter)-Objektiven für APS-C betrachte, dann ist die Ersparnis bereits größer als der prognostizierte Restwert einer 10-Jahre alten APS-C Kamera-Ausstattung.

Und ganz ehrlich. Wenn das Zeugs an Wert verliert, um so besser. Dann kann man sich kaputt gegangene Objektive/Bodies gebraucht günstig ersetzen
Und falls umgekehrt die Gebrauchtpreise stark steigen sollten, kann man eben "günstig" nen Systemwechsel vollziehen.

Win-Win, oder?

P.S.: Für professionelle Fotografen mag deine Argumentation ja stimmen. Für alle anderen aber eher nicht.
GelöschterUser69968819.08.2020 21:59

Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat …Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat man normalerweise einen Horizont von 10 Jahren und mehr. Ein nachträglicher Systemwechsel wird teuer. Und wenn die MFT-Chose vielleicht in vier, fünf Jahren komplett den Bach runtergeht, dann will auch niemand mehr etwas dafür zahlen. Heißt, dass der Invest in ein neues System noch größer wird. So günstig sind 1200€ für die gebotene Leistung dann auch nicht.


Dann bleibt nur Leica M-Mount. Für die wird seit den 50ern produziert. Alle anderen Spiegellosen Mounts abseits von MFT sind noch keine 10 Jahre alt. Ah Sony E aber nur für APS-C. Und APS-C stirbt ja auch wie wir alle wissen. Sicher sein das du ein Objektiv noch in 10 Jahren an eine aktuelle Kamera packen kannst, kannst du nur wenn du dir ein voll manuelles Objektiv mit großem Auflagemaß und dem größtmöglichen Bildkreis hast. Vorrausgesetzt es gibt in 10 Jahren noch Systemkameras. Selbst Canon hat häufiger den Mount gewechselt. R-Mount, FL-Mount, haben alle nicht sehr lange gelebt. Und ein neuer Mount bringt auch innovationen. Schau dir den RF-Mount an, die Objektive dort sind besser als was Canon in 33 Jahren EF Mount gebaut hat. Sony hat den E-Mount so vermurkst das sie weder guten IBIS noch Weitwinkel Objektive bauen können, zumindest fürs Vollformat und müssten im besten Fall auch einen neuen Mount entwickeln.
Kiinasu19.08.2020 23:53

Dann bleibt nur Leica M-Mount. Für die wird seit den 50ern produziert. …Dann bleibt nur Leica M-Mount. Für die wird seit den 50ern produziert. Alle anderen Spiegellosen Mounts abseits von MFT sind noch keine 10 Jahre alt. Ah Sony E aber nur für APS-C. Und APS-C stirbt ja auch wie wir alle wissen. Sicher sein das du ein Objektiv noch in 10 Jahren an eine aktuelle Kamera packen kannst, kannst du nur wenn du dir ein voll manuelles Objektiv mit großem Auflagemaß und dem größtmöglichen Bildkreis hast. Vorrausgesetzt es gibt in 10 Jahren noch Systemkameras. Selbst Canon hat häufiger den Mount gewechselt. R-Mount, FL-Mount, haben alle nicht sehr lange gelebt. Und ein neuer Mount bringt auch innovationen. Schau dir den RF-Mount an, die Objektive dort sind besser als was Canon in 33 Jahren EF Mount gebaut hat. Sony hat den E-Mount so vermurkst das sie weder guten IBIS noch Weitwinkel Objektive bauen können, zumindest fürs Vollformat und müssten im besten Fall auch einen neuen Mount entwickeln.


Sry aber das meiste davon ist Quatsch
dr_peppa20.08.2020 00:14

Sry aber das meiste davon ist Quatsch


Danke für die ausführliche Antwort.
Ich habe jetzt einfach mal Olympus DACH angeschrieben ob die mir denn selben Preis machen können
Kiinasu19.08.2020 23:53

