Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ONE Gaming Notebook K73-9N4 / Clevo P775TM1-G (17.3", FHD, 144Hz, G-Sync, i9-9900K, 32GB RAM, 1TB M.2 PCIe + 2TB HDD, RTX 2080 8GB, 82Wh)
386° Abgelaufen

ONE Gaming Notebook K73-9N4 / Clevo P775TM1-G (17.3", FHD, 144Hz, G-Sync, i9-9900K, 32GB RAM, 1TB M.2 PCIe + 2TB HDD, RTX 2080 8GB, 82Wh)

2.692,98€3.103,40€-13%ONE.de Angebote
Redaktion 64
Redaktion
eingestellt am 3. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Irgendwie bewegen sich die meisten Gaming-Laptops, die wir in den letzten Wochen und Monaten auf der Seite hatten, immer im Bereich zwischen 800 bis vielleicht maximal 1800€, was zwar dem Budget der meisten Interessenten entsprechen dürfte, aber doch ausstattungstechnisch immer gewisse Kompromisse erfordert. Nicht so beim heutigen Angebot von ONE.de, denn dort geht man in jederlei Hinsicht direkt in die Vollen. Satte 2679,99€ + 12,99€ Versand kostet das ONE Gaming Notebook K73-9N4 auf Basis des Clevo P775TM1-G. Da kann man schon mal ins Schwitzen kommen!

Konsequenterweise sind auch die verbauten Komponenten so ziemlich am Anschlag dessen, was man überhaupt noch einigermaßen kompakt weggekühlt bekommt. Lasst die folgende Auflistung einfach mal auf euch wirken:

  • Display 17.3 " / 43.94 cm (1920 x 1080) 144Hz Full HD G-Sync
  • Prozessor Intel Core i9-9900K (8 x 3.60 GHz / 5.00 GHz)
  • RAM 32 GB (2 x 16 GB) DDR4 SDRAM 2666 MHz
  • Festplatte 1 TB M.2 PCIe x4 (NVMe) SSD WD Black + 2 TB HDD
  • Grafik NVIDIA GeForce RTX 2080 8 GB GDDR6
  • Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64Bit
  • Netzwerk Killer Wireless-AC 6 AX1650 WLAN a b g ac / BT 5.0
  • Mainboard Intel Z370 Chipsatz
  • Tastatur Beleuchtung
  • Akku 8 Zellen Lithium-Ionen-Akku (82Wh)
  • Netzteil 330 W Netzteil
  • Garantie 24 Monate Herstellergarantie inklusive Pickup & Return + Technischer Support
  • Gewicht 3.9kg ohne Netzteil (noch mal über 1kg)

Hier wird also eine waschechte Desktop-CPU mit satten 95W TDP eingesetzt, auch bei der RTX 2080 handelt es sich um die maximale für Laptops verfügbar Ausbaustufe (also kein Max-Q). Dass man mit dieser Kombination alle aktuellen Titel in vollen Details auch bei hoher Bildwiederholfrequenz genießen kann, dürfte offensichtlich sein. Wie gut genau sich das Gespann schlägt, hat Notebookcheck bei einem Schenker-Modell mit weitestgehend identischer Basis untersucht. Dort ist zwar ein UHD-Display verbaut, die Benchmarks liegen aber trotzdem auch in Full HD vor. Im folgenden Bild markiert "hoch" bzw. "max" die native Auflösung:

1488695.jpg
Leider wurde kein Titel mit Raytracing getestet, aber dort ist man mit 1920x1080 Pixeln sicherlich besser aufgestellt als mit 4K. So viel Leistung geht natürlich auch auf Kosten der Emissionen. Bis zu 346 Watt in der absoluten Spitze mutet das Gerät seinem 330W-Netzteil zu, wobei es in "echten" Situation wie The Witcher 3 auf maximalen Einstellungen deutlich moderatere 259 Watt sind. Die Kühlung funktioniert hierbei sehr gut, macht sich aber auch deutlich bemerkbar. Bis zu 58dB bei hoher Last sind wirklich zu viel, um noch ohne Kopfhörer spielen zu können. Die Akkulaufzeit fällt natürlich ebenfalls entsprechend kurz aus, wobei ich es mir fast noch schlimmer vorgestellt hätte.

