348°
ABGELAUFEN
OPEL Insignia Sports Tourer 1.6 CDTI Aut. Innov. Leasing 197,00€ (165,50€) / Monat [Gewerbekunden]
OPEL Insignia Sports Tourer 1.6 CDTI Aut. Innov. Leasing 197,00€ (165,50€) / Monat [Gewerbekunden]
Verträge & FinanzenGuteRate Angebote

OPEL Insignia Sports Tourer 1.6 CDTI Aut. Innov. Leasing 197,00€ (165,50€) / Monat [Gewerbekunden]

Preis:Preis:Preis:7.982€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin,

im Rahmen der Sonderleasing Aktionen für den Opel Insignia gibt es bei gute-rate.de ein meiner Meinung nach gutes Angebot für den Opel Insignia.

Hier die Sonderseite bei Opel (eventuell noch bessere Angebote ?!)
opel.de/mic…m=o

Kilometerleasing mit 10,000km / anno, ohne Anzahlung und 36 Monaten Laufzeit. Gesamtkosten sind 7,092.00 EUR + 890,00 EUR Bereitstellung bzw. 6,849.00 EUR Netto.

Das Auto in vorliegender Ausstattung hat einen Bruttolistenpreis von 36,650.00 EUR
Das sind bei 197,00 € Leasing rate ein Leasingfaktor von 0,53

Wie ich finde relativ viel Auto für wenig Geld. (wenn auch ein Opel ;-)


933248.jpg

Opel Insignia 1.6 CDTI (100kw/136PS)
Innovationspaket

Sonderausstattung
  • Einparkhilfe vorn und hinten
  • Sitzheizung vorn
  • Adaptives Fahrlicht (AFL+) Bi-Xenon mit variabler Lichtverteilung
  • Dachreling silber eloxiert
  • Dekorleisten Schieferschwarz-Design
  • Fahrerinstrumentendisplay 4.2 Zoll
  • Fensterheber elektrisch vorn und hinten
  • Geschwindigkeitsregler
  • Klimatisierungsautomatik Zwei Zonen
  • LED Tagfahrlicht
  • LED-Rückleuchten
  • Lederlenkrad
  • Lenksäule höhen/- längseinstellbar
  • Mittelarmlehne vorne
  • Navi 900 IntelliLink mit 8 Zoll Touchscreen
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • Opel OnStar
  • Innenbeleuchtungs-Paket
  • Sicht-Paket
  • Automatisches Abblendlicht mit Tunnelerkennung
  • Regensensor
  • Innenspiegel automatisch abblendend
  • Scheinwerfer-Reinigungsanlage
  • Parkbremse elektrisch
  • Stoff/Ledernachbildung Moroccana
  • Leichtmetallräder 7 J x 17 im 7-Speichen-Design mit Reifen 225/55 R 17
  • Reifen-Reparatur-Set
  • Reifendruckkontrollsystem
  • Rücksitzlehne im Verhältnis 60:40 umklappbar
  • Servolenkung geschwindigkeitsabhängig
  • Komfortsitze Fahrersitz: Länge und Lehnenneigung manuell einstellbar - Höheneinstellung elektrisch
  • Start/Stop-Funktion
  • Vorrüstung für Kindersitz-Haltesystem ISOFIX hinten

Beste Kommentare

Verfasser

xdxoxkxvor 31 m

Wie viele von diesen "Laber-Angeboten" kommen noch? Bestellt doch eh niemand ernsthaft ...


genau so wie das 89. paar Head Boxershorts oder irgendwelche Flüge ins Nirvana

74 Kommentare

Keine Sitzheizung--cold--

edit.. Popoheizung überlesen..
Bearbeitet von: "krokodeal1" 8. Jan

krokodeal1vor 1 m

Keine Sitzheizung--cold--

​da steht doch Sitzheizung vorne ?

Und die Bereitstellungskosten ignorieren wir mal?

Biggslvor 1 m

​da steht doch Sitzheizung vorne ?


Huch ..dann hot..

Biggslvor 1 m

​da steht doch Sitzheizung vorne ?

