O&O AutoBackup kostenlos bei Computerbild
269°Abgelaufen

O&O AutoBackup kostenlos bei Computerbild

24
eingestellt am 14. Aug 2017
O&O AutoBackup kostenlos als Download bei Computerbild
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Man muss das Programm nicht erst installieren um an die Seriennummer zu kommen.
-->oo-software.com/de/…739
24 Kommentare
Wie wäre es denn mit ein paar Infos?
Braucht man nen Code? Ist der in jeder Computerbild oder nur in der Version mit CD oder gar DVD enthalten? Ist die Lizenz zeitlich begrenzt?
Regulärer Preis? (PVG, nicht UVP)
Und nicht zuletzt, taugt das Programm was?
Bearbeitet von: "xsjochen" 14. Aug 2017
Man muss das Programm nicht erst installieren um an die Seriennummer zu kommen.
-->oo-software.com/de/…739
Hier die Seite, wo man sich für den Key registrieren kann:
oo-software.com/de/…739


Ansonsten kann ich Veeam Endpoint Backup empfehlen. Ist Freeware.
gibts noch irgendwelche empfehlungen?
EaseUs Todo Backup
easeus.de/bac…tml
Bearbeitet von: "Keule00" 14. Aug 2017
Dankeschoen. Für mich auch die Frage, ob jemand Erfahrung damit hat?
Müllt man sich damit eher den Rechner zu oder ist das wirklich zu empfehlen?
zumindest das gefällt schonmal: "O&O AutoBackup tütet sie nicht in ein eigenes Archiv-Format ein, die Inhalte bleiben im ursprünglichen Format. Somit stellen Sie sie mit dem Windows Explorer wieder her – zurück an den gewünschten Ort verschieben oder kopieren, und die Sache hat sich erledigt."
Avatar
GelöschterUser86601
Eugen.Fix14. Aug 2017

zumindest das gefällt schonmal: "O&O AutoBackup tütet sie nicht in ein e …zumindest das gefällt schonmal: "O&O AutoBackup tütet sie nicht in ein eigenes Archiv-Format ein, die Inhalte bleiben im ursprünglichen Format. Somit stellen Sie sie mit dem Windows Explorer wieder her – zurück an den gewünschten Ort verschieben oder kopieren, und die Sache hat sich erledigt."



Wie sollte das auch anders sein? Das ist eine Software welche Verzeichnisse synchronisiert - bsp. auf externe Medien.
Es ist KEINE Imaging Lösung für Abbilder von OS,Schattenkopien und Co welche in ein proprietäres Format gepresst werden (je nach Hersteller).
GelöschterUser8660114. Aug 2017

Wie sollte das auch anders sein? Das ist eine Software welche …Wie sollte das auch anders sein? Das ist eine Software welche Verzeichnisse synchronisiert - bsp. auf externe Medien.Es ist KEINE Imaging Lösung für Abbilder von OS,Schattenkopien und Co welche in ein proprietäres Format gepresst werden (je nach Hersteller).


Wenn dies stimmt kann ich auch weiterhin Robocopy verwenden. Grundsätzlich wäre es begrüßenswert wenn eine Backupsoftware kein Proprietäres Dateiformat benutzen würde, sondern die Daten z.B. in einem Zip-Archiv ablegt. Leider habe ich eine solche Software bisher nicht gefunden, zumindest keine die auch das gesamte Dateisystem sichern und wiederherstellen kann. Die Software müsste neben den Dateien und Verzeichnissen auch Informationen zum Datenträger im Zip-Archiv ablegen, dann wäre ggf. auch eine Sektorbasierte Sicherung möglich.
Bearbeitet von: "rantaplan" 14. Aug 2017
Avatar
GelöschterUser86601
rantaplan14. Aug 2017

Wenn dies stimmt kann ich auch weiterhin Robocopy verwenden. Grundsätzlich …Wenn dies stimmt kann ich auch weiterhin Robocopy verwenden. Grundsätzlich wäre es begrüßenswert wenn eine Backupsoftware kein Proprietäres Dateiformat benutzen würde, sondern die Daten z.B. in einem Zip-Archiv ablegt. Leider habe ich eine solche Software bisher nicht gefunden, zumindest keine die auch das gesamte Dateisystem sichern und wiederherstellen kann. Die Software müsste neben den Dateien und Verzeichnissen auch Informationen zum Datenträger im Zip-Archiv ablegen, dann wäre ggf. auch eine Sektorbasierte Sicherung möglich.