Dann bleibt nur Leica M-Mount. Für die wird seit den 50ern produziert. …Dann bleibt nur Leica M-Mount. Für die wird seit den 50ern produziert. Alle anderen Spiegellosen Mounts abseits von MFT sind noch keine 10 Jahre alt. Ah Sony E aber nur für APS-C. Und APS-C stirbt ja auch wie wir alle wissen. Sicher sein das du ein Objektiv noch in 10 Jahren an eine aktuelle Kamera packen kannst, kannst du nur wenn du dir ein voll manuelles Objektiv mit großem Auflagemaß und dem größtmöglichen Bildkreis hast. Vorrausgesetzt es gibt in 10 Jahren noch Systemkameras. Selbst Canon hat häufiger den Mount gewechselt. R-Mount, FL-Mount, haben alle nicht sehr lange gelebt. Und ein neuer Mount bringt auch innovationen. Schau dir den RF-Mount an, die Objektive dort sind besser als was Canon in 33 Jahren EF Mount gebaut hat. Sony hat den E-Mount so vermurkst das sie weder guten IBIS noch Weitwinkel Objektive bauen können, zumindest fürs Vollformat und müssten im besten Fall auch einen neuen Mount entwickeln.


Erklär bitte nochmal warum du der Meinung bist, das es keine guten/Top WW Objektive für Sony VF gibt.
Kiinasu19.08.2020 23:53

Dann bleibt nur Leica M-Mount. Für die wird seit den 50ern produziert. …Dann bleibt nur Leica M-Mount. Für die wird seit den 50ern produziert. Alle anderen Spiegellosen Mounts abseits von MFT sind noch keine 10 Jahre alt. Ah Sony E aber nur für APS-C. Und APS-C stirbt ja auch wie wir alle wissen. Sicher sein das du ein Objektiv noch in 10 Jahren an eine aktuelle Kamera packen kannst, kannst du nur wenn du dir ein voll manuelles Objektiv mit großem Auflagemaß und dem größtmöglichen Bildkreis hast. Vorrausgesetzt es gibt in 10 Jahren noch Systemkameras. Selbst Canon hat häufiger den Mount gewechselt. R-Mount, FL-Mount, haben alle nicht sehr lange gelebt. Und ein neuer Mount bringt auch innovationen. Schau dir den RF-Mount an, die Objektive dort sind besser als was Canon in 33 Jahren EF Mount gebaut hat. Sony hat den E-Mount so vermurkst das sie weder guten IBIS noch Weitwinkel Objektive bauen können, zumindest fürs Vollformat und müssten im besten Fall auch einen neuen Mount entwickeln.


Bist du auf diesen Value Angle Index aus?

27514494-5CVRP.jpg
Sehr geehrter Herr MyDealzer

vielen Dank für Ihre Nachricht bezüglich der E-M1 Mark II.
Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Kamera.

Es ist so, dass in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Preisaktionen laufen. Ein Angebot, welches es in UK gibt, kann es auch in Deutschland geben, aber oft ist es so, dass in verschiedenen Ländern unterschiedliche Aktionen zu finden sind.

In diesem Fall gibt es aktuell keine vergleichbare Preisaktion für die E-M1 Mark II in Deutschland. Ohne eine entsprechende Promotion haben wir leider nicht die Möglichkeit die Kamera in Deutschland zum gleichen Preis anzubieten, den es gerade in UK gibt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen
deal0mat20.08.2020 13:51

Sehr geehrter Herr MyDealzer vielen Dank für Ihre Nachricht bezüglich der E …Sehr geehrter Herr MyDealzer vielen Dank für Ihre Nachricht bezüglich der E-M1 Mark II.Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Kamera.Es ist so, dass in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Preisaktionen laufen. Ein Angebot, welches es in UK gibt, kann es auch in Deutschland geben, aber oft ist es so, dass in verschiedenen Ländern unterschiedliche Aktionen zu finden sind.In diesem Fall gibt es aktuell keine vergleichbare Preisaktion für die E-M1 Mark II in Deutschland. Ohne eine entsprechende Promotion haben wir leider nicht die Möglichkeit die Kamera in Deutschland zum gleichen Preis anzubieten, den es gerade in UK gibt.Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen einen schönen Tag.Mit freundlichen Grüßen


Danke fürs Nachfragen und auch die Antwort hier zu posten.
konsol20.08.2020 08:17

Erklär bitte nochmal warum du der Meinung bist, das es keine guten/Top WW …Erklär bitte nochmal warum du der Meinung bist, das es keine guten/Top WW Objektive für Sony VF gibt.


