247°
ABGELAUFEN
Osram LED Star Classic A 60 bei "Kaufland"
Osram LED Star Classic A 60 bei "Kaufland"
Home & LivingKaufland Angebote

Osram LED Star Classic A 60 bei "Kaufland"

Preis:Preis:Preis:9,99€
Sonderaktion ab Montag, 13. Mai - wahrscheinlich in allen "Kaufland"-Filialen.

Leistungsaufnahme: 10 Watt
nicht dimmbar
Lichtstrom: 810 Lumen (Äquivalent für 60-Watt-Glühlampe, kalkulatorische Stromersparnis rund 84%)
2700 Kelvin Farbtemperatur
Farbwiedergabeindex Ra 80
Mindestlebensdauer: 15.000 Leuchtstunden und ca. 100.000 Schaltzyklen
3 Jahre Garantie
11 cm lang, 6 cm Durchmesser, E27-Sockel, matter Lampenkopf
Halbwertswinkel mutmaßlich über 180 Grad.

Update: Link auf's Originalangebot scheint nicht so richtig zu funktionieren - siene Kommentare.

Beste Kommentare

sparhammer

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led



Einschaltverzögerung und Lebensdauerverlust durch häufiges an und aus schalten habe ich noch vergessen.

Wenn du mit deinen Lampen zufrieden bist ist das doch klasse - was machst du dann in diesem Deal? Ich persönlich habe alle Energiespar durch LEDs ersetzt und bin damit sehr zufrieden.

sparhammer

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led



Quecksilber, Flackern, unangenehmes "kaltes" Licht, evt. UV-Strahlung

59 Kommentare

Netter Test. Ich habe eine 7W-LED von Conrad und das Ding nervt brutalst durch ihr lautes Summen. Eine 10W Osram für 10€ ist definitiv ein guter Preis. Kommt die aus China?

Verfasser

thomascanarias

Netter Test. Ich habe eine 7W-LED von Conrad und das Ding nervt brutalst durch ihr lautes Summen. Eine 10W Osram für 10€ ist definitiv ein guter Preis. Kommt die aus China?



Danke, die Osram summt oder surrt definitiv nicht. Und richtig - sie wird in China produziert. Daraus macht Osram übrigens auch kein Geheimnis.

In Leipzig-Gohlis lagen die heute morgen schon zu dem Preis ...

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led

sparhammer

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led



Quecksilber, Flackern, unangenehmes "kaltes" Licht, evt. UV-Strahlung

sparhammer

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led



fällt schon nicht runter, bei mir flackert nichts, unangenhem sind sie auch nicht (hab nur warmweiße)... alles nur blabla

sparhammer

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led



Einschaltverzögerung und Lebensdauerverlust durch häufiges an und aus schalten habe ich noch vergessen.

Wenn du mit deinen Lampen zufrieden bist ist das doch klasse - was machst du dann in diesem Deal? Ich persönlich habe alle Energiespar durch LEDs ersetzt und bin damit sehr zufrieden.

Ich versuche die Vorteile einer Led auszumachen, werde aber nicht fündig. Einschaltverzögerung ist unwichtig, ich habe nur dort energiesparlampen, wo sie auch längere zeit leuchten sollen.

Also ich könnte mir die Lampe gut für Treppenhäuser und Flure mit Bewegungsmeldern vorstellen. Laut Nebenkostenabrechnung sind dafür bei uns im letzten Jahr ca. 300 Euro Stromkosten angefallen (4 Treppenaufgänge mit jeweils 5 Etagen).

Einschaltverzögerung ist ja wohl das Wichtigste. Gute LED-Leuchten strahlen bei weitem nicht so viel wie die ollen Neonröhren...
Die Neondinger vertragen häufiges und kurzes An- und Ausschalten nicht gut.
Die restlichen Neondinger bei mir zu Hause finde ich teilweise sehr grell / unangenehm.
Günstig halt normale Glühlampen.
Energiesparend nur noch LED.

Die Lebensdauer einer Sparlampe ist um ein Vielfaches kleiner !

sparhammer

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led

also nur warm fuer mich. geht mal in den praktiker und holt euch dann wenn. ..% auf alles ist. dann bekommt ihr die nocb billiger. hab so meine ganze wohnung umgeruestet. passt nur auf bzgl kaltweiss. warmweiss ist 2700 kelvin. und quecksilber hat nichts in kinderzimmern verloren. soviel zum thema vorteile fuer led. langzeittests beweisen das leds min 40000 std schaffen bei guter qualität (osram, philips usw)

sparhammer

fällt schon nicht runter, bei mir flackert nichts, unangenhem sind sie auch nicht (hab nur warmweiße)... alles nur blabla



Entsorgst du die auch beim Wertstoffhof oder fliegen die in den Hausmüll?
Werden die im Restmüll verbrannt entweicht das Quecksilber aus der Müllverbrennungsanlage.
Bricht die Lampe im Müll entweicht vorher schon eine Menge.
Selbst die im Sondermüll ankommen, kann man die nicht recyclen, das Quecksilber müsste endgelagert werden und es gibt dafür kein Endlager.

