Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ORTLER Bergen E-Bike/ Pedelec, Bosch Mittelmotor, 300 WH Akku, 28", schwarz
376° Abgelaufen

ORTLER Bergen E-Bike/ Pedelec, Bosch Mittelmotor, 300 WH Akku, 28", schwarz

1.349€1.609€-16%fahrrad.de Angebote
72
eingestellt am 22. AprBearbeitet von:"Julilg"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bin momentan auf der Suche nach einem erschwinglichen E-Bike mit vernünftigem Motor.

Dabei bin ich auf das oben genannte Fahrrad gestoßen, welches durch den bekannten Gutschein relativ erschwinglich ist.

PAYBACK Punkte natürlich nicht vergessen!

Die Komponenten sind alle im Low-Class Bereich der namhaften Hersteller, aber durchaus brauchbar.

Verfügbar sind die Rahmenhöhen: 50, 55, 60 cm.

Der nächste VGP stammt vom real.de.

Stelle den Deal vom Handy ein. Für die gesamten Details bitte Deallink öffnen. Die Formatierung würde zu lange dauern.


Hier die Beschreibung von www.fahrrad.de:

Ortler Bergen Acera Bosch Active 300 8-Gang – 28 Zoll Trekking- und City-E-Bike der Extraklasse. Konsequent hochwertig ausgestattet, radspezifisch bis ins Detail durchdacht und dabei immer souverän: das Highlight des Ortler Bergen Acera Bosch ist sein intelligenter neuer BOSCH Active-Elektroantrieb.

Der effiziente 250 Watt Motor bietet optimale Kraftentfaltung und Vortrieb am Berg „ohne Wenn und Aber“. Komplett aufgeladen lassen sich dank moderner E-Power lange Distanzen und anspruchsvolle Touren mit einigen Höhenmetern bestreiten. Das Ortler Bergen Acera Bosch verfügt über die neueste Generation der Bosch E-Bike Antriebe und ist mit einem leistungsstarken 300 Wattstunden Akku von Bosch ausgestattet, der unter dem Gepäckträger platziert wurde. Die Intensität der Tretkraftunterstützung kann in vier Stufen frei gewählt und damit die Reichweite des Pedelecs kilometergenau vom Fahrer beeinflusst werden.

Langlebig ausgestattet mit überlegenen Komponenten von Shimano, wie der Acera-Schaltung, einer sensibel ansprechenden Suntour Federgabel sowie einer Patentsattelstütze, lässt das Ortler Bergen Acera E-Bike keine Wünsche offen. AXA LED Front-Beleuchtung und leichtlaufende Schwalbe Citizen Bereifung runden das perfekte E-Bike ab: Ortler Bergen Acera Bosch – intelligente Pedelec Technologie „Made in Germany“.

Der Bosch-Antrieb: „Elektronische Intelligenz für überlegene Fahrerunterstützung“ – so heißt es über das BOSCH-System. Durch die perfekte Symbiose aus Drive Unit (Antrieb), Akku und leicht bedienbarem Display wird aus einem herkömmlichen Fahrrad ein intelligentes, leistungsfähiges E-Bike. Gefahren wird ein BOSCH-Elektrorad wie jedes andere Fahrrad auch, die Unterstützung erfolgt je nach Pedaldruck. Ganz nach dem effizienten Minimalprinzip schaltet sich der Motor selbstständig aus, sobald der Fahrer das Treten einstellt. Sensoren für Geschwindigkeit, Trittkraft und Trittfrequenz stimmen die Motorunterstützung optimal auf das individuelle Fahrverhalten ab.

Durch das geringe Gewicht aller Komponenten und die tiefe Anbringung des Antriebs hat das Bosch E-Bike eine optimale Gewichtsverteilung, so dass auch Steigungen und anspruchsvollere Etappen mit Leichtigkeit von den Pedalen gehen.


