Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Onkyo TX-8130 (S) Netzwerk-Stereo-Receiver (110W/Kanal, Phono, 384kHz/32-Bit DAC, Hi-Res Audio, Spotify, Deezer, DLNA, RDS) Silber
413° Abgelaufen

Onkyo TX-8130 (S) Netzwerk-Stereo-Receiver (110W/Kanal, Phono, 384kHz/32-Bit DAC, Hi-Res Audio, Spotify, Deezer, DLNA, RDS) Silber

204,90€273,90€-25%Amazon Angebote
46
eingestellt am 3. Okt 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

OnkyoTX-8130 (S) Netzwerk-Stereo-Receiver (110W/Kanal, Phono, 384kHz/32-Bit DAC, Hi-Res Audio, Spotify, Deezer, DLNA, RDS) Silber

1443396.jpg
- 110 W/Kanal (6 Ω, 1 kHz, Klirrfaktor 1 %, 1 Kanal ausgesteuert, IEC); 115W/Kanal (6 Ω, 1 kHz, 2 Kanäle ausgesteuert, JEITA)
- High-Current-Verstärkung ohne Phasenverschiebung
- Hochwertiger 384-kHz/32-Bit-DA-Wandler AKM AK4452
- Wiedergabe von komprimierten, verlustfreien und HD-Audiodateien über das lokale Netzwerk (MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, Apple Lossless, DSD 5,6 MHz und LPCM) Internetradio- und Musik-Streamingdienste vorinstalliert (TuneIn Radio, Spotify und Deezer)
- UKW/MW-Tuner mit 40 Senderspeichern
- Senderspeicher für Schnellzugriff
- Bereit für Internetradio und Spotify Connect
- Bereit für Hi-Res Audio
- 2 digitale Audioeingänge (1 optisch, 1 koaxial)
- 6 analoge Audioeingänge (ohne Phono-Eingang) und 1 Ausgang
- USB-Anschluss vorne für WAV (96 kHz), DSD (2,8 MHz) und MP3-Wiedergabe
- Phono-Eingang (MM), Subwoofer-Vorverstärkerausgang
- Lautsprecheraussteuerung A/B
- Kopfhörerbuchse

ACHTUNG: Das Nachfolgemodell Onkyo TX-8220 kostet aktuell bei amazon nur 212,39 Euro
Dann sollte man zu diesem Preis natürlich das neue Modell kaufen!!!

Mit einer High-Current-Leistung von 110 W/Kanal und einem vollkommen diskreten Verstärkungssystem, das sich durch geringe Impedanz auszeichnet, gibt der TX-8130 Audioquellen mit dynamischer Energie und maximaler Originaltreue wieder. Überall kommen maßgeschneiderte Komponenten zum Einsatz: vom High-Current-EI-Transformator über zwei Kondensatoren mit 8.200 µF und ein stabiles, ovales Chassis bis hin zum 384-kHz/32-Bit-DA-Wandler, der im Netzwerk übertragene 192/24-HD- und
5.6 MHz-DSD-Dateien entschlüsselt. Egal ob Sie Spotify, Deezer oder TuneIn Radio (Auswahl einzelner Songs mit der Fernbedienungs-App) oder lieber Schallplatten hören möchten, können Sie sich auf einen lebendigen, klaren und warmen Klang freuen, wie ihn nur wenige Verstärker dieser Preisklasse bieten. Weitere Details wie BGM-Senderspeicher zur Wiedergabe von UKW-, MW- und Internet-Radiostationen mit einem Tastendruck, verschiedene analoge und digitale Anschlussmöglichkeiten sowie das stabile Design unterstreichen die Qualität, Wertigkeit und Vielseitigkeit des Verstärkers.

Datenblatt
Herstellerinfo
Unboxing Video
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

46 Kommentare
Diese gut?
Diese hässlich aber gut ausgestattet.
NoOLED4Gästeklo03.10.2019 17:30

Diese gut?


