Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Owncube: Unendlich Cloud-Speicherplatz auf Nextcloud Server
36° Abgelaufen

Owncube: Unendlich Cloud-Speicherplatz auf Nextcloud Server

239€
50
eingestellt am 1. Jul
Owncube bietet bis zum 07.07.2019 zum Festpreis unendlich Speicherplatz in der Cloud an. Den Anbieter gibt es seit 2012 und ich kann das sogar bestätigen, da ich in dem Jahr sogar mal einen Account da hatte. Schlussendlich habe ich aber wegen der laufenden Kosten bzw dem kostenlosen Speicherplatz bei Google Drive, Dropbox bzw dem One Drive durch Office 365 davon wieder Abstand genommen. Jetzt bietet aber Owncube unendlich Speicherplatz und wenn man langfristig rechnet, dann ist es ein wirklich gutes Angebot. Wie man es bucht (steht auch in dem Angebotstext):

Single
1.) kostenlosen Single Nextcloud Account mit 5GB registrieren
2.) 239 € Guthaben aufladen
3.) Den Support anschreiben und um Freischaltung des unlimitierten Speichers bitten

Admin (meine Empfehlung, da mit mehreren nutzbar)
1.) Admin Mini1 Account für 18 € pro Jahr bestellen (nehmt Nextcloud und nicht Owncloud)
2.) 433 € Guthaben aufladen
3.) Den Support anschreiben und um das Lifetime Special (3x 18 €) und den unlimitierten Speicher (379 €) bitten

Bei mir ging das innerhalb weniger Minuten. Wundert euch nicht, wenn beim Kundenpanel unter Speicherplatz nicht direkt Unlimited steht. Das hat bei mir auch 24 Std. gedauert.

Ich hatte bisher übrigens Google G-Suite Drive Business für 10,80 € pro Monat. Dort sind zwar nur 1TB angegeben und man bräuchte 5 Accounts / Mitarbeiter um unendlich Speicherplatz freizuschalten, aber man hat bereits ab dem ersten Account unendlich Speicher. Der Nachteil von GDrive ist aber, dass man nur mit Google Software oder deren API darauf zugreifen kann. Owncubes Nextcloud Installation geht dagegen über WebDAV. Man kann also über die kostenlosen Nextcloud Clients darauf zugreifen oder eben über jede andere Software, die WebDAV unterstützt. Ich nutze es zB als verschlüsseltes Disaster Backup meines Synology NAS über die internen Tools der Datensicherung.

Ein VGP ist nicht möglich, da ich keinen Anbieter kenne, der die selbe Leistung zum Festpreis anbietet. Rechnet man mit 10 € von G-Suite, dann armotisiert sich das jedenfalls bereits nach 2 Jahren (Single) oder 4 Jahren (Admin).

Ein tracert auf meine owncube-Domain ergibt übrigens, dass die Server bei Hetzner stehen. Von der Anbindung her wäre das schon mal gut (was die Server insgesamt aushalten, kann ich natürlich nicht sagen).

Warum Nextcloud die bessere Wahl ist:
youtube.com/wat…NeQ

Performance
Ich habe drei NAS an drei verschiedenen Standorten mit drei verschiedenen Providern und einem owncube Admin-Account getestet. Alle Leitungen konnten in der Summe Ihr Maximum nutzen. D.h. 90 Mbit/s im Upload und 550 Mbit/s im Download. Hier der Screenshot vom Download-Test der drei NAS:
1400862-wEW1y.jpg
Dafür, dass ich sicher nicht der einzige bin, der dieses Angebot bestellt hat, finde ich die Ergebnisse erstaunlich gut. EDIT: Der Support hat meinen Test kommentiert. Die Server seien regelmäßig mit 2 bis 3 Gbit/s angebunden.
Zusätzliche Info

Gruppen

50 Kommentare
Sowas hätte ich früher mal auf den LAN-Partys gebraucht, als man noch jeden MB abwiegen musste, ob man diese jetzt für einen neuen Film oder doch ein gecracktes Spiel verbraucht

Aber toller Deal - ist echt eine Überlegung wert
"Ein tracert auf meine owncube-Domain ergibt übrigens, dass die Server bei Hetzner stehen. Von der Anbindung her wäre das schon mal gut (was die Server insgesamt aushalten, kann ich natürlich nicht sagen)."