Das 12-24 2.8 zb ist sicher ein super Objektiv, aber es hat Gründe warum es 3000€ kosten muss und so ein brocken ist. Generell lässt sich sagen das Digitale Sensoren es sehr ungerne haben wenn das Licht nicht grade auf den Sensor aufkommt. Bei Film ist das mehr oder weniger egal, bei Digital kann das tötlich sein. Stichwort: Telezentrie. Prägt sich natürlich auch je nach Sensor aus, die Nikon Z7 ist zb beliebt bei Leica Nutzern weil die alten Film Objektive (grade auch im Weitwinkel) sehr viel besser genutzt werden können weil der Sensorstack dünner ist und somit der Winkel nicht ganz so problematisch ist wie zb bei Sony Kameras. Leica hat da wohl selber für die eigenen Kameras den Sensor mit Mikrolinsen so angepasst das ihre alten Objektive besser funktionieren. Das Problem am E-Mount ist halt das er für APS-C gebaselt wurde. Der KB Sensor passt da nur ganz knapp rein. Wenn du Weitwinkelobjektive bauen willst oder welche mit sehr großer Blende (ala Nikon 0.95 Noct) dann bist du sehr eingeschränkt was die Bauweiße angeht. Das macht die Entwicklung teurer, das Ergebnis größer und schwerer und am Ende eventuell nicht so gut. Ich meine bei Sony und Zeiss sitzen schlaue Leute in der Entwicklung, die werden wahrscheinlich so gut wie möglich um die Limitierungen arbeiten, aber es ist am Ende halt weit entfernt von optimal.
deal0mat20.08.2020 13:51

Sehr geehrter Herr MyDealzer vielen Dank für Ihre Nachricht bezüglich der E …Sehr geehrter Herr MyDealzer vielen Dank für Ihre Nachricht bezüglich der E-M1 Mark II.Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Kamera.Es ist so, dass in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Preisaktionen laufen. Ein Angebot, welches es in UK gibt, kann es auch in Deutschland geben, aber oft ist es so, dass in verschiedenen Ländern unterschiedliche Aktionen zu finden sind.In diesem Fall gibt es aktuell keine vergleichbare Preisaktion für die E-M1 Mark II in Deutschland. Ohne eine entsprechende Promotion haben wir leider nicht die Möglichkeit die Kamera in Deutschland zum gleichen Preis anzubieten, den es gerade in UK gibt.Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen einen schönen Tag.Mit freundlichen Grüßen


Was eine freundliche und ausführliche Antwort.
GelöschterUser69968819.08.2020 21:59

Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat …Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat man normalerweise einen Horizont von 10 Jahren und mehr. Ein nachträglicher Systemwechsel wird teuer. Und wenn die MFT-Chose vielleicht in vier, fünf Jahren komplett den Bach runtergeht, dann will auch niemand mehr etwas dafür zahlen. Heißt, dass der Invest in ein neues System noch größer wird. So günstig sind 1200€ für die gebotene Leistung dann auch nicht.



1200 Oiro geteilt durch 5 Jahre macht 20 Oiro im Monat....so what...
Kiinasu20.08.2020 15:44

Das 12-24 2.8 zb ist sicher ein super Objektiv, aber es hat Gründe warum …Das 12-24 2.8 zb ist sicher ein super Objektiv, aber es hat Gründe warum es 3000€ kosten muss und so ein brocken ist. Generell lässt sich sagen das Digitale Sensoren es sehr ungerne haben wenn das Licht nicht grade auf den Sensor aufkommt. Bei Film ist das mehr oder weniger egal, bei Digital kann das tötlich sein. Stichwort: Telezentrie. Prägt sich natürlich auch je nach Sensor aus, die Nikon Z7 ist zb beliebt bei Leica Nutzern weil die alten Film Objektive (grade auch im Weitwinkel) sehr viel besser genutzt werden können weil der Sensorstack dünner ist und somit der Winkel nicht ganz so problematisch ist wie zb bei Sony Kameras. Leica hat da wohl selber für die eigenen Kameras den Sensor mit Mikrolinsen so angepasst das ihre alten Objektive besser funktionieren. Das Problem am E-Mount ist halt das er für APS-C gebaselt wurde. Der KB Sensor passt da nur ganz knapp rein. Wenn du Weitwinkelobjektive bauen willst oder welche mit sehr großer Blende (ala Nikon 0.95 Noct) dann bist du sehr eingeschränkt was die Bauweiße angeht. Das macht die Entwicklung teurer, das Ergebnis größer und schwerer und am Ende eventuell nicht so gut. Ich meine bei Sony und Zeiss sitzen schlaue Leute in der Entwicklung, die werden wahrscheinlich so gut wie möglich um die Limitierungen arbeiten, aber es ist am Ende halt weit entfernt von optimal.