Man bekommt selten einen Markenverstärker mit dieser Ausstattung ...vor allem nicht für 200 Schleifen.
Kein Loudness, diese onkyo klingen alle etwas fade. Werde meine TX-8150 auch wieder verkaufen.
locovegas2303.10.2019 18:17

Kein Loudness, diese onkyo klingen alle etwas fade. Werde meine TX-8150 …Kein Loudness, diese onkyo klingen alle etwas fade. Werde meine TX-8150 auch wieder verkaufen.


Kann ich nicht bestätigen, hab den 8130.
NoOLED4Gästeklo03.10.2019 17:30

Diese gut?


Naja, fetter D/A Wandler, Webradio, Spotify usw., nicht gerade wenig Leistung - ich bin zufrieden
GameIT03.10.2019 18:29

Kann ich nicht bestätigen, hab den 8130.


Ich höre selten laut Musik und da macht sich dann da merken ich die Linearität eben doch sehr. Ansonsten sehr einfach zi bedienen und ich fand den in schwarz sogar optisch ansprechend. Konnektivität war auch alles sehr gut. Nützt mir aber nix wenn der Klang nur so halb gut ist. In meinen Ohren
locovegas2303.10.2019 18:47

Ich höre selten laut Musik und da macht sich dann da merken ich die …Ich höre selten laut Musik und da macht sich dann da merken ich die Linearität eben doch sehr. Ansonsten sehr einfach zi bedienen und ich fand den in schwarz sogar optisch ansprechend. Konnektivität war auch alles sehr gut. Nützt mir aber nix wenn der Klang nur so halb gut ist. In meinen Ohren



Hängt halt vielleicht auf davon ab was du dran hängen hast? Für gewöhnlich harmoniert nicht jede Box mit jedem Amp. Hab ein paar Canton SP502 (GLE/Chrono-Mixtur) dran, und das klingt verdammt gut.
GameIT03.10.2019 18:48

Hängt halt vielleicht auf davon ab was du dran hängen hast? Für gewöhnlich …Hängt halt vielleicht auf davon ab was du dran hängen hast? Für gewöhnlich harmoniert nicht jede Box mit jedem Amp. Hab ein paar Canton SP502 (GLE/Chrono-Mixtur) dran, und das klingt verdammt gut.


Jamo C 97. Sind laut diesem "Test" harmonisch zueinander:
hifi-journal.de/tes…t=4

Habe mir jetzt n gebrauchten Yamaha R-N500 gekauft. Kein Vergleich.
locovegas2303.10.2019 19:02

Jamo C 97. Sind laut diesem "Test" harmonisch zueinander: …Jamo C 97. Sind laut diesem "Test" harmonisch zueinander: https://www.hifi-journal.de/testberichte/av-reciever-verstaerker/60-test-onkyo-tx-8150-netzwerk-stereo-receiver?start=4Habe mir jetzt n gebrauchten Yamaha R-N500 gekauft. Kein Vergleich.


Gerade wenn ich den Test lese, denke ich dass deiner vielleicht auch einfach nicht in Ordnung war.
GameIT03.10.2019 19:03

Gerade wenn ich den Test lese, denke ich dass deiner vielleicht auch …Gerade wenn ich den Test lese, denke ich dass deiner vielleicht auch einfach nicht in Ordnung war.


Naja, liest man einige Meinungen zum Nachfolger 8270 sind da ja auch Leute unzufrieden mit dem flachen Bass.
was ist der beste verstärker bis 400€ möglichst kompakt?
Bearbeitet von: "Cuerex" 3. Okt 2019
Der Nachfolger kostet 220€ und hat auch noch DAB... mmh... ich suche noch einen Receiver zum Anschluss von zwei Stereo-Paaren (Mordaunt Short Carnival 2 und Arcus TS 100) und einen Sub für die Garage - am Liebsten auch mit DAB - hat jemand einen Tipp für mich?