1488695.jpg
Clevo-typisch ist der 82Wh-Akku wechselbar, also könnt ihr notfalls mit Ersatz reisen, sofern ihr denn wirklich länger abseits der Steckdose arbeiten wollt. Somit wären wir auch bereits bei der Wartung, die Barebone-typisch sehr gut möglich ist. Gleich zwei Wartungsklappen erlauben den zugriff auf Massenspeicher, RAM und sogar CPU und GPU. Richtig gelesen, beide sind nicht verlötet und lassen sich theoretisch austauschen, sofern denn irgendwann mal modernere Hardware für den Sockel verfügbar sein sollte.

1488695.jpg
Okay, aber wie schneidet das Gerät denn nun ingesamt ab? Mit 85% in der Gesamtwertung gut, aber halt auch nicht perfekt. Wenn man derart kompromisslos auf Leistung setzt, muss man halt wiederum Kompromisse bei den Emissionen eingehen. Die Plus- und Minuspunkte habe ich minimal angepasst, damit die Messungen zum UHD-Display nicht für Verwirrung sorgen:

1488695.jpg
Zuletzt will ich euch natürlich auch noch einen Vergleichspreis liefern, denn im Endeffekt geht es ja auch in diesem Segment noch immer um Deals. Dafür habe ich die Konfiguration so gut wie möglich bei Dubaro nachgebaut, wobei ich mich mangels der WD Black für die (deutlich langsamere) Crucial MX500 entschieden habe. Ergebnis: 3093,40€ + mindestens 10€ Versandkosten, also 3103,40€.

1488695.jpg
Da wirkt das Angebot hier doch direkt wie ein Schnäppchen, oder?

1488695.jpg
1488695.jpg
Zusätzliche Info
ONE.de AngeboteONE.de Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
TomekPS03.12.2019 13:37

Kein Thunderbolt 3?Bei nem 3000 EUR Gerät


Ja find ich auch übel.

Hab ne passende Powerbank für das Gerät gefunden:
24056035-bJcef.jpg
Bearbeitet von: "EthanHunt" 3. Dez 2019
packman03.12.2019 13:34

Auch für Office Anwendungen zu gebrauchen?


Leider nein, der hat einen gaming only mode, als n00b mit RL bekommst du direkt ein \kickvote !!11elf!!!
Auch für Office Anwendungen zu gebrauchen?
Ne Stunde Akkulaufzeit unter Last, zwei wenn man surft. Den Akku hätten sie auch ganz weg lassen können.
64 Kommentare
Wie viele von den Grafikkarten sind den da - im Verbund geschaltet - drin/bei dem Verkaufs-Preis?!?
Sehr gute Dealbeschreibung. HOT
Hot für die gute Beschreibung.
Nettes Gerät.
Für mich selbst aber deutlich too much

Habe aber auch ein Clevo Barebone selbst aufgebaut. Bin sehr zufrieden damit, auch wenn das Gehäuse ein wenig wie ein Plastik Bomber wirkt.
Bearbeitet von: "border_dalmatiner" 3. Dez 2019
Ohne Quatsch jetzt mal (ich habe selber einen 17.3" ONE - Gamer hier) - für das Geld sollte der Gerät wenigstens nicht mehr als Contra aufgelistet haben, dass es zu laut wird (ja, die Komponenten werden warm und das muss wech´!)…..
Hatte das Gerät als Test Mal Zuhause, die dort verbauten Lüfter drehen dermaßen laut das man diese selbst hinter dem Headset hören kann, coolpad half ca 7 Grad Abhilfe. Jedoch ohne Netzteil nur mit onboard Grafik nutzen denn ansonsten ist der Akku sofort weg.

Für mich waren die knapp 1000 Euro für knapp 5-7 FPS nicht wert den mein Scar III zurzeit Liefert.