Sieh dir doch einfach mal die Features beim Hersteller an. Für Fullsystem Backups gibt es dort ein anderes Produkt - ja Robocopy kannst du auch weiterhin in Kombination mit geplanten Tasks nutzen - nur ist nicht jeder Laie in der Lage mit robocopy zu arbeiten - genau für solche Anwender ist diese Lösung vermutlich gedacht.

Wenn dich irgendwas stört nutze die Imaging Lösung die Microsoft heute selbst bereit stellt. Da hast du dann zwar auch ein eigenes System welches aber zumindest unter Windows ohne kostenpflichtige weitergehende Tools geöffnet und interpretiert werden kann.

Ich sehe keine Notwendigkeit des offenen Dateiformates ala zip und Co. Wem seine Freiheit so dermaßen wichtig ist, der betreibt sein Linux und sichert mittels dd - fertig.

Sektorbasierte Sicherungen nehmen viel zu viel Speicher ein, als dass ich diese im privaten Umfeld bevorzugen würde - es gibt Anwendungszenarien wo eine sektorbasierte Sicherung Sinn macht 99% der Ottonormal-Benutzern wird so aber nicht geholfen wenn ihre 1TB Systemplatte jeweils 1TB größe Backups erzeugt - so günstig sind Speichermedien dann doch nicht.
dickes HOT für die grandiose Deal-Beschreibung
GelöschterUser8660114. Aug 2017

Sieh dir doch einfach mal die Features beim Hersteller an. Für Fullsystem …Sieh dir doch einfach mal die Features beim Hersteller an. Für Fullsystem Backups gibt es dort ein anderes Produkt - ja Robocopy kannst du auch weiterhin in Kombination mit geplanten Tasks nutzen - nur ist nicht jeder Laie in der Lage mit robocopy zu arbeiten - genau für solche Anwender ist diese Lösung vermutlich gedacht. Wenn dich irgendwas stört nutze die Imaging Lösung die Microsoft heute selbst bereit stellt. Da hast du dann zwar auch ein eigenes System welches aber zumindest unter Windows ohne kostenpflichtige weitergehende Tools geöffnet und interpretiert werden kann.Ich sehe keine Notwendigkeit des offenen Dateiformates ala zip und Co. Wem seine Freiheit so dermaßen wichtig ist, der betreibt sein Linux und sichert mittels dd - fertig.Sektorbasierte Sicherungen nehmen viel zu viel Speicher ein, als dass ich diese im privaten Umfeld bevorzugen würde - es gibt Anwendungszenarien wo eine sektorbasierte Sicherung Sinn macht 99% der Ottonormal-Benutzern wird so aber nicht geholfen wenn ihre 1TB Systemplatte jeweils 1TB größe Backups erzeugt - so günstig sind Speichermedien dann doch nicht.


Robocopy nutze ich regelmäßig, und bin damit zur Sicherung von Verzeichnissen vollkommen zufrieden. Mittels Script ist auch inkrementelles Sichern und komprimieren kein Problem. Was mir fehlt wäre halt eine gute Software ähnlich Acronis Backup aber mit offenen Format, um Daten auch Sektorbasiert und mit Dateisystem zu sichern.

Warum offenes Format? Weil meine letzte Erfahrung mit Acronis war, dass mehrere Archive Aufgrund eines angeblichen Fehlers gar nicht mehr geöffnet werden konnte. Letztendlich stellte sich heraus, dass es sich um einen Programmfehler handelte, Acronis aber nicht in der Lage war den betroffenen Kunden zu helfen. Andere Möglichkeiten gab es auch nicht, da kein Mensch weiß wie das Format aufgebaut ist.

Linux hilft mir übrigens überhaupt nicht weiter. Programme für die Sektorweise Kopie eines Datenträgers gibt es zuhauf auch unter Windows, sogar von Microsoft selbst. Nur die gehen an meinen Anforderungen halt vorbei, ich will eben nicht jeden Sektor sichern, sondern nur belegte Sektoren, welche vom Dateisystem auch verwendet werden.
Bearbeitet von: "rantaplan" 14. Aug 2017
Avatar
GelöschterUser86601
rantaplan14. Aug 2017