​meint bestimmt hinten

scheint modelpflege anzustehen. gestern auf facebook kam eine werbung a la 8500€ preisvorteil garantiert, kostete dann 16500 in dem dreh. auch frei konfigurierbar. also falls wer kaufen will.

Bei den zusätzlichen Informationen steht auch, dass es nur für Gewerbekunden ist. Schade, der Preis wäre super gewesen.

Nur für Gewerbekunden.

Avatar

GelöschterUser75293

Das Auto in vorliegender Ausstattung hat einen Bruttolistenpreis von 36,650.00 EUR



Das sind bei 197,00 € Leasing rate ein Leasingfaktor von 0,19.



Besoffen? vermutlich aber auch nur auf dem num feld verrutscht
Bearbeitet von: "RaS88" 8. Jan

Jep, neues Modell wird vor allem innen mehr Platz bieten und dabei weniger wiegen. der aktuelle Insignia bietet ja quasi weniger Platz als ein Astra
Trotzdem unvoreingenommen ein richtig feiner Wagen mit tadellosem Komfort (nein, ich selbst habe keinen, bin aber schon öfters einen gefahren) vor allem in Anbetracht der schon seit Monaten richtig satten Preisnachlässe. Opel-Hasser, die seit Jahren in keinem mehr saßen, sollten sich mal nen Ruck geben...da hat sich echt einiges Gutes getan.

Ich moechte mal ernsthaft Argumente warum man als Privatkunde ein Auto least? Wartung/Verschleiss lasse ich erstmal nicht gelten, das haelt sich in den ersten Jahren doch in Grenzen. Am Ende des Leasingzeitraumes steh ich ohne Geld und ohne Auto da. Finanzieren kann ich verstehen (und da gibts es auch haeufig Pakete mitsamt "Wartungsflat"/"Garantie 5 oder 7 Jahre"/etc.), aber beim Leasing verschenke ich mein Geld doch nur.

Und ja, ich hab hier zwei Autos, ein privates (Frau) und ein geschaeftliches mitsamt Privatnutzung (ja, das bezahle ich aehnlich wie eines per Leasing, aber es kostet mich weniger als ein eigenes Auto, von dem her hab ichs gewaehlt)

Avatar

GelöschterUser37122

ulfverheyenvor 13 m

Bei den zusätzlichen Informationen steht auch, dass es nur für Gewerbekunden ist. Schade, der Preis wäre super gewesen.



Und deswegen gehört der Hinweis auch in den Deal-Titel, damit man sich das Klicken als Privatkunde sparen kann...

hansemeierleiervor 11 m

Ich moechte mal ernsthaft Argumente warum man als Privatkunde ein Auto least? Wartung/Verschleiss lasse ich erstmal nicht gelten, das haelt sich in den ersten Jahren doch in Grenzen. Am Ende des Leasingzeitraumes steh ich ohne Geld und ohne Auto da. Finanzieren kann ich verstehen (und da gibts es auch haeufig Pakete mitsamt "Wartungsflat"/"Garantie 5 oder 7 Jahre"/etc.), aber beim Leasing verschenke ich mein Geld doch nur.Und ja, ich hab hier zwei Autos, ein privates (Frau) und ein geschaeftliches mitsamt Privatnutzung (ja, das bezahle ich aehnlich wie eines per Leasing, aber es kostet mich weniger als ein eigenes Auto, von dem her hab ichs gewaehlt)

du hast halt einen relativ großen wertverust sobald du vom hof des händlers fährst.
rechnest du u.a. das auf die 3 jahre hast du am ende genauso viel geld "verschenkt".
außerdem mögen es einige einfach regelmäßig einen neuwagen zu fahren.
also rein von den kosten her kommt man am ende meiner meinung nach fast auf die sebe summe.

