41°
[ONKYO SHOP] ONKYO TX-SR343 (B) Receiver B-Ware 220€ (inkl.) !

[ONKYO SHOP] ONKYO TX-SR343 (B) Receiver B-Ware 220€ (inkl.) !

TV & HiFiOnkyo Angebote

[ONKYO SHOP] ONKYO TX-SR343 (B) Receiver B-Ware 220€ (inkl.) !

Preis:Preis:Preis:220€
Zum DealZum DealZum Deal
Beim Onkyo Shop gibt es gerade den AV Receiver TX-SR343 für 220€ inklusive Versand als B-Ware. Nächster Preis für Neuware 298,99 € !

Highlights
• 100 W pro Kanal
• 4 HDMI-Eingänge / 1 Ausgang (4K Ultra HD / HDCP 2.2)
• Echte Klangdynamik durch diskreten Verstärkeraufbau
• Drahtloses Audiostreaming per Bluetooth
• Geräterückseite für einfache Konfiguration
• HDMI-Videokonvertierung
• Für Streaming-Player gerüstet

HAUPTMERKMALE
• 4K-/60-Hz-fähige HDMI®-Anschlüsse für Ultra-HD-Unterhaltung
• Kompatibel mit Bluetooth Version 2.1 + EDR (kompatibles Profil:
A2DP v1.2, AVRCP v1.3)
• Konvertierung analoger Videosignale zu HDMI
• Advanced Music Optimizer zur Klangverbesserung komprimierter
digitaler Quellen (auch bei Bluetooth-Wiedergabe)
• Phasengleiche Bassanhebung für kräftigen Bass und klare
Mitten

VERSTÄRKER
• 100 W/Kanal (6 Ω, 1 kHz, Klirrfaktor 1 %, 1 Kanal ausgesteuert, IEC);
120 W/Kanal (6 Ω, 1 kHz, Klirrfaktor 1 %, 1 Kanal ausgesteuert, JEITA)
• WRAT (Wide Range Amplifier Technology)
• Massiver HCPS-Hochleistungstransformator (High Current
Power Supply)
• Diskret aufgebaute Endstufe
• PLL-Schaltung (Phase Locked Loop) zur Bereinigung von
Taktungenauigkeiten bei S/PDIF-Audio

SIGNALVERARBEITUNG
• HDMI mit Unterstützung für 4K/60 Hz, 3D, Audio Return
Channel, DeepColor™, x.v.Color™, LipSync, Dolby® TrueHD, DTSHD
Master Audio™, DVD-Audio, Super Audio CD, MehrkanalPCM
und CEC
• Dekodierung von Dolby® TrueHD und DTS-HD Master Audio™
• 192-kHz-/24-Bit-DA-Wandler von TI Burr-Brown für alle Kanäle
• Hochmoderner digitaler 32-Bit-Signalprozessor
• 4 DSP-Modi für Spiele: Rock, Sport, Action und Rollenspiele
• Virtuelle „Theater-Dimensional“-Surround-Funktion
• CinemaFILTER™
• Direktmodus, Doppelbassfunktion, Non-Scaling Configuration
• A-Form (Speicher für Hörmodus)

ANSCHLÜSSE
• 4 HDMI-Eingänge und 1 Ausgang
• USB-Anschluss (Rückseite) zur Stromversorgung von Sticks für
Medienstreaming (5 V, 1 A)
• 2 Component-Videoeingänge (Rückseite)
• 3 Composite-Videoeingänge (1 Front-/2 Rückseite)
• 3 digitale Audioeingänge (2 optisch, 1 koaxial)
• 7 analoge Audioeingänge (1 Front-/6 Rückseite)
• Subwoofer-Vorverstärkerausgang
• Kopfhörerbuchse

WEITERE MERKMALE
• Übernahmefrequenzen für jeden Kanal
(40/50/60/70/80/90/100/120/150/200 Hz)
• AV-Synchronisation (bis zu 500 ms in Stufen von 10 ms bei
48 kHz)
• Overlay-Bildschirmanzeige via HDMI mit Schnellkonfiguration
• HDMI-Passthrough-Funktion
• Klangregler (Bass/Höhen) für vordere Kanäle links/rechts
• Dreistufiger Display-Dimmer (normal/dunkel/dunkler)
• 40 UKW/MW-Senderspeicher
• Systemsteuerung über RIHD (Remote Interactive over HDMI)
• RI-Fernbedienung (Remote Interactive) für alle Funktionen

21 Kommentare

Wieso Einsteiger Receiver? Ist der für Kanalarbeiter? Oder gar für Einbrecher?