Edit: lt PVG ist das ein mieser Preis (Siege Screeshot) und Amazon ist auch nur Zweiter. Derzeitiger Bestpreis ist MediaDeal mit 204,39€
23120203-Ddnz8.jpg

idealo.de/pre…tml
Bearbeitet von: "OBIHoernchen" 3. Okt 2019
Die Serie wurde schon vor zwei oder drei Jahren durch die TX-82.. abgelöst. Nur als Hinweis. Afaik auch keine Updates mehr.
Cuerex03.10.2019 19:09

was ist der beste verstärker bis 400€ möglichst kompakt?


Meiner Meinung nach sehr gut:
Onkyo A-9150
WLAN hat er aber nicht oder, lese bzw. finde nix dazu
Ich suche auch etwas passendes für meine Boxen. Bei meinem Sony sind die Kabelklemmen gebrochen und finde keine Reparatur Lösung.
23121347-NZ55M.jpg
carstenroggenbuck03.10.2019 21:07

WLAN hat er aber nicht oder, lese bzw. finde nix dazu


@carstenroggenbuck
Möglicherweise kannst Du vorne am USB Port einen WLAN Adapter einstecken.
Eine WiFi-Option für den TX-8130 wäre: Audiocast

Eingebautes WiFi geht nur beim Onkyo TX-8150/8250.

Quelle
„Als bestens vernetzt bewirbt der renommierte japanische Hersteller diese beiden Lösungen, und verweist damit bereits auf eine ihrer wesentlichen Merkmale. Sowohl der Onkyo TX-8150 als auch der Onkyo TX-8130 lassen sich ins Netzwerk einbinden, wobei der wesentliche Unterschied zwischen diesen beiden neuen Systemen darin besteht, dass die Integration ins Netzwerk beim kleineren Modell Onkyo TX-8130 ausschließlich über Kabel, beim Onkyo TX-8150 über Kabel als auch dessen integriertem WiFi Modul erfolgen kann, also drahtlos möglich ist.
Beide Systeme fungieren im Netzwerk als so genannte dlna-zertifizierte UPnP-Streaming-Clients, können also in erster Linie auf Inhalte im eigenen Netzwerk zugreifen. Zudem stehen Dienste wie Spotify in inklusive Spotify Connect, Deezer und TuneIn Radio zur Verfügung, sodass man wirklich auf eine nahezu grenzenlose Musikauswahl jederzeit zugreifen kann. Die Steuerung erfolgt hierbei besonders intuitiv, denn dafür steht die kostenlose Onkyo Remote App zur Verfügung, die der Hersteller sowohl für Apple iOS als auch Google Android anbietet.“
Bearbeitet von: "mybook7" 3. Okt 2019
mybook703.10.2019 20:42

Meiner Meinung nach sehr gut:Onkyo A-9150


danke. hab auch noch den Argon Audio SA1 in aussicht. werde mir mal beide holen
Cuerex03.10.2019 19:09

was ist der beste verstärker bis 400€ möglichst kompakt?



Yamaha WXA 50
Wenn Kompakt, WLan, Streaming, Hi-Res etc. pp eine Rolle spielt
Hat nen optischen Eingang und Subwoofer Out

Testberichte


Oder der

NAD 356 BEE

Wenn es ein reiner Vollverstärker sein soll
Bearbeitet von: "SuperDamnNation_" 3. Okt 2019
SuperDamnNation_03.10.2019 21:48

Yamaha WXA 50Wenn Kompakt, WLan, Streaming, Hi-Res etc. pp eine Rolle …Yamaha WXA 50Wenn Kompakt, WLan, Streaming, Hi-Res etc. pp eine Rolle spieltHat nen optischen Eingang und Subwoofer OutTestberichteOder derNAD 356 BEEWenn es ein reiner Vollverstärker sein soll


nunja dann heißt es wohl erstmal argon audio sa1 gegen Yamaha MusicCast WXA-50.. prinzipiell mag ich kompakt und mit bluetooth aptx hd funktionalität
Bearbeitet von: "Cuerex" 3. Okt 2019
einzig der Phono eingang am argon ist von Vorteil..
sonst seh ich WLAN, Bluetooth (empfang und an Kopfhörer senden) und Airplay mit Multiroom beim Yamaha als Vorteil.
Ist wohl bei beiden der gleiche Sabre Dac verbaut
Cuerex03.10.2019 22:03

nunja dann heißt es wohl erstmal argon audio sa1 gegen Yamaha MusicCast …nunja dann heißt es wohl erstmal argon audio sa1 gegen Yamaha MusicCast WXA-50.. prinzipiell mag ich kompakt und mit bluetooth aptx hd funktionalität