Und die Flackern, auch wenn du das nicht siehst, dein Gehrin muss das flackern ausgleichen.

Einen Vergleich zu LEDs kenn ich aber nicht, kann sein das es da auch Flackernde gibt

Die Lebensdauer von LEDs wird ja hier immer rosarot gesehen. Hat hier jemand LED-Leuchtmittel schon lange Zeit im Einsatz? Häufiges Ein- und Ausschalten lässt die genauso schnell kaputt gehen wie ESL. Nach weniger als 2 Jahren kaputt ist keine Seltenheit, und das ist bei den Preisen ein absoluter Witz.
Deal im Vergleich natürlich trotzdem gut.

Gab's bei Conrad gestern für imho 15€ inkl. Versand.

Guter Kaufland-Preis, netter Deal.

es ist noch nie eine defekt gewesen oder kaputt gegangen



sparhammer

fällt schon nicht runter, bei mir flackert nichts, unangenhem sind sie auch nicht (hab nur warmweiße)... alles nur blabla

stimmt icht, kollegen bzw. kumpels tauschen reiheweise die led`s weil sie kaputt gehen, scheinbar werden die zu heiß


sparhammer

warum für € die led, da nehm ich doch für € eine herkömmliche sparlampe. seh da keinen vorteil für die led

DerBadSanta

Die Lebensdauer von LEDs wird ja hier immer rosarot gesehen. Hat hier jemand LED-Leuchtmittel schon lange Zeit im Einsatz? Häufiges Ein- und Ausschalten lässt die genauso schnell kaputt gehen wie ESL. Nach weniger als 2 Jahren kaputt ist keine Seltenheit, und das ist bei den Preisen ein absoluter Witz.



Genau das ist das Ding. Die Chinesen schreiben da abenteuerliche Lebensdauern drauf, und ich vertraue dem Ganzen nicht. Osram habe ich keine, aber die Conrad-LEDs halten schon deshalb sehr lange, weil man sie wegen ihrem ekelhaften Summen nicht benutzen mag.

Ich werde es aber jetzt wohl mal selbst testen.
Energiesparlampen kaufe ich aber definitiv nicht mehr, vorher verwerte ich unseren Restbestand an Glühbirnen.
Bis die ESLs ihre Helligkeit erreichen schalte ich sie meist schon wieder aus, und die Lebensdauer ist auch unter aller Sau.
Muss allerdings anmerken, dass wir dazu erzogen wurden, Licht immer auszuschalten wenn man es nicht braucht. Und das können die ESL nun mal gar nicht und man generiert nur Sondermüll ...

AliMustafaBenSchotte

Ich werde es aber jetzt wohl mal selbst testen.Energiesparlampen kaufe ich aber definitiv nicht mehr, vorher verwerte ich unseren Restbestand an Glühbirnen.Bis die ESLs ihre Helligkeit erreichen schalte ich sie meist schon wieder aus, und die Lebensdauer ist auch unter aller Sau.Muss allerdings anmerken, dass wir dazu erzogen wurden, Licht immer auszuschalten wenn man es nicht braucht. Und das können die ESL nun mal gar nicht und man generiert nur Sondermüll ...



Ich habe noch eine Philips ESL der ersten Generation, über 20 Jahre alt. Wird täglich benutzt und funktioniert hervorragend. Gibt also auch da wie überall einfach gute und schlechte Produkte...

thomascanarias

Netter Test. Ich habe eine 7W-LED von Conrad und das Ding nervt brutalst durch ihr lautes Summen. Eine 10W Osram für 10€ ist definitiv ein guter Preis. Kommt die aus China?


Das ist auch absolut kein Hinweis für qualität bei LED Artikeln. Ih kaufe ehrlich gesagt alles direkt bei alibaba etc. Und habe nie ein summen gehabt. Aber ich kaufe da auch nie die billigsten modelle und immer min. Taiwan qualität, da summt nix und nervt nix aber für 10 Euro heisst es hier definitiv zuschlagen! HOT!

Ich glaub da muß meine Frau mal n paar mitbringen, dank Mitarbeiterrabatt noch 10% günstiger :-)

DerBadSanta

Die Lebensdauer von LEDs wird ja hier immer rosarot gesehen. Hat hier jemand LED-Leuchtmittel schon lange Zeit im Einsatz? Häufiges Ein- und Ausschalten lässt die genauso schnell kaputt gehen wie ESL. Nach weniger als 2 Jahren kaputt ist keine Seltenheit, und das ist bei den Preisen ein absoluter Witz.Deal im Vergleich natürlich trotzdem gut.