Ansonsten Ausstattung nichts gegen zu sageb
Lieber für das Geld das zurzeit schnellstes aufrüstbare Notebook Alienware Area51m
Auch für Office Anwendungen zu gebrauchen?
Ne Stunde Akkulaufzeit unter Last, zwei wenn man surft. Den Akku hätten sie auch ganz weg lassen können.
border_dalmatiner03.12.2019 13:27

Hot für die gute Beschreibung.Nettes Gerät.Für mich selbst aber deutlich to …Hot für die gute Beschreibung.Nettes Gerät.Für mich selbst aber deutlich too much Habe aber auch ein Cleve Barbone selbst aufgebaut. Bin sehr zufrieden damit, auch wenn das Gehäuse ein wenig wie ein Plastik Bomber wirkt.


Bei mir sieht es genauso aus. Die Gtx970m reicht meinen minderwertigen Absichten
Dafür nur 500 ausgegeben

Edit: ja das Teil ist unter Last ganz schön laut, ist das bei anderen Laptops denn so viel besser?
Bearbeitet von: "T1MT1M" 3. Dez 2019
Kein Thunderbolt 3?
Bei nem 3000 EUR Gerät
Welche guten Angebote gab es denn für 800-1800€?
Ich bin immernoch auf der suche nach 144hz, 17" und einer vernünftigen GraKa in der Preisrange für mich als Desktopersatz.
Am BF war da mmn nichts bei...
TomekPS03.12.2019 13:37

Kein Thunderbolt 3?Bei nem 3000 EUR Gerät


Ist bei Clevo leider noch immer normal. Die neuesten Barebones haben es aber glaube ich auch endlich mal an Bord.
Mir würde da auch eher der Area 51M in den Kopf kommen. Sieht irgendwie wertiger aus, aktuell nich teurer aber ich denke da tut sich noch was.
packman03.12.2019 13:34

Auch für Office Anwendungen zu gebrauchen?


Nein.
Kann man damit Minecraft zocken?
MrStiffler03.12.2019 13:35

Ne Stunde Akkulaufzeit unter Last, zwei wenn man surft. Den Akku hätten …Ne Stunde Akkulaufzeit unter Last, zwei wenn man surft. Den Akku hätten sie auch ganz weg lassen können.


Stattdessen 30m Kabeltrommel für "maximal komfortable Flexibilität."
TomekPS03.12.2019 13:37

Kein Thunderbolt 3?Bei nem 3000 EUR Gerät


Ja find ich auch übel.

Hab ne passende Powerbank für das Gerät gefunden:
24056035-bJcef.jpg
Bearbeitet von: "EthanHunt" 3. Dez 2019
EthanHunt03.12.2019 13:47

Ja find ich auch übel. Hab ne passense Powerbank für das Gerät ge …Ja find ich auch übel. Hab ne passense Powerbank für das Gerät gefunden:[Bild]


Zu wenig Startleistung.
geiles teil jetzt bitte noch preisentwicklung nach unten
Was meint ihr, gut für die Uni?
Bearbeitet von: "menace2society" 3. Dez 2019
Super Teil

Aber: 58 DB bei Last!
Wenn deine Schwester 2 Zimmer weiter mit Oropax schlafen muss, weil der große Bruder sich ein tolles GamingNotebook anschaffen musste
Hier könnte man flüssig Tetris 3D spielen!
packman03.12.2019 13:34

Auch für Office Anwendungen zu gebrauchen?


Leider nein, der hat einen gaming only mode, als n00b mit RL bekommst du direkt ein \kickvote !!11elf!!!
Baaz03.12.2019 13:39

Welche guten Angebote gab es denn für 800-1800€?Ich bin immernoch auf der s …Welche guten Angebote gab es denn für 800-1800€?Ich bin immernoch auf der suche nach 144hz, 17" und einer vernünftigen GraKa in der Preisrange für mich als Desktopersatz.Am BF war da mmn nichts bei...