Robocopy nutze ich regelmäßig, und bin damit zur Sicherung von V …Robocopy nutze ich regelmäßig, und bin damit zur Sicherung von Verzeichnissen vollkommen zufrieden. Mittels Script ist auch inkrementelles Sichern und komprimieren kein Problem. Was mir fehlt wäre halt eine gute Software ähnlich Acronis Backup aber mit offenen Format, um Daten auch Sektorbasiert und mit Dateisystem zu sichern.Warum offenes Format? Weil meine letzte Erfahrung mit Acronis war, dass mehrere Archive Aufgrund eines angeblichen Fehlers gar nicht mehr geöffnet werden konnte. Letztendlich stellte sich heraus, dass es sich um einen Programmfehler handelte, Acronis aber nicht in der Lage war den betroffenen Kunden zu helfen. Andere Möglichkeiten gab es auch nicht, da kein Mensch weiß wie das Format aufgebaut ist.Linux hilft mir übrigens überhaupt nicht weiter. Programme für die Sektorweise Kopie eines Datenträgers gibt es zuhauf auch unter Windows, sogar von Microsoft selbst. Nur die gehen an meinen Anforderungen halt vorbei, ich will eben nicht jeden Sektor sichern, sondern nur belegte Sektoren, welche vom Dateisystem auch verwendet werden.


Auch wenn OT, die Erfahrung mit Acronis finde ich sehr spannend - Insbesondere da ich selbst keine Erfahrungswerte bezgl. Support seitens Acronis habe. Das ist natürlich übel - und damit der Wunsch auch nachvollziehbar.
GelöschterUser8660114. Aug 2017

Auch wenn OT, die Erfahrung mit Acronis finde ich sehr spannend - …Auch wenn OT, die Erfahrung mit Acronis finde ich sehr spannend - Insbesondere da ich selbst keine Erfahrungswerte bezgl. Support seitens Acronis habe. Das ist natürlich übel - und damit der Wunsch auch nachvollziehbar.


Kurz erklärt: Eine bestimmte Version (Build) von Acronis Echo (ehemals Workstation) produzierte inkompatible Backups, die von anderen Versionen (Builds) als fehlerhaft erkannt worden. Der Support schiebt die Schuld aber auf ein beschädigtes Image, also am Ende auf den Nutzer selbst. Mir ist dies erst aufgefallen als ich andere Leidgenossen gefunden habe. Auffällig war auch, dass nur Backups in einer bestimmten Zeitspanne waren. Welche Build letztendlich den Fehler verursacht hat habe ich nie herausgefunden, zum Glück war es kein Notfall und wir brauchten die Backups nicht mehr.

Edit: Für mich war diese Erfahrung der Anlass mit Acronis zu brechen, zumindest Privat. Die Erfahrung lautet halt: Im Notfall kannst Du Dich auf solche Firmen verlassen. Wenn Acronis noch nicht einmal seine eigenen Archive öffnen kann (oder will), selbst wenn nur eine Inkompatibilität vorliegt, hat mein vertrauen nicht gerade gesteigert. Zuhause benutzte ich jetzt das kostenlose AOMEI Backupper, der ist auch proprietär, aber wenigstens kostet er nichts. Alle wirklich wichtigen Daten sichere ich sowieso nicht mit einem solchen Programm, sondern mit Robocopy.
Bearbeitet von: "rantaplan" 14. Aug 2017
rantaplan14. Aug 2017

Wenn dies stimmt kann ich auch weiterhin Robocopy verwenden. Grundsätzlich …Wenn dies stimmt kann ich auch weiterhin Robocopy verwenden. Grundsätzlich wäre es begrüßenswert wenn eine Backupsoftware kein Proprietäres Dateiformat benutzen würde, sondern die Daten z.B. in einem Zip-Archiv ablegt. Leider habe ich eine solche Software bisher nicht gefunden, zumindest keine die auch das gesamte Dateisystem sichern und wiederherstellen kann. Die Software müsste neben den Dateien und Verzeichnissen auch Informationen zum Datenträger im Zip-Archiv ablegen, dann wäre ggf. auch eine Sektorbasierte Sicherung möglich.



Freefilesync ist ebenso eine Freeware, die Verzeichnisse synchronisiert - und ich benutze die schon jahrelang. Ansonsten Acronis, ist zwar proprietär, aber gut!
roteteufel.de14. Aug 2017

gibts noch irgendwelche empfehlungen?



