293°
OSRAM 6er Pack 9W (wie 60 Watt) LED-Lampen E27, warmweiß [ebay / elv]

OSRAM 6er Pack 9W (wie 60 Watt) LED-Lampen E27, warmweiß [ebay / elv]

Home & LivingEbay Angebote

OSRAM 6er Pack 9W (wie 60 Watt) LED-Lampen E27, warmweiß [ebay / elv]

Preis:Preis:Preis:14,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

das 6er Pack zu einem guten Preis. Vergleichpreis ab ca. 16€.

Amazonbewertungen 4,0 von 5 Sternen

amazon.de/pro…-21

Beschreibung:

Die Lebensdauer der LED-Lampen ist auf ca. 10.000 Betriebsstunden ausgelegt und darum eigenen sich die Lampen eher für Brennstellen mit wenig Einschaltdauer. Gut auch für Flure und Durchgangsräume geeignet, da besonders schaltfest und häufiges Ein- und Ausschalten keine Probleme bereitet.

Nur 9 W Leistungsaufnahme

Ersetzt 60-W-Glühlampen

Spart bis zu 85 % Energie

Lichtstrom: 806 lm

Angenehm warmweißes Glühlampenlicht mit 2700 K

Gute Farbwiedergabe mit 80 Ra

Hält bis zu 10.000 Betriebsstunden (bei täglich 3 h Betrieb ca. 9 Jahre, wir empfehlen den Einsatz in Brennstellen mit geringer Einschaltdauer)

Besonders schaltfest mit bis zu 100.000 Schaltzyklen, somit auch für Durchgangsräume und Flure gut geeignet

Enthält kein Quecksilber

Energieeffizienzklasse A+

25 Kommentare

Für die, die weniger benötigen:

3er Pack für 7,95€

Um mal das mit den „Brennstellen mit geringer Einschaltdauer“ mal zu relativieren: Selbst bei durchschnittlich drei Stunden Leuchtdauer pro Tag würden 10.000 Stunden bereits zehn Jahre Betrieb bedeuten. Bis dahin hat so ’ne Lampe ihren Kaufpreis schon mehrfach über die ca 80prozentige Stromersparnis eingespielt und ein Ersatzprodukt kostet dann (2026) vermutlich deutlich weniger als einen Euro.

Diese Nennlebensdauer sagt übrigens nur, dass der ursprüngliche Lichtstrom in dieser Zeit um maximal 30% abnimmt. Die Lampe würde also nach 10.000 Stunden immer noch mit rund 560 Lumen leuchten.

Nur noch 10.000 Betriebsstunden? Noch besser: Bis zu 10.000 Betriebsstunden. Langsam wir das der gleiche Mist wie bei den Energiesparlampen: Haltbarkeit nähert sich der Glühlampe an, allerdings als recyclingpflichtiger Sondermüll
Dann kann ich auch Ledare, Müller-Licht usw. kaufen und einige Euros sparen, da Osram auch nicht länger halten will.


Suche sowas in gu 5.3 MR16

Osram hat seine Lichtsparte verkauft, so viel ich weiß. Der Name bleibt natürlich. Die Qualität wird aber vermutlich abnehmen.

norlatchvor 29 m

Osram hat seine Lichtsparte verkauft, so viel ich weiß. Der Name bleibt natürlich. Die Qualität wird aber vermutlich abnehmen.



Nein, Ledvance ist aktuell noch eine 100prozentige Osram-Tochter. Der vertraglich vereinbarte Verkauf an ein chinesisches Konsortium wird wohl erst im Spätsommer/Herbst 2017 vollzogen.

Memphivor 1 h, 19 m

Nur noch 10.000 Betriebsstunden? Noch besser: Bis zu 10.000 Betriebsstunden.


Das ist Unsinn - bitte mal meinen Kommentar eins über Dir lesen.

Hab diese Lampen letztes Jahr gekauft und gestern ging die erste schon kaputt. Also wird es wohl nichts mit 10k Stunden... Und das bei einem 2-Personen Haushalt...

"Gute Farbwiedergabe mit 80 Ra"

was heißt das nun wieder, Ra 80 ist der Mindeststandard und somit in vielen Räumen nicht verwendbar.


xaocvor 19 m

Hab diese Lampen letztes Jahr gekauft und gestern ging die erste schon kaputt. Also wird es wohl nichts mit 10k Stunden... Und das bei einem 2-Personen Haushalt...



Für solche Frühausfälle gibt's eine dreijährige Garantie (die gesetzliche Gewährleistung gilt natürlich nach so kurzer Zeit ebenfalls noch).