Das sind die Argumente, die z.B. Nikon für ihren Mount nennen und Sony sagt, dass es quatsch ist. Solange der Mount groß genug ist, dass das hintere Element ungefähr so groß ist, wie der Sensor erfüllt das ja die Bedingung, dass die Strahlen möglichst senkrecht auf den Sensor fallen. Warum sollte man das hintere Element dann größer sein als nötig. Das macht es dann teuer und bringt ja nur was wenn das System es erlaubt, dass das Licht schräg einfällt.
2. Praktische Relevanz: Welches Objektiv ist für Sony E ist teuer aufgrund der Gegebenheiten des Mounts? das 12-24 2.8 ist einzigartig und gab es bisher nicht. Dass das eben bei perfekter optischer Qualität (was es fast hat) ist wohl klar. Glaubst du für Canon wäre es billiger. Schau dir doch mal das 11-24 F4 für EF an... Für 1300 bekommst du auch ein Sigma 14-24 2.8 Ebenfalls exzellent und auch da sehe ich kein Objektiv für Z oder RF Mount das gleich oder besser wäre und leichter oder billiger ist. Canon zeigt bei RF aktuell auch nicht, dass es dort substanziell einfacher oder günstiger wäre Objektive zu konstruieren als beim EF Mount (1.2 ist immer noch das schnellste; ok statt eines 16-35 2.8 haben wir jetzt ein 15-35 oder z.B. das 28-70 2.0, aber die sind weder billiger noch leichter geworden). Nikon bleibt uns eh da bei den Objektiven eine Antwort der Behauptungen schuldig (machen ja viel nur 1.8 und nicht schneller;). Das Noct 0.95 ist ja nun mal das beste Beispiel, dass die 0.95 Blende die Entwicklung und das Gewicht teuer machen..
Z.B: Theoretische schnellste für E Mount ist f0.63, für L Mount ebenso und für RF 0.62, Z schafft dann 0.58. Aber hat das dann noch eine Relevanz? Solche Dinger werden doch eh nicht gebaut.... Siehe Dazu sonyalpharumors.com/son…es/
Mit dem E Mount hast du aktuell bei den Spiegellosen meiner Meinung nach die beste Objektivauswahl. Canon ist da sicher auf gutem Weg, bei Nikon käme mir da zu wenig (auch alles nur 1.8; warum wenn die doch den Mount es so einfach haben?). Großer Vorteil ist auch, dass der E Mount schon länger am Markt ist und z.B. Sigma fleißig dafür super Objektive baut (ohne von Sony gegängelt zu werden, die haben die Spezifikationen und AF Kontrolle offen gelegt im Gegensatz zu Canon z.B. bei EF). Allein das ist für mich schon das beste Argument pro E Mount. Ob es für RF oder Z Mount native Sigmas kommen ist die Frage.
Avatar
GelöschterUser699688
Karl-Heinz-Düsentrieb20.08.2020 18:45

1200 Oiro geteilt durch 5 Jahre macht 20 Oiro im Monat....so what... …1200 Oiro geteilt durch 5 Jahre macht 20 Oiro im Monat....so what...


Gibt es echt Leute, die "Oiro" sagen?

Punkt 1: Es wird nicht bei den 1200€ bleiben, da das Objektiv nichts halbes und nichts ganzes ist. Für Urlaubsphotos (die man genausogut mit einer IXUS machen könnte), reicht es, aber sobald ein bisschen freigestellt werden soll, sieht es halt schlecht aus.

Punkt 2: Das Runterrechnen höre ich gerne von Leuten, die ihr Geld nicht im Griff haben. Da wird dann gerne argumentiert, dass das neueste Spielzeug ja nur x Euro pro Monat kosten werde. Das Problem ist halt, dass sich das läppert.
dr_peppa20.08.2020 19:28

Das sind die Argumente, die z.B. Nikon für ihren Mount nennen und Sony …Das sind die Argumente, die z.B. Nikon für ihren Mount nennen und Sony sagt, dass es quatsch ist.