HBW

Wieso Einsteiger Receiver? Ist der für Kanalarbeiter? Oder gar für Einbrecher?


Weil das Teil vermutlich nicht 1000 weitere Funktionen wie die 500€+ Klasse hat die man so oder so eigentlich nie nutzt.

4 HDMI Eingänge sind jedoch in meinen Augen etwas zu wenig, aber hier kann man sich notfalls mit einem Adapter behelfen.

Ist das jetzt n 5.1—Receiver?

Das Problem sind hier nichtmal die Funktionen, sondern die Ausgangsleistung. 100W pro Kanal, in der Praxis wohl deutlich weniger, sind absolut unzureichend.

DevastatedMind

Das Problem sind hier nichtmal die Funktionen, sondern die Ausgangsleistung. 100W pro Kanal, in der Praxis wohl deutlich weniger, sind absolut unzureichend.



Bullshit. Wenn das nicht reicht, versuchst du entweder eine 200m² Halle mit der Lautstärke eines Rockkonzertes zu beschallen oder deine Lautsprecher haben einen scheiss Wirkungsgrad.

Mit einem ähnlichen Verstärker beschalle ich 80m² mit 5.1 ohne problemlos - wenn ich Druck für eine Party will, dann kommen einfach ein paar aktive PA Lautsprecher dazu. Fertig.

HBW

Wieso Einsteiger Receiver? Ist der für Kanalarbeiter? Oder gar für Einbrecher?


Janee, ich wollte doch bloß wissen, wo die (r)einsteigen? Wenn's z.B. ein Kanalschacht ist, dann wären doch rutschfeste Schuhe und sowas die gegebenen Produkte, aber ein Receiver?!

Oder meintest Du Einsteiger in eine Karriere? Kann man mit dem Anschalten eines billigen importierten lärmproduzierenden Gerätes Karriere machen? Hmm, vielleicht in der Entmietung. Einschalten, voll aufdrehen und ab zum nächsten Kunden :P .

HBW

Wieso Einsteiger Receiver? Ist der für Kanalarbeiter? Oder gar für Einbrecher?


Das ist kein Trollen, das ist einfach nicht lustig. Wird Zeit, dass die Sommerferien endlich vorbei sind.

Ich dagegen finde es schlimm, dass neben der sowieso reichlich vorhandenen Schleichwerbung in manchen "Hinweisen" hier mit dümmlichem Werbesprech, 1:1 ohne Nachdenken auswendig gelernt, operiert wird.

Ausverkauft !

DevastatedMind

Das Problem sind hier nichtmal die Funktionen, sondern die Ausgangsleistung. 100W pro Kanal, in der Praxis wohl deutlich weniger, sind absolut unzureichend.



Ganz genau so wirds aussehen und nicht anders! Zum Glück hast du die Weisheit mit Löffeln gefressen und jeder Lautsprecher hat nicht nur die selbe Leistungsausgabe, sondern auch den selben Wirkungsgrad. Vor allem werden von den 5 Kanälen á 100W, wenn alle 5 Kanäle gleichzeitig betrieben werden, sicherlich genau die selben 100W übrig bleiben, da der Wirkungsmässig so gut aufgestellt ist. Der Einzige der hier Schwachsinn verzapft bist du, nichts weiter. Der Verstärker ist und bleibt zu klein für anspruchsvolle Lautsprecher àla Titans, Swans F, oder sonstige Konsorten. Und wenn du 80 m^2 beschallst solltest du entweder, falls das dein Wohnzimmer ist, mehr Kohle für nen Verstärker ausgeben oder aber gewerblich tatsächlich auf PA umsteigen. Wenn du mit dem Ding volle 5 Lautsprecher betreibst auf hoher Lautstärker springt die Schutzschaltung schneller an, als du gucken kannst. Wenn du natürlich dein Bose Brüllwürfel-Set dran betreibst, dann ist es prinzipiell s***** egal welchen Verstärker du dafür nimmst.


