311°
Operadepot: Wagner. Der Ring des Nibelungen. Bayreuth 1966 mit phänomenaler Besetzung. MP3 und FLAC

Operadepot: Wagner. Der Ring des Nibelungen. Bayreuth 1966 mit phänomenaler Besetzung. MP3 und FLAC

Freebies

Operadepot: Wagner. Der Ring des Nibelungen. Bayreuth 1966 mit phänomenaler Besetzung. MP3 und FLAC

Falls ich keinen Deal von Klassikfan übersehen habe, steht der hier noch nicht drin: Bei Operadepot gibt es eine CD mit Ausschnitten vom Bayreuther Ring des Nibelungen von 1966. Die Besetzung ist so ziemlich alles, was zu dieser Zeit möglich war:

Wolfgang Windgassen, dessen schlanke, lyrische Stimme nicht unbedingt das ist, was man gemeinhin mit Wagnertenören assoziiert (auch wenn Wagner durchaus den "italienischeren" bzw. leichteren Stimmen nicht abgeneigt war). Der manchmal drohenden Überforderung entgeht er durch wunderbare, intelligente Phrasierung und Musikalität. Hier in der Rolle sowohl "nur" des Loge, als auch als Siegfried. An diesen beiden Rollen kann man auch sehr schön die Anpassungsfähigkeit seiner Stimme erkennen.

Birgit Nilsson in einer ihrer Paraderollen, der Brünnhilde, die für Wagner allgemein ein ähnliches Ideal sein dürfte, wie es die Callas für die italienische Oper, insbesondere Belcanto (und Verismo), darstellt. Ihre gewaltige Stimme hat sie auch hier bis ins zarteste Lyrische jederzeit unter Kontrolle (man höre ansonsten beispielsweise den Liebestod im Bayreuther Tristan mit Windgassen unter Böhm - am Ende nach dem Fortissimo gegen das volle Orchester den Oktavsprung auf dem Fis bis ins ppp ohne jegliche stimmliche Unsicherheit - unglaublich!).

Theo Adam, ebenfalls einer der exemplarischen Wagnersänger und auch er in einer seiner Vorzeigerollen, als Wotan, die seiner (eher lyrischen) Bass- bzw. Bassbaritonstimme sehr entgegenkommt. Stimmlich und darstellerisch ist er auf der Höhe seiner Kunst; in seltenen Fällen zeigt sich etwas Anstrengung (übermäßiges Vibrato), was bei diesem Mammutwerk mit teils halsbrecherischen Anforderungen an die Sänger aber kaum vermeidbar ist.

Aus Zeitgründen hier die weiteren Sängerinnen und Sänger nur in Kürze; wer will, kann das gerne erweitern:
Leonie Rysanek als Sieglinde, die als klassisch-dramatischer Wagnersopran ohne Weiteres auch selbst die Brünnhilde hätte singen können, dazu der amerikanische Heldentenor James King als Siegmund. Er selbst ist dabei kein ausschließlicher Wagnersänger (obwohl hier auch SEHR aktiv), sondern im italienischen Fach ebenso beeindruckend. Weiterhin der große Martti Talvela in der (für ihn eigentlich viel zu kleinen) Rolle des Fasolt, die wunderbare Anja Silja als 3. Norne, Josef Greindl gibt einen phänomenalen, unglaublich vielschichtigen Hagen (man höre etwa die fahlen Töne am Anfang seines "Hier sitz' ich zur Wacht", die folgende Stimmentfaltung in den anschließenden Takten und die farbigen Wechsel im weiteren Verlauf, schließlich das tiefe B nach dem abschließenden Oktavsprung; bei ihm, obwohl kein schwarzer Bass, m.E. ausdrucksvoller als bei vielen bassi profondi) und schließlich Martha Mödl als Waltraute, die viel mehr Platz auf der CD verdient hätte.
Das alles unter dem sensiblen Dirigat von Karl Böhm. Besser geht es eigentlich nicht mehr...

Zur Verfügung gestellt als FLAC und MP3.

Direktlinks im ersten Kommentar.