Man kann das alles viel einfacher und viel günstiger lösen.
Einfach eine Terratec Aureon Soundkarte mit Toslink- und Coaxialausgang in den PC einbauen und dann vom PC ein Coaxial- oder Toslinkkabel zum Verstärker legen. Kostenpunkt knapp 60,00 Euro und schon hat man eine perfekte digitale Musikanbindung und Musikwiedergabe bis zu 24 Bit und 192 kHz Auflösung, also Hi Res Audio, wenn man einen Verstärker mit Toslink- oder Coaxialeingang hat.
Neuere Verstärker haben meistens bereits einen guten DAC verbaut und verfügen mind. über einen Coaxial- und Toslinkeingang.
Den PC nutzt man dann mit dem kostenlosen Musikplayer foobar 2000 als Abspielgerät. CD-Player, Musikstreamer und anderes teures Zeug braucht man dann nicht mehr. PC/Laptop/Notebook sind die idealen digitalen Abspielgerät für alle Formate. Mit zusätzlichen kostenlosen Plugins kann man auch SACD und DTS perfekt abspielen, ebenso alle anderen Formate wie WAV, FLAC, MP3 usw., Digitalradio und Streamingdienste (spotify, Deezer, Tidal usw.) kann man so ebenfalls problemlos nutzen und anhören.
Hat man noch einen älteren Verstärker ohne Digitaleingänge/DAC im Einsatz, kauft man sich anstatt der Terratec Soundkarte einen USB-DAC (max. CD-Qualität 16 Bit bis 48 kHz) für knapp 50,00 Euro und verbindet den über USB-Kabel mit dem PC und über ein Cinchkabel mit dem Verstärker.
Den USB-DAC kann man dann auch mit einem Notebook oder Laptop verwenden.
Wer auch High Resolution Audio abspielen will, kauft sich z. Bsp. den Topping D10 USB-DAC
(44.1kHz-384kHz/16Bit-32Bit, DSD64-DSD256(Native), DSD64-DSD128(Dope)OPT/COAX OUT: 44. 1kHz-192kHz/16Bit-24Bit)
für 86,14 Euro.
That´s it - für knapp 100 Euro (mit Kabeln) hat man beste Musikqualität/Musikwiedergabe bis 32 Bit und 384 kHz Auflösung, inkl. spotify und Co.!
Einzig einen vorhandenen Verstärker benötigt man noch.

Wer auf WLAN aus vielerlei Gründen verzichten möchte, dem empfehle ich folgende Kombi:

SMSL Q5 PRO (Class D Verstärker)
CSL - 5m Micro USB auf USB Kabel (Verbindung PC/Laptop/Notebook mit dem Verstärker)
NUMAN Reference 802 - Regal-Lautsprecher
PureLink SP010-010 Lautsprecherkabel 2 x 2,5mm² (99,9% OFC Vollkupfer 0,10mm Litze) Hifi Boxenkabel, 10m, transparent, Set inkl. 4 Bananenstecker

Für 263,44 Euro hat man dann eine tolle kleine Hifi-Anlage inklusive klanglich hervorragender Lautsprecher, mit der man richtig viel Spaß haben und jede Form digitaler Musik, spotify & Co. und Internetradio abspielen/anhören kann.
Digitales Abspielgerät ist PC/Laptop/Notebook + foobar2000 und gewünschte Plugins, sonst wird nichts benötigt.
Digitale TV-Sound-Anbindung geht über den Toslinkeingang am Q5 Verstärker ebenfalls problemlos.