Ein Blick in "Über uns" bestätigt das: owncube.com/ueb…php
1day Disaster backup addonA daily backup on external servers. This includes your whole account, Cloud, mysql....
You can access the backups with jetbackup/cpanel backend incl. restore... functions



€0.00EUR

€69.00 Aufschaltgebühr

wäre evtl auch noch interessant ..
Jetzt bestellen

edit: in der bestellung ist es günstiger und man kann mehrere tage wählen teilweise bis zu 30tage ( ergo 30 daily backups! )
Bearbeitet von: "d0e" 1. Jul
Fast zu schön, um wahr zu sein. Immerhin hat der Anbieter ja immer wieder Kosten für Hardware, Strom, Anbindung, Traffic, etc.
d0e01.07.2019 10:00

1day Disaster backup addonA daily backup on external servers. This …1day Disaster backup addonA daily backup on external servers. This includes your whole account, Cloud, mysql....You can access the backups with jetbackup/cpanel backend incl. restore... functions€0.00EUR €69.00 Aufschaltgebührwäre evtl auch noch interessant .. Jetzt bestellen


Ja das macht Sinn, wenn man Nextcloud so nutzt, wie es eigentlich gedacht ist. Also als Haupt-Speicherplatz zum Austauch von Dokument und Medien. Wie @meloen360 aber bereits angedeutet hat, weiß man halt nie wie lange solche Anbieter existieren. Daher lasse ich meine Daten lieber auf dem lokalen NAS und hinterlege dort nur das verschlüsselte Backup.
jup das risiko ist halt das der Anbieter insolvent geht ... :/ gerade bei solchen angeboten
NextCloud Single Single 100 GB / €2.00EUR / Monatlich
+
1TB Speicherplatz für NUR 69€ EINMALIG

1100 GB für 2€ im Monat.

hmmm
kultus01.07.2019 10:17

NextCloud Single Single 100 GB / €2.00EUR / …NextCloud Single Single 100 GB / €2.00EUR / Monatlich+1TB Speicherplatz für NUR 69€ EINMALIG1100 GB für 2€ im Monat.hmmm


Oder du lädst 2 € pro Monat * 12 Monate * 3 Jahre als Guthaben auf und lässt damit den Account auf Lifetime umstellen. Dann kommst du auf 2 € für den ersten Monat plus 72 € für Lifetime und die 69 € für das 1TB auf insgesamt 143 €.Ist nur die Frage ob man dann nicht lieber gleich unendlich Speicherplatz bucht.
broxello01.07.2019 09:51

Sowas hätte ich früher mal auf den LAN-Partys gebraucht, als man noch j …Sowas hätte ich früher mal auf den LAN-Partys gebraucht, als man noch jeden MB abwiegen musste, ob man diese jetzt für einen neuen Film oder doch ein gecracktes Spiel verbraucht Aber toller Deal - ist echt eine Überlegung wert


Auf welcher LAN-Party damals hattest du denn überhaupt Internet?
Wenn man Glück hatte, dann hatte irgendjemand einen CD(!)-Brenner um das alles mitzunehmen.
War aber damals mit nem P100, 16MB(!) RAM und 1,2GB HDD noch nicht wirklich beim Normalo(?) angekommen.
Oder reden wir über eine andere Zeit?

Das Angebot scheint auf jeden Fall ganz gut zu sein. Leider weiß man nie, wie lange sich diese Anbieter halten. Entweder man hat Glück und das ist ein unglaublich gutes Angebot zu einem richtig guten Startup, oder man hat die 200/400€ ganz schnell versenkt.
mgutt01.07.2019 10:25

Oder du lädst 2 € pro Monat * 12 Monate * 3 Jahre als Guthaben auf und lä …Oder du lädst 2 € pro Monat * 12 Monate * 3 Jahre als Guthaben auf und lässt damit den Account auf Lifetime umstellen. Dann kommst du auf 2 € für den ersten Monat plus 72 € für Lifetime und die 69 € für das 1TB auf insgesamt 143 €.Ist nur die Frage ob man dann nicht lieber gleich unendlich Speicherplatz bucht.


Aber gibt es nicht noch 4x Speicherplatz dazu?