Details

  • Schwalbe Citzen Light Reifen mit Pannenschutz
  • Shimano Acera 8-Gang Schaltung
  • helle LED-Beleuchtung mit 20 Lux und Standlichfunktion hinten, gespeist über den Akku
  • Inklusive Pedale: ja
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
ScoccerBoy22.04.2019 07:40

Ist Ortlereine gute Marke?Vermont habe ich teils nur negative Bewertungen …Ist Ortlereine gute Marke?Vermont habe ich teils nur negative Bewertungen außerhalb von Fahrrad.de gelesen. Die Bewertungen da kann man ja absolut in der Pfeife rauchen.Habe nämlich von Ortler ein Trekkingbike im Auge.Danke für eine Hilfe.



Ortler war die Marke die vor 3 Jahren noch überhaupt das billigste E-Bike mit Bosch Antrieb im angebot hatten.
Freund hat sich 2 gekauft weil B&B -> billig und Bosch. (Damals auch nur ca. 1300€ gezahlt offiziell 2000€ ortler bozen)
Für dem Preis war es super. Klar ist der Rahmen nicht der verwindungssteifste... der Antrieb hat im Rahmen geknarzt (wie so viele Bosch räder). optisch sind es keine Hingucker aber technisch durchaus gut.
Ist halt kein Bike um "hip" zu sein sondern ein neutrales Bike mit durchaus großem Rahmen.
Die Federgabel ist auch mehr Deko also eher Citiy wie Trekking.. denn beim Trekking kommt auch mal Schotter und co vor..
Da hätte man weder mit den Reifen noch mit der Gabel Spaß...
Der Active ist jetzt auch eher ein Motor den man permanent auf maximaler Unterstützung laufen lässt da er doch recht schwach ist.
Da es wohl der neue Active ist sollte der wenn er aus ist oder über 25kmh zumindest keinen merkbaren Tretwiederstand mehr haben.

Akkupack hin oder her muss man sich überlegen.
Neutral ist der 300 Wh ausreichend. Freund mit 500Wh Yamaha fährt jeden tag ~10km in die arbeit hin und zurück mit nem guten Berg da reicht der Akku ne Woche bei 25kmh Durchschnitt.
Also je nachdem wie "geschickt" man das Bike an der Steckdose parken kann sollte es für einen Tag selbst auf ausgibigen touren reichen.
Da Bosch mit der einzige Hersteller ist der auch die Akkus Liefert zum Motor und das ausschließlich kann man sich zumindest bei Bosch auf die Akkuqualität verlassen.
Jeder andere Motorhersteller egal ob Yamaha, TQ und wie sie alle noch heißen lassen den Fahrradherstellern bei den Akkus freie wahl. Sprich die könnten auch billige Zellen die schnell Kapazität verlieren einsetzen.

Wenn ich jetzt die 500 Ladezyklen bei 1x Laden in der Woche ansetze muss ich sagen der Akku dürfte da das kleinste Problem sein
Wer sein ebike täglich nutzt wird das vermutlich keine 10-15Jahre fahren.

Also das P/L Verhältnis ist ok.
Kaufen würde ich es mir nicht.
Bearbeitet von: "bigm" 22. Apr
tarkanca22.04.2019 10:03

Mit dem E-Bike wird man doch nur noch fauler.


Noch fauler als jetzt geht nicht... Ich fahre gar kein Fahrrad
Klar aber bitte die abnehmende Akkukapazität auch berücksichtigen. Immerhalb von 2-3 Jahren schrumpft sie, und wenn man am Anfang haarscharf kalkuliert hat, braucht man dann schnell einen neuen. Hinzu kommen die Phantasieangaben der Hersteller was die Reichweite angeht, diese werden in der Praxis selten erreicht.
Bearbeitet von: "sushiman" 22. Apr
sushimanvor 10 m

Schwacher Akku, schwacher Motor.



