178°
ABGELAUFEN
[Opera Depot] Luigi Cherubini "Medea" als Gratis-Download

[Opera Depot] Luigi Cherubini "Medea" als Gratis-Download

Freebies

[Opera Depot] Luigi Cherubini "Medea" als Gratis-Download

Mal etwas Abwechslung von Wagner, Strauss und Co.: die "Medea" von 1797 von Luigi Cherubini. Allerdings nichts für Freunde der historischen Aufführungspraxis, denn die Aufnahme mit der American Opera Society stammt von 1955. Es singen Eileen Farrell, James McCracken und Laurel Hurley. Der mir unbekannte Dirigent ist Arnold Gamson.

Viel Entdeckerfreude!

PS: Direkt-Download im 1. Kommentar.

8 Kommentare

Das pralle Männerleben. Deine Deals, Playboy und Oper. Gefällt mir.

gutermann

Das pralle Männerleben. Deine Deals, Playboy und Oper. Gefällt mir.


... nicht zu vergessen: NPR First Listen

PS: Stehe zu Playboy, auch wenn sich das zufällig ergeben hat - und gelohnt, was die Deal-Temperaturen betrifft!

gutermann

Das pralle Männerleben. Deine Deals, Playboy und Oper. Gefällt mir.


Ich habe das auch nicht verteufelt. Mag ja selber die Mischung zwischen ernster Muße und stilistischer Hochglanzfotografie

gutermann

Ich habe das auch nicht verteufelt. Mag ja selber die Mischung zwischen ernster Muße und stilistischer Hochglanzfotografie


Hatte ich auch nicht so verstanden

In der Tat eine sehr interessante Aufzeichnung, keine historische Aufführungspraxis, dafür eine historische Aufnahme...leider klanglich nicht so der Hit.:( recht klirrig und rauschig...aber für das Alter geht es noch halbwegs.
Medea ist wohl die einzige noch halbwegs auf den Spielplänen zu findende Oper von Luigi Cherubini. Oft wird sie aber leider auch nicht gegeben.
Ich kenne mich mit den Sängern dieser Aufzeichnung nicht soooo gut aus, aber ich habe alle Namen zumindest schon mal gelesen, ich meine im Zusammenhang mit der Metropolitan Opera New York...das würde zumindestens passen. Der Dirigent ist mir auch vollkommen unbekannt.
Medea ist eine der Partien, mit der Maria Callas wenige Jahre zuvor und auch noch danach große Erfolge gefeiert hat. Hier singt die Titelrolle Eileen Farrell, die ich nur aus einer englischen Aufnahme von Donizettis Maria Stuarda überhaupt kenne...und da kommt sie ganz gut rüber.
Sie klingt hier auch ganz gut...wenn man denn bei der Aufnahme davon überhaupt sprechen kann.
Leider kenne ich die Oper nicht genug als dass ich Hörtipps geben kann. Also, einfach mal reinhören, es gibt garantiert ein paar hübsche Stellen. Viel Spaß.

Vielen Dank.

Danke, gerade mal reingehört, macht Spaß!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text