Osterspezial für Tagesgelder und Festgelder (z.B. 1,17% für 1 Jahr) mit 40 EUR Cashback und Neukundenbonus
272°Abgelaufen

Osterspezial für Tagesgelder und Festgelder (z.B. 1,17% für 1 Jahr) mit 40 EUR Cashback und Neukundenbonus

40
eingestellt am 29. Mär
Nachdem die Consorsbank heute Ihre Konditionen für Tagesgeld stark verschlechtert hat auf 0,6% und maximal 25.000 - und das auch nur für Neukunden und 6 Monate - ist meines Erachtens momentan die beste Möglichkeit die Anlage über weltsparen.de.

Dort kann man auch ETF-Portfolios abschließen. Das Cashback von shoop gibt es jedoch nur für Festgeldanlagen und Tagesgelder mit mindesten 5.000 EUR Anlagesumme. Das Cashback ist nur noch 4 Tage erhöht von 15 auf 40 EUR.

Man kann aus Angeboten aus ganz Europa wählen, es greift immer die Einlagensicherung bis 100.000 EUR. Auch bei mehreren Anlagen erfolgt die Verwaltung komfortabel mit einem zentralen deutschen Onlinebanking.
Die Indentifikation (VideoIdent oder PostIdent) ist auch nur einmalig nötig.

Ein Beispiel ist das einjährige Festgeld der BlueOrange Bank mit 1,17% Zinsen.
Neukunden erhalten zusätzlich zu den Zinsen eine Willkommensprämie von bis zu 75 EUR, je nach Laufzeit: weltsparen.de/wil…ie/. Cashback ist explizit kombinierbar mit der Willkommensprämie.

Alternativ zu shoop kann man sich werben lassen; dann bekommt der Werber 100 EUR und der Geworbene 50 EUR: weltsparen.de/kun…en/.
Dies gilt allerdings nur für Festgelder und ETF-Portfolios. KwK ist ebenfalls mit der Willkommensprämie kombinierbar.
Zusätzliche Info
Consorsbank Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Es ist total schlimm, dass das ein gutes Angebot ist
Es ist FALSCH, dass eine Einlagensicherung bis 100000 Euro "in ganz Europa" greift!!! Wahrscheinlich meinst Du die EU Staaten. Und auch das sollte man sich genau angucken.

Bei den Angeboten ist sich zu beachten, dass idR diese Banken die deutsche Kapitalertragssteuer nicht abführen. Man muss die Einnahmen somit selber in der Steuererklärung aufführen.
Die BlueOrange führt dafür 20%, auf Antrag 10% Steuern in Lettland ab. Die sind erstmal weg. Man kann sie ggf. auf die deutsche Steuerschuld anrechnen. Recht viel Aufwand für etwas mehr Zins bei deutlich erhöhtem Risiko, da das lettische Einlagensicherungssystem oft als nicht leistungsfähig angesehen wird.
Bearbeitet von: "quak1" 29. Mär
40 Kommentare
Es ist total schlimm, dass das ein gutes Angebot ist
Alternativ tagesgeldkonto in Dollar...für € ist der Deal natürlich hot
Bearbeitet von: "SherlockWho665" 29. Mär
na, bei einigen Banken wäre ich vorsichtig.
test.de/Ska…eds
Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.
Es ist FALSCH, dass eine Einlagensicherung bis 100000 Euro "in ganz Europa" greift!!! Wahrscheinlich meinst Du die EU Staaten. Und auch das sollte man sich genau angucken.

Bei den Angeboten ist sich zu beachten, dass idR diese Banken die deutsche Kapitalertragssteuer nicht abführen. Man muss die Einnahmen somit selber in der Steuererklärung aufführen.
Die BlueOrange führt dafür 20%, auf Antrag 10% Steuern in Lettland ab. Die sind erstmal weg. Man kann sie ggf. auf die deutsche Steuerschuld anrechnen. Recht viel Aufwand für etwas mehr Zins bei deutlich erhöhtem Risiko, da das lettische Einlagensicherungssystem oft als nicht leistungsfähig angesehen wird.
Bearbeitet von: "quak1" 29. Mär
Erst verhängte die EZB-Bankenaufsicht eine Auszahlungssperre, nun wird die Bank ABLV wohl abgewickelt. Derweil gibt es um den lettischen Notenbankchef die nächste Merkwürdigkeit.