Verfasser

hansemeierleiervor 13 m

Ich moechte mal ernsthaft Argumente warum man als Privatkunde ein Auto least? Wartung/Verschleiss lasse ich erstmal nicht gelten, das haelt sich in den ersten Jahren doch in Grenzen. Am Ende des Leasingzeitraumes steh ich ohne Geld und ohne Auto da. Finanzieren kann ich verstehen (und da gibts es auch haeufig Pakete mitsamt "Wartungsflat"/"Garantie 5 oder 7 Jahre"/etc.), aber beim Leasing verschenke ich mein Geld doch nur.Und ja, ich hab hier zwei Autos, ein privates (Frau) und ein geschaeftliches mitsamt Privatnutzung (ja, das bezahle ich aehnlich wie eines per Leasing, aber es kostet mich weniger als ein eigenes Auto, von dem her hab ichs gewaehlt)


ich kann dir keine wirklich wirtschaftlichen Faktoren nennen ausser den Vorteil des Risikos des Wertverlustes beim Neuwagenkauf.

Ich denke Leasing ist für Privatkunden interessant, die regelmäßig (mindestens alle 3 Jahre) einen Neuwagen fahren wollen, aber nicht die Möglichkeit haben diesen Bar zu zahlen. Hier ist Leasing im Gegensatz zu Finanzierung oftmals viel günstiger (aufgrund von Sonderrabatte) und die Rücknahme ist auch bereits geregelt (Planungssicherheit). Wenn du einen Neuwagen kaufst oder finanzierst, weisst du nicht was in 3 Jahren ist und wie du den wieder verkaufst bekommst, oftmals hast du hier einen Größeren Wertverlust als die Leasinggebuehren.

Grundsätzlich ist Leasing als Privatperson sicherlich nicht wirtschaftlich kann sich aber in Fällen von Sonderangeboten lohnen und wenn wie oben beschrieben der Neuwagen im Vordergrund steht, kann es sogar günstiger und sicherer sein.

Ah stimmt, das mit dem Wertverlust. Hab ich vergessen, da ich die Moeglichkeit habe zwischen 15-30% Rabatt auf einen Neuwagen zu erhalten und dadurch den Wertverlust beinahe vollstaendig kompensieren kann. Aber ja stimmt, den hab ich uebersehen.

Ich mag es auch immer die neuste Technik zu haben, habe ich aber nicht das Geld dazu, dann bleibe ich halt bei meinem alten Zeug und spare parallel und ueberspringe dann ein paar Generationen

Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass man wirklich alle 3 Jahre ein neues Auto moechte/braucht. Ich rechne da eher in Laufleistung und sage dann halt irgendwann vor 100k km kommt das Ding wieder weg. Und was bringt mir persoenlich das neueste Modell zu haben, wenn das alte Modell doch ebenso mich von A nach B bringt. Aber ja, umso laenger ich das Auto behalte, umso mehr erhoehen sich die Wartungskosten. Ja alles irgendwie nicht so toll

Vielen Dank euch zwei, das mit dem Wertverlust hab ich vergessen Das "haben wollen"-Gefuehl auch, das ist bei mir zum Glueck nicht soooo ausgepraegt, aber naja jedem das Seine Danke nochmals

passat leasing derzeit >

Knapp 200€ fürn Opel?! Alle verrückt geworden..?!

hansemeierleiervor 31 m

Ich moechte mal ernsthaft Argumente warum man als Privatkunde ein Auto least? Wartung/Verschleiss lasse ich erstmal nicht gelten, das haelt sich in den ersten Jahren doch in Grenzen. Am Ende des Leasingzeitraumes steh ich ohne Geld und ohne Auto da. Finanzieren kann ich verstehen (und da gibts es auch haeufig Pakete mitsamt "Wartungsflat"/"Garantie 5 oder 7 Jahre"/etc.), aber beim Leasing verschenke ich mein Geld doch nur.Und ja, ich hab hier zwei Autos, ein privates (Frau) und ein geschaeftliches mitsamt Privatnutzung (ja, das bezahle ich aehnlich wie eines per Leasing, aber es kostet mich weniger als ein eigenes Auto, von dem her hab ichs gewaehlt)



Leasing lohnt sich meiner Meinung nach sehr wohl bei "guten Angeboten" auch für Privat.

