orig. Vodafone 10GB INet-UMTS-Zuhause-Flat + Festnetzflat für mtl. 10,36 € (24Monats-Vertrag) durch 240 € Auszahlung, incl. 2x Hardware
495°Abgelaufen

orig. Vodafone 10GB INet-UMTS-Zuhause-Flat + Festnetzflat für mtl. 10,36 € (24Monats-Vertrag) durch 240 € Auszahlung, incl. 2x Hardware

50
eingestellt am 3. Nov 2012
Surf Sofort UMTS Only + Vodafone Easybox 803A WLAN + UMTS Stick K3765

- Das Original von Vodafone
- Kein Telekom-Anschluss mehr nötig
- Flatrate ins Internet zu Hause
- Telefon-Flatrate ins Festnetz zu Hause
- DSL-Leistung: bis 7,2 Mbit/s
- Festnetznummer inklusive
- Bestehende Festnetznummer kann mitgenommen werden (Portierung)
- Vorhandene Festnetztelefone können weiter genutzt werden
- WLAN Easybox 803A WLAN und UMTS Stick sind inklusive
- Einfach anschließen und sofort lossurfen
- Nur eff. 9,95 € monatlich (durch 240 € einmalige Auszahlung)! zzgl. 9,95 € Anschlussgebühr

Bitte führt vor der Bestellung unbedingt den UMTS-Verfügbarkeits-Check durch! Link siehe unten.

Die Flats gelten nur im Zuhause-Bereich!

Beste Kommentare

mosti84

da muss schon viel passieren bevor ich zuhause umts nutze. von mir ein cold sorry



Also irgendwie scheinen immer noch einige nicht zu verstehen das sie hier nicht jeden deal aus ihrer sich bewerten sollen sondern den deal im vergleich zum markt und deswegen ist das mega hot denn wo sonst gibts für nichtmal 11€ 10 gb internet ausm mobilfunknetz mit festnetzflat?

da muss schon viel passieren bevor ich zuhause umts nutze.

von mir ein cold sorry

10GB sind nicht die Welt...wäre ja super wenn man den Stick und das Volumen Deutschland weit benutzen/verbrauchen kann.
Trotzdem, für Haushalte ohne (absehbar) großen Traffic im Monat vielleicht eine günstige Alternative. Darum sage ich mal HOT obwohl man wirklich abwiegen muss, ob sich dieser Vertrag lohnt.
Als Alternative bietet sich, wenn nur Internet benötigt wird, eine Prepaid Lösung von Congstar an. Der 1GB Tarif kostet in etwa genauso viel, aber komischerweise begrenzen sie den Traffic nicht. Vorteil dabei, ohne Vertrag!

Grüße,
stolpi

50 Kommentare

10GB sind nicht die Welt...wäre ja super wenn man den Stick und das Volumen Deutschland weit benutzen/verbrauchen kann.
Trotzdem, für Haushalte ohne (absehbar) großen Traffic im Monat vielleicht eine günstige Alternative. Darum sage ich mal HOT obwohl man wirklich abwiegen muss, ob sich dieser Vertrag lohnt.
Als Alternative bietet sich, wenn nur Internet benötigt wird, eine Prepaid Lösung von Congstar an. Der 1GB Tarif kostet in etwa genauso viel, aber komischerweise begrenzen sie den Traffic nicht. Vorteil dabei, ohne Vertrag!

Grüße,
stolpi

wenn man kein Filesharer ist und youtube nicht jeden Tag benutzt, um stundenlag videos zu schauen, ist das ein günstigeres Internet als DSL und ausreichend, die Grundgebühr kann man ja effektiv noch mit Kauf von CallNow bei 20% Aktionen von Medimax und Mediamarkt oder so drücken, macht dann effektiv ca. 6 Euro für 10GB und Festnetzflat - geht schon

da muss schon viel passieren bevor ich zuhause umts nutze.

von mir ein cold sorry

mosti84

da muss schon viel passieren bevor ich zuhause umts nutze. von mir ein cold sorry



Also irgendwie scheinen immer noch einige nicht zu verstehen das sie hier nicht jeden deal aus ihrer sich bewerten sollen sondern den deal im vergleich zum markt und deswegen ist das mega hot denn wo sonst gibts für nichtmal 11€ 10 gb internet ausm mobilfunknetz mit festnetzflat?

aber die frage ist doch in welche hurricane sandy beklagte region muss man leben um umts für daheim zu brauchen

10 GB reichen demjenigen, der alleine lebt und nur surft und eMails abfragt. Frage mich, wieso Vodafone und Telekom sowas machen. Die Dorfbewohner würden denen doch die Türe einrennen, wenn es 30-50 GB im Monat gäbe.. für einen vernünftigen Preis.

