169°
ABGELAUFEN
ONKYO TX-NR626 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver für 299€ @amazon.de

ONKYO TX-NR626 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver für 299€ @amazon.de

ElektronikAmazon Angebote

ONKYO TX-NR626 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver für 299€ @amazon.de

Preis:Preis:Preis:299€
Zum DealZum DealZum Deal
Den ONKYO TX-NR626 in silber gibt es im Rahmen der WeltMAIsterlichen Deals gerade (und nur bis 20.00 Uhr bzw. solange der Vorrat reicht) bei Amazon.

idealo-Presivergleich: 339.90€

10% sind bereits verkauft.

Mehr zum Receiver findet ihr im ersten Kommentar.

20 Kommentare

BESONDERE FEATURES


HDMI-Videoskalierung bis zu 4K mit Qdeo™-Technologie von Marvell
4K-Passthrough-Funktion für kompatible Quellen via HDMI®
Integrierte, Wi-Fi-zertifizierte WLAN-Funktion
Integrierte Bluetooth-Technologie für das Streaming von Musik
Dreistufige invertierte Darlington-Schaltung für die Front- und Center-Kanäle
MHL™ auf der Rückseite für Videos und Fotos in 1080p-Auflösung von Smartphones und Tablets
Empfang von Internetradio und Musik-Streamingdiensten (TuneIn Radio, Last.fm, Spotify, AUPEO! und Simfy)*1
Wiedergabe von Audiodateien über ein drahtloses Heimnetzwerk (MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, Apple Lossless, DSD, LPCM*2 und Dolby® TrueHD)
Unterstützt die Onkyo Fernbedienungs-Apps für iPod touch/iPhone*3 und Android-Geräte*4
Bild-in-Bild-Vorschau mit InstaPrevue™-Technologie
Phasengleiche Bassanhebung
Audyssey MultEQ® zur Raumakustik-Korrektur
Dolby® Pro Logic® IIz-Upmixing für Surround-Klang mit sieben Kanälen
Overlay-Bildschirmanzeige via HDMI mit Schnellkonfiguration und Startmenü
Endstufengestützte Zone 2 und Zone 2 Line-Out für die Wiedergabe in einem anderen Hörraum
Hybrider Standby-Modus für Video- und Netzwerkverbindungen bei ausgeschaltetem Gerät
Smart Grid-fähig
Bi-Amping-Funktion für die Frontkanäle

*1 Die Verfügbarkeit der Dienste kann je nach Region variieren. Die beworbene Verfügbarkeit der Dienste von Drittanbietern ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gegeben, kann sich aber ohne Vorankündigung ändern.
*2 LPCM steht ausschließlich per DLNA zur Verfügung. *3 Kompatibel mit iPod touch (3. Generation oder höher) und iPhone 3GS oder höher. Für alle Modelle wird iOS 4.2 oder höher benötigt.
*3 Erfordert Android OS 2.1 oder höher.

kann ich empfehlen aber das Geräusch beim Wechseln der Eingänge nervt etwas.

Dauert der Wechsel zwischen mp3 Stücken wirklich 8 Sekunden?
und kann jemand was zum abspielen von ogg sagen?

Da dauert nichts 8 Sekunden.
Einiges, sind die hdmi Aussetzer (sehr bekanntes Problem).
Hab selber mit zu kämpfen.

Wer aber damit leben kann, Geld sparen will und trotzdem ne Menge an Features haben will, ist bei dem Gerät gut geraten.

Sehr guter Preis, ohne Frage. Würde hot voten, wäre da nicht der Makel, dass Onkyo beim Modellwechsel mit den Modellbezeichnungen getrickst hat, da der 626 eigentlich der (um WLAN und BT erweiterte) Nachfolger des 515 ist. Und den gab es seinerzeit auch mehrfach für 222,- bzw sogar 199,- (als baugleicher Teac AG-D500). Den höherklassigen 616 gab es auch schon für 299,-....
Na gut, von mir doch noch ein hot: Gerät ist trotzdem empfehlenswert und war schon länger nicht mehr so günstig zu haben.

Der Preisverfall der onkyo Geräte geht immer weiter, zu meiner Freude. mir reicht noch mein 414er...nur das Menü auf dem Fernseher und der APP sind leider unterirdisch. Ändert aber nichts an den Funktionen. Daher hot.

Nicht vergessen sollte man außerdem, dass in letzter Zeit die Qualität bei Onkyo gelitten hat. Viele der neuen Geräte sterben daher den Hitzetod kurz vor oder nach Garantie-Ablauf. Also ist Vorsicht geboten.

toytown

Nicht vergessen sollte man außerdem, dass in letzter Zeit die Qualität bei Onkyo gelitten hat. Viele der neuen Geräte sterben daher den Hitzetod kurz vor oder nach Garantie-Ablauf. Also ist Vorsicht geboten.

ich habe mein 509er schon seod dem er rauskam und bin eig. voll zufrieden, lohnt sich der umstieg?