Ich habe hier ein Angebot liegen für eine Passat Limo (Jahreswagen mit guter Ausstattung und 18tkm gelaufen)
Dort muss ich einen Altwagen inzahlung geben - dafür bekomme ich 2000€ Prämie.
Da mein Altfahrzeug nur noch Schrottwert hat (BMW E39 20 Jahre mit Zylinderkopfriss passt das)
Die Rate beträgt dann inkl. der 5 Jährigen Garantie 144€ bei 20tkm p.a (passt bei meinen Rahmenbedingungen)


Für das Geld habe ich nun 3 Jahre Planungssicherheit. Würde ich für die genannte Summe einen gebrauchten kaufen, wäre das Ausfall/Reparatur Risiko nicht planbar. Also für die Summe würde ich auch nur einen gebrauchten mit um die 160tkm bekommen, und dieser hätte nach den 3 Jahren dann auch 220tkm gelaufen und hätte an Wert verloren.

136 PS, wie soll man da die Garagenauffahrt hochkommen? Mit Anlauf?

jensenbutton92vor 48 m

Nur für Gewerbekunden.



... und zahlungskräftig sollten sie sein. "Opel, willkommen in der Werkstatt".

Wenn jemand auf den Rat eines Insigniafahrers wert legt: kauft keinen Opel insignia

Shimmyvor 8 m

Für das Geld habe ich nun 3 Jahre Planungssicherheit.


Relative Planungssicherheit. Die Unsicherheit ist die Abgabe. Je nach Händler kann das sehr unangenehm werden und recht hohe ungeplante Kosten verursachen.

Bin ja normal kein Nörgler wegen zu wenig PS aber 136 bei der riesen Schüssel? Mein Vater hat nen Vectra mit 140 und das ist gerade so ausreichend. Aber Naja wer wirklich nur irgendwie billig von A nach B kommen will... Spaß macht das aber nicht.

valeovor 20 m

Knapp 200€ fürn Opel?! Alle verrückt geworden..?!

​Sind und waren schon immer gute Autos.
Mein Vater fährt seit 40 Jahren Opel und außer der Rostphase in den 80er Jahren noch nie Probleme gehabt.
Fahre selber Opel. Gut und günstig.
Vor allem seid Mitte 2000 sind das richtig klasse Autos.

Avatar

GelöschterUser694848

bin nur wegen der Kommentare hier

iamarockstrvor 3 m

Wenn jemand auf den Rat eines Insigniafahrers wert legt: kauft keinen Opel insignia

​Wieso? Frage ernsthaft, weil ich mir eigentlich in 1..2 Jahren wenn ich das Studium fertig habe nen Insignia OPC Caravan gönnen wollte.

12931602-oeZDq.jpgbei sixt gibts im Moment bessere Angebote für den Insignia für Gewerbekunden. Daher hier cold. Preise sind Netto
Bearbeitet von: "userx1000" 8. Jan

10.000km als Gewerbetreibender ist leider viel zu wenig wenn man das Auto nicht nur im Schaufenster stehen haben möchte. Was kostet dann jeder mehr Kilometer?

Die meisten hier tun doch so, als wären ausschließlich nur Benz, Audi, BMW und VW gerade gut genug.
Alles andere ist ein absolutes No Go
Aber ansonsten hier abhängen und jeden Cent zweimal rumdrehen.
Bearbeitet von: "Vollhorst69" 8. Jan

Verfasser

userx1000vor 11 m

[Bild] bei sixt gibts im Moment bessere Angebote für den Insignia für Gewerbekunden. Daher hier cold. Preise sind Netto


Wer rechnen kann ist klar im Vorteil, schau mal auf den Listenpreis und die Ausstattung, ausserdem hast du eine Finanzierung gepostet kein Leasing
Bearbeitet von: "Raffy23" 8. Jan

Luppovor 17 m

Relative Planungssicherheit. Die Unsicherheit ist die Abgabe. Je nach Händler kann das sehr unangenehm werden und recht hohe ungeplante Kosten verursachen.

​Gut, das ist aber ja nicht willkürlich - sondern wird mittels schadenskatalog geregelt.
Ich habe derzeit einen Touareg geleast und das ist mein erstes Leasing. Also Erfahrungswerte kann ich dort nicht geben, aber zumindest kann der Händler keine Sachen die über den Katalog hinausgehen abrechnen.