Ich hatte schon im Januar was Ausführliches über eine eventuell überdurchschnittlich hohe Defektrate bei einer bestimmten, in Eichstätt endmontierten Modellreihe von Osram-„Classic A 60“-LED-Lampen geschrieben - siehe hier. Interessanterweise betrifft das die komplett in China oder im italienischen Treviso produzierten anderen Chargen offenbar weit weniger.
Bearbeitet von: "Fastvoice" 25. September

Fastvoicevor 19 m

Für solche Frühausfälle gibt's eine dreijährige Garantie (die gesetzliche Gewährleistung gilt natürlich nach so kurzer Zeit ebenfalls noch).Ich hatte schon im Januar was Ausführliches über eine eventuell überdurchschnittlich hohe Defektrate bei einer bestimmten, in Eichstätt endmontierten Modellreihe von Osram-„Classic A 60“-LED-Lampen geschrieben - siehe hier. Interessanterweise betrifft das die komplett in China oder im italienischen Treviso produzierten anderen Chargen offenbar weit weniger.



Ich wollte schon selbst an die Elektronik ran, aber wenn ich die Birne aufmache, wirds wohl schwer sein diese wieder dicht zu verschliessen. Wenn die Garantie wirklich 3 Jahre beträgt, dann warte ich bis die nächsten Lampen anfangen zu blinken...

xaocvor 7 m

Ich wollte schon selbst an die Elektronik ran, aber wenn ich die Birne aufmache, wirds wohl schwer sein diese wieder dicht zu verschliessen. Wenn die Garantie wirklich 3 Jahre beträgt, dann warte ich bis die nächsten Lampen anfangen zu blinken...



Das Auseinandernehmen würde ich mir auch ersparen. Vermutlich würde dabei nur herauskommen, dass eine oder zwei Lötstellen unsauber ausgeführt wurden und jetzt defekt sind. Kein Einzelfall, leider.

Sind die dimmbar?

Unfassbar.... vor ca 2 Jahren habe ich für eine einzige Philips in der Größe einen knappen Zehner hinlegen müssen. Purzelnde Preise!

Rein interessehalber weils mein erster war.
Was habe ich falsch gemacht, dass mein Deal fast -100 Grad hat und dieser hier mit dem selben Link +250?

mydealz.de/dea…180

dlz95vor 8 h, 13 m

"Gute Farbwiedergabe mit 80 Ra"was heißt das nun wieder, Ra 80 ist der Mindeststandard und somit in vielen Räumen nicht verwendbar.


Ra 80 wäre für mich auch Grund genug die nicht zu kaufen.

Fastvoice25. September

Das ist Unsinn - bitte mal meinen Kommentar eins über Dir lesen.



Hast du den Dealtext gelesen? Tu das bitte, bevor du Unsinn schreibst. Das steht da: "Hält bis zu 10.000 Betriebsstunden"

Falls das nicht stimmt, bitte korrigieren.

Nur so mal zur Info: Osram LED-Leuchtmittel gab es schon mit 25.000 Betriebsstunden. Also ich sehe da schon eine rapide Abnahme. Du nicht?

Bis zu
10.000 bedeutet zudem für mich, dass die Lampe die 10.000 Betriebsstunden vielleicht erreicht, vermutlich aber eher weniger schafft. Dass 10.000 h ca. 10 Jahre sind, ist klar, ändert aber nichts an der Tendenz einer immer geringeren Betriebsstundenzahl.
Bearbeitet von: "Memphi" 28. September

@Memphi Ja, das mit „bis zu 10.000 Betriebsstunden“ ist tatsächlich Unsinn. Die Leuchtstunden bei der Nennlebensdauer beziehen sich nämlich nicht auf den Komplettausfall, sondern auf einen Restlichtstrom von 70% des ursprünglichen Wertes (die Norm nennt sich L70B50). Das heißt, dass man die Lampe durchaus noch lange danach nutzen kann, wenn sie einem dann noch hell genug ist. Zur Einordnung: Wir können kleinere Helligkeitsunterschiede gar nicht und größere nur stark unterproportional wahrnehmen. Das heißt, dass ein tatsächlicher Lumen-Rückgang um 30% subjektiv allenfalls 10% Differenz ausmacht.

Und dass andere Modelle mehr Leuchtstunden versprechen, ist teils eine Preisfrage, teils auch nur ein Marketing-Versprechen, das keinerlei rechtlich bindenden Wert hat. Die EU-Verordnung schreibt nämlich nur vor, dass bei LED-Lampen mindestens 90% der Exemplare eines Modells nach 6000 Stunden noch mindestens 80% des anfänglichen Lichtstroms bieten müssen.
Bearbeitet von: "Fastvoice" 28. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text