DevastatedMind

Ganz genau so wirds aussehen und nicht anders! Zum Glück hast du die Weisheit mit Löffeln gefressen und jeder Lautsprecher hat nicht nur die selbe Leistungsausgabe, sondern auch den selben Wirkungsgrad. Vor allem werden von den 5 Kanälen á 100W, wenn alle 5 Kanäle gleichzeitig betrieben werden, sicherlich genau die selben 100W übrig bleiben, da der Wirkungsmässig so gut aufgestellt ist. Der Einzige der hier Schwachsinn verzapft bist du, nichts weiter. Der Verstärker ist und bleibt zu klein für anspruchsvolle Lautsprecher àla Titans, Swans F, oder sonstige Konsorten. Und wenn du 80 m^2 beschallst solltest du entweder, falls das dein Wohnzimmer ist, mehr Kohle für nen Verstärker ausgeben oder aber gewerblich tatsächlich auf PA umsteigen. Wenn du mit dem Ding volle 5 Lautsprecher betreibst auf hoher Lautstärker springt die Schutzschaltung schneller an, als du gucken kannst. Wenn du natürlich dein Bose Brüllwürfel-Set dran betreibst, dann ist es prinzipiell s***** egal welchen Verstärker du dafür nimmst.




Ahja. Bei den Swans kostet *ein* Lautsprecher >2000€.

Ich weiß ja nicht, aber wenn man Lautsprecher für 10000€ kauft, dann kauft man auch einen Verstärker der 500-1000€ Klasse. Und selbst die haben in der Regel kaum mehr Leistung.

Sprich selbst das bringt kaum etwas. Wobei in meinen Augen diese extrem teuren Lautsprecher oft keinen Mehrwert bieten, insbesondere wenn AV Receiver durch Einmessungen eh "Fehler" der Lautsprecher und insbesondere des Raumes korrigieren können. Die kann ein 2000€ Lautsprecher *nicht* korrigieren.

Und selbst wenn - für Musik reichen 2 ordentliche Standboxen, Musik liegt so selten in einem Mehrkanalformat vor, für Filme/Serien sind die Lautsprecher eher unwichtig. Da braucht man für den Kinoeffekt nur einen Subwoofer tief spielen kann und Lautsprecher größer gleich Regallautsprechern damit man kein Frequenzloch bekommt.

PS: Diese AV Receiver können in der Regel insgesamt an allen Lautsprechern sogar nur etwas mehr als 100-200W ausgeben, selbst die Geräte für 500-1000€ können kaum mehr gleichzeitg leisten. Der Marantz SR6008 hätte zum Beispiel etwas mehr Leistung. Braucht man aber nicht, denn fast nie werden alle Lautsprecher gleichzeitig ausgesteuert. Macht man übrigens auch so bei Elektroinstallationen oder Netzwerken. Wie war das nochmal mit den Löffeln...