Cobian Backup. Ist gratis und hat ne Menge Funktionen
Ich nutze Acronis 2017, zufrieden, OO ist relativ langsam im Vergleich
GelöschterUser8660114. Aug 2017

Sieh dir doch einfach mal die Features beim Hersteller an. Für Fullsystem …Sieh dir doch einfach mal die Features beim Hersteller an. Für Fullsystem Backups gibt es dort ein anderes Produkt - ja Robocopy kannst du auch weiterhin in Kombination mit geplanten Tasks nutzen - nur ist nicht jeder Laie in der Lage mit robocopy zu arbeiten - genau für solche Anwender ist diese Lösung vermutlich gedacht. Wenn dich irgendwas stört nutze die Imaging Lösung die Microsoft heute selbst bereit stellt. Da hast du dann zwar auch ein eigenes System welches aber zumindest unter Windows ohne kostenpflichtige weitergehende Tools geöffnet und interpretiert werden kann.Ich sehe keine Notwendigkeit des offenen Dateiformates ala zip und Co. Wem seine Freiheit so dermaßen wichtig ist, der betreibt sein Linux und sichert mittels dd - fertig.Sektorbasierte Sicherungen nehmen viel zu viel Speicher ein, als dass ich diese im privaten Umfeld bevorzugen würde - es gibt Anwendungszenarien wo eine sektorbasierte Sicherung Sinn macht 99% der Ottonormal-Benutzern wird so aber nicht geholfen wenn ihre 1TB Systemplatte jeweils 1TB größe Backups erzeugt - so günstig sind Speichermedien dann doch nicht.



rantaplan14. Aug 2017

Wenn dies stimmt kann ich auch weiterhin Robocopy verwenden. Grundsätzlich …Wenn dies stimmt kann ich auch weiterhin Robocopy verwenden. Grundsätzlich wäre es begrüßenswert wenn eine Backupsoftware kein Proprietäres Dateiformat benutzen würde, sondern die Daten z.B. in einem Zip-Archiv ablegt. Leider habe ich eine solche Software bisher nicht gefunden, zumindest keine die auch das gesamte Dateisystem sichern und wiederherstellen kann. Die Software müsste neben den Dateien und Verzeichnissen auch Informationen zum Datenträger im Zip-Archiv ablegen, dann wäre ggf. auch eine Sektorbasierte Sicherung möglich.



Da hilft Robocopy GUI manchmal. Macht die Sache ein wenig verständlicher.
Schlicki15. Aug 2017

Da hilft Robocopy GUI manchmal. Macht die Sache ein wenig verständlicher.


Ich benutzte Robocopy seit jeher mit einem selbst geschriebenen Script. Das kann ich dann auch mit dem Taskplaner automatisieren. Die GUI mag praktisch sein wenn man mal zwischendurch etwas sichern oder kopieren will.
Avatar
GelöschterUser86601
Schlicki15. Aug 2017

Da hilft Robocopy GUI manchmal. Macht die Sache ein wenig verständlicher.


Ich bin den snytax mächtig, Danke ;-) - der Laie kennt Robocopy nicht und wird erst recht nicht in der Lage sein sich noch ein Thirdparty Frontend darüber zulegen - es sei denn er bekäme eventuell den Tipp - da halte ich die Lösung aus dem Deal oder anderen Derivaten für sinnvoller
Avatar
GelöschterUser86601
Fruit_Loop14. Aug 2017

Cobian Backup. Ist gratis und hat ne Menge Funktionen


Ohne es nachgeprüft zu haben setzt das bei Vollsicherungen auf ein offenes Format?
GelöschterUser8660115. Aug 2017

Ohne es nachgeprüft zu haben setzt das bei Vollsicherungen auf ein offenes …Ohne es nachgeprüft zu haben setzt das bei Vollsicherungen auf ein offenes Format?



Kannst du dir aussuchen, 7zip, zip, etc - ganz wie du magst. Nutze ich seit vielen Jahren schon bei Kunden, bietet alles was ich für Backups brauche.
Avatar
GelöschterUser86601
Fruit_Loop15. Aug 2017

Kannst du dir aussuchen, 7zip, zip, etc - ganz wie du magst. Nutze ich …Kannst du dir aussuchen, 7zip, zip, etc - ganz wie du magst. Nutze ich seit vielen Jahren schon bei Kunden, bietet alles was ich für Backups brauche.


Jo - es handelt sich hierbei aber um keine Lösung die Vollsystemabzüge anfertigt auch hier wieder nur ein besseres Robocopy was Kram von A nach B kopiert und ggf zippt. Unter den Features steht jedenfalls nix dös bezüglich.
Bearbeitet von: "GelöschterUser86601" 15. Aug 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text