Ich wäre da sehr vorsichtig. Eine lettische Bank hat die tage erst für Aufsehen gesorgt.
Also die Bedingungen bei Shoop sprechen aber nur von der Eröffnung eines Festgels Kontos, nicht eines Tagesgeldkontos... Nur in einem Nachsatz wird Tagesgeld erwähnt... Gibt es nun auch Cashback auf das Tagesgeld oder was?!
PaDeSaBovor 25 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


Hi, ich würde dich gerne werben, aber ich kann dir irgendwie keine PN schicken. Vielleicht kannst du ja mich anschreiben.
da nehme ich lieber noch ein paar Tesla shares mit
Finanztest traut längst nicht allen Einlagesicherungen zu, dass sie im Falle einer Pleite eine vollständige Rückzahlung bis 100.000€ gewährleisten können. Im Zweifel ist dein Geld erstmal weg, wenn nicht der Staat einspringt. Für ein paar Euro mehr würde ich da einfach kein Risiko eingehen und lieber auf vertrauenswürdige Einlagesicherungen bauen. Knapp fünf Euro mal in ne Finanztest investiert hilft, eine Menge Geld zu sparen und das Risiko zu minimieren. Neulich war auch mal wieder ein Bericht über Welrsparen im Heft.
Das Geld liegt auf der Straße! Man muss es nur hinwerfen!

Sorry, aber bei den Ländern, die Weltsparen hat, ist mir das Risiko zu groß. Das liest sich ja mit Ausnahme von Polen wie das who-ist-who der Armenhäuser.
Hat jmd Erfahrungen mit weltsparen?kann man sich da die Bank aussuchen mit der größten sicherheit? Irgendwelche tips? Ich habe nur das Angebot der HSH Nordbank mit 0,8%zinsen gesehen. Das ist sehr viel ggü anderen Banken. Auch wenn die Bank in der Kritik steht...
Bearbeitet von: "hurtig" 29. Mär
Möchte mich jemand werben?
//EDIT: Bin versorgt - vielen Dank
Bearbeitet von: "lazyfish" 29. Mär
hurtigvor 18 m

Hat jmd Erfahrungen mit weltsparen?kann man sich da die Bank aussuchen mit …Hat jmd Erfahrungen mit weltsparen?kann man sich da die Bank aussuchen mit der größten sicherheit? Irgendwelche tips? Ich habe nur das Angebot der HSH Nordbank mit 0,8%zinsen gesehen. Das ist sehr viel ggü anderen Banken. Auch wenn die Bank in der Kritik steht...



Ich habe dort von Anfang an in verschiedene Anlagen investiert, absolut ohne Beanstandung. HSH Nordbank würde ich mir allerdings momentan klemmen.
hurtigvor 21 m

Hat jmd Erfahrungen mit weltsparen?kann man sich da die Bank aussuchen mit …Hat jmd Erfahrungen mit weltsparen?kann man sich da die Bank aussuchen mit der größten sicherheit? Irgendwelche tips? Ich habe nur das Angebot der HSH Nordbank mit 0,8%zinsen gesehen. Das ist sehr viel ggü anderen Banken. Auch wenn die Bank in der Kritik steht...


Ich bin bisher sehr zufrieden. Vor dem Anlegen sollte man sich aber informieren wie es um die Sicherheit des Landes und der Bank steht. Ich habe ein Festgeld in Schweden eröffnet.
Die größte Gefahr ist, das immer mehr osteuropäische Bsnken wegen Geldwäscheverdacht geschlossen werden
PaDeSaBovor 1 h, 53 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


Geht nicht, du musst in deinem Account die PN-Funktion aktivieren.
SherlockWho665vor 2 h, 8 m

Alternativ tagesgeldkonto in Dollar...


Wobei man in dem Fall natürlich auch Verlust machen kann. Sprich: Wer kein Risiko eingehen will, sollte das nur machen, wenn er oft in US-Dollar einkauft, dann gleicht sich das aus.
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 29. Mär
Verfasser
PaDeSaBovor 1 h, 58 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


Du kannst keine privaten Nachrichten empfangen. Bitte umstellen oder selber PNs schreiben.
Verfasser
quak1vor 2 h, 0 m

Es ist FALSCH, dass eine Einlagensicherung bis 100000 Euro "in ganz …Es ist FALSCH, dass eine Einlagensicherung bis 100000 Euro "in ganz Europa" greift!!! Wahrscheinlich meinst Du die EU Staaten. Und auch das sollte man sich genau angucken. Bei den Angeboten ist sich zu beachten, dass idR diese Banken die deutsche Kapitalertragssteuer nicht abführen. Man muss die Einnahmen somit selber in der Steuererklärung aufführen.Die BlueOrange führt dafür 20%, auf Antrag 10% Steuern in Lettland ab. Die sind erstmal weg. Man kann sie ggf. auf die deutsche Steuerschuld anrechnen. Recht viel Aufwand für etwas mehr Zins bei deutlich erhöhtem Risiko, da das lettische Einlagensicherungssystem oft als nicht leistungsfähig angesehen wird.