Omibusvor 19 m

Bin ja normal kein Nörgler wegen zu wenig PS aber 136 bei der riesen Schüssel? Mein Vater hat nen Vectra mit 140 und das ist gerade so ausreichend. Aber Naja wer wirklich nur irgendwie billig von A nach B kommen will... Spaß macht das aber nicht.


Was n Quark immer mit den PS. Der vectra wiegt sicherlich n paar kg mehr als der insigna... Aber Hauptsache mal nen dämlichen Kommentar abgegeben.

Raffy23vor 3 m

Wer rechnen kann ist klar im Vorteil, schau mal auf den Listenpreis und die Ausstattung, ausserdem hast du eine Finanzierung gepostet kein Leasing



Das war nur ein Beispiel weil ich die ausstattungsdetails nicht kenne aber das sixt angebot ist trotzdem besser hatte den voll Ausgestattet und war bei 250€ Brutto Listenpreis 50k. Und Vorio finazierung ist immo bei Sixt fast dasselbe.

Rincewind87vor 22 m

​Wieso? Frage ernsthaft, weil ich mir eigentlich in 1..2 Jahren wenn ich das Studium fertig habe nen Insignia OPC Caravan gönnen wollte.


Naja ein Wagen der schon nach der ersten TÜV-Prüfung auf Rang 104 von 134 steht. tuv.com/med…pdf

Der Insignia ist wirklich ein super Auto aber der wird halt gerade abverkauft, da in Genf der neue kommt. Die ersten Bilder vom Nachfolgemodell sind schon draußen und die sind echt lecker

Verfasser

averagejoevor 3 m

Naja ein Wagen der schon nach der ersten TÜV-Prüfung auf Rang 104 von 134 steht. https://www.tuv.com/media/01_presse_2/all_languages_pressemeldungen/tuev_report_2017/Maengelriesen_und_Maengelzwerge_AutoBild_TUeV_Report_2017.pdf


und nur 0,2 Punkte und 2 Plätze vor dem Insignia liegt der Passat...und das ist auch nen schlechtes Auto ???
Solche Statistiken sagen doch gar nichts...

Shimmyvor 19 m

​Gut, das ist aber ja nicht willkürlich - sondern wird mittels schadenskatalog geregelt. Ich habe derzeit einen Touareg geleast und das ist mein erstes Leasing. Also Erfahrungswerte kann ich dort nicht geben, aber zumindest kann der Händler keine Sachen die über den Katalog hinausgehen abrechnen.



Ich habe das auch nicht verallgemeinert. Ja, bei VW scheint es ordentlich geregelt zu sein. Habe selbst einen geleast, jedoch noch nicht zurückgegeben. Bei einer anderen Marke was es jedoch sehr unerfreulich, sodass sogar der Hersteller einschreiten musste.

Wie viele von diesen "Laber-Angeboten" kommen noch? Bestellt doch eh niemand ernsthaft ...

Rincewind87vor 37 m

​Sind und waren schon immer gute Autos. Mein Vater fährt seit 40 Jahren Opel und außer der Rostphase in den 80er Jahren noch nie Probleme gehabt. Fahre selber Opel. Gut und günstig. Vor allem seid Mitte 2000 sind das richtig klasse Autos.



Oh. Alle in meinem Bekanntenkreis, die einen hatten, sind nun auf richtige Autos umgestiegen.

Vollhorst69vor 23 m

Die meisten hier tun doch so, als wären ausschließlich nur Benz, Audi, BMW und VW gerade gut genug. :pAlles andere ist ein absolutes No Go ;)Aber ansonsten hier abhängen und jeden Cent zweimal rumdrehen.



Ganz ehrlich - der Opel Signum (wird in Kuerze 14!) meiner Frau faehrt sich deutlich angenehmer als meine C-Klasse (Modell 2014). Bis auf den Oelverbrauch (Serienfehler, wurde leider durch den Vorbesitzer nicht repariert) gibt es bislang keine nennenswerten Defekte (bei Kauf war eine Feder gebrochen, wurde vom Haendler getauscht - ansonsten nur normale Verschleissteile).
Von der Optik gefaellt mir der Insignia, haette keine Probleme damit, mit dem Firmenwagen zu Opel zu wechseln.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text