281°
ABGELAUFEN
Osram LIGHTIFY PLUG / schaltbare Steckdose (TOP, wer mehrere benötigt - kompatibel mit Hue) - 23,36 Euro + 3,9 Euro Versand (entfällt ab 29 Euro Bestellwert)
Osram LIGHTIFY PLUG / schaltbare Steckdose (TOP, wer mehrere benötigt - kompatibel mit Hue) - 23,36 Euro + 3,9 Euro Versand (entfällt ab 29 Euro Bestellwert)
Home & Living

Osram LIGHTIFY PLUG / schaltbare Steckdose (TOP, wer mehrere benötigt - kompatibel mit Hue) - 23,36 Euro + 3,9 Euro Versand (entfällt ab 29 Euro Bestellwert)

Preis:Preis:Preis:25,70€
Zum DealZum DealZum Deal
Osram hat mit dem LIGHTIFY PLUG seit diesem Monat eine schaltbare Steckdose für das LIGHTIFY-System am Start. Laut Amazon-Rezension klappt die Verbindung mit Philips HUE Bridge 2.0 ohne Probleme. (Apple HomeKit mit Siri wird jedoch nicht funktionieren.)

Kostenpunkt für eine schaltbare Steckdose nun 26,99 Euro zzgl. 3,9 Euro Versand
Ab 29 Euro Bestellwert entfallen im Shop die Versandkosten!

Lieferzeit aktuell 14 Tage, Vergleichspreis knapp 30 Euro

Philips hat derzeit keine schaltbare Steckdose im Angebot. Bitte bedenken: Der Osram LIGHTIFY PLUG lässt sich nicht dimmen, verträgt dafür 3.680 W, 16 A. Firmware-Updates laufen nicht über die HUE-Bridge, sondern ausschließlich das LIGHTIFY Gateway (kostet ca. 32 Euro).




* Das ursprüngl. Angebot von 23,36 Euro gibt es nicht mehr.
* Neuer Preis 26,99 Euro zzgl. Versand von 3,90 Euro (entfällt ab 29 Euro Bestellwert)
* Bei Bestellung von mind. 2 Stück weiterhin bester Preis (laut idealo)
- Shopping2016

* neuer Preis 25,70 Euro zzgl. Versand von 3,90 Euro (entfällt ab 29 Euro Bestellwert)
- Shopping2016

abgelaufen, Preis nun 32,13 Euro
- Shopping2016

Beste Kommentare

halve85

Also inszenier integriert sollten die habt gewöhnlich auch über Siri angesprochen werden können.


Hast du Siri gesagt er solle das hier posten?
Ich verstehe nur Bahnhof

40 Kommentare

Ich bin immernoch froh, dass ich vor einigen Jahren einen Restposten mit 10 Philips-Zwischensteckern für knapp 10€ pro Gerät ergattern konnte.

sind die auch mit der HUE Bridge 1.0 kompatibel?
und braucht man die Firmware-Updates?

und ja, die Philips-Zwischenstecker wären mir auch lieber

und die schaltet man dann innerhalb der Hue-App an und aus? :O

wäre die dann mit Siri "ansprechbar" genauso wie die Hue lights (natürlich mit der HueBridge 2.0)?
Wie sieht das auf der Awatch aus von der Bedienung?
braucht man das mit dem updates oder sind die schon stabil genug von der firmware?
danke

Also inszenier integriert sollten die habt gewöhnlich auch über Siri angesprochen werden können.

mal zwei zum Testen bestellt

wenn's mit der 1.0er Bridge nicht funktioniert, gehen 'se halt zurück...

halve85

Also inszenier integriert sollten die habt gewöhnlich auch über Siri angesprochen werden können.


Hast du Siri gesagt er solle das hier posten?
Ich verstehe nur Bahnhof

Verfasser

NameIstGeheim

sind die auch mit der HUE Bridge 1.0 kompatibel? und braucht man die Firmware-Updates?



Die Hue Bridge V1 und V2 unterscheidet funktional die Kompatibilität zu Apple HomeKit. Daher ja, Osram Lightify Plug wird dann auch mit der alten Hue Bridge funktionieren.

Das Lightify-Gateway benötigt man nicht direkt. Es kann aber z.B. passieren, dass (wann auch immer) Philips etwas ändert und Osram mit der eigenen Firmware nachziehen muss.

Verfasser

linusnet

wäre die dann mit Siri "ansprechbar" genauso wie die Hue lights (natürlich mit der HueBridge 2.0)?



Nein, das wird nicht gehen. Nur Philips-Produkte lassen sich über HomeKit steuern, andere Produkte sperrt Philips aus.
In der Anfangsphase der Bridge V2 soll das noch anders gewesen sein, wurde dann mit einem Update im November aber von Philips geändert.

Würden dann in Verbindung mit der Bridge auch mit der Harmony funktionieren oder?

Ma173

und die schaltet man dann innerhalb der Hue-App an und aus? :O

... oder mit den dimmbaren Philips hue Wandsendern, oder hue tap, oder RWE smarthome Wandsendern oder mit der Harmony Fernbedienung companion oder mit dem hub!

linusnet

wäre die dann mit Siri "ansprechbar" genauso wie die Hue lights (natürlich mit der HueBridge 2.0)?