Ach bitte, mach dich doch nicht lächerlich. Du behauptest hier, dass Lautsprecher im Bereich um die 2000€ das Paar oder das Stück sogar keinen Mehrwert bieten das ist Unsinn. Darüber hinaus ist deine Argumentation der Regallautsprecher absolut unsinnig, da natürlich nicht nur der Bassbereich bei den Stand-LS prägnanter und voluminöser klingt, sondern auch viele weitere Details wie Bühne, Tiefe, Anpassungsfähigkeit, sowie Detailabbildung im Mitten und Hochtonbereich eine tragende Rolle spielt. Wo sollen die Lautsprecher für Filme/Serien denn Unwichtig sein? Das ist doch Humbug. Score, Abbildung und Homogenität der Komponenten klingt nur dann gut, wenn man auch tatsächlich ein wenig Geld in die Hand nimmt. Vom echten Kinogefühl will ich überhaupt nicht reden. Fakt ist, dass die 100W á 5 Kanäle niemals erreicht werden und bei Komponenten mit schlechten Wirkungsgrad (ja, davon gibts auch einige im Niedrigpreissegment) reicht das niemals auch nur ansatzweise um Laut zu spielen. Selbst große Receiver für 500 und mehr Euro speißen niemals ihre angegebene Leistung ab. Was glaubst du denn wie die Einmessung eines Receivers funktioniert? Das ist keine Wunderwaffe mit der man beschissene Lautsprecher zu wahren Traumtänzern macht. Bezüglich der Leistungsfähigkeit kann ich sagen, das so ziemlich jeder Receiver ab 400€ deutlich mehr leistet, als das Teil da oben. Ganz davon abgesehen, dass Onkyo in den letzten Jahren extrem nachgelassen hat und ihr AccuEQ-System alles andere als optimal ist.
Aber vielleicht willst du mir ja mitteilen, womit du deine 80 m^2 bespielst und was du daheim für Lautsprecher hast um so eine Referenz abzugeben. Ich kann dir nämlich aus meiner Erfahrung und vieler weiterer sagen, dass für Leute mit großen Wohnzimmern der Receiver dort oben nicht empfehlenswert ist, fertig.

Ich finde die Hifi Pfeifen immer lustig, man MUSS über 10000€ für Lautsprecher ausgegeben haben, ansonsten würde man alles nicht verstehen und hätte keine Ahnung.

Diese ewige Selbstbeweihräucherung geht mir sowas von auf den Sack.

Es gibt halt Leute die keine Lust haben 10000€ für ein Hifi System auszugeben. Denn oft gewöhnt man sich schon nach kurzer Zeit an den "Klang" der Lautsprecher und schon sind die 10000€ Teile nix besonderes mehr im Vergleich mit einem 2000€ System (selbst wenn, oft hört man die Unterschiede nur im direkten Vergleich bzw. sie werden umso geringer, desto mehr Geld man ausgibt). Klar wirkt das nicht mehr so toll als virtuelle Schwanzverlängerung. Aber nicht jeder braucht sowas...

Drei sind noch da, jetzt heißt es: schnell sein!

ktxjg

Ich finde die Hifi Pfeifen immer lustig, man MUSS über 10000€ für Lautsprecher ausgegeben haben, ansonsten würde man alles nicht verstehen und hätte keine Ahnung. Diese ewige Selbstbeweihräucherung geht mir sowas von auf den Sack. Es gibt halt Leute die keine Lust haben 10000€ für ein Hifi System auszugeben. Denn oft gewöhnt man sich schon nach kurzer Zeit an den "Klang" der Lautsprecher und schon sind die 10000€ Teile nix besonderes mehr im Vergleich mit einem 2000€ System (selbst wenn, oft hört man die Unterschiede nur im direkten Vergleich bzw. sie werden umso geringer, desto mehr Geld man ausgibt). Klar wirkt das nicht mehr so toll als virtuelle Schwanzverlängerung. Aber nicht jeder braucht sowas...



Wenn man keine Ahnung hat... Und vor allem wenn man seine "Erfahrung" scheinbar nur auf absolutem Unwissen aufbaut, sollte man besonders aufpassen. Hier schrieb auch niemand, dass nur 10.000€ Lautsprecher gut klingen.
Dennoch gibt es Unterschiede. Für mich hört sich das ganze nach Neid an, gepaart mit völlig fehlender Ahnung auf dem Gebiet. Wir reden hier nicht von Lautsprecherkabeln für 2000€ die in die Voodoo Ecke gehören, sonder von günstigen Boxen im Einsteigerbereich, verglichen zu Lautsprechern im High-End Bereich. Da gibt es deutliche (hörbare) Unterschiede.

Zum Thema "gewöhnen".. Man gewöhnt sich sicherlich auch an ein Auto mit 500 PS und dessen Beschleunigung. Willst du mir jetzt weis machen, dass man irgendwann keinen unterschied mehr merkt zum Twingo von nebenan? Das ist wohl mehr als unlogisch.