Laut Seite:
Sie erneuern Ihren Service bei OwnCube mit einem 3Jahres Betrag und Ihr Service wird automatisch auf LIFETIME gesetzt.
Das bedeutet keine weiteren Kosten nach diesen bezahlten 3 Jahren, Ihr Service wird kostenlos bleiben. Zusätzlich erhalten Sie 4x Speicherplatz für Ihr Paket.

Also
Paket: Single 100 GB

12 * 2€ * 3 Jahre = 72€

100GB + 400GB = 500 GB

= 500 GB LIFETIME
Bearbeitet von: "kultus" 1. Jul
ickeUer01.07.2019 10:26

Auf welcher LAN-Party damals hattest du denn überhaupt Internet?Wenn man …Auf welcher LAN-Party damals hattest du denn überhaupt Internet?Wenn man Glück hatte, dann hatte irgendjemand einen CD(!)-Brenner um das alles mitzunehmen.War aber damals mit nem P100, 16MB(!) RAM und 1,2GB HDD noch nicht wirklich beim Normalo(?) angekommen. Oder reden wir über eine andere Zeit?Das Angebot scheint auf jeden Fall ganz gut zu sein. Leider weiß man nie, wie lange sich diese Anbieter halten. Entweder man hat Glück und das ist ein unglaublich gutes Angebot zu einem richtig guten Startup, oder man hat die 200/400€ ganz schnell versenkt.


Welche Netzwerkfähigen Spiele hast du denn mit 16MB RAM gespielt

Also ich rede von den frühen 2000ern (mit vollen 256MB RAM ), als gerade WC3 rauskam - an den Switch hatten wir teilweise eine DSL 500 Leitung gelegt... war zwar effektiv genauso "schnell", wie ISDN aber Internet war damals schliesslich Internet
Hilfe ich werde beobachtet ^^

Owncube hat mich angeschrieben und mich darauf hingewiesen, dass meine Aussage im Deal nicht stimmt. Im Kundencenter sieht man den unlimitierten Speicher sehr wohl, nur dauert das bis zu 24 Stunden. Ich reiche den Screenshot dann nach sobald das der Fall ist
kultus01.07.2019 10:36

Aber gibt es nicht noch 4x Speicherplatz dazu?Laut Seite:Sie erneuern …Aber gibt es nicht noch 4x Speicherplatz dazu?Laut Seite:Sie erneuern Ihren Service bei OwnCube mit einem 3Jahres Betrag und Ihr Service wird automatisch auf LIFETIME gesetzt.Das bedeutet keine weiteren Kosten nach diesen bezahlten 3 Jahren, Ihr Service wird kostenlos bleiben. Zusätzlich erhalten Sie 4x Speicherplatz für Ihr Paket.Also Paket: Single 100 GB12 * 2€ * 3 Jahre = 72€100GB + 400GB = 500 GB= 500 GB LIFETIME


Stimmt.
Immer dran denken: Die Daten in diesem Clouds sind den Betreibern und potentiellen Stören IMMER zugänglich! Wer es sicherer will, investiert knappe 85€ im Jahr für 1TB Speicher bei sync.com : Zero-Knowledge und integrierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.
darkdayzero01.07.2019 10:46

Immer dran denken: Die Daten in diesem Clouds sind den Betreibern und …Immer dran denken: Die Daten in diesem Clouds sind den Betreibern und potentiellen Stören IMMER zugänglich! Wer es sicherer will, investiert knappe 85€ im Jahr für 1TB Speicher bei sync.com : Zero-Knowledge und integrierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.


Ja und Nein. Du kannst einfach cryptomator.org/ nutzen. Ich sagte ja, dass Nextcloud über WebDAV ansprechbar ist. Dadurch kannst du alle Daten auch problemlos verschlüsselt hochladen. Im Synology NAS gibt es auch mehrere Optionen dafür. z.B. Cloud Sync kann verschlüsselt hochladen und Hyper Backup auch.

Ich lade zB meine Fotos verschlüsselt hoch. Meine MP3 Sammlung dagegen unverschlüsselt. Dadurch geht es auch schneller und man kann mit Apps wie CloudBeats oder Astiga direkt über die Cloud Musik hören.