Einziger Negativpunkt: Die Tonqualität ist nicht immer ganz ideal. Neben dem zeittypischen Rauschen und Knistern gilt das insbesondere, wenn das volle Orchester einsetzt: dann sind teilweise Aussetzer bzw. Verzerrungen zu hören. Zu bemerken etwa zu Beginn von Wotans Abschied.
Generell hat die CD aber bei weitem nicht nur als historisches Tondokument einen Wert, sondern ist auch für sich genommen ein musikalischer Hochgenuss.

Anspieltipp - absolut subjektiv - Wotans Abschied von Brünnhild (Walküre): "Leb' wohl, Du kühnes, herrliches Kind".

Beliebteste Kommentare
8 Kommentare

Danke!

Der eigentliche Deallink müsste dann der sein: operadepot.com/pag…ads

Direktdownload-Links sind ja nett und schön, aber ohne Erwähnung woher genau (wenn auch versteckt hinter einem Deallink-Button) sind dann doch recht nett.

paradonym

Der eigentliche Deallink müsste dann der sein: http://operadepot.com/pages/sign-up-for-updates-and-free-downloadsDirektdownload-Links sind ja nett und schön, aber ohne Erwähnung woher genau (wenn auch versteckt hinter einem Deallink-Button) sind dann doch recht nett.



kann ich (nächstes mal, jetzt noch reinbasteln geht ja offenbar leider nicht) gerne machen.
das "url direkt zum deal" hatte mich davon abgehalten.
persönlich finde ich es auch immer etwas verwirrend, wenn ein deal-button da ist, man draufklickt und dann doch nicht zum deal kommt. insbesondere wenn man dann zu einem newsletter-abo, account-registrierung u.ä. geleitet wird.
aber da richte ich mich gerne nach der mehrheit

paradonym

Der eigentliche Deallink müsste dann der sein: http://operadepot.com/pages/sign-up-for-updates-and-free-downloadsDirektdownload-Links sind ja nett und schön, aber ohne Erwähnung woher genau (wenn auch versteckt hinter einem Deallink-Button) sind dann doch recht nett.



Wenn man erwähnt dass das zeitlich begrenzt ist und im Deal einstellt wann der Freebie abläuft, dann auch noch erwähnt dass man mit den Direktlinks im ersten Kommentar sich die Anmeldung zum Newsletter erspart dürfte das überhaupt kein Problem sein...
Es hat für mich finde ich auch ein wenig Verifizierungs-Hintergrund - bevor jemand irgendwas auf eigene Server hochlädt und dann als Freebie von irgendwo anpreist, kann man mit solch einem Link halt verifizieren dass es das Freebie zumindest auch so gibt...

paradonym

Der eigentliche Deallink müsste dann der sein: http://operadepot.com/pages/sign-up-for-updates-and-free-downloadsDirektdownload-Links sind ja nett und schön, aber ohne Erwähnung woher genau (wenn auch versteckt hinter einem Deallink-Button) sind dann doch recht nett.



jepp, das klingt nicht unlogisch; gerade das mit der verifizierung kann ich komplett unterschreiben. nächstes mal baue ich es ein.
abgesehen davon ist, soweit ich weiß, in diesem fall noch das gute an den direktlinks, dass die zeitliche begrenzung hier nicht greift. ich habe jedenfalls schon von anderen operadepot-freebies dateien direkt heruntergeladen, die wochen alt sind.

was positives: vielen Dank. wirklich ein tolles dokument, wird mir morgen auf arbeit gesellschaft leisten.

Danke, dass du den Freebie erstellt hast. Richtig, ich hatte noch nicht die Zeit dazu.
Es gibt hier also offenbar noch einen fachkundigen Opern/Wagner-Kenner. Das finde ich gut.
Ich kann auch nur sagen, Traumbesetzung:)
Im Jahr danach wurde dieser Ring auch für die Schallplatte offiziell mitgeschnitten, er liegt in ähnlicher Besetzung, aber erheblich besserer Qualität auch auf CD vor....aber natürlich nicht gratis;)
Viel Spaß beim Hören.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text