Hab seit knappen zwei Jahren LEDs (14 Stück: 2x LED Röhren + 12x E27) im Einsatz (teils aus China, teils aus D) bis jetzt ist erst eine Taiwan LED kaputt gegangen - der Rest tut immernoch problemlos seinen Dienst.

Verfasser

trojanwhore

Ich glaub da muß meine Frau mal n paar mitbringen, dank Mitarbeiterrabatt noch 10% günstiger :-)


Vorsicht - da steht was von "Sonderposten! Solange Vorrat reicht". Könnte also schnell knapp werden - vor allem wegen der vielen "heißen" MyDealzer ;-)

thomascanarias

Ich habe noch eine Philips ESL der ersten Generation, über 20 Jahre alt. Wird täglich benutzt und funktioniert hervorragend. Gibt also auch da wie überall einfach gute und schlechte Produkte...


na ja, wenn bei meinen Schrott-ESLs nicht auch relativ teure Osrams dabei gewesen wäre könnte ich dir noch zustimmen. Aber Ausfall nach 3-6 Monaten war nichts außergewöhnliches. Von daher kommen mir die Dinger nicht mehr ins Haus, dazu habe ich in meiner naiven Anfangs-Euphorie zu viel Geld dafür ausgegeben. IHMO vertragen die einfach zu wenig Schaltzyklen und schaffen bei uns nicht annähernd die Lebensdauer der früheren Glühlampen.

Die günstigeren (warmweißen) ESL haben im Vergleich zu hochwertigen LEDs oft einen schlechteren Farbwiedergabeindex. Stichwort kontinuierliches vs. Linienspektrum.
Nachteil LED: Alterung der Chips - Stichwort Effizienz: Lumen/Watt.
Nachteil ESL: Aufwärmzeit, Schaltfestigkeit, Quecksilber, ggf. Flackern, ...
Man muss halt für den jeweiligen Einsatzzweck abwägen. Hochwertige ESL kosten auch 10€ aufwärts und billige (gemeint ist hier billig, nicht günstig) LEDs würde ich auch nicht kaufen.
Qualität hat bei aufwändigen Produkten nunmal ihren Preis.
ESL und LEDs sind halt was anderes als n Wolframdraht durch den Strom fließt...

Von meinen, sich seit 3 Jahren im Einsatz befindlichen, 17 Osram LEDs (15 GU10 Spots und 2 E27er) ist bisher ein Spot ausgefallen. Wäre eine Ausfallwahrscheinlichkeit von unter 6%. Natürlich nicht repräsentativ ;-)
Aber zwecks Umzug werde ich somit die neue Wohnung komplett auf LEDs umstellen :-) Hätte ich nur noch auf die Osrams hier gewartet, hab schon n paar von Philips mit 8W für 6,99 beim hiesigen Toom gekauft :-/

DerBadSanta

Die Lebensdauer von LEDs wird ja hier immer rosarot gesehen. Hat hier jemand LED-Leuchtmittel schon lange Zeit im Einsatz? Häufiges Ein- und Ausschalten lässt die genauso schnell kaputt gehen wie ESL. Nach weniger als 2 Jahren kaputt ist keine Seltenheit, und das ist bei den Preisen ein absoluter Witz.Deal im Vergleich natürlich trotzdem gut.


Habe vor über 4 Jahren angefangen auf LED umzustellen, bisher noch nicht einen defekt! (Aldi-LED oder "Markenware" von leds.de)
Und einige (Flur, Bad, Küche,...) werden mehrmals täglich ein und aus geschaltet.
In der Zeit hat es jedoch diverse Energiesparlampen und auch Halogen erwischt, diese werden dann direkt durch LED ersetzt.

Fragglemania

Habe vor über 4 Jahren angefangen auf LED umzustellen, bisher noch nicht einen defekt! (Aldi-LED oder "Markenware" von leds.de)Und einige (Flur, Bad, Küche,...) werden mehrmals täglich ein und aus geschaltet.In der Zeit hat es jedoch diverse Energiesparlampen und auch Halogen erwischt, diese werden dann direkt durch LED ersetzt.


Hier sind auch seit 4-5 Jahren an einigen Stellen LEDs im Einsatz (E14/27 und Spots). An manchen Stellen ist bereits die dritte(!) eingebaut. Häufige Schaltvorgänge können die kein bisschen ab.

KopfOderZahl

Gab's bei Conrad gestern für imho 15€ inkl. Versand.Guter Kaufland-Preis, netter Deal.