Die wenigsten fahren mit so einem Rad innerhalb eines Tages mehr als 50km, somit ist die Größe des Akkus für die meisten eher ein "ich könnte 150km mit einer Ladung fahren" als ein "ich brauche die Reichweite unbedingt, weil ich täglich 150km fahre"
Für die Abendrunde oder zum pendeln zur Arbeit reicht das Bike locker.
72 Kommentare
Schwacher Akku, schwacher Motor.
mit einem leistungsstarken 300 Wattstunden Akku von Bosch ausgestattet, der unter dem Gepäckträger platziert wurde(lol)

Der Akku wäre mir trotz active zu klein.
Bearbeitet von: "mbay0r" 22. Apr
Ist Ortlereine gute Marke?
Vermont habe ich teils nur negative Bewertungen außerhalb von Fahrrad.de gelesen. Die Bewertungen da kann man ja absolut in der Pfeife rauchen.
Habe nämlich von Ortler ein Trekkingbike im Auge.
Danke für eine Hilfe.
Ortler Montana Eco mit Shimano STEPS 6000 und 418 Wh für 1530€.
Bearbeitet von: "kaufinfo" 22. Apr
sushimanvor 10 m

Schwacher Akku, schwacher Motor.



Die wenigsten fahren mit so einem Rad innerhalb eines Tages mehr als 50km, somit ist die Größe des Akkus für die meisten eher ein "ich könnte 150km mit einer Ladung fahren" als ein "ich brauche die Reichweite unbedingt, weil ich täglich 150km fahre"
Für die Abendrunde oder zum pendeln zur Arbeit reicht das Bike locker.
Klar aber bitte die abnehmende Akkukapazität auch berücksichtigen. Immerhalb von 2-3 Jahren schrumpft sie, und wenn man am Anfang haarscharf kalkuliert hat, braucht man dann schnell einen neuen. Hinzu kommen die Phantasieangaben der Hersteller was die Reichweite angeht, diese werden in der Praxis selten erreicht.
Bearbeitet von: "sushiman" 22. Apr
sushimanvor 40 m

Klar aber bitte die abnehmende Akkukapazität auch berücksichtigen. I …Klar aber bitte die abnehmende Akkukapazität auch berücksichtigen. Immerhalb von 2-3 Jahren schrumpft sie, und wenn man am Anfang haarscharf kalkuliert hat, braucht man dann schnell einen neuen. Hinzu kommen die Phantasieangaben der Hersteller was die Reichweite angeht, diese werden in der Praxis selten erreicht.


Der Hersteller gibt 40-100 km an. Ja, die Akkus schrumpfen. Für ein 400wh Akku wird eine Reichweite von 50-110 km angegeben. Also so einen großen Unterschied macht das nicht.
ScoccerBoy22.04.2019 07:40

Ist Ortlereine gute Marke?Vermont habe ich teils nur negative Bewertungen …Ist Ortlereine gute Marke?Vermont habe ich teils nur negative Bewertungen außerhalb von Fahrrad.de gelesen. Die Bewertungen da kann man ja absolut in der Pfeife rauchen.Habe nämlich von Ortler ein Trekkingbike im Auge.Danke für eine Hilfe.



Ortler war die Marke die vor 3 Jahren noch überhaupt das billigste E-Bike mit Bosch Antrieb im angebot hatten.
Freund hat sich 2 gekauft weil B&B -> billig und Bosch. (Damals auch nur ca. 1300€ gezahlt offiziell 2000€ ortler bozen)
Für dem Preis war es super. Klar ist der Rahmen nicht der verwindungssteifste... der Antrieb hat im Rahmen geknarzt (wie so viele Bosch räder). optisch sind es keine Hingucker aber technisch durchaus gut.
Ist halt kein Bike um "hip" zu sein sondern ein neutrales Bike mit durchaus großem Rahmen.
Die Federgabel ist auch mehr Deko also eher Citiy wie Trekking.. denn beim Trekking kommt auch mal Schotter und co vor..
Da hätte man weder mit den Reifen noch mit der Gabel Spaß...
Der Active ist jetzt auch eher ein Motor den man permanent auf maximaler Unterstützung laufen lässt da er doch recht schwach ist.
Da es wohl der neue Active ist sollte der wenn er aus ist oder über 25kmh zumindest keinen merkbaren Tretwiederstand mehr haben.

