O&O Defrag 15 Pro
133°Abgelaufen

O&O Defrag 15 Pro

30
eingestellt am 4. Mär 2013
Aktuell gibt es O&O Defrag Pro Software für lau. Defragmentieren lohnt sich öfters mal, wenn man viel installiert und deinstalliert.

Es gibt auch sehr gute Alternativen wie Auslogics DiskDefrag. Aber wenn einer gerne eine kostenlose Kaufsoftware ausprobieren möchte, dann hat er dazu die Gelegenheit, zumal O&O doch einen Ruf hat.

Vorteile einer Defragmentierung:
"Kurz gesagt: Ein Defragmentierungs-Programm räumt auf der Festplatte auf, in dem es die auf ihr gesicherten Dateien optimal abspeichert."
computerbild.de/art…tml


!!! Einmal-Emails gehen auch. Die Email kommt so nach ca. 10 Minuten!!!

Beste Kommentare

Johnny

die Zahl der verbauten SSD-Platten bewegt sich wahrscheinlich im niedrigen einstelligen Prozentbereich, also ist das Gefasel von "sinn- und nutzloses Programm" wohl hier das einzig sinnlose



Völliger Unsinn! Wenn Du die Lebensdauer deiner SSD reduzieren willst, dann natürlich schon...
30 Kommentare

Verfasser

1af3jwq.jpg

Email-Eingang:

1b57k5h.jpg

Schade nix neues das hab ich von irgendeiner Dezember Aktion.

Und beneschuetz wieso postest du deine Lizenz, die ist schließlich individuell.

ab vista nutzloser crap.

Verfasser

MarshallPaine

http://hukd.mydealz.de/freebies/o-o-defrag-15-8-professional-149300Cold weil Old



War nach einiger Zeit deaktiviert...steht im alten Deal doch deutlich "Deal gilt nur noch bis morgen 13 Uhr."

Wozu defragmentieren? Seit NTFS ist das nahezu zwecklos. Hab kürzlich nach 6 Jahren mal wieder defragmentieren wollen. Kaum fragmentiert und keine Performanzänderung.

Seit SSD sinnlos.
O&O hat zudem mein System früher spürbar langsamer gemacht, keine Ahnung warum, nie wieder.

MarshallPaine

http://hukd.mydealz.de/freebies/o-o-defrag-15-8-professional-149300Cold weil Old



mein fehler, sorry!

Nein, Defrag ist nicht nutzlos auf einer normalen Systemfestplatte. Beschleunigt ungemein, auch ab Vista nicht sinnlos.

Auf einem Datengrab tu' ich mir das nicht mehr an.

lieber ne ssd einbauen...

nach den vielen ssd deals hier ...

Friedbert

Wozu defragmentieren? Seit NTFS ist das nahezu zwecklos. Hab kürzlich nach 6 Jahren mal wieder defragmentieren wollen. Kaum fragmentiert und keine Performanzänderung.



Nach ungefähr einem Jahr Windows 7:
Systempartition 8%
Speicherpartition 28%

Extrem Cold!!

JK Defrag ist ne millionen mal besser und kostet zudem nix!

Aber mal ganz abgesehen von all dem, seit SSD ist Defrag eh sinn-/nutzlos und für Linux User war Defrag sowieso nie ein Thema, von daher auch als Freebie, nicht zu empfehlen.

die Zahl der verbauten SSD-Platten bewegt sich wahrscheinlich im niedrigen einstelligen Prozentbereich, also ist das Gefasel von "sinn- und nutzloses Programm" wohl hier das einzig sinnlose

Gutes Programm und auch definitiv sinnvoll.

Johnny

die Zahl der verbauten SSD-Platten bewegt sich wahrscheinlich im niedrigen einstelligen Prozentbereich, also ist das Gefasel von "sinn- und nutzloses Programm" wohl hier das einzig sinnlose



Selbst bei mir auf der Arbeit haben schon 25% aller PCs ein SSD verbaut. Bei SSD-Platten macht Defrag übrigens schon noch Sinn.