Mit ganz Europa meine ich den europäischen Wirtschaftsraum. Weltsparen bietet ausschließlich Anlagen im europäischen Wirtschaftsraum an, so dass alle Anlagen einer staatlichen Einlagensicherung unterliegen. Darum ist der maximale Anlagebetrag auch auf 100.000 EUR begrenzt.
PaDeSaBovor 2 h, 6 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


PaDeSaBovor 2 h, 6 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


PaDeSaBovor 2 h, 6 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


PaDeSaBovor 2 h, 6 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


PaDeSaBovor 2 h, 6 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


PaDeSaBovor 2 h, 6 m

Jemand dort schon Kunde? Dann bitte PN würde mich werben lassen.


Hallo, du musst in den Einstellungen angeben, dass dir jemand schreiben darf.
Ich werbe dich gerne!
KitCurryvor 52 m

Ich habe dort von Anfang an in verschiedene Anlagen investiert, absolut …Ich habe dort von Anfang an in verschiedene Anlagen investiert, absolut ohne Beanstandung. HSH Nordbank würde ich mir allerdings momentan klemmen.



hat aber auch die 100k einlagensicherung...und ne deutsche bank. kann man doch mitnehmen
KitCurryvor 1 h, 0 m

Ich habe dort von Anfang an in verschiedene Anlagen investiert, absolut …Ich habe dort von Anfang an in verschiedene Anlagen investiert, absolut ohne Beanstandung. HSH Nordbank würde ich mir allerdings momentan klemmen.


Wie du meinst, ich werde da in Kürze Geld anlegen.
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 29. Mär
barne10435vor 33 m

Mit ganz Europa meine ich den europäischen Wirtschaftsraum. Weltsparen …Mit ganz Europa meine ich den europäischen Wirtschaftsraum. Weltsparen bietet ausschließlich Anlagen im europäischen Wirtschaftsraum an, so dass alle Anlagen einer staatlichen Einlagensicherung unterliegen. Darum ist der maximale Anlagebetrag auch auf 100.000 EUR begrenzt.


Die Annahme ist auch nicht richtig. Es gibt keine bindende Regelung für den EWR. Die Schweiz hat z.B. keine Einlagensicherung bis 100000 Euro. Zudem wird es in einigen Staaten schwierig sein, seinen Anspruch aus der Einlagensicherung geltend zu machen. Die Zinsen bilden hier die Risikozulage mit ab. Ansonsten wären sie nicht höher als hier. Es müsste doch auffallend sein, dass die "hohen" Zinsen eher aus wirtschaftsschwächeren Ländern kommen. Ich will es auch niemanden ausreden, aber man sollte schon wissen, auf was man sich einlässt.
Verfasser
quak1vor 17 m

Die Annahme ist auch nicht richtig. Es gibt keine bindende Regelung für …Die Annahme ist auch nicht richtig. Es gibt keine bindende Regelung für den EWR. Die Schweiz hat z.B. keine Einlagensicherung bis 100000 Euro. Zudem wird es in einigen Staaten schwierig sein, seinen Anspruch aus der Einlagensicherung geltend zu machen. Die Zinsen bilden hier die Risikozulage mit ab. Ansonsten wären sie nicht höher als hier. Es müsste doch auffallend sein, dass die "hohen" Zinsen eher aus wirtschaftsschwächeren Ländern kommen. Ich will es auch niemanden ausreden, aber man sollte schon wissen, auf was man sich einlässt.


Die Schweiz wird auch nicht angeboten. Wie schon erläutert werden nur Banken angeboten, die einer staatlichen Einlagensicherung unterliegen. Das Verfahren der Einlagensicherung ist in der EU weitgehend harmonisiert, dass heisst, dass im Ernstfall der Ablauf in einem anderen Land genau so wie in Deutschland ist. Es gibt in jedem Fall einen deutschsprachigen Kundensupport bei Weltsparen. Im Übrigen ist es falsch, dass die Einlagensicherungssysteme in anderen Ländern prinzipiell schwächer sind. Viele Fonds sind besser ausgestattet als in Deutschland, in Relation zur Größe.
barne10435vor 1 h, 57 m

Die Schweiz wird auch nicht angeboten. Wie schon erläutert werden nur …Die Schweiz wird auch nicht angeboten. Wie schon erläutert werden nur Banken angeboten, die einer staatlichen Einlagensicherung unterliegen. Das Verfahren der Einlagensicherung ist in der EU weitgehend harmonisiert, dass heisst, dass im Ernstfall der Ablauf in einem anderen Land genau so wie in Deutschland ist. Es gibt in jedem Fall einen deutschsprachigen Kundensupport bei Weltsparen. Im Übrigen ist es falsch, dass die Einlagensicherungssysteme in anderen Ländern prinzipiell schwächer sind. Viele Fonds sind besser ausgestattet als in Deutschland, in Relation zur Größe.