MfG

ktxjg

Ich finde die Hifi Pfeifen immer lustig, man MUSS über 10000€ für Lautsprecher ausgegeben haben, ansonsten würde man alles nicht verstehen und hätte keine Ahnung. Diese ewige Selbstbeweihräucherung geht mir sowas von auf den Sack. Es gibt halt Leute die keine Lust haben 10000€ für ein Hifi System auszugeben. Denn oft gewöhnt man sich schon nach kurzer Zeit an den "Klang" der Lautsprecher und schon sind die 10000€ Teile nix besonderes mehr im Vergleich mit einem 2000€ System (selbst wenn, oft hört man die Unterschiede nur im direkten Vergleich bzw. sie werden umso geringer, desto mehr Geld man ausgibt). Klar wirkt das nicht mehr so toll als virtuelle Schwanzverlängerung. Aber nicht jeder braucht sowas...



Es geht um die Leistung der Endstufe die hier bemängelt wurde, verschone uns also bitte mit deinem Bullshit.

ktxjg

Ich finde die Hifi Pfeifen immer lustig, man MUSS über 10000€ für Lautsprecher ausgegeben haben, ansonsten würde man alles nicht verstehen und hätte keine Ahnung. Diese ewige Selbstbeweihräucherung geht mir sowas von auf den Sack. Es gibt halt Leute die keine Lust haben 10000€ für ein Hifi System auszugeben. Denn oft gewöhnt man sich schon nach kurzer Zeit an den "Klang" der Lautsprecher und schon sind die 10000€ Teile nix besonderes mehr im Vergleich mit einem 2000€ System (selbst wenn, oft hört man die Unterschiede nur im direkten Vergleich bzw. sie werden umso geringer, desto mehr Geld man ausgibt). Klar wirkt das nicht mehr so toll als virtuelle Schwanzverlängerung. Aber nicht jeder braucht sowas...



Dafür, dass es nur darum ging, wundert mich dein Beitrag, in dem du hauptsächlich auf den Sinn und Unsinn von teuren Lautsprechern eingehst ;-)
Auch zum Thema "Endstufe" hast du nur absoluten Unsinn geschrieben. Ich rüste derzeit mein Heimkino auf und habe mir Lautsprecher der gehobeneren klasse (nein, keine 10.000€, aber keine Einsteigerklasse) gekauft. Mein AV-Receiver mit 130 Watt pro Kanal (Onkyo) macht allerdings schlapp und kann die neuen Lautsprecher nicht richtig befeuern, da diese nun mal hat mehr Power brauchen.
Gibt da draußen nicht nur Lautsprecher mit nem extremen Wirkungsgrad, die auch am kleinsten Röhrenverstärker laufen.
Das 100 Watt für einen 80m^2 reichen ist ne absolute Seltenheit und trifft höchstens auf Lautsprecher mit extrem(!) gutem Wirkunsgrad zu.

Der einzige der hier "bullshit" von sich gibt bist du.
Zu sagen 100 Watt reichen um nen 80m^2 zu befeuern ist schlichtweg falsch. Das hängt von den Lautsprechern ab und hat mit dem Preis der Lautsprecher nichts zu tun.

Übrigens ist mein Raum nicht ansatzweise 80m^2 groß. Trotzdem reichen "130 Watt" nicht aus. Und der Wirkungsgrad meiner Lautsprecher ist nicht schlecht, sondern Mittelmaß. Mit 100 Watt aus einem Mehr-Kanal Receiver einen 80m^2 zu beschallen bei guter Qualität ist nahezu unmöglich.


Und wenn du keine 10.000€ für Hifi oder sonst was ausgeben möchtest oder kannst, dann ist das so. Ist das ein Grund andere dafür fertig zu machen, dass sie es machen und können? Die meisten sehen das als Hobby. Andere rüsten pausenlos ihren Computer auf. Würde ich auch nicht tun, aber wenn es demjenigen freude bereitet? Andere kaufen sich teure Autos.. Und? Dann gehst du auch hin und sagst "dein Auto für 100.000€ is mist, da gewöhnst du dich eh dran und dann is das nix besonderes mehr und mein Twingo fährt auch 300"? DAS ist bullshit und einfach nur unlogisch.