263,44 Euro - 204,90 Euro = 58,54 Euro.
Man bezahlt zwar insgesamt 58,54 Euro mehr, bekomme dafür aber noch tolle Lautsprecher inkl. OFC-LS-Kabel/Bananenstecker zum Verstärker mit dazu.
Wir sind hier ja bei mydealz - ich meine ja nur, es geht auch günstiger und vom Preis-Leistungsverhältnis besser, wenn man nicht auf den WLAN Zug mitaufspringt, sondern kabelgebunden bleibt.
Der Onkyo TX-8130 hat sowieso kein WLAN, sondern nur LAN, ist also auch kabelgebunden.
Kabelverbindungen sind eh stabiler und übertragungs- und ausfallsicherer als WLAN, zudem weniger Strahlenbelastung in der eigenen Wohnung.
Bearbeitet von: "mybook7" 4. Okt 2019
Und wenn man seinen PC oder Notebook garnicht aktiv dafür nutzen will ?
Und welchen kompakten Verstärker soll er nehmen?,(Ich weiß Topping hat auch kleine verstärker)
--> denn bisher hast du nichts verstärkendes aufgezählt..
Und wieviele Geräte soll er noch aneinander reihen ?
Und wieso soll er auf WLan und Multiroom oder die option einen TV digital tonal abzugreifen verzichten ?
Bearbeitet von: "SuperDamnNation_" 3. Okt 2019
SuperDamnNation_03.10.2019 22:47

Und wenn man seinen PC oder Notebook garnicht aktiv dafür nutzen will ?Und …Und wenn man seinen PC oder Notebook garnicht aktiv dafür nutzen will ?Und welchen kompakten Verstärker soll er nehmen?,(Ich weiß Topping hat auch kleine verstärker)--> denn bisher hast du nichts verstärkendes aufgezählt..Und wieviele Geräte soll er noch aneinander reihen ?Und wieso soll er auf WLan und Multiroom oder die option einen TV digital tonal abzugreifen verzichten ?


Bitte oben weiterlesen!
Lieber was drauflegen und den x1400 von Denon.
Cuerex03.10.2019 19:09

was ist der beste verstärker bis 400€ möglichst kompakt?


Ich hab den nad d 3020. Ziemlich klein. Leider schlechte Fernbedienung, aber sonst bin ich zufrieden.
MarcBrummel03.10.2019 17:49

Diese hässlich aber gut ausgestattet.


Diese passt dann zur Freundin
Das Nachfolgemodell Onkyo TX-8220 kostet aktuell bei amazon nur 212,39 Euro
Dann sollte man zu diesem Preis natürlich das neue Modell kaufen.
Bearbeitet von: "mybook7" 4. Okt 2019
Cuerex03.10.2019 22:03

nunja dann heißt es wohl erstmal argon audio sa1 gegen Yamaha MusicCast …nunja dann heißt es wohl erstmal argon audio sa1 gegen Yamaha MusicCast WXA-50.. prinzipiell mag ich kompakt und mit bluetooth aptx hd funktionalität


Haben doch beide nicht !?
Also ich habe den WXC 50. Funzt ganz gut, ist aber nicht taufrisch.
Bluetooth 2.1 ...Airplay 1. miese Folienfernbedienung.
Ich überlege mir einen Hifiberry zu bauen. Kann man besser updaten. Muss mich nich informieren weil ich mehrere Ein und Ausgänge brauche.
Der und ein guter, ggf. alter Verstärker bzw. Endstufe.

Der Onkyo ist halt trotzdem praktisch weil er billig ist und alles drin hat was man wirklich braucht. 90 % der Leute haben doch eh spotify, ggf. aus Sentimentalität noch einen Plattenspieler und eine Glotze vie optischem Eingang dran.
MarcBrummel04.10.2019 19:38