Und wie alt ist der Durchschnitts-PC und in wievielen Massen-PCs von Aldi, Saturn, Media Markt etc. sind standardmäßig SSDs verbaut?

Nur weil hier alle drauf abgehen, kauft der Durchschnittsnutzer noch lange keine SSD

n den vergangenen zwölf Monaten setzten die Hersteller insgesamt 39 Millionen Speichermedien dieses Typs ab. 2013 sollen es immerhin schon 83 Millionen sein. Das besagt eine neue Prognose des Marktforschungsunternehmens iSuppli.Bis zum Jahr 2016 sollen die Absatzzahlen dann auf 239 Millionen Stück steigen. Damit würde die Menge Flash-basierter Speichermedien rund 40 Prozent der Größe des Festplatten-Marktes ausmachen.



Wenn 240 Mio dann 40% des Festplattenmarktes sind, sind die 40 Mio von 2012 ungefähr 7%, d.h. letztes Jahr wurden 93% konventionelle Festplatten verkauft. 2016 sind es immer noch 60% der NEUEN Festplatten plus eine enorme Menge an alten Festplatten.

..nuff said

Quelle

Johnny

die Zahl der verbauten SSD-Platten bewegt sich wahrscheinlich im niedrigen einstelligen Prozentbereich, also ist das Gefasel von "sinn- und nutzloses Programm" wohl hier das einzig sinnlose



Völliger Unsinn! Wenn Du die Lebensdauer deiner SSD reduzieren willst, dann natürlich schon...

Hier war die Rede von SSD-Platten und nicht von SSDs.

Dieses Mal auf deutsch, cool danke

Die Software ist gut, die Stealth-Defrgmentierung ist extrem schnell und effizient wenn die Platte voll ist, und man kann SSDs manuell trimmen. Trotzdem leisten die Programme nicht viel mehr als die Windows-Defragmentierung und zu häufiges defragmentieren belastet die Schreibköpfe unnötig und verlangsamt den Rechner zur Laufzeit massiv. Die Voreinstellungen sind völlig realitätsfern und die Ständige Hintergrund-Defragmentierung macht vernünftiges arbeiten selbst auf high-End PCs unmöglich.

Von Auslogics Pro kann ich nur abraten, extrem langsam, ressourcenverschwenderisch und anfängerhaft programmiert, ganz im Gegensatz zur schnellen und guten free-Version.

Johnny

die Zahl der verbauten SSD-Platten bewegt sich wahrscheinlich im niedrigen einstelligen Prozentbereich, also ist das Gefasel von "sinn- und nutzloses Programm" wohl hier das einzig sinnlose

"Defragmentierung verkürzt LebensdauerDieses interne Datenmanagement von SSDs führt dazu, dass es keine 1:1-Zuordnung von Dateisys-temsektoren zu bestimmten Medienbereichen mehr gibt, wie es im Falle von Festplatten war. Eskann sehr wohl sein, dass eine große Datei, die im Dateisystem nicht fragmentiert ist, vom SSD-Controller in Tausende Blöcke aufgeteilt wird – ohne, dass es negative Performanceeffekte hätte.Eine Defragmentierung hingegen würde zu keiner Beschleunigung führen, aber wegen der vielenkurzen Schreibzugriffe nur unnötige Lösch-Schreib-Zyklen erzeugen.Die Defragmentierung von SSDs ist nicht nur unnötig, sondern kann bei häufiger Durchführungauch ihre Lebensdauer erheblich verringern!"

Lebensdauer von SSDs durch TRIM verlängern...TRIM-Befehl erst ab Windows 7Mit der Einführung von Windows 7 und Windows 2008 R2 wurde die native Unterstützung desTRIM-Befehls integriert. Bei jedem Löschvorgang wird dieser Befehl vom Betriebssystem an dieSSD gesendet, sofern sie diesen Befehl unterstützt.Ältere Windows-Versionen können dies nicht, ...