Hört sich alles an wie purer Neid und Frust. Nicht mehr und nicht weniger.

SchubbiDubbi

Dafür, dass es nur darum ging, wundert mich dein Beitrag, in dem du hauptsächlich auf den Sinn und Unsinn von teuren Lautsprechern eingehst ;-) Auch zum Thema "Endstufe" hast du nur absoluten Unsinn geschrieben. Ich rüste derzeit mein Heimkino auf und habe mir Lautsprecher der gehobeneren klasse (nein, keine 10.000€, aber keine Einsteigerklasse) gekauft. Mein AV-Receiver mit 130 Watt pro Kanal (Onkyo) macht allerdings schlapp und kann die neuen Lautsprecher nicht richtig befeuern, da diese nun mal hat mehr Power brauchen. Gibt da draußen nicht nur Lautsprecher mit nem extremen Wirkungsgrad, die auch am kleinsten Röhrenverstärker laufen. Das 100 Watt für einen 80m^2 reichen ist ne absolute Seltenheit und trifft höchstens auf Lautsprecher mit extrem(!) gutem Wirkunsgrad zu. Der einzige der hier "bullshit" von sich gibt bist du. Zu sagen 100 Watt reichen um nen 80m^2 zu befeuern ist schlichtweg falsch. Das hängt von den Lautsprechern ab und hat mit dem Preis der Lautsprecher nichts zu tun. Übrigens ist mein Raum nicht ansatzweise 80m^2 groß. Trotzdem reichen "130 Watt" nicht aus. Und der Wirkungsgrad meiner Lautsprecher ist nicht schlecht, sondern Mittelmaß. Mit 100 Watt aus einem Mehr-Kanal Receiver einen 80m^2 zu beschallen bei guter Qualität ist nahezu unmöglich.



Es soll Leute geben, die im Heimkino Filme anschauen und nicht nur Sinustöne bis an die Schmerzgrenze abspielen.

PS: Mehrkanalton gibt nicht auf allen Lautsprechern das gleiche Signal wieder, sprich dass alle Lautsprecher gleichzeitig angesteuert werden ist auch sehr unwahrscheinlich. Aber hey, lieber 10kW Endstufen für ein popeliges Heimkino aufstellen!!!111 Es ist ja nicht so, als ob man nicht mit wenigen Watt auskommen würde...

SchubbiDubbi

Dafür, dass es nur darum ging, wundert mich dein Beitrag, in dem du hauptsächlich auf den Sinn und Unsinn von teuren Lautsprechern eingehst ;-) Auch zum Thema "Endstufe" hast du nur absoluten Unsinn geschrieben. Ich rüste derzeit mein Heimkino auf und habe mir Lautsprecher der gehobeneren klasse (nein, keine 10.000€, aber keine Einsteigerklasse) gekauft. Mein AV-Receiver mit 130 Watt pro Kanal (Onkyo) macht allerdings schlapp und kann die neuen Lautsprecher nicht richtig befeuern, da diese nun mal hat mehr Power brauchen. Gibt da draußen nicht nur Lautsprecher mit nem extremen Wirkungsgrad, die auch am kleinsten Röhrenverstärker laufen. Das 100 Watt für einen 80m^2 reichen ist ne absolute Seltenheit und trifft höchstens auf Lautsprecher mit extrem(!) gutem Wirkunsgrad zu. Der einzige der hier "bullshit" von sich gibt bist du. Zu sagen 100 Watt reichen um nen 80m^2 zu befeuern ist schlichtweg falsch. Das hängt von den Lautsprechern ab und hat mit dem Preis der Lautsprecher nichts zu tun. Übrigens ist mein Raum nicht ansatzweise 80m^2 groß. Trotzdem reichen "130 Watt" nicht aus. Und der Wirkungsgrad meiner Lautsprecher ist nicht schlecht, sondern Mittelmaß. Mit 100 Watt aus einem Mehr-Kanal Receiver einen 80m^2 zu beschallen bei guter Qualität ist nahezu unmöglich.



Woher nimmst du eigentlich diese schwachsinnigen Kommentare? Wer redet hier von 10kw Endstufen? Wir reden hier davon, dass 100 Watt meist nicht reicht, je nach Anwendungszweck! Nicht von Hifi für Hunderttausende Euronen.