Also ich habe den WXC 50. Funzt ganz gut, ist aber nicht taufrisch. …Also ich habe den WXC 50. Funzt ganz gut, ist aber nicht taufrisch. Bluetooth 2.1 ...Airplay 1. miese Folienfernbedienung. Ich überlege mir einen Hifiberry zu bauen. Kann man besser updaten. Muss mich nich informieren weil ich mehrere Ein und Ausgänge brauche. Der und ein guter, ggf. alter Verstärker bzw. Endstufe. Der Onkyo ist halt trotzdem praktisch weil er billig ist und alles drin hat was man wirklich braucht. 90 % der Leute haben doch eh spotify, ggf. aus Sentimentalität noch einen Plattenspieler und eine Glotze vie optischem Eingang dran.


uhh danke für die dreingabe. ich habe den NAD Amp1 besessen und war sehr begeistert, der hält mit b&o icepower mit und der Argon Audio SA1 sieht wie ein vorgänger aus mit marginal anderen spezifikationen. (ohne chromecast, dafür aptx hd) und genau aus dem grund wollte ich diesen gern ausprobieren. die bluetooth implementation klang grottenschlecht auf dem amp1.. ich denke das lag an dem fehlendem hd merkmal bei aptx, ist aber nur ne vermutung, außerdem ist er wesentlich günstiger


in der vergangenheit besaß ich etliche andere verstärker

Denon PMA-1600NE AMP/DAC, Marantz AMP1, Denon PMA520AE, Sabaj A3 AMP/DAC, S.M.S.L AD18 AMP/DAC, Pro-Ject Dac Box, Douk Audio Xmos bluetooth headphone AMP/DAC,
S.M.S.L U-8 DAC with XLR out, Little Dot-I+, Nobsound TubeAmplifier Class D, Teac AI-301DA , NAD Amp1
Bearbeitet von: "Cuerex" 4. Okt 2019
Ja die sehen beide sehr ähnlich aus. Habe besagten Yamaha und die XTZ EDGE in Kombination weil ich einen miniDSP HD hier habe und in zwischenschalten will.
Bluetooth find ich als Quelle praktisch ...aber du bist Entfernungsabhängig (dann noch die Sache mit dem Klang)
Hast du bei einem Netzwerk- Streamer nicht.
Alterntiv steht hier auch noch ein TAGA Hybrid mit BT aptx. Klingt ganz ok. So die richtige, minimalistische Endlösung ist das aber alles nicht. Suche noch.
MarcBrummel04.10.2019 19:50

Ja die sehen beide sehr ähnlich aus. Habe besagten Yamaha und die XTZ EDGE …Ja die sehen beide sehr ähnlich aus. Habe besagten Yamaha und die XTZ EDGE in Kombination weil ich einen miniDSP HD hier habe und in zwischenschalten will. Bluetooth find ich als Quelle praktisch ...aber du bist Entfernungsabhängig (dann noch die Sache mit dem Klang) Hast du bei einem Netzwerk- Streamer nicht. Alterntiv steht hier auch noch ein TAGA Hybrid mit BT aptx. Klingt ganz ok. So die richtige, minimalistische Endlösung ist das aber alles nicht. Suche noch.


minimalistische endlösung... klingt recht extrem, rechts extrem. ich werd mich melden wegen dem SA1 wie ich ihn finde
Bearbeitet von: "Cuerex" 4. Okt 2019
Cuerex04.10.2019 19:54

minimalistische endlösung... klingt recht extrem, rechts extrem. ich werd …minimalistische endlösung... klingt recht extrem, rechts extrem. ich werd mich melden wegen dem SA1 wie ich ihn finde


Nein ich bin Fahnenflüchtling

Habe hier Harbeth P3ESR und Q Acoustic 3020i. Die brauen nicht viel.
Bearbeitet von: "MarcBrummel" 4. Okt 2019
Lese gerade ...du bist ein Amp Messi
MarcBrummel04.10.2019 20:01

Nein ich bin FahnenflüchtlingHabe hier Harbeth P3ESR und Q Acoustic 3020i. …Nein ich bin FahnenflüchtlingHabe hier Harbeth P3ESR und Q Acoustic 3020i. Die brauen nicht viel.


Ich feuer Quadral Platinum +Two an.