Akkupack hin oder her muss man sich überlegen.
Neutral ist der 300 Wh ausreichend. Freund mit 500Wh Yamaha fährt jeden tag ~10km in die arbeit hin und zurück mit nem guten Berg da reicht der Akku ne Woche bei 25kmh Durchschnitt.
Also je nachdem wie "geschickt" man das Bike an der Steckdose parken kann sollte es für einen Tag selbst auf ausgibigen touren reichen.
Da Bosch mit der einzige Hersteller ist der auch die Akkus Liefert zum Motor und das ausschließlich kann man sich zumindest bei Bosch auf die Akkuqualität verlassen.
Jeder andere Motorhersteller egal ob Yamaha, TQ und wie sie alle noch heißen lassen den Fahrradherstellern bei den Akkus freie wahl. Sprich die könnten auch billige Zellen die schnell Kapazität verlieren einsetzen.

Wenn ich jetzt die 500 Ladezyklen bei 1x Laden in der Woche ansetze muss ich sagen der Akku dürfte da das kleinste Problem sein
Wer sein ebike täglich nutzt wird das vermutlich keine 10-15Jahre fahren.

Also das P/L Verhältnis ist ok.
Kaufen würde ich es mir nicht.
Bearbeitet von: "bigm" 22. Apr
kaufinfo22.04.2019 07:41

Ortler Montana EVO mit STEPS und 400 Wh für 1530€.


Wo? Bei fahrrad.de -10% = ca. 1610€
Bearbeitet von: "Julilg" 22. Apr
Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste ich es alle 3 Tage laden, was mich schon genervt hat.
Jetzt mit einem 500 Akku reicht es für eine ganze Woche, auf jeden Fall sinnvoller für mich.

Was mich am meisten bei den Ebikes nervt, dass ich mit einem abgeschalteten Motor kaum vernünftig fahren kann.
Ich würde es gerne machen, aber mit einem Stein am Bein macht es überhaupt kein Spaß.
Ich werde demnächst wieder auf ein normales Rad umsteigen.
DaffyDuckvor 10 m

Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste …Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste ich es alle 3 Tage laden, was mich schon genervt hat.Jetzt mit einem 500 Akku reicht es für eine ganze Woche, auf jeden Fall sinnvoller für mich.Was mich am meisten bei den Ebikes nervt, dass ich mit einem abgeschalteten Motor kaum vernünftig fahren kann. Ich würde es gerne machen, aber mit einem Stein am Bein macht es überhaupt kein Spaß. Ich werde demnächst wieder auf ein normales Rad umsteigen.



Deshalb brauchst du ein Motor der auskuppelt wenn du über 25kmh fährst oder ihn ausgeschaltet hast
Dazu kommt das ein kräftigerer Motor meist in niedrigen unterstützungsstufen läuft als ein schwacher motor der immer am limit kämpft. was dann die theorie dass ein starker motor den akku schneller leer saugt als ein schwächerer wiederlegt.
DaffyDuck22.04.2019 08:33

Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste …Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste ich es alle 3 Tage laden, was mich schon genervt hat.Jetzt mit einem 500 Akku reicht es für eine ganze Woche, auf jeden Fall sinnvoller für mich.Was mich am meisten bei den Ebikes nervt, dass ich mit einem abgeschalteten Motor kaum vernünftig fahren kann. Ich würde es gerne machen, aber mit einem Stein am Bein macht es überhaupt kein Spaß. Ich werde demnächst wieder auf ein normales Rad umsteigen.


Das Phänomen des „Steins“ existiert bei hochwertigen Pedelecs bzw Motoren eigentlich nicht. Hier an einem Rad mit Shimano XT 10-Gang in Kombination mit Bosch CX Motor merkt man absolut gar nichts wenn der Motor aus ist.
HelauHelauHelau22.04.2019 08:46

Das Phänomen des „Steins“ existiert bei hochwertigen Pedelecs bzw Motoren e …Das Phänomen des „Steins“ existiert bei hochwertigen Pedelecs bzw Motoren eigentlich nicht. Hier an einem Rad mit Shimano XT 10-Gang in Kombination mit Bosch CX Motor merkt man absolut gar nichts wenn der Motor aus ist.