Schweiz bietet eine Einlagensicherung. War aber schlechtes Beispiel von mir, da nicht EWR.
Ich bleibe aber bei der Meinung, dass das Einlagensicherungssystem in Lettland weniger sicher ist und es nicht einfsch sein wird, seinen Anspruch geltend zu machen. Darüber wurde schon viel berichtet. Das kann man nachlesen und sich dann entscheiden.
Ich bin Kunde bei weltsparen.de seit über einem Jahr und sehr zufrieden. Gerne bin ich bereit, andere Interessenten zu werben. Als kleines Schmankerl würde ich von meiner Werbeprämie von 100€ noch 50€ jeden erfolgreich Geworbenen im Nachgang überweisen. Genaue Verfahrensweise Shoop/Willkommensprämie/Neukundenwerbung erhaltet ihr per PN.
Bearbeitet von: "andsohn" 29. Mär
Verfasser
quak1vor 19 m

Schweiz bietet eine Einlagensicherung. War aber schlechtes Beispiel von …Schweiz bietet eine Einlagensicherung. War aber schlechtes Beispiel von mir, da nicht EWR.Ich bleibe aber bei der Meinung, dass das Einlagensicherungssystem in Lettland weniger sicher ist und es nicht einfsch sein wird, seinen Anspruch geltend zu machen. Darüber wurde schon viel berichtet. Das kann man nachlesen und sich dann entscheiden.


Ich sehe das Verlustrisiko als sehr theoretisch. Seit Einführung der Regelung zur Einlagensicherung in der Europäischen Union im Jahr 1994 haben Sparer genau 0 EUR, bis zu der Grenze von 100.000 EUR, verloren. Um dein Beispiel Lettland aufzugreifen:
Spätestens 2024 muss jeder Einlagensicherungsfonds in Europa zu mindestens 0,8 Prozent der gedeckten Einlagen gefüllt sein.Lettland übererfüllt diese Anforderung bereits heute mit: 1,72 %,
zum Vergleich Deutschland: 0,31%.
Mich schreckt ja ab, dass ich dann die Anlage KAP in der Einkommenssteuererklärung ausfüllen muss, sobald ich eines dieser Angebote außerhalb vom Deutschland nurze. Ist zwar eigentlich auch kein großer Aufwand aber wegen den paar Euro mehr..
barne10435vor 13 m

Ich sehe das Verlustrisiko als sehr theoretisch. Seit Einführung der …Ich sehe das Verlustrisiko als sehr theoretisch. Seit Einführung der Regelung zur Einlagensicherung in der Europäischen Union im Jahr 1994 haben Sparer genau 0 EUR, bis zu der Grenze von 100.000 EUR, verloren. Um dein Beispiel Lettland aufzugreifen:Spätestens 2024 muss jeder Einlagensicherungsfonds in Europa zu mindestens 0,8 Prozent der gedeckten Einlagen gefüllt sein.Lettland übererfüllt diese Anforderung bereits heute mit: 1,72 %,zum Vergleich Deutschland: 0,31%.


Ich glaube das müssen wir hier jetzt nicht ausdiskutieren. Darüber gibt es ausreichend Fachartikel. Jeder kann sich seine eigene Meinung bilden. Ich gehe nicht nach Lettland, um meine Forderung durchzusetzen und daher geht auch mein Geld für den Zins nicht dorthin. Viele Firmenpleiten wurden vorher als theoretisches Risiko betrachtet. Nochmal: jeder kann das selber abwägen, aber Zinsaufschläge haben immer Gründe.
Snuffvor 7 m

Mich schreckt ja ab, dass ich dann die Anlage KAP in der …Mich schreckt ja ab, dass ich dann die Anlage KAP in der Einkommenssteuererklärung ausfüllen muss, sobald ich eines dieser Angebote außerhalb vom Deutschland nurze. Ist zwar eigentlich auch kein großer Aufwand aber wegen den paar Euro mehr..


Das ist wirklich kein großer Aufwand, gerade bei Fest- und Tagesgeld ist das wirklich einfach. Mache das seit Jahren und es gab nie Probleme.
JaeMcBeanvor 4 m

Das ist wirklich kein großer Aufwand, gerade bei Fest- und Tagesgeld ist …Das ist wirklich kein großer Aufwand, gerade bei Fest- und Tagesgeld ist das wirklich einfach. Mache das seit Jahren und es gab nie Probleme.


