54°
ABGELAUFEN
O&O Defrag 16 [Re-Run]

O&O Defrag 16 [Re-Run]

Freebies

O&O Defrag 16 [Re-Run]

Das bekannte Defragmentierungsprogramm von O&O - in der Version 16.

Eine Aufzählung der Features kann hier eingesehen werden: oo-software.com/de/…zen

Email-Adresse benötigt: ja
Registrierung benötigt: nein

Der Key und die Serial-Daten werden beim Download angezeigt und an die angegebene Mailadresse versendet.

Link zum Deal: sharewareonsale.com/s/o…ale


(Thx, Getesteter_Tester - hab´s nicht bemerkt, der Link unter dem Button lässt sich leider nicht (mehr) verändern?!)

24 Kommentare

Link ist ein wenig vermasselt: "http://sharewareonsale.com/s/oo-defrag-pro-freebie-saleDas%20beknn" <-- "Das%20beknn" kann denke ich weg
Aber grundsätzlich: Wozu ein defrag? Ab Win7 ist das Thema doch gegessen oder irre ich mich da?

Getesteter_Tester

Link ist ein wenig vermasselt: "http://sharewareonsale.com/s/oo-defrag-pro-freebie-saleDas%20beknn" <-- "Das%20beknn" kann denke ich weg 8)Aber grundsätzlich: Wozu ein defrag? Ab Win7 ist das Thema doch gegessen oder irre ich mich da?



Ja, da ging wohl was daneben. Habe den Link in den Deal eingefügt.

Danke für den Hinweiß!

Man bekommt immer die selbe uralte Presse Lizenz.

Name: press
Firma: press
Seriennummer: DPD1-0YXA-M3U5-D15Y-0C7E

Lizenz ist auch hier zu finden.

pressemeldungen.com/201…ch/

Hawk73

Man bekommt immer die selbe uralte Presse Lizenz.



Danke für den Hinweis!

Hawk73

Man bekommt immer die selbe uralte Presse Lizenz.


?
Aber das beeinträchtigt doch die Funktion nicht?!
Und wenn jeder die selbe Nummer hat - ist doch Rille.
Hauptsache es wird freigeschaltet.

Deal ist HOT!

Abandon

?Aber das beeinträchtigt doch die Funktion nicht?!Und wenn jeder die selbe Nummer hat - ist doch Rille.Hauptsache es wird freigeschaltet.Deal ist HOT!



Ist nur die Frage für wie lange man ihn nutzen kann. Nach einer Weile werden ja die veralteten O&O Presse-Lizenzen immer deaktiviert. Bei einen Personenbezogenen Lizenz wäre das nicht der Fall.

Außerdem ist die Lizenz hier schon lange bekannt und auch noch aktiv.

hukd.mydealz.de/fre…157

Getesteter_Tester

Aber grundsätzlich: Wozu ein defrag? Ab Win7 ist das Thema doch gegessen oder irre ich mich da?



Wieso soll ab Windows 7 plötzlich eine Defragmentierung nicht mehr sinnvoll sein? Nur bei SSD kann man sich das defragmentieren sparen bzw. sollte man da auch nicht machen da eine SSD die gleiche Zugriffszeit hat, egal wo die Daten auf der Platte liegen. Anders sieht es bei einer herkömmlichen Festplatte aus - da muss ja der Schreib/Lese-Kopf immer erst an die gewünschte Position fahren ...

Getesteter_Tester

Aber grundsätzlich: Wozu ein defrag? Ab Win7 ist das Thema doch gegessen oder irre ich mich da?

Nein, defrag ist schon sinnvoll (bei HDDs), jedoch kümmert sich doch Win7 in Leerlaufphasen drum, oder? Warum schaltet man sonst defrag für SSDs in Win7 aus bzw. wird automatisch deaktiviert?

Hawk73

Außerdem ist die Lizenz hier schon lange bekannt und auch noch aktiv.



´schulligung
Werde demnächt genauer suchen *schäm*
Die Linkprüfung hat nichts ergeben. Ich wusste ich hab das schonmal irgendwo gesehen, weshalb ich es als "Re-Run" eingetragen habe.

**Mea culpa**

Bin noch nicht so lange dabei - ich gelobe Besserung

AR88

Wieso soll ab Windows 7 plötzlich eine Defragmentierung nicht mehr sinnvoll sein?



Ich vermute mal er meint das ein zuständliches Programm seit Win 7 unnötig geworden ist, da die Windows eigene auch recht gute Dienste leistet.