Verfasser

Also meine Mutter hat bisher 500MB/mtl. von Fonic, vorher von Tchibo für 9,95 € mtl. und kam damit aus. Allerdings hat sie kein Youtube und kein Skype benutzt. DSL gibt es da nur Light und das kostet ca 20 €/mtl.

Deswegen habe ich ihr dieses Angebot hier rausgesucht. Da kann sie wegen dem Preis nichts sagen, weil es auch nicht teuerer ist als bisher. Aber sie hat halt die 20fache Datenmenge und mit D2 sogar ein besseres Netz.

Ich will damit nur sagen: Natürlich ist das Angebot nicht für jeden geeignet, aber für manche eben schon. Natürlich wäre es besser, wenn man die 10GB bundesweit verbraten könnte; aber man sollte auch realistisch bleiben...

Genau das was ich brauche! Habe jetzt aber schon bei dem 5GB Angebot bei Sparhandy zugeschlagen. Kann ich da wieder raus bzw. den Vertrag auf diesen hier abändern lassen?

Schade wegen der "home zone" aber trotzdem gut.
wäre für mich zwar nicht attraktiv aber ein hot wert

Verfasser

Naja, man hat im Fernabsatz 14 Tage Widerrufsrecht. Das gilt meines Wissens ab Erhalt der Ware?! Wenn man die SIM schon benutzt hat, zicken die Händler aber wohl meist rum.

Ich würde aber erst die Widerrufsbestätigung abwarten, bevor ich einen neuen Vertrag abschliesse!

Bei meiner Mutter gab/gibt es große Probleme Schwierigkeiten mit dem DSL-Anschluss, kein Anbieter konnte da einen stabilen Anschluss liefern.

Nach viel Ärger hab ich für sie dann eben diese UMTS-Flat von Vodafone besorgt, und die 10GB reichen ihr absolut. Für ein wenig surfen und Online-Spiele (Facebook) reichts halt.

Ist denke ich wirklich nur für Leute interessant, die garkein DSL haben .. und die gibt es leider immernoch. Bei uns im Dorf gibts dank UnityMedia nun 128 MBit/s, aber paar Kilometer weiter hocken die noch mit'm Kurbelmodem (= ISDN ^^) herum. Da kann sowas helfen, wenn es denn Empfang gibt ^^

Also ich Umts-Internet, auch ohne Sandy ;-)
Hatte vorher 5GB/2-3€ bei O2 und bis auf das geringe Volumen keine Probleme.
Jetzt Vodafone SS mit 10GB plus nochmal 5GB auf dem Pad per 2.ten Vertrag.
Volumenmäßig komm ich klar, wenngleich ich noch an einer stabilen Verbindung arbeiten muss.
Dennoch, so günstig, kommt man bei der T-Kom nicht ins Netz.
Ein einfacher DSL-Anschluss kostet locker das dreifache.

Wer freiwillig wegen 10€ im Monat UMTS nutzt um zu sparen ist ein armes Schwein, denn das lohnt sich in keinem Fall.

Und wer jetzt mit dem Totschlagargument "aber wenn man nix runterlädt und kein Youtube schaut" kommt, der kann sich gleich wieder verziehen. Traffic und theoretische Übertragungsarte sind nicht alles, bei UMTS hab ich sehr hohe Latenzen im Gegensatz zu einer Kabelanbindung, daher macht das surfen normal im Web bereits keinen Spaß denn eine heutige Webseite hat nicht nur leicht mal ein MB sondern es wird auch von zig Quellen geladen, bis da jede URL aufgelöst wurde vergehen bei UMTS schon mal Zeiten im Sekundenbereich.

ISDN Surfer sind die richtig armen Schweine

rebel

Wer freiwillig wegen 10€ im Monat UMTS nutzt um zu sparen ist ein armes Schwein, denn das lohnt sich in keinem Fall.


Das Angebot zielt sicher auf Leute ab, die nicht viel im Netz sind und die, bei denen kein DSL verfügbar ist.. wie LordRiot schon sagte.

Hi,
weiss jemand ob es auch Rabatt für Gewerbetreibende gibt?

VG

Für meine Projektwohnung in Berlin genau richtig Da lohnt sich für 3-6 Monate kein DSL Anschluss.

Verfasser

Kreutzi

Für meine Projektwohnung in Berlin genau richtig Da lohnt sich für 3-6 Monate kein DSL Anschluss.