Zeig doch mal bitte ein belastbares Beispiel wo ein Gerät der 2013er Generation, also beispielsweise ein 626 den angeblichen Hitzetod kurz vor oder nach Ablauf der Garantiezeit gestorben ist! Wird vor allem deshalb schwierig werden, da die Geräte erst ein Jahr auf dem Markt sind und demzufolge die Garantie noch bis nächstes Jahr läuft. Aber das hält natürlich die Dummschwätzer nicht davon ab, ihren irgendwo im Netz aufgeschnappten Unsinn weiter zu verbreiten.

In diversen Foren wird von Totalausfällen ohne Ende geschrieben. Würde die Finger von lassen

Realist2408

Zeig doch mal bitte ein belastbares Beispiel wo ein Gerät der 2013er Generation, also beispielsweise ein 626 den angeblichen Hitzetod kurz vor oder nach Ablauf der Garantiezeit gestorben ist! Wird vor allem deshalb schwierig werden, da die Geräte erst ein Jahr auf dem Markt sind und demzufolge die Garantie noch bis nächstes Jahr läuft. Aber das hält natürlich die Dummschwätzer nicht davon ab, ihren irgendwo im Netz aufgeschnappten Unsinn weiter zu verbreiten.



Mein Kommentar bezieht sich allgemein auf Onkyo-Qualität in den letzten Jahren. Aber bitte sehr - kannst auch die Amazon-Rezensionen und in Foren wie hifi-forum nachschauen. Erst nach intensiver Recherche in diversen Foren habe ich mich für einen Yamaha 773 entschieden, obwohl preislich und von Features her der 626 für mich sehr attraktiv war. Aber: einen AV-Receiver kauft man ja nicht jede Woche, er sollte mehrere Jahre funktionieren.

toytown

Nicht vergessen sollte man außerdem, dass in letzter Zeit die Qualität bei Onkyo gelitten hat. Viele der neuen Geräte sterben daher den Hitzetod kurz vor oder nach Garantie-Ablauf. Also ist Vorsicht geboten.



Meines Wissens waren die 09er-Geräte durchaus ordentlich. Ich würde sagen: den Receiver einfach weiter verwenden, bis Du unbedingt einen neuen brauchst, und dann schauen, was von Yamaha, Sony, Denon oder Marantz angeboten wird.

In der 300-er Preisklasse würde ich eher den Denon 2000 empfehlen.

Habe mir den Receiver schon alleine deshalb gegönnt, weil er einen Phono-Eingang für Plattenspieler hat. Den hat auch nicht jeder AV-Receiver.

toytown

Mein Kommentar bezieht sich allgemein auf Onkyo-Qualität in den letzten Jahren. Aber bitte sehr - kannst auch die Amazon-Rezensionen und in Foren wie hifi-forum nachschauen.



Genau das was ich geschrieben habe - du kannst nicht ein einziges Beispiel nennen sondern flüchtest dich in Ausreden und Pauschalurteile.

Amazonbeurteilungen sind keine seriöse Quelle was eigentluich jedem halbwegs intelligenten Menschen klar ist.

Im Hifi-Forum gibts nicht einen Beitrag zu einem wie von dir vormulierten Hitzetod eines Onkyo 626 oder anderem Gerät der 2013er Generation.

Du solltest dein aus dem Netz aufgeschnapptes Halbwissen einfach für dich behalten, insbesondere wenn es solche nachweislich falschen Behauptungen sind.

toytown

Meines Wissens waren die 09er-Geräte durchaus ordentlich. Ich würde sagen: den Receiver einfach weiter verwenden, bis Du unbedingt einen neuen brauchst, und dann schauen, was von Yamaha, Sony, Denon oder Marantz angeboten wird.



Das zeigt ja bestens, dass du genau null Ahnung hast. Der Onkyo 509 stammt aus der Generation AVR, die sehr häufig von dem Defekt des HDMO Board betroffen waren.

Zuckerhut

In diversen Foren wird von Totalausfällen ohne Ende geschrieben. Würde die Finger von lassen



Was für ein Unsinn. Zeig doch mal ein Beispiel wo von einem defekten Onkyo 626 geschrieben wird. Und zwar eins, wo kein selbst verschuldeter Defekt vorliegt.