O&O bestätigt es selbst:

oo-software.com/de/…pdf

Aber weiter:


Also für die die kein Betriebsystem benutzen, das TRIM unterstützt, lohnt sich dieses Programm definitiv für die SSD.


das tool könnte auch für SSD Besitzer interessant sein die ein älteres BS haben, nein nicht wegen defrag sondern wegen Trim.

Man kann im Zeitplan eine Trim Funktion aktivieren

Sascha82x

Hier war die Rede von SSD-Platten und nicht von SSDs.



Weißt Du denn wovon Du redest??
Es gibt keinen Unterschied zwischen SSD und SSD "Platten"
SSD sind solid state drives. Und als FlashSpeicher, besitzen sie begrenzte Schreibzugriffe!

lalalala1

das tool könnte auch für SSD Besitzer interessant sein die ein älteres BS haben, nein nicht wegen defrag sondern wegen Trim. Man kann im Zeitplan eine Trim Funktion aktivieren



Die Sinnhaftigkeit halte ich für Fragwürdig, wenn das BS kein TRIM unterstützt ist das kein Weltuntergang, normalerweise räumt dann der SSD eigene Garbagecollector auf. Wohl richtig ist, dass nicht jede SSD so arbeitet. Meine Schätzchen Crucial M4 und die Samsungkisten machen das aber definitiv.

Hatte mich mit der Geschichte mal befasst weil TRIM auf OS X erst ab 10.6.(? irgendwas) und nur mir Werks-SSD läuft, "normalerweise"

Barong

" Lebensdauer von SSDs durch TRIM verlängern...TRIM-Befehl erst ab Windows 7Mit der Einführung von Windows 7 und Windows 2008 R2 wurde die native Unterstützung desTRIM-Befehls integriert. Bei jedem Löschvorgang wird dieser Befehl vom Betriebssystem an dieSSD gesendet, sofern sie diesen Befehl unterstützt.Ältere Windows-Versionen können dies nicht, ..."Also für die die kein Betriebsystem benutzen, das TRIM unterstützt, lohnt sich dieses Programm definitiv für die SSD.



Jeder Schreibvorgang erfordert eine leere Zelle, dass heißt es muss in der Regel vorher gelöscht werden, bevor geschrieben werden kann.
Das einzige was TRIM bringt, ist die Schreibperformance wieder auf Normal zu setzen, indem direkt gelöscht wird und nicht nur als gelöscht markiert. Die Zeit die man dann beim Schreiben einspart, muss man dafür beim Löschen länger warten. Mit Lebenszeitverlängerung hat das nichts zu tun.


Sascha82x

Hier war die Rede von SSD-Platten und nicht von SSDs.



Natürlich weiß ich das. Hier wurde von SSD-Platten gesprochen, was ich mit den Hybrid-Festplatten in Verbindung gebracht habe. Denn da konventionelle SSDs keine Platten besitzen, konnte damit ja nur sowas wie die Seagate Momentus gemeint sein, wo eine normale Festplatte mit einem SSD-Cache ausgestattet wurde und da macht defragmentieren nun mal weiterhin Sinn.

Sascha82x

Natürlich weiß ich das. Hier wurde von SSD-Platten gesprochen, was ich mit den Hybrid-Festplatten in Verbindung gebracht habe. Denn da konventionelle SSDs keine Platten besitzen, konnte damit ja nur sowas wie die Seagate Momentus gemeint sein, wo eine normale Festplatte mit einem SSD-Cache ausgestattet wurde und da macht defragmentieren nun mal weiterhin Sinn.



Eindeutige und richtige Benennung verhindert Missverschtändnisse

gutes programm

Friedbert

Eindeutige und richtige Benennung verhindert Missverschtändnisse



Das bekommen leider die wenigsten hin.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text