Ähm, halt stopp: Das hier ist ein 2-Jahres-Vertrag.

Vielleicht wäre das eher was für Dich:
stolpi

Als Alternative bietet sich, wenn nur Internet benötigt wird, eine Prepaid Lösung von Congstar an. Der 1GB Tarif kostet in etwa genauso viel, aber komischerweise begrenzen sie den Traffic nicht. Vorteil dabei, ohne Vertrag!


Kostet allerdings mtl. 13 € und ist ohne Hardware und im D1-Netz und die SIM-Karte kostet wahrscheinlich auch was.

1GB Tarif ohne Trafficbegrenzung? Wie geht das denn? oO

suche was ähnliches von O2

Suche Festnetzanschluss für meine Eltern...
Habt ihr so ein "Oma Vertrag" für mich ?

wäre perfekt für mich!

ich hab allerdings vor ca nem Monat nen Vertrag bei alice abgeschlossen, hardware kam bis jetzt noch nicht, voraussichtliche freischaltung ist am 3. Dezember, da die leitung durch nen vertrag des vormieters noch nicht frei ist... weiss jemand ob ich da noch widerrufen kann und stattdessen das hier benutzen kann?

[quote=mosti84]aber die frage ist doch in welche hurricane sandy beklagte region muss man leben um umts für daheim zu brauchen[/quote

Du wirst lachen, selbst in Dortmund (zB. DO-Lichtendorf) gibt's teilweise weder DSL noch Unitymedia. Da ist man dann auf soetwas angewiesen. Aber immerhin volle 7,2MBit mit HSDPA sind Verfügbar.

Kreutzi

Für meine Projektwohnung in Berlin genau richtig Da lohnt sich für 3-6 Monate kein DSL Anschluss.



Danke für deinen Einwand Ist aber kein Ding. In meinem Job bin ich immer unterwegs und wie bekommt man sonst 10GB für so einen guten Preis? Ist ja nicht ortsgebunden. Im Moment schaffe ich mit meinem Hauptvertrag im Monat locker die 5GB, da ich den halt auch dienstlich nutze.

@Kreutzi

Wieder, halt stopp: Ist sehr wohl ortsgebunden.
"Datenflat im ZuhauseBereich"

hulz

1GB Tarif ohne Trafficbegrenzung? Wie geht das denn? oO



Keine Ahnung wieso (bei LTE haben die Provider wohl auch "Probleme" den Traffic zu berechnen), jedenfalls klappt der 1GB Tarif ganz gut...trotz SMS, dass das Volumen schon verbraucht sei

Da es Prepaid ist, ist das Risiko gering. Gibt ja auch entsprechende günstige Angebote/Dealz dazu. Ist zu mindestens ein Versuch wert, bevor man sich ein Vertrag an Bein bindet.

Grüße,
stolpi

Ich finde das Angebot super! Wohne in einem 500 Seelendorf, in dem es keinen DSL-Anschluss gibt (warum spielt ja keine Rolle, ich weiß für manche wäre sowas ein Ausschlusskriterium aber darum geht es ja nicht ...). Habe jetzt seit 2 Jahren obigen Vertrag gehabt und natürlich erstmal gekündigt und freue mich jetzt umso mehr über das Angebot, weil es genau richtig kommt. Ich war bisher sehr sehr zufrieden mit dem Paket und auch der Datenleistung. Ich gucke Youtube-Videos, lade auch mal größere Datenmengen runter und surfe allgemein viel im Netz. Ich hatte keinerlei Probleme mit der Geschwindigkeit und wurde auch noch nie (merkbar) gedrosselt ...
Also für alle Normalsufer meiner Meinung nach völlig in Ordnung und eine gute Alternative, wenn andere Sachen nicht funktionieren. Ein weiteren Vorteil sehe ich auch darin, dass ein Umzug völlig unproblematisch ist. Habe ich selbst mitgemacht, die Mindestvertragslaufzeit wurde nicht von neuem gestartet (hat man ja bei vielen Verträgen) und die Umstellung geht innerhalb eines Tages, bei mir war nicht einmal eine Gebühr fällig.

Hier auf'm Lande gibt es auch kein UMTS (F*** y**, Telekom).
Aber dafür auch kein UMTS.
(Nein, Westdeutschland)

Verfasser

FaMaTeam

dass ein Umzug völlig unproblematisch ist. Habe ich selbst mitgemacht, die Mindestvertragslaufzeit wurde nicht von neuem gestartet (hat man ja bei vielen Verträgen) und die Umstellung geht innerhalb eines Tages, bei mir war nicht einmal eine Gebühr fällig.