Zuckerhut

In diversen Foren wird von Totalausfällen ohne Ende geschrieben. Würde die Finger von lassen



Kannst du überall nachlesen -> HDMI Bord defekt, Überhitzung etc. Totalausfälle am laufenden Band und das schon seit mehreren Jahren. Wenn man mal logisch überlegt, Onkyo baut die günstigsten Receiver mit der meisten Ausstattung! So, jetzt muss man sich noch fragen, wo gespart wird? -> an den Bauteilen. Also ganz ehrlich, aber von Onkyo halte ich gar nichts, man liest nur von Schwierigkeiten und Defekten.

Zuckerhut

[Kannst du überall nachlesen -> HDMI Bord defekt, Überhitzung etc. Totalausfälle am laufenden Band und das schon seit mehreren Jahren. Wenn man mal logisch überlegt, Onkyo baut die günstigsten Receiver mit der meisten Ausstattung! So, jetzt muss man sich noch fragen, wo gespart wird? -> an den Bauteilen. Also ganz ehrlich, aber von Onkyo halte ich gar nichts, man liest nur von Schwierigkeiten und Defekten.



Und wieder solche unzutreffenden Pauschalierungen. Wo ist denn überall nachlesen? Es gibt viele zufriedene Onkyo Kunden die auch regelmäßig neue Onkyo Geräte kaufen. Das Onkyo die günstigsten Receiver baut ist auch eine falsche Behauptung. Wenn man die UVP der Geräte in der jeweiligen Klasse vergleicht, ist Denon z.B. günstiger und längst nicht so solide gebaut wie ein Onkyo. Allein der Gehäuseaufbau und der Trafo bringen bei Onkyo einige kg mehr auf die Waage. Wenn man sich mal die Boliden von Onkyo der letzten Jahre anschaut dann sind vergleichbare Denon AVR dagegen windige Klapperkisten.
Im Übrigen gibts auch bei anderen Herstellern Defekte, sowas kommt überall vor.
Bei der *09er Serie gab es von Onkyo z.B. einen Rückruf wegen fehlerhafter Bauteile - da ist der Zulieferer Schuld und nicht Onkyo.

Ich habe meinen ersten Onkyo AVR seit seit 18 Jahren, und das Teil läuft bei mir seit Ewigkeiten in der Werkstatt zur Beschallung ohne Probleme.
Auch der 3009 lief bei mir über 2 Jahre problemlos, ebenso der 818 als Zweitgerät.
Wer sich natürlich nicht an die Herstellervorgaben hält und den AVR in ein enges Rack oder Regal mit mangelnder Luftzirkulation quetscht, muss sich über Defekte nicht wundern.

Und das Beispiel zu einem defekten Onkyo 626 um den es hier ging fehlt immer noch.

Nur weil Mercedes mal Probleme bei einem Modell oder einer Baureihe hatte, kommt auch kaum jemand auf die Idee zu behaupten dass alle Mercedes, auch zukünftige Modelle Schrott sind sind. Aber es gibt natürlich die Leute mit solch eingeschränktem Horizont ...

Ich finde Mercedes übelsten Schrott! Bei mir kommt nur BMW ins Haus Mercedes hat dermaßen Qualitätsprobleme, dass kannst du dir kaum vorstellen. Kenne ich aus dem Bekanntenkreis wie ein täglich Brot. Hört man aus allen Ecken.

Jetzt mal zum Thema Onkyo....man hört und liest einfach immer nur von Onkyo und Problemen. Das andere Hersteller auch mal irgendwo was haben, ist klar, aber nicht in so einer großen Fülle. Da brauchst du dir nix schönreden. Vor vielen Jahren war Onkyo wirklich gut, aber seit mehreren Jahren bauen die nur übelsten Mist! Klar liegts am Zulieferer, aber deswegen bestellt man auch nicht beim billigsten. Die Schuld von sich weisen, nur weil man das Teil billig eingekauft hat, kann nicht sein. Die sollen schauen was die einkaufen. Mercedes wollte bei den Ventilen damals auch lieber billiger bei den Japanern und nicht weiter beim Top Anbieter Bosch einkaufen, danach ging an den Motoren nichts mehr = riesen Imageschaden wegen paar Euro.

Onkyo kauft trotz Ausfällen ohne Ende, anscheinend immer noch die selben HDMI Boards ein! Wie verblödet muss man da sein? Außerdem glaube ich kaum, dass Yamaha, Marantz oder Denon Kunden ihre Receiver anders ins Rack stellen als Onkyo Kunden.

btw. Ich habe einen Yamaha Receiver, dieser wird bei Betrieb nicht mal handwarm! Absolut keine Wärme! Da sehe ich schon einen riesen Quantensprung. Onkyo wird heiß wie ein Ofen und muss auch noch aktiv gekühlt werden. Das ist primitive und billige Technik.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text