Und wieder zurückgezogen...

Verfasser

linusnet

wäre die dann mit Siri "ansprechbar" genauso wie die Hue lights (natürlich mit der HueBridge 2.0)?



Aber nicht die HomeKit-Sperre. Die gibt es weiterhin.

Anfang Dezember wurde lediglich die komplette Sperre aller Fremdprodukte auf der Bridge rückgängig gemacht. D.h. Osram Lightify kommt wieder auf die Hue Bridge, aber nicht weiter.

Verfasser

Ma173

und die schaltet man dann innerhalb der Hue-App an und aus? :O



Oder den OSRAM LIGHTIFY SWITCH Funk-Wand-Taster mit 4 Tasten und 8 Schaltmöglichkeiten
(50 Euro, ELV vertreibt ihn zuerst)

Leider nicht dimmbar.
Nachdem die LivingWhites Adapter eingestellt wurden, gibts jetzt keine Lösung die hue kompatibel ist und dimmbar wäre?

Verlockend, aber hat noch zu wenig Erfahrungsberichte. Ich passe vorerst

Lässt sich da etwas mit einem zeitlichen Schalter kombinieren? Also bspw um 8 Uhr angehen und um 9 Uhr automatsich aus?

Verfasser

TChavi

Lässt sich da etwas mit einem zeitlichen Schalter kombinieren? Also bspw um 8 Uhr angehen und um 9 Uhr automatsich aus?



Ja, Zeitsteuerung geht über ziemlich jede Hue-App oder die Osram-App. Sofern Du den Plug mit der Hue-Bridge oder dem Osram-Gateway koppelst

Also ich steuere über Philips hue meinen RWE-Smarthome Steckdosen sowie Heizung über meine Harmony Fernbedienung. Wie? Logikprofil in Rwe: hue Farbe=13 + hue Helligkeit=53% == Stromstecker Aus == beliebiger Button auf Harmony belegen!

Was sind denn in euren Augen die Einsatzgebiete die diese Investition in Funkschalter rechtfertigen würden?
Ich bin zwar technikbegeistert aber so wirklich weiss ich nicht wo macht es Sinn?
Wo ist die Killerapplikation dafür?

Wie hoch ist denn der idle Verbrauch bei so teilen? Ich mein für mich ist wireless so ein Zeug reinste Geld Verschwendung wenig zuverlässig und halt der idle Verbrauch. Die meisten modernen Häuser haben meist ein Leerrohr da eine oder zwei kleine Adern nachziehen ist meist nicht das Problem-

Verfasser

tibis

Was sind denn in euren Augen die Einsatzgebiete die diese Investition in Funkschalter rechtfertigen würden? Ich bin zwar technikbegeistert aber so wirklich weiss ich nicht wo macht es wirklich Sinn? Wo ist die Killerapplikation dafür?



Naja, "Killerapplikation" sieht jeder anders. Aber Steuerung einer konventionellen Lampe (An/Aus) für 30 Euro via App bzw. leicht anpassbarer Zeitsteuerung vom Smartphone. Oder Steuerung der Zirkulationspumpe für Warmwasser, da könnte man jeden Tag ganz einfach die Laufzeit anpassen oder eine Heizungssteuerung, die Fernbedienung der Kaffeemaschine ... ich glaube letzteres ist nicht wirklich der "Killer"

Ich persönlich schalte z.B. 2 Lampen mit jeweils 3 Leuchtmitteln mit den LivingWhites Adapter (viel billiger, als 6 Hue oder Osram Lightify LEDs).
Zu Weihnachten ... genau die Weihnachtsbaumbeleuchtung.
Dann habe ich noch zwei Velux-Rollläden. Die steure ich zwar direkt mit Somfy-Tahoma, aber wenn die am Strom hängen, dann machen die ein recht lautes Geräusch. Daher habe ich zusätzlich die Stromschaltung automatisiert. So haben wir im Schlaf- und Arbeitszimmer unsere Ruhe.

Verfasser

DealHunterx

Wie hoch ist denn der idle Verbrauch bei so teilen?



Die Leuchtmittel von Philips-Hue bzw. Osram Lightify kommen auf einen Standby-Verbrauch von 0,1 - 0,5W (je nach Produkt). Der Plug hier liegt bei < 0,5 W.

Das macht bei 25 Cent knapp 1 Euro Stromkosten pro Jahr, sofern der Einsatz nicht einen höheren Standby-Verbraucher abschaltet (die Bilanz kann also auch positiv ausfallen).

mmh okay danke... ich glaub ich warte noch...
derzeit schalte ich das meiste automatisiert mit den avm dect steckdosen, die sind halt leider sehr "isoliert" aber
funktionieren sehr zuverlässig...

was mir gefällt bei den osrams ist aber der ein-ausschalter oben...

Die livingwhites Steckdosen vertragen nur lächerliche 300w.
Die hier sind dagegen super! Vertragen einiges.
Mit ein/aus Taster was an meinen livingwhites gefehlt hat.
Dann Verkauf ich mal meine Philips für 40-50€ in der Bucht und Kauf hier ein.