Software aus vergangenen Jahren die kein PC mehr braucht. Wer einen unabhängigen und brauchbaren Test darüber lesen möchte:

hofmannc.de/win…tml

Mehr ist dazu nicht zu sagen.

In Zeiten von SSDs eine vom Aussterben bedrohte Software....

dennygruner

Software aus vergangenen Jahren die kein PC mehr braucht.[/url][...]Mehr ist dazu nicht zu sagen.



Von deiner Seite ist dazu evtl. nicht mehr zu sagen.
Aber so stehen lassen kann man das auch nicht.
Nat. hat Windows (endlich) etwas zugelegt, was die Defragmentierung an geht. Nach Jahrzehnten wurde es ja auch mal Zeit.
Nichtsdestotrotz habe ich nicht wirklich Einfluss darauf, was Windows da so treibt.
Die Festplatten werden schneller/effizienter - zudem größer.
Jeder der mal seine Platte gebencht hat weiß das die Geschwindigkeit von den äußeren zu den inneren Bereichen abnimmt.

Hier finde ich es nicht wirklich unsinnig wenn ich (mit-)entscheiden kann, welche Daten wo auf der Platte liegen sollen.

Ich selbst halte neben einem externen Backup ein (das Letzte) Image meiner System-SDD auf der internen HDD bereit.
Dieses Image hat etwas weniger als 30GB.
Brauchen werde ich es (hoffentlich) nie.
Ergo greife ich extrem selten auf diese Daten zu.
Aus welchem Grund also sollte dieser Datenbereich an der schnellsten Stelle meiner HDD abgelegt sein, wo andere Daten sinvoller abgelegt sind?

Ich bin mir im klaren darüber das bei aktueller Hardware das lesen/schreiben der HDD kaum mehr ins Gewicht fällt.
Aber ebenso denke ich das bei einem *Brot-und-Butter-Office-PC* hier sehr wohl noch ein spürbarer Unterschied herausgearbeitet werden kann.
Große, selten benötigte Daten, wie zip-/rar-archive, Filme/Videomaterial, Images, etc. pp. können bedenkenlos "hinten" auf der Platte stehen.
Und darauf habe ich mit einem Programm wie das von O&O Einfluß!

U.a. ist es auch sehr wohl spürbar wenn ich ein Video im Spiel aufnehme, unkomprimiert, wo die Daten geschrieben werden.
Am "Ende" der Platte, oder im freien, schnellen Bereich.

Der Windows-Defragger pinnt mir die Daten vl. schön zusammenhängend auf die Platte - aber da wo es der Defragger will.

Der O&O-Defragger lässt sich hierhingehend beeinflussen!

dennygruner

Software aus vergangenen Jahren die kein PC mehr braucht.[/url][...]Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Na das ist doch mal ein spezieller Fall. An sowas habe ich nicht wirklich gedacht! Könnten hier nicht Partitionen ebenfalls helfen (eine fürs sys_backup, eine fürs Spiele-Video, eine für Nutzdaten dazwischen)? Würde bei fixen Partitionsgrenzen das rumdefraggen ersparen. Nebenbei: Wie macht sich das spürbar, wo das Video aus dem Spiel hingespeichert wird? Knicken die FPS ein oder ruckelt das Video anschließend?

Grundsätzlich glaube ich, dass es bei einem *Brot-und-Butter-Office-PC* ziemlich egal ist, wie schnell sich ein Programm öffnet oder ähnliches (ob nun mit >100mb/s oder "nur" 50mb/s) - ob sich da der Aufwand lohnt?

Rankz

Nat. hat Windows (endlich) etwas zugelegt, was die Defragmentierung an geht. Nach Jahrzehnten wurde es ja auch mal Zeit.



Nö da hat Windows nicht unbedingt zugelegt. Zugelegt und das spürbar wurde es durch die eingeführte Pre- und Superfetch Option und dem umdenken von FAT auf NTFS Dateisysteme.
Wer es für sinnvoll erachtet kann ja auch gerne zu extra Defragmentierungsprogrammen greifen, ich halte das aber im Jahre 2014 für absolut überflüssig. Wenn einem seine HD zu langsam erscheint der sollte lieber zu besserer Hardware greifen. Das auf jeden Fall spürbarer als schlangenöl Software.