Ohne Witz, aber am Donnerstag gibt es doch einen Medion bei ALDI zu dem Preis... Ist das ein nogo?

aldi-nord.de/ald…88/
Bearbeitet von: "dominik.cholewa" 3. Dez 2019
T1MT1M03.12.2019 13:35

Bei mir sieht es genauso aus. Die Gtx970m reicht meinen minderwertigen …Bei mir sieht es genauso aus. Die Gtx970m reicht meinen minderwertigen Absichten Dafür nur 500 ausgegebenEdit: ja das Teil ist unter Last ganz schön laut, ist das bei anderen Laptops denn so viel besser?


Ist eben eine Desktop CPU, irgendwie muss die Hitze ja aus dem Gerät.
Im Office oder Surf Betrieb muss er aber kaum den Lüfter zuschalten.

Hab einen 15,6Zoll mit FHD, einen
I5-8500 verbaut mit 16GB Crucial DDR4 RAM, der 6GB GTX1060 (verlötet).
Einer 240GB PCIe M.2 SSD von Kingston
Und 2* 1TB Micron 1100 SSD.
Waren zusammen knapp 1300€ (vor 1 1/2 Jahren)

Die RGB Tastatur mit den programmierbaren Tasten ist wirklich nice.
Bearbeitet von: "border_dalmatiner" 3. Dez 2019
Früher hatte mich die Idee eines Gaming Notebooks mit ordentlich Power auch gereizt.

Nach dem Kauf kann ich sagen
,,NIE WIEDER"
Ohne Ohropax halt ich das nicht mehr aus . Da bleib ich lieber bei meinen Desktop Build
Bearbeitet von: "Cross85" 3. Dez 2019
TomekPS03.12.2019 13:37

Kein Thunderbolt 3?Bei nem 3000 EUR Gerät



Doch soll das Basis haben: notebookcheck.com/Tes…tml


Verbauen die unterschiedliche Panels? Das gleiche Basis beim XMG hat ein IPS und kein WVA Panel
Bearbeitet von: "AESIS" 3. Dez 2019
Den Overclocken
Kreuzfahrerin03.12.2019 13:27

Ohne Quatsch jetzt mal (ich habe selber einen 17.3" ONE - Gamer hier) - …Ohne Quatsch jetzt mal (ich habe selber einen 17.3" ONE - Gamer hier) - für das Geld sollte der Gerät wenigstens nicht mehr als Contra aufgelistet haben, dass es zu laut wird (ja, die Komponenten werden warm und das muss wech´!)…..



Die Contra-Liste ist eigentlich auch totaler Müll. Laut, hoher Verbrauch, kaum Akkulaufzeit und happiger Preis sind nun Mal der Inbegriff solch eines Gaming-Notebooks. Und selbst die Drosselung unter Last ist normal bei solchen Geräten, da nur ein Netzteil den Strom liefern kann, den man für volle Leistung benötigt. Bleibt noch das hängende Touchpad. Ich weiß zwar nicht was gemeint ist, aber das Touchpad sollte man beim Zocken eh ausmachen, da man mit dem Daumen der linken Hand teilweise versehentlich drüber wischt.
border_dalmatiner03.12.2019 14:21

Ist eben eine Desktop CPU, irgendwie muss die Hitze ja aus dem Gerät.


Die Desktop-CPU ist eigentlich weniger das Problem. Diese 100W konnten Geräte mit einem Lüfter schon vor Jahren wegschaufeln, nur dass dafür noch Grafikkarten wie die 480M verantwortlich waren. Hier ist aber die GPU mit ihren ca. 180W die größere Quelle für thermische und akustische Emissionen.
Kreuzfahrerin03.12.2019 13:24

Wie viele von den Grafikkarten sind den da - im Verbund geschaltet - …Wie viele von den Grafikkarten sind den da - im Verbund geschaltet - drin/bei dem Verkaufs-Preis?!?