Komisch. Änderung der Homezone kostet hier normalerweise jedes Mal 4,95 € und ist nur einmal pro Monat erlaubt.

@hakcky: vielleicht haben sie es vergessen, keine Ahnung, aber sicherlich sollte man lieber mal mit den 4,95 rechnen ...

CroMarmot

@KreutziWieder, halt stopp: Ist sehr wohl ortsgebunden."Datenflat im ZuhauseBereich"



Ich habe eben nochmal nachgelesen! Du hast Recht.

Mit dem Vodafone USB-Stick UMTS auch außerhalb des Zuhause-Bereichs mobil günstig surfen: mit Vodafone Mobile Connect Volume L oder Vodafone Mobile Connect Flat.

Habe mich verguckt, dass man dort doch Zusatzpakete braucht, die extra kosten! Danke dir.

kann man einen wunschtermin angeben? bräuchte den Vertrag erst Anfang Januar.

Im Bestellprozess hast du eine Option ein Beginndatum zu vermerken

Kreutzi

Im Bestellprozess hast du eine Option ein Beginndatum zu vermerken



Stimmt. Danke! Allerdings muss es dann wohl noch im November liegen.
"Sie haben die Möglichkeit, den Aktivierungstermin Ihrer SIM-Karte selbst festzulegen. Das Datum muß allerdings im aktuellen Monat liegen, außerhalb dieses Zeitraumes wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice."

rebel

Wer freiwillig wegen 10€ im Monat UMTS nutzt um zu sparen ist ein armes Schwein, denn das lohnt sich in keinem Fall.Und wer jetzt mit dem Totschlagargument "aber wenn man nix runterlädt und kein Youtube schaut" kommt, der kann sich gleich wieder verziehen. Traffic und theoretische Übertragungsarte sind nicht alles, bei UMTS hab ich sehr hohe Latenzen im Gegensatz zu einer Kabelanbindung, daher macht das surfen normal im Web bereits keinen Spaß denn eine heutige Webseite hat nicht nur leicht mal ein MB sondern es wird auch von zig Quellen geladen, bis da jede URL aufgelöst wurde vergehen bei UMTS schon mal Zeiten im Sekundenbereich.


Das ist Bullshit und vermutlich mal wieder ein Fall, wo der Blinde von Farben redet.

Mein DSL-Anschluß war so lahm, da konnte ich beim Seitenaufruf ertmal Kaffeekochen gehen. Mit SurfSofort kein Thema mehr.

Wobei ich sonst vom VF-UMTS nicht sehr begeistert bin.

mosti84

aber die frage ist doch in welche hurricane sandy beklagte region muss man leben um umts für daheim zu brauchen

Das gibts häufiger als viele annehmen.

bear2

10 GB reichen demjenigen, der alleine lebt und nur surft und eMails abfragt.

Genau das machen die meisten. Und auch die, die mehr machen, erreichen 10 GB oft nicht. Nicht jeder zieht sich den lieben langen Tag Audio- und Videostreams rein.

Dann lag es aber schlichtweg daran dass du sehr hohe Paketverluste bei DSL hattest, sprich du eigentlich gar keinen hättest bekommen können. Wundert mich dass die Telekom bzw. ein anderer Anbieter da noch etwas geschalten hat. Ggf. wäre eine Störungsmeldung auch hilfreicher gewesen als auf eine Funkverbindung mit geteilter Bandbreite zu wechseln.

Aber Grundsätzlich von der technischen Seite ist ein ADSL Anschluss einer UMTS/HSDPA Verbindung überlegen. Nur weil dein Anbieter es kurz gesagt verkackt hat ist das was andere schreiben nicht automatisch Bullshit.

rebel

Wer freiwillig wegen 10€ im Monat UMTS nutzt um zu sparen ist ein armes Schwein, denn das lohnt sich in keinem Fall. Und wer jetzt mit dem Totschlagargument "aber wenn man nix runterlädt und kein Youtube schaut" kommt, der kann sich gleich wieder verziehen. Traffic und theoretische Übertragungsarte sind nicht alles, bei UMTS hab ich sehr hohe Latenzen im Gegensatz zu einer Kabelanbindung, daher macht das surfen normal im Web bereits keinen Spaß denn eine heutige Webseite hat nicht nur leicht mal ein MB sondern es wird auch von zig Quellen geladen, bis da jede URL aufgelöst wurde vergehen bei UMTS schon mal Zeiten im Sekundenbereich.


Die meisten Menschen leben ja nicht auf dem Mond... Deshalb kannst du deinen Bullshit woanders ablassen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text