Kann damit meine Pebble den TV ausmachen sobald ich eingeschlafen bin?

Mein Plug schaltet sich leider selbständig immer wieder aus. Hat aber vorher 3 Monate einwandfrei funktioniert und das war echt super. Aber so is er echt unbrauchbar und nervig.

Ist der Plug über die Philips Bridge in FHEM integrierbar?

Athens

Die livingwhites Steckdosen vertragen nur lächerliche 300w. Die hier sind dagegen super! Vertragen einiges. Mit ein/aus Taster was an meinen livingwhites gefehlt hat. Dann Verkauf ich mal meine Philips für 40-50€ in der Bucht und Kauf hier ein.



Du vergleichst hier auch Äpfel mit Birnen. Die Livingwhites sind dimmbare Steckdosen und diese sind in der Regel immer bei 300 Watt gedeckelt. Das reicht auch vollkommen für jede Beleuchtung, es sei denn man wohnt im Fußballstadion.

WurstDLX

Ist der Plug über die Philips Bridge in FHEM integrierbar?


Das kann ich dir in etwa 14 Tagen sagen

Den Namen Osram gibt es bald nicht mehr. Wäre skeptisch

Stehe auf sonen Krams, aber bei den Preisen pro Teil, bleib ich erstmal bei meinen funkteckdosen.

Naja, für den Preis finde ich die Fertiglösungen einfach unattraktiv. Für unter 2,50€ gabs bei Pollin schon Funksteckdosen, die sich mit einem ESP8266 oder Raspberry steuern lassen. Zwar nicht so viel Watt, aber für viele Geräte ausreichend.

Athens

Die livingwhites Steckdosen vertragen nur lächerliche 300w. Die hier sind dagegen super! Vertragen einiges. Mit ein/aus Taster was an meinen livingwhites gefehlt hat. Dann Verkauf ich mal meine Philips für 40-50€ in der Bucht und Kauf hier ein.


Dafür sind die von Philips zusätzlich dimmbar. Und man kann sie sehr wohl auf ein/aus umstellen. Außerdem gibt es im Haushalt immer weniger Geräte, die über 300W benötigen, sofern du nicht unbedingt deinen Backofen, die Waschmaschine oder den Wäschetrockner damit schalten willst.


Edit: Achso, du meinst den Knopf direkt am Zwischenstecker.

Verfasser

WurstDLX

Ist der Plug über die Philips Bridge in FHEM integrierbar?


Würde mich wundern, wenn es nicht gehen würde.

Die Osram Lightify LEDs lassen sich zumindest über die Hue-Bridge mit FHEM steuern
computerhilfen.de/inf…tml

meine zwei sind mittlerweile auch angekommen und funktionieren mit der HUE-1-Bridge einwandfrei - vielen Dank für diesen Deal/Tip - werde jetzt nach und nach weitere implementieren

davon ab bin ich auch noch auf der Suche nach noch so einem oder zwei LivingWhite-Adapter von Philips, mit dem ich dimmen kann - das finde ich auch ganz schick und ärgere mich, dass ich damals nicht paar mehr gekauft hatte...

Hi zusammen. Hat jemand einen Tipp für mich bzgl. Einbindung ins Hue System? Ich habe das gerade mal probiert und versucht, Lampen hinzuzufügen ... klappt nicht. Gibt es einen Trick? Als Gerät kann ich die auch nicht einbinden, oder? Vielen Dank vorab!

Verfasser

Bender1976

Hi zusammen. Hat jemand einen Tipp für mich bzgl. Einbindung ins Hue System? Ich habe das gerade mal probiert und versucht, Lampen hinzuzufügen ... klappt nicht. Gibt es einen Trick? Als Gerät kann ich die auch nicht einbinden, oder? Vielen Dank vorab!


Knopf drücken bis der grün leuchtet, dann in der Hue-App nach neuen Lampen suchen. Ggf. mehrmals probieren. Hat bei mir auch erst im 3. Anlauf funktioniert.

Hi, vielen Dank. Ich habe mittlerweile auch einen Tipp gefunden ... Knopf drücken, bis es "klackt". Dann ging es einwandfrei. Jetzt hat noch die "Hue Pro" App Probleme und schaltet die Dosen erst nach dem zweiten Drücken ... Nun ja.

tibis27. Januar

Was sind denn in euren Augen die Einsatzgebiete die diese Investition in Funkschalter rechtfertigen würden? Ich bin zwar technikbegeistert aber so wirklich weiss ich nicht wo macht es Sinn? Wo ist die Killerapplikation dafür?



Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Meine Frau arbeitet im unregelmäßigen Schichtdienst. Ein Zeitschalter lässt sich da nur sehr schwer programmieren. mit Hue oder Lightify hat man die Möglichkeit Szenen fürs Wecken oder bei verlassen oder Rückkehr in die Wohnung. Dabei ist man dann zeitlich fexibel, da man andere Auslöser nutzt. Gps zum Beispiel.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text