Das war schon so und das wird auch immer so bleiben ^^

Mir lag es beim Posten des Freebies fern, hier eine Grundsatzdiskussion auszulösen

Und auch Argumenten wie: "Wenn man sowas machen will hat man auch die Hardware dazu" kann ich in den meisten Fällen zustimmen.
Dennoch, auch nach Jahrzenten die ich mit Computern verbracht habe (ob Sinnvoll/Erfolgreich oder nicht soll mal Nebensache sein *g*) probiere ich gerne Neues aus, wofür ich eben (noch) nicht die eigentlich benötigte HW habe.
Hier sollte das Bsp. für die Videoaufnahme dienen. (Und ja, es würde ruckeln - um die Frage zu beantworten.)
Selbstredend würde ich bei unzureichender Ausstattung zur komprimierten Aufnahme raten!
Ich wollte nur die "generelle Sinnlosigkeit eines solchen Programms" nicht so im Raum stehen lassen.
Ich möchte das Prg. weder propagandieren, noch verteidigen. Und wer mit den Boardmitteln zufrieden ist und damit auskommt, für den solls auch schön sein ^^
Dennoch finde ich hat ein gutes Defrag-Tool nach wie vor seine Daseinsberechtigung - wenn auch die Einsatzgebiete schwinden, so sind sie (noch) nicht verschwunden.

Die aufkommende Thematik hier wäre ein schöner Thread, im Forum. Für beide Seiten gäbe es sicherlich gute Argumente - und am Ende würde jeder so weiter verfahren, wie er/sie es bislang getan hat, weil es hier kaum möglich sein wird schlagende und damit überzeugende Argumente anzubringen. Was aber nicht gleichbedeutend ist das es nicht genügend der jeweiligen rgumente gibt ^^

Das hier auszudiskutieren würde, so denke ich, jeden sinnvollen Rahmen sprengen.

Ich kann die Position von zB. dennygruner verstehen - und würde sie nicht verteufeln.
Bei KlugschHeisst würde ich in der jetzigen Zeit aber gegenhalten - da, auch wenn es schon "große" SSD´s gibt, diese sich keiner wirklich als "Storage" anschaffen würde - nicht nur preislich!
Wo wir dann wieder beim Defraggen von ebendiesen Storage-HDDs wären ...
Und somit fängt die Diskussion wieder von vorne an.

Und wenn sie nicht gestorben sind ...


X)

Rankz

Mir lag es beim Posten des Freebies fern, hier eine Grundsatzdiskussion auszulösen

Sollte als solche auch nicht verkommen Es ging ja nur um Pro und Contra der "Programmart". Vielleicht mag es dem einen oder anderen (der sich ums Defraggen noch keine Gedanken gemacht hat) ein paar Ideen geben (Warum Defrag, wann, warum nicht).
Rankz

Und wenn sie nicht gestorben sind ...

Hat der Satz noch Bezug zu Defrag-Programmen oder ist das schon außen vor? X)

Rankz

Und wenn sie nicht gestorben sind ...

[...]jedoch kümmert sich doch Win7 in Leerlaufphasen drum, oder?[...]


Ähm ... pfff ...

Einigen wir uns auf: Sowohl als auch ...(?!)

*
Und: Wenn ich mich nicht täusche ist es beim Windows eigenen Defragger nur über die Eingabeaufforderung möglich mehrere Laufwerke (nicht Partitionen!) parallel zueinander defragmentieren zu lassen.
Somit spräche das zuuufällig für O&O (_;)
War das ein Hint von dir? *g*



Da nochmal kurz eingehakt: O&O kann, wenn man es möchte, ebenso in den Leerlaufphasen diese Aufgabe übernehmen.


Um das kurz abzuschließen: In Win7 können mehrere Laufwerke gleichzeitig defragmentiert werden (auch über eine GUI). win7defrag.png
(Bild-Quelle: www.emulators.com/images/win7defrag.png)

Ich bin angemessen erstaunt! oO

Ist das GUI schon anbei, derweil, oder ist das zum nachinstallieren?
Ich setze schon so lange externe Defragger ein, ich habe das Windowseigene lange nicht in Augenschein genommen, außer mal bei bekannten ne defragmentierung "eben schnell" angestoßen, wenn ich eh zu nem "ich hab´ nix gemacht" Fall gerufen wurde X)

Ergo: Ernstgemeinte Frage ^^

(Bei mir ist das Windowseigene ersetzt - weshalb ich da auch nicht mal eben schnell nachgucken kann ^^)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text