Sorry aber davon träumst du nachts.
Der Bosch CX Antrieb ist aktuell einer der letzten veralteten Motoren die genau NICHT auskuppeln und wahnsinnig Tretkraft kosten. (der Active Line ist schon überholt und kuppelt aus)
Also Bosch CX ist da das Schlusslicht!

Bosch wird wohl dieses Jahr auf der Fahrradmesse den CX 2020 vorstellen der dieses Manko hoffentlich nicht mehr hat.
Bearbeitet von: "bigm" 22. Apr
kaufinfo22.04.2019 08:56

https://www.fahrrad.de/ortler-montana-eco-M151979.html?dwvar_M151979_58=70848&dwvar_M151979_color=885969&cgid=


Nö die -10% gelten nur auf Bikes mit dem -10% Label
zudem 1699€ -10% nicht 1610€ sind
Bearbeitet von: "bigm" 22. Apr
bigm22.04.2019 08:54

Sorry aber davon träumst du nachts.Der Bosch CX Antrieb ist aktuell einer …Sorry aber davon träumst du nachts.Der Bosch CX Antrieb ist aktuell einer der letzten veralteten Motoren die genau NICHT auskuppeln und wahnsinnig Tretkraft kosten. (der Active Line ist schon überholt und kuppelt aus)Also Bosch CX ist da das Schlusslicht!Bosch wird wohl dieses Jahr auf der Fahrradmesse den CX 2020 vorstellen der dieses Manko hoffentlich nicht mehr hat.


Wie gesagt, ich spüre kein Problem.
Was die Leute hier für einen Schwachsinn posten. Der Akku ist völlig ausreichend. Ich habe mehrere Bikes, 350w Classic, 250w Classic, 250w Active. In der Classic Baureihe sind die 350 und 250er Motoren baugleich. Die gebotene Leistung bezieht sich primär auf die Leistungskurve. D.h. beim Classic ist es völl egal ob man den 250er oder 350er fährt da auch der 250er teilweise auf über 500w hochgeht.
Der Active ist von Haus aus schwächer da sie im Vergleich zum Classic die Leistungskurve nach unten korrigiert haben, betrifft aber auch den 350er.
Der Akku sollte auf höchster Unterstützung locker 40km reichen. Ich fahre täglich zur Arbeit und es reicht bei 28km nicht ganz für den Rückweg.
Wer nicht volle Pulle fährt sollte damit auch problemlos 70km weit kommen.

Worin das Problem sein soll den Akku einfach täglich zu laden versteh ich nicht. Mein ältester Classic Akku ist aus 2011 und hat 3500km drauf, die Kapazität liegt bei ca. 80% des Neuakkus.

Wer klug ist legt sich ein Ladegerät fürs Büro zu und lädt einfach dort, so mache ich das auch.
bigmvor 20 m

Nö die -10% gelten nur auf Bikes mit dem -10% Label zudem 1699€ -10% nicht …Nö die -10% gelten nur auf Bikes mit dem -10% Label zudem 1699€ -10% nicht 1610€ sind


Gutschein ging letzte Woche noch auf das Bike, sorry! Es steht inzwischen hier!
HelauHelauHelauvor 17 m

Wie gesagt, ich spüre kein Problem.