Warte ich schick dir meine ganze liste

previously owned stuff

Bookshelf size:
JBL LSR 305/305p, KEF LS50, Elac B6, Dali Zensor 1/3, Mission QX-2, ResidentAudio M5, Mackie CR4, Focal Alpha 50, iLoud Micro Monitor,
Q Acoustics 3020i / Concept 20, Polk Signature S20, Klipsch RP-160M, Wharfedale Diamond 225, Canton Chrono SL 526, Monitor Audio Bronze 2,
Acoustic Energy AE100, Quadral Platinum M20/Chromium Style 32/Argentum 520/Platinum+ Two23


Tower speakers: Jamo C97/C95, Quadral Argentum 550

Subwoofers: B&W ASW 608

Bluetooth speakers: Aiwa Exos 9, Dali Katch, Tribit XSound GO/Xboom, Vifa Reykjavik/Helsinki/Oslo/Copenhagen, Denon Envaya DSB200/250,
Harman Kardon Go+Play/Onyx Studio 4, JBL Xtreme/Charge 2+/Charge 3/Flip 4, 2xMinirig Mini/3/Subwoofer, Beoplay A1 / A2, Beolit 15, Marshall Stockwel II, BenQ Trevolo,
Fender Newport26

Headphones: Audiotechnica ATH-M60X, Sennheiser HD 25-II, V-Moda Crossfade LP2, Beyerdynamic DT770Pro, KEF M400, Hifiman HE-400i, Philips Fidelio X1/X2/X2HR,
AKG 712 Pro, Parrot Zik 2, Koss Porta Pro, Superlux HD681EVO/668B, Mackie M250 14
A bunch of chinese IEM's like Xiaomi, ATE and 1More in the 10-20€ category.

Previously owned amps/dacs

Denon PMA-1600NE, Marantz AMP1, Denon PMA520AE, Sabaj A3, S.M.S.L AD18, Pro-Ject MaiA/Dac Box, Douk Audio Xmos bluetooth headphone,
S.M.S.L U-8 DAC with XLR out, Little Dot-I+, Nobsound TubeAmplifier Class D, Teac AI-301DA , NAD Amp1
Bearbeitet von: "Cuerex" 4. Okt 2019
Ich habe mir vor Längerem bei ebay ein günstiges Asus ROG Maximus VIII Ranger Mainboard für 50,00 Euro neu gekauft.
Dort ist ein ESS ES9023P DAC verbaut und das Mainboard hat einen Toslinkausgang, was für mich wichtig war.
Dazu einen Onkyo A-9010 Verstärker mit integriertem Wolfson DAC für 170,00 Euro, den ich dann mit einem 5 m langen Toslinkkabel für 10,00 Euro mit dem PC verbunden habe.
Habe somit für 230,00 Euro ein für mich perfektes Setup und kann alle digitalen Musikinhalte vom PC über foobar2000 in Topqualität über meinen Onkyo abspielen.
Trotzdem ist der TX-8130 für 205,00 Euro ebenfalls eine gute Wahl.
Bearbeitet von: "mybook7" 4. Okt 2019
mybook704.10.2019 20:15

Ich habe mir vor Längerem bei ebay ein günstiges Asus ROG Maximus VIII R …Ich habe mir vor Längerem bei ebay ein günstiges Asus ROG Maximus VIII Ranger Mainboard für 50,00 Euro neu gekauft.Dort ist ein ESS ES9023P DAC verbaut und das Mainboard hat einen Toslinkausgang, was für mich wichtig war.Dazu einen Onkyo A-9010 Verstärker mit integriertem Wolfson DAC für 170,00 Euro, den ich dann mit einem 5 m langen Toslinkkabel für 10,00 Euro mit dem PC verbunden habe.Habe somit für 230,00 Euro ein für mich perfektes Setup und kann alle digitalen Musikinhalte vom PC über foobar2000 in Topqualität über meinen Onkyo abspielen.Trotzdem ist der TX-8130 für 205,00 Euro ebenfalls eine gute Wahl.


der lautsprecher und die aufstellung wären hier interessanter. das macht nämlich das meiste aus
Bearbeitet von: "Cuerex" 5. Okt 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text