"imho" = in my honest opinion , ergibt also nicht wirklich Sinn.
Was du meinst ist "IIRC" = if I remember/recall correctly.

Stichwort Schaltzyklus: Es ist ein wenig wie mit Augenlaserbehandlungen. Keiner weiß, was damit nach 30 Jahren passiert. Die LED-Erfahrungen sind auch zu jung, als dass man sicher sagen könnte, wie lange die Leuchten wirklich halten. Ich habe bisher keinen Test gesehen, in dem die versprochenen Zyklen getestet wurden.
Dasselbe gilt auch für die Lebensdauer. 15.000 Stunden sind ja nur 1,7 Jahre. Gibt es so etwas?

Verfasser

tib

Stichwort Schaltzyklus: Es ist ein wenig wie mit Augenlaserbehandlungen. Keiner weiß, was damit nach 30 Jahren passiert. Die LED-Erfahrungen sind auch zu jung, als dass man sicher sagen könnte, wie lange die Leuchten wirklich halten. Ich habe bisher keinen Test gesehen, in dem die versprochenen Zyklen getestet wurden.Dasselbe gilt auch für die Lebensdauer. 15.000 Stunden sind ja nur 1,7 Jahre. Gibt es so etwas?


Die meisten Dauertests sind auf ca. 6000 Stunden ausgelegt - teils unter den verschärften Bedingungen eines "HASS-Tests". Auch für Schaltzyklen etc. hat die EU inzwischen genaue Vorgaben gemacht.

Zum Thema "vorzeitiger Ausfall" habe ich im März mal was Ausführlicheres geschrieben.

Derzeit läuft gerade in Österreich so ein Langzeittest mit über 25 "Retrofit"-Lampen. Dauert noch bis zum Herbst.

DerBadSanta

Hier sind auch seit 4-5 Jahren an einigen Stellen LEDs im Einsatz (E14/27 und Spots). An manchen Stellen ist bereits die dritte(!) eingebaut. Häufige Schaltvorgänge können die kein bisschen ab.



OK, das ist leider eine Erfahrung die ich so nicht teilen kann. Weis auch nicht was für LEDs du so verwendest, aber schade dass die so schnell ausfallen.

Verfasser

DerBadSanta

Hier sind auch seit 4-5 Jahren an einigen Stellen LEDs im Einsatz (E14/27 und Spots). An manchen Stellen ist bereits die dritte(!) eingebaut. Häufige Schaltvorgänge können die kein bisschen ab.


Was vor 4-5 Jahren vor allem im Billigsektor so alles verkauft wurde, war tatsächlich nicht sonderlich zuverlässig. Diese Erfahrungen habe ich auch gemacht - mit rund einem Dutzend Teil- oder Totalausfällen.

Inzwischen ist aber das Qualitätsniveau im Markenbereich deutlich gestiegen. Bei einer LED-Umrüstquote von annähernd 100% läuft ja bei uns im Haus (und im Blog) auch so 'ne Art Dauertest mit verschiedenen Fabrikaten. ;-)

Ich werde den Osrams eine Chance geben, mich vom Gegenteil zu überzeugen. Die bisherigen Leuchtmittel stammen von leds.de und bioledex.de, die Spots sind Noname-Produkte, von denen ist aber auch erst einer kaputt, während bioledex.de schon 2 Gewährleistungsansprüche für das gleiche Leuchtmittel (Esstischbeleuchtung) abwickeln durfte.

KopfOderZahl

Gab's bei Conrad gestern für imho 15€ inkl. Versand.Guter Kaufland-Preis, netter Deal.



In my humble opinion. Aber du hast recht, IIRC wäre passender gewesen.

Hier reden einige LED-Leuchtmittel schlecht ohne mal zu bennen um welche genau es geht.

Der Vorteil der LEDs ist das sie nicht mit Hochspannung gezündet werden müssen wie ESLs.
Die Elektronik wird also weniger stark belastet.
Nun kann man die Elektronik so auslegen das sie ewig hält oder so lange wie nötig und meist wird sie wohl eher noch günstiger gebaut.

Das ist heute bei allem so.

Nachdem ich einer der ersten war der LED-Leuchtmittel eingesetzt hat, habe ich mal ein paar Jahre Pause eingelegt und die Halogenbirnen benutzt. Ich hab mir dann die "billigen Dinger" von Pollin gekauft und die werden am Tag 3 - mal geschaltet.

Ich kenn aber Leute bei denen wird am Tag 20 mal oder noch öfter geschaltet.
365 Tage a 20 Schaltvorgänge sind 7300 Schaltvorgänge im Jahr!
Da sollte man das Licht vielleicht besser mal brennen lassen, anstatt alle 10 15 Minuten zu Schalten.

Hier mal der Link zum Kauflandangebot
kaufland.de/Hom…jsp

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text