Manche sagen auch zu Leder Forsthandschuhen die sind "gefühlsecht"
Frogmanvor 9 m

Was die Leute hier für einen Schwachsinn posten. Der Akku ist völlig a …Was die Leute hier für einen Schwachsinn posten. Der Akku ist völlig ausreichend. Ich habe mehrere Bikes, 350w Classic, 250w Classic, 250w Active. In der Classic Baureihe sind die 350 und 250er Motoren baugleich. Die gebotene Leistung bezieht sich primär auf die Leistungskurve. D.h. beim Classic ist es völl egal ob man den 250er oder 350er fährt da auch der 250er teilweise auf über 500w hochgeht.Der Active ist von Haus aus schwächer da sie im Vergleich zum Classic die Leistungskurve nach unten korrigiert haben, betrifft aber auch den 350er.Der Akku sollte auf höchster Unterstützung locker 40km reichen. Ich fahre täglich zur Arbeit und es reicht bei 28km nicht ganz für den Rückweg. Wer nicht volle Pulle fährt sollte damit auch problemlos 70km weit kommen.Worin das Problem sein soll den Akku einfach täglich zu laden versteh ich nicht. Mein ältester Classic Akku ist aus 2011 und hat 3500km drauf, die Kapazität liegt bei ca. 80% des Neuakkus. Wer klug ist legt sich ein Ladegerät fürs Büro zu und lädt einfach dort, so mache ich das auch.


Sag ich ja
Aber Laden im Geschäft unbedingt schriftlich erlauben lassen! (Stromdiebstahl ist ein Kündigungsgrund)
ScoccerBoy22.04.2019 07:40

Ist Ortlereine gute Marke?Vermont habe ich teils nur negative Bewertungen …Ist Ortlereine gute Marke?Vermont habe ich teils nur negative Bewertungen außerhalb von Fahrrad.de gelesen. Die Bewertungen da kann man ja absolut in der Pfeife rauchen.Habe nämlich von Ortler ein Trekkingbike im Auge.Danke für eine Hilfe.


Fahre selber ein Vermont XXL, Frau ein Ortler Citybike, beide Fahrräder circa 100 km die Woche im Einsatz, jetzt vor kurzem beide für 35€ die Inspektion machen lassen, der Schrauber selbst war erstaunt nach 1 Jahr, Hier und da eine Schraube nachgezogen und Ketten gereinigt/geölt.
Bin mit beiden Fahrrädern sehr zufrieden, auch die Lieferung war top, habe damals noch 10€ je Fahrrad dem Schrauber für Aufbau und einstellen gespendet.
Persönlich halte ich von den ganzen Onlinebewertungen rein gar nichts, Nachbar hat dafür nur Ärger mit seinen beiden edlen Drahtesel, wobei ein einziges Fahrrad mehr als das doppelte als meine beiden zusammen gekostet hat.
Wie immer kommst auf P/L Verhältnis Einsatzzweck und persönliche Erwartungen an.
Guter Deal, gutes Rad. Nur der Akku m 300Wh ist schon bedenklich schwach.
Wäre f mich ein No Go. Fahre im Moment mit 960Wh Tagestouren.
Geto-Dacvor 12 m

Fahre selber ein Vermont XXL, Frau ein Ortler Citybike, beide Fahrräder …Fahre selber ein Vermont XXL, Frau ein Ortler Citybike, beide Fahrräder circa 100 km die Woche im Einsatz, jetzt vor kurzem beide für 35€ die Inspektion machen lassen, der Schrauber selbst war erstaunt nach 1 Jahr, Hier und da eine Schraube nachgezogen und Ketten gereinigt/geölt. Bin mit beiden Fahrrädern sehr zufrieden, auch die Lieferung war top, habe damals noch 10€ je Fahrrad dem Schrauber für Aufbau und einstellen gespendet. Persönlich halte ich von den ganzen Onlinebewertungen rein gar nichts, Nachbar hat dafür nur Ärger mit seinen beiden edlen Drahtesel, wobei ein einziges Fahrrad mehr als das doppelte als meine beiden zusammen gekostet hat.Wie immer kommst auf P/L Verhältnis Einsatzzweck und persönliche Erwartungen an.