Hier ist nur eine verbaut, da die RTX 2080 kein SLI unterstützt. Außerdem darfst du die Grafikkartenpreise des Desktop-Segments nicht 1:1 auf die MXM-Karten übertragen. Die sind weitaus mehr wert. Wenn du mehr Grafikleistung benötigst, deine Software gut mit SLI skaliert und du auf die RTX-Funktionen verzichten kannst, solltest du vielleicht nach einem P870TM1 mit GTX 1080 SLI Ausschau halten. Leider bist du dann wiederum auf Intel-Prozessoren der 8. Generation und damit auf maximal 6 Kerne mit 12 Threads begrenzt.
menace2society03.12.2019 14:01

Was meint ihr, gut für die Uni?


Klar, am besten im Hörsaal damit zocken, da stört die Lautstärke des Notebooks keinen. Ganz sicher!
dominik.cholewa03.12.2019 14:12

Ohne Witz, aber am Donnerstag gibt es doch einen Medion bei ALDI zu dem …Ohne Witz, aber am Donnerstag gibt es doch einen Medion bei ALDI zu dem Preis... Ist das ein nogo?https://www.aldi-nord.de/aldi-liefert/p/high-end-gaming-notebook-medion-erazer-x17803%2C-17%2C3%22-43%2C9-cm%2C-intel-core-i7-prozessor-1004588/


Ist bei Saturn/Media Markt für Normalpreis 1599 zu bekommen. Am BF nochmal 100€ günstiger. Das Angebot am Donnerstag ist daher super Cold.
Also ich habe von Notebooks jetzt keine Ahnung und sitze gerade im Urlaub an so einem 350 € HP Teil, aber wenn ich im Jahre 2019 knapp 3000 € für ein Gamingnotebook ausgeben will, ist die Technik noch nicht soweit das 4K dort "Standard" ist bzw erreichbar ist mit der Hardware? Gibt es das nicht im Notebookbereich? Full-HD klingt so nach 2005
ibex03.12.2019 15:12

Also ich habe von Notebooks jetzt keine Ahnung und sitze gerade im Urlaub …Also ich habe von Notebooks jetzt keine Ahnung und sitze gerade im Urlaub an so einem 350 € HP Teil, aber wenn ich im Jahre 2019 knapp 3000 € für ein Gamingnotebook ausgeben will, ist die Technik noch nicht soweit das 4K dort "Standard" ist bzw erreichbar ist mit der Hardware? Gibt es das nicht im Notebookbereich? Full-HD klingt so nach 2005


Einfache Antwort = lohnt sich nicht, denn 4K zieht nochmal mehr Strom und ist bei den Displaydiagonalen fürs Gaming echt zu vernachlässigen. 4K bringt was bei regulären Monitoren mit 27 Zoll aufwärts aber nicht im Notebook.
Die 4K Laptops die es gibt sind eher für Medien / Videoschnitt etc gedacht.
ibex03.12.2019 15:12

Also ich habe von Notebooks jetzt keine Ahnung und sitze gerade im Urlaub …Also ich habe von Notebooks jetzt keine Ahnung und sitze gerade im Urlaub an so einem 350 € HP Teil, aber wenn ich im Jahre 2019 knapp 3000 € für ein Gamingnotebook ausgeben will, ist die Technik noch nicht soweit das 4K dort "Standard" ist bzw erreichbar ist mit der Hardware? Gibt es das nicht im Notebookbereich? Full-HD klingt so nach 2005


Schenker XMG ULTRA 17 - E19xnw
Wer sich sowas zulegt, hat echt den Gong noch nicht gehört. Gleiche Leistung für den Desktop ist für 1000€ weniger zu bekommen und wer auf dem Level zockt, ist sowieso besser an nem Desktop aufgehoben.
Full HD 144 mit 2080. Die Verkaufsgenies wieder am Start.... Völlig sinnlose Mühle.
stafic03.12.2019 15:49

Full HD 144 mit 2080. Die Verkaufsgenies wieder am Start.... Full HD 144 mit 2080. Die Verkaufsgenies wieder am Start.... Völlig sinnlose Mühle.


Hast du dir die Benchmarks überhaupt mal angesehen, oder einfach direkt ohne Ahnung in die Tasten gehauen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text