EDIT: Es gibt zu Nextcloud und Cryptomator sogar einen Vortrag:
youtube.com/wat…4cY

Beide Softwares sind übrigens "Made in Germany", sofern man das bei Open Source überhaupt sagen kann. Ich möchte auch anmerken, dass sync.com jederzeit den Client ändern kann um so dein Passwort zu stehlen. Das kann Crypomator auch, aber die sind zumindest Open Source.

EDIT2: Es gibt auch noch boxcryptor.com/. Nextcloud arbeitet auch schon an einer internen Funktion dafür, ist aber wohl noch nicht so weit:
apps.nextcloud.com/app…ion
Bearbeitet von: "mgutt" 1. Jul
Schade das ich keine eigenden Apps in Nextcloud auswählen kann.
kultus01.07.2019 11:14

Schade das ich keine eigenden Apps in Nextcloud auswählen kann.


Bring sie doch in den Store:
docs.nextcloud.com/ser…tml

Ich überlege auch das Google Drive Plugin zu korrigieren und notfalls zu forken. Das geht aktuell nämlich nicht.
JottaCloud ist billiger. Datenstandort Europa. ...€7.5 per month... jottacloud.com/en/…me/
z0rn01.07.2019 11:59

JottaCloud ist billiger. Datenstandort Europa. ...€7.5 per month... h …JottaCloud ist billiger. Datenstandort Europa. ...€7.5 per month... https://www.jottacloud.com/en/home/



Mich würde mal Interessieren wie bei JottaCloud und Nextcloud die Geschwindigkeiten beim Download / Upload aussehen.

Ich meine Unlimited bringt wenig, wenn der Speed für die Tonne ist und man alleine schon für den Up / Download Tage benötigt.
Das Angebot ist sehr verlockend - nur fehlt mir das vertrauen in den Anbieter...

Hat da jemand nähere Hintergründe?
Ich habe extrem schlechte Erfahrungen mit dem Anbieter gemacht. Die haben eine Zeit lang auch noch wyffy.com betrieben und der Kundenservice war unterirdisch. siehe zb hier forum.owncloud.org/vie…867
Gemessen an einer 1 Gbit/s Glasfaser-Leitung von Syseleven:

Download:
22171734-UbDxB.jpg
22171734-gLsSE.jpg
Upload:
22171734-72P1j.jpg
Die Performance schwankt auf jeden Fall am Tag mehrfach. Mal kommt mehr, mal weniger. Das was ich da zeige ist aber auch wirklich der das, was man so im Mittel an Durchsatz bekommt. Am Wochenende gehts manchmal dann aber auch runter.

Es kommt aber auch auf die Anbindung an. Aus dem Telekom-Netz ist es meist etwas besser als hier am Sys-Eleven-Netz. Bin nur gerade nicht zu Hause zum messen ^^.

Verfügbarkeit ist aber Top. In 4 Jahren nicht ein Ausfall. Speed könnte aber wirklich etwas besser sein. Hab ATM 10 Terrabyte bei Jottacloud liegen.
Kleine Offtopic Frage: Kennt jemand einen guten Dienst bei dem ich Kalender/Kontakte für mehrere Nutzer hosten kann? Sync auf iPhone/Android/Thunderbird sollte einfach möglich sein. Darüber hinaus ist kein Speicherplatz benötigt ... Nextcloud/Owncloud erscheint mir daher als ziemlicher Overkill.
Mhh ich weiß ja nicht...mit einmal zahlen ist immer so eine Sache. Kann mir nicht vorstellen daß wenn ich meine 280TB dahin backuppe die das einfach hinnehmen
z0rn01.07.2019 11:59

JottaCloud ist billiger. Datenstandort Europa. ...€7.5 per month... h …JottaCloud ist billiger. Datenstandort Europa. ...€7.5 per month... https://www.jottacloud.com/en/home/


Wie kann eine monatliche Gebühr günstiger sein als ein Festpreis?
Das ganze wird von einem Einzelunternehmer betrieben, österreichisches Recht, das ist absolut nicht vertrauenswürdig, im Fachjagon heißt so etwas Kindergarten Hoster.