Der eine hat Glück, der andere nicht. Ich hab mir vor gut 7 Jahren online ein Orthler Fahrrad gekauft und es kam nicht gut montiert bei mir an. Überall waren kleine Fehler, die ich damals nicht entdeckt habe, weil mir die Erfahrung fehlte. Hat man gute Kenntnisse oder sucht nach dem Kauf eine Werkstatt auf die das Fahrrad einmal überprüft, dann kann ich es jedoch dennoch empfehlen, weil die Fahrräder wirklich eine gute Preis/Leistung haben.
Mit dem E-Bike wird man doch nur noch fauler.
Avatar
GelöschterUser631694
DaffyDuckvor 1 h, 33 m

Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste …Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste ich es alle 3 Tage laden, was mich schon genervt hat.Jetzt mit einem 500 Akku reicht es für eine ganze Woche, auf jeden Fall sinnvoller für mich.Was mich am meisten bei den Ebikes nervt, dass ich mit einem abgeschalteten Motor kaum vernünftig fahren kann. Ich würde es gerne machen, aber mit einem Stein am Bein macht es überhaupt kein Spaß. Ich werde demnächst wieder auf ein normales Rad umsteigen.


Huuuaaaa.... Was mich am meisten beim Autofahren nervt, ist, dass ich mit ausgeschaltetem Motor kaum vernünftig fahren kann. Ich werde demnächst wieder auf Schubkarre umsteigen... 😁😁😁😁
tarkanca22.04.2019 10:03

Mit dem E-Bike wird man doch nur noch fauler.


Noch fauler als jetzt geht nicht... Ich fahre gar kein Fahrrad
DerOssi22.04.2019 10:07

Noch fauler als jetzt geht nicht... Ich fahre gar kein Fahrrad


Ich fahre auch nicht viel, aber bei dem Wetter macht es schon Spaß.
Avatar
GelöschterUser631694
tarkanca22.04.2019 10:03

Mit dem E-Bike wird man doch nur noch fauler.


Noch nie eins gehabt gelle? Seitdem ich ein Ebike habe, steht das Auto nur noch in der Garage. Strecken die ich früher nicht mit dem Fahrrad gemacht habe oder wegen der Beladung (jetzt mit Fahrradanhänger) nicht machen konnte, machen jetzt Spaß. Auch Regen ist kein Problem. Und klar man tritt nicht mehr so fest, aber man tritt und fährt nicht Auto.
GelöschterUser63169422.04.2019 10:11

Noch nie eins gehabt gelle? Seitdem ich ein Ebike habe, steht das Auto nur …Noch nie eins gehabt gelle? Seitdem ich ein Ebike habe, steht das Auto nur noch in der Garage. Strecken die ich früher nicht mit dem Fahrrad gemacht habe oder wegen der Beladung (jetzt mit Fahrradanhänger) nicht machen konnte, machen jetzt Spaß. Auch Regen ist kein Problem. Und klar man tritt nicht mehr so fest, aber man tritt und fährt nicht Auto.


Mein Kumpel hat eins. Der hat damals 3000 Euro bezahlt , weil er in Wiesbaden Parkplatz Probleme hatte.
tarkanca22.04.2019 10:11

Ich fahre auch nicht viel, aber bei dem Wetter macht es schon Spaß.


Bin gestern zum ersten Mal E-Bike gefahren im 4er Gespann, so rund 10km... Für mich als Couchpotato war das sehr weit... Jetzt bin ich angefixt und will auch ein E-Bike... Aber ich glaube online einfach blind kaufen, wird bei mir nix... Da ich keine Ahnung habe,welche rahmengröße usw..
DerOssivor 1 m

Bin gestern zum ersten Mal E-Bike gefahren im 4er Gespann, so rund 10km... …Bin gestern zum ersten Mal E-Bike gefahren im 4er Gespann, so rund 10km... Für mich als Couchpotato war das sehr weit... Jetzt bin ich angefixt und will auch ein E-Bike... Aber ich glaube online einfach blind kaufen, wird bei mir nix... Da ich keine Ahnung habe,welche rahmengröße usw..