Ich rede auch von Heimkino. Auch im Heimkino merkt man deutliche unterschiede, oder willst du mir erzählen, dass ne kleine Brühwürfel Anlage für 200€ sich genauso gut anhört wie ein richtig gutes hochwertiges (nicht überteuertes) Setup?

Das größte Problem bei der Sache ist, dass du scheinbar absolut keine Ahnung von der Materie hast.
Du redest von Szenarien und Lautsprechern die die allerwenigsten Besitzen und sich das gro wohl selten leisten könnte. Du bist absolut realitätsfern.
Gerade bei Mehrkanalton mit etwas stärkeren Lautsprechern macht so ein Receiver meist schlapp. Die meisten Hersteller geben bei Receiver die "Watt"-Zahl angabenfür das Szenario an, dass du einen(!) Lautsprecher an 6ohm verwendest. Sobald du 2 verwendest wird die Leistung geringer.. Und bei 5 der gar 7 Lautsprechern die keinen Wirkungsgrad haben der absolut Weltfremd ist, wird es schon eng.
Filme sind oft mal Tiefton-Lastig, wenn dein kleiner 100 Watt receiver 7 Mittelklasse Lautsprecher bei ner Explosion befeuert und du gerade mal etwas gehobene Lautstärke hast, knallt dir schneller die Sicherung raus, als dir lieb ist. Das ist nicht selten der Tod eines Lautsprechers.
Mehr Leistung als der Lautsprecher benötigt ist hierbei um einiges besser. Kommt aber auch darauf an wie laut man hören möchte.


Wenn jemandem ein kleines Setup reicht und ne kleine Anlage genügt, ist daran ja nichts verkehrt. Sicherlich reichen bei Lautsprechern mit hohem Wirkungsgrad und bei mittelgroßen Räumen auch kleinere Receiver. Aber 80m^2 mit einigermaßen vernünftige Qualität zu beschallen mit einem kleinen 100 Watt receiver und entsprechend kleinen Lautsprechern ist realitätsfern. Erst recht bei 5.1 oder 7.1. .. Bei 20-30m^2 geht das schon eher. Fakt ist, es gibt riesige unterschiede zwischen kleinen Einsteiger Anlagen und Oberklasse Anlagen. Für mich ist der Kosten/Nutzen Faktor aber auch irgendwann nicht mehr wirklich Sinnvoll. Wer aber das Geld hat und etwas exklusives will, wünsche ich demjenigen damit viel Freude.
Ob das jetzt sinnvoll ist? Für mich persönlich nicht, aber kann mir auch egal sein.

Ich bin kein Hifi-Voodoo Vertreter.. Aber bis zu einer gewissen Preisklasse merkt man sehr große unterschiede. Wem der bessere Klang egal ist und das nicht braucht? Schön und gut und ich zwinge ja niemanden zu etwas.
Mir gefällts aber und dafür muss ich eben mehr ausgeben. Manche stehen auf dröhnenden lauten schwamm-bass.. Damit kriegst du vielleicht nen Raum beschallt, aber schön ist mmn. anders. Jeder hat andere Prioritäten.
Aber dein Argument, dass man auch mit mini receiver und billig Boxen nen 80m^2 Raum vernünftig(! und mit guter Qualität !) beschallen kann stimmt so einfach nicht.

Halt! Sprechen wir von 7 Standboxen an einem AV Receiver oder einem viel üblicheren Setup, und zwar 5 Regallautsprecher + aktivem Subwoofer? Bei letzterem setzt der AV Receiver einen Hochpass an um die Endstufen und Lautsprecher zu entlasten. Mit den Regallautsprechern könnte man <50-70Hz eh kaum darstellen.

Zum einen ist das hier ein 5.1 Receiver, zum anderen reicht eine derartige Leistung bei Regallautsprechern in den meisten Fällen problemlos aus. Wenn man natürlich 7 Standboxen anschließt, dann ist das etwas anderes. Es ist halt alles eine Frage der Lautstärke und des Wirkungsgrades...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text