Das Sony sich nicht auf die Bühne stellt und sagen wird: Ja sorry, wir haben beim Design nicht an Vollformat gedacht, deshalb ist unser IBIS nicht funktional und unsere Weitwinkel Objektive eine konstruktion aus der Hölle wird doch wohl jedem klar sein...

Echte Spiegellose Objektive baut Sigma auch erst seit relativ kurzem. Siehe Sigma 85mm f/1.4 DG DN. Die anderen waren quasi einfach die alten Dinger mit fest verbautem Adapter.
Avatar
GelöschterUser699688
Kiinasu20.08.2020 19:38

Das Sony sich nicht auf die Bühne stellt und sagen wird: Ja sorry, wir …Das Sony sich nicht auf die Bühne stellt und sagen wird: Ja sorry, wir haben beim Design nicht an Vollformat gedacht, deshalb ist unser IBIS nicht funktional und unsere Weitwinkel Objektive eine konstruktion aus der Hölle wird doch wohl jedem klar sein...Echte Spiegellose Objektive baut Sigma auch erst seit relativ kurzem. Siehe Sigma 85mm f/1.4 DG DN. Die anderen waren quasi einfach die alten Dinger mit fest verbautem Adapter.


Der Weitwinkelunfug wurde doch schon widerlegt. Das Gezeter wegen dem IBIS kann ich auch nicht nachvollziehen. War ja vorher auch kein Thema. Canon macht das auch erst seit der R5.

Ob die Objektive von Sigma nun "echt" spiegellos sind oder nicht, ist doch wurst, solange die Leistung passt.

Das notorische Sony-Gebashe nervt. Da wird über Kritikpunkte geredet, die für einen MFTler doch eh irrelevant sind bei den ganzen Kompromissen, die man dort eingeht. Will ja auch keiner madig machen. Die Aussage war nur, dass MFT voraussichtlich nicht mehr lange am Markt sein wird.
Karl-Heinz-Düsentrieb20.08.2020 18:45

1200 Oiro geteilt durch 5 Jahre macht 20 Oiro im Monat....so what... …1200 Oiro geteilt durch 5 Jahre macht 20 Oiro im Monat....so what...



wieso nur 5 Jahre? knipst Du mehr als 40.000 Bilder pro Jahr ? die Langlebigkeit des Verschlusses der M1 Mk2 ist laut Olympus 200.000 Auslösungen
GelöschterUser69968820.08.2020 19:34

Gibt es echt Leute, die "Oiro" sagen?Punkt 1: Es wird nicht bei den 1200€ b …Gibt es echt Leute, die "Oiro" sagen?Punkt 1: Es wird nicht bei den 1200€ bleiben, da das Objektiv nichts halbes und nichts ganzes ist. Für Urlaubsphotos (die man genausogut mit einer IXUS machen könnte), reicht es, aber sobald ein bisschen freigestellt werden soll, sieht es halt schlecht aus.Punkt 2: Das Runterrechnen höre ich gerne von Leuten, die ihr Geld nicht im Griff haben. Da wird dann gerne argumentiert, dass das neueste Spielzeug ja nur x Euro pro Monat kosten werde. Das Problem ist halt, dass sich das läppert.



Ja gibt es.
Punkt 1.) Freistellung...jeder macht es, jeder braucht es.....gähn
Punkt2 ) wenn ich mich dafür entscheide bleibt es genau bei einer Linse. Warum? Weil ich mit Geld umgehen kann und nicht mehr Linsen brauche. Da läppert sich garnichts.
Ist nicht mein Broterwerb.
Bearbeitet von: "Karl-Heinz-Düsentrieb" 20. Aug
yoyosm20.08.2020 19:47

wieso nur 5 Jahre? knipst Du mehr als 40.000 Bilder pro Jahr ? …wieso nur 5 Jahre? knipst Du mehr als 40.000 Bilder pro Jahr ? die Langlebigkeit des Verschlusses der M1 Mk2 ist laut Olympus 200.000 Auslösungen



GelöschterUser69968819.08.2020 21:59

Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat …Das Problem sind weniger die Bodies als viel mehr die Objektive. Da hat man normalerweise einen Horizont von 10 Jahren und mehr. Ein nachträglicher Systemwechsel wird teuer. Und wenn die MFT-Chose vielleicht in vier, fünf Jahren komplett den Bach runtergeht, dann will auch niemand mehr etwas dafür zahlen. Heißt, dass der Invest in ein neues System noch größer wird. So günstig sind 1200€ für die gebotene Leistung dann auch nicht.