Aber man muss dann alles angeben, nehme ich an. Momentan kreuze ich nur an dass ich auf die Erstattung oder Nachverrechnung oder wie auch immer verzichte und mit den Erträgen unter 1.602€ bin.
Bzw. gebe die Anlage KAP halt erst gar nicht ab.
Verfasser
quak1vor 41 m

Ich glaube das müssen wir hier jetzt nicht ausdiskutieren. Darüber gibt es …Ich glaube das müssen wir hier jetzt nicht ausdiskutieren. Darüber gibt es ausreichend Fachartikel. Jeder kann sich seine eigene Meinung bilden. Ich gehe nicht nach Lettland, um meine Forderung durchzusetzen und daher geht auch mein Geld für den Zins nicht dorthin. Viele Firmenpleiten wurden vorher als theoretisches Risiko betrachtet. Nochmal: jeder kann das selber abwägen, aber Zinsaufschläge haben immer Gründe.


Wenn du die Regelungen zur Einlagensicherung liest wirst du feststellen, dass du nicht nach Lettland gehen musst.
Die Einlagensicherung gilt ja gerade für Privatanleger und nicht für Firmen. Darum ist ein Vergleich hier unangebracht.

Es gibt im Übrigen sehr viele verschiedene Gründe für Zinsunterschiede. Die Risikowahrnehmung ist nur einer davon.
Ein wichtiger Grund sind die Kosten. Deutsche Banken mit vielen und teuren Mitarbeitern müssen diese Kosten an Ihren Kunden verdienen. Schlanke Institute haben da ganz andere Möglichkeiten.
Bearbeitet von: "barne10435" 29. Mär
barne10435vor 20 m

Wenn du die Regelungen zur Einlagensicherung liest wirst du feststellen, …Wenn du die Regelungen zur Einlagensicherung liest wirst du feststellen, dass du nicht nach Lettland gehen musst.Die Eilagensicherung gilt ja gerade für Privatanleger und nicht für Firmen. Darum ist ein Vergleich hier unangebracht.Es gibt im Übrigen sehr viele verschiedene Gründe für Zinsunterschiede. Die Risikowahrnehmung ist nur einer davon.Ein wichtiger Grund sind die Kosten. Deutsche Banken mit vielen und teuren Mitarbeitern müssen diese Kosten an Ihren Kunden verdienen. Schlanke Institute haben da ganz andere Möglichkeiten.


Es tut mir leid, wir sind da einfach nicht einer Meinung und lesen, dass es anders ist, kannst Du auch. Das hatte ich bereits angeregt. Da Du aber bei Anlegen im europ. Ausland kein Risiko siehst, ist es für Dich ja auch kein Problem in solchen nicht Euro Ländern anzulegen. Auch in Deutschland gibt es schlanke Institute, die keine "teuren" Zwischenhändler wie Weltsparen nutzen. Das Argument ist recht schwach, da auch günstige Mitarbeiter Kosten verursachen und selbst nicht Geld vermehren, auch nicht in Lettland. Es gibt schon Gründe, warum institutionelle Anleger offensichtlich nicht für diese Zinssätze viel Geld in Lettland anlegen.
Ich suche auch einen Werber, PN an mich
Verfasser
leoloewevor 2 h, 16 m

Ich suche auch einen Werber, PN an mich


Hat sich erledigt.
Snuffvor 19 h, 11 m

Mich schreckt ja ab, dass ich dann die Anlage KAP in der …Mich schreckt ja ab, dass ich dann die Anlage KAP in der Einkommenssteuererklärung ausfüllen muss, sobald ich eines dieser Angebote außerhalb vom Deutschland nurze. Ist zwar eigentlich auch kein großer Aufwand aber wegen den paar Euro mehr..



Macht doch der Steuerberater
Verfasser
BlueOrange war ja auch nur ein Beispiel. Jeder kann nach seinen Kriterien selbst aussuchen. Beispielsweise bietet J&T Banka aus Tschechien 1,15% Zins, zzlg. Bonus.

Meine Suche nach schlanken deutschen Banken, die ohne Vermittler einjähriges Festgeld anbieten hat übrigens ergeben:
maximal 0,75% bei der Akbank ...
Suche einen Werber fürs Festgeld, Angebot bitte als PN

Edit: Bitte keine Angebote mehr
Bearbeitet von: "DerMyDealzer" 1. Apr
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von barne10435. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text