Ich kann dir nur das Geschäft Decathlon empfehlen .
Avatar
GelöschterUser631694
tarkanca22.04.2019 10:15

Mein Kumpel hat eins. Der hat damals 3000 Euro bezahlt , weil er in …Mein Kumpel hat eins. Der hat damals 3000 Euro bezahlt , weil er in Wiesbaden Parkplatz Probleme hatte.


Und? Spricht das jetzt gegen oder für meine oder Deine Aussage?
DaffyDuckvor 1 h, 44 m

Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste …Ich hatte auch so eine Motor /Akku Kombination. Für den Arbeitsweg musste ich es alle 3 Tage laden, was mich schon genervt hat.Jetzt mit einem 500 Akku reicht es für eine ganze Woche, auf jeden Fall sinnvoller für mich.Was mich am meisten bei den Ebikes nervt, dass ich mit einem abgeschalteten Motor kaum vernünftig fahren kann. Ich würde es gerne machen, aber mit einem Stein am Bein macht es überhaupt kein Spaß. Ich werde demnächst wieder auf ein normales Rad umsteigen.


Ob nach 3 oder 5 Tagen aufladen.... Ist doch egal... Also mir jedenfalls..
Avatar
GelöschterUser631694
DerOssivor 7 m

Bin gestern zum ersten Mal E-Bike gefahren im 4er Gespann, so rund 10km... …Bin gestern zum ersten Mal E-Bike gefahren im 4er Gespann, so rund 10km... Für mich als Couchpotato war das sehr weit... Jetzt bin ich angefixt und will auch ein E-Bike... Aber ich glaube online einfach blind kaufen, wird bei mir nix... Da ich keine Ahnung habe,welche rahmengröße usw..


Bitte nicht Decathlon!! Such Dir einen nicht zu kleinen Ebike-Händler vor Ort, der guten Service bietet wenn Du nicht online kaufen willst. Jedenfalls keine Kette wie Stadler, Decathlon oder (noch schlimmer) Boc. Die wollen nur verkaufen (eigene Erfahrung). Repariert wird da (elektrisch) nichts, die empfehlen dann immer ein neues Fahrrad. Stadler z. B. hat mir beim Einspeichen mal einen Motor hingerichtet... Von Boc ganz zu schweigen. Die können noch nicht mal normale Räder.
GelöschterUser63169422.04.2019 10:17

Und? Spricht das jetzt gegen oder für meine oder Deine Aussage?


Wenn du damit Sprit sparst , dann ist es doch ok für dich. Du muss halt aufpassen das die dein Fahrrad nicht klauen
Avatar
GelöschterUser631694
tarkancavor 4 m

Wenn du damit Sprit sparst , dann ist es doch ok für dich. Du muss halt …Wenn du damit Sprit sparst , dann ist es doch ok für dich. Du muss halt aufpassen das die dein Fahrrad nicht klauen


Was machst Du bloß für Kommentare zu diesem Deal? Absolut nicht zielführend. Ich schreib da jetzt nichts mehr zu. Ärgert mich schon, dass ich bis jetzt so viel geschrieben habe... Internetmüll...
tarkanca22.04.2019 10:03

Mit dem E-Bike wird man doch nur noch fauler.



NIcht, wenn das Rad dann für Fahrten eingesetzt wird, die sonst mit dem Auto oder ÖPNV gemacht worden wären. Nicht jeder ersetzt sein normales Fahrrad durch ein Pedelec. Viele motiviert es dazu, sich überhaupt wieder ein Rad zuzulegen.
Ein 300WH Akku ist nicht mehr zeitgemäß.
Kann das aus der ganzen Diskussion nicht herauslesen:
Hat dieser Motor hier nun einen Freilauf über 25km/h bzw bei Akku alle oder nicht?
rowervor 11 m

Kann das aus der ganzen Diskussion nicht herauslesen:Hat dieser Motor hier …Kann das aus der ganzen Diskussion nicht herauslesen:Hat dieser Motor hier nun einen Freilauf über 25km/h bzw bei Akku alle oder nicht?


Ja, hat er
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text