Das war das Argument von diesem Kollegen
Kiinasu20.08.2020 19:38

Das Sony sich nicht auf die Bühne stellt und sagen wird: Ja sorry, wir …Das Sony sich nicht auf die Bühne stellt und sagen wird: Ja sorry, wir haben beim Design nicht an Vollformat gedacht, deshalb ist unser IBIS nicht funktional und unsere Weitwinkel Objektive eine konstruktion aus der Hölle wird doch wohl jedem klar sein...Echte Spiegellose Objektive baut Sigma auch erst seit relativ kurzem. Siehe Sigma 85mm f/1.4 DG DN. Die anderen waren quasi einfach die alten Dinger mit fest verbautem Adapter.


Das Nikon, Leica oder Canon sagen, dass sie den besten Mount ist ja wohl auch klar. Schau einfach mal in den Link rein. Da wird ja Stellung bezogen. Ich sage nicht wer hier recht hat, aber wo sind denn dann die ganzen tollen, leichten, schnellen, einfach zu konstruierenden und günstigen Objektive der anderen?
Und es gibt noch eine reihe mehr DN Objektive die nativ sind:
14-24 2.8
24-70 2.8
35 1.2
85 1.4 (hast du ja genannt)
100-400
19 2.8
30 2.8
45 2.8
60 2.8
plus die DC DN für APSC z.B. das 16 1.4
Und Tamron hat auch ja gute wie das 28-75, das 17-28, das 70-180....
GelöschterUser69968820.08.2020 19:46

Der Weitwinkelunfug wurde doch schon widerlegt. Das Gezeter wegen dem IBIS …Der Weitwinkelunfug wurde doch schon widerlegt. Das Gezeter wegen dem IBIS kann ich auch nicht nachvollziehen. War ja vorher auch kein Thema. Canon macht das auch erst seit der R5.


Ist mir doch egal was Canon macht. Die sind erst dieses Jahr ernsthaft in Spiegellose Kameras eingestiegen. IBIS war bei MFT schon vor 8 Jahren ein Thema.

"Sony-Gebashe". In was für eine Welt lebst du denn. Dein erster MFT Deal hier? Könnte dir ein ganzes Buch schreiben über die Sony user die dort nutzloses Zeug kommentieren. Aber wehe jemand wagt dann mal den Fakt auszusprechen das der Sony E-Mount für APS-C entwickelt wurde. Das ist plötzlich gebashe.
Avatar
GelöschterUser699688
Karl-Heinz-Düsentrieb20.08.2020 19:49

Ja gibt es. Punkt 1.) Freistellung...jeder macht es jeder braucht …Ja gibt es. Punkt 1.) Freistellung...jeder macht es jeder braucht es.....gähnPunkt2 ) wenn ich mich dafür entscheide bleibt es genau bei dieser Linse. Warum? Weil ich mit Geld umgehen kann und nicht mehr Linsen brauche. Da läppert sich garnichts.Ist nicht mein Broterwerb.


Warum zum Geier dann überhaupt eine Kamera mit Wechselmöglichkeit? Redet ja keiner von Objektiven mit riesiger Blende. Aber f/3,5-f/6,3 ist halt schon sehr schwach, gerade bei MFT.
Punkt 2 ging nicht nur um Kameraequipment. 20€ für die Kamera, 30€ für den Internetvertrag, 10€ für die Waschmaschine...
GelöschterUser69968820.08.2020 19:55

Warum zum Geier dann überhaupt eine Kamera mit Wechselmöglichkeit? Redet j …Warum zum Geier dann überhaupt eine Kamera mit Wechselmöglichkeit? Redet ja keiner von Objektiven mit riesiger Blende. Aber f/3,5-f/6,3 ist halt schon sehr schwach, gerade bei MFT.Punkt 2 ging nicht nur um Kameraequipment. 20€ für die Kamera, 30€ für den Internetvertrag, 10€ für die Waschmaschine...


Weil? Einfach so.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text