OwnCube e.U. - IT-Service
de.wikipedia.org/wik…ch)
DieDorade01.07.2019 12:40

Ich habe extrem schlechte Erfahrungen mit dem Anbieter gemacht. Die haben …Ich habe extrem schlechte Erfahrungen mit dem Anbieter gemacht. Die haben eine Zeit lang auch noch wyffy.com betrieben und der Kundenservice war unterirdisch. siehe zb hier https://forum.owncloud.org/viewtopic.php?t=35867


Nicht böse gemeint aber der letzte Eintrag unter dem Link ist über 3 Jahre her... Ich würde die Aussagen unter dem Link in meine Entscheidung nicht einfließen lassen. In 3 Jahren kann sich sehr viel ändern.
mgutt01.07.2019 13:12

Wie kann eine monatliche Gebühr günstiger sein als ein Festpreis?


* Unlimitierter Speicher *
Keine 5TB,10TB,... limits, sondern echte unlimitierte Pakete.

Single accounts: 239€ EINMALIG
Admin accounts: 379€ EINMALIG
Ihr Monats/Jahresbetrag ändert sich dadurch nicht.

Dafür brauch mann dann nochmal das Lifetime-Package:

* Lifetime Special *
Sie erneuern Ihren Service bei OwnCube mit einem 3Jahres Betrag und Ihr Service wird automatisch auf LIFETIME gesetzt.
Das bedeutet keine weiteren Kosten nach diesen bezahlten 3 Jahren, Ihr Service wird kostenlos bleiben. Zusätzlich erhalten Sie 4x Speicherplatz für Ihr Paket.

Kein Plan ob man so viele hundert Euro einem Anbieter überweisen will. Ganz schön viel Risiko für solche Webhoster die schneller sterben können als einem lieb ist. Bei Jotta zahlt man im Jahr und bis man bei dem Preis angekommen ist, sind Jahre vergangen.

P/L ist einfach nicht gut, deswegen empfinde ich es nicht als günstig.
Kann für den Anbieter aber langfristig nicht rentabel sein.
Kahlheinz01.07.2019 14:12

Kann für den Anbieter aber langfristig nicht rentabel sein.


Ganz genau - in ein paar Jahren ist dann der Anbieter pleite oder zieht das Angebot zurück und mehrere hundert Euro sind weg. Weiterhin gibt es dann vor allem fuer die Leute, die dort noch Freunde/Bekannte/Dritte zur Mitnutzung eingeladen haben auch noch einen schönen Migrationsaufwand, weil sonst alle sackig sind, wenn der Service auf einmal weg ist...
Der Begriff "Lifetime" ist im rechtlichen Rahmen sehr dehnbar und kann sich z.B. auch nur auf die Storage beziehen - die ist nach 5-10 Jahren durch und dann ist die Lifetime zu Ende - Ansprüche gibt es dann keine mehr, konnte man sehr schön bei diversen Navianbietern mit "Lifetime" Kartenupdates sehen.
Bevor man hier zuschlägt sollte man einfach mal weiter als "Gier frisst Hirn" denken und bemerken, dass es nirgendwo etwas geschenkt gibt - schon gar nicht Strom und Hardware.
Für die 400 Euro macht es sich lieber viele Jahre seine eigene Cloud bei irgendeinem VPS Anbieter - das ist zwar nicht "unlimited", aber auch bei dem Kriterium sollte man bedenken, dass es das so nicht geben kann und sich nie rechnet.
Mal eben getestet - da wir ja oben die Frage nach dem Speed hatten.

Speedtest Leitung:

Ping: 8 ms
Download: 99,06
Upload: 38,16

--> 1 GB Test-Datei

----------------

Jotta Cloud ( App )

Upload: 16-18 Mbits/s ( Höchstwert mal kurz bei 24 Mbits/s ) = 7:07 Minuten

Download: 30 - 92 Mbits/s ( hier war wirklich irgendwie alles dabei ) = 2:34 Minuten

--> Im Browser waren die 100 % laut Anzeige nach 2,5 Minuten erreicht - selbst nach über 5 Minuten war die Datei nicht vorhanden und der Abbrechen Button hinter dem Upload weiterhin vorhanden - daher dann auf die App umgeschwungen.

----------------

Speedtest Leitung:

Ping: 8 ms
Download: 98,07
Upload: 38,13

--> 1 GB Test-Datei


OwnCube ( App )


Upload: 17:12 Minuten

Download: nicht gemessen bei lausigen 200 KB/s wurde zwischen 1,5 - 2 Stunden angezeigt.



FAZIT: OwnCube ist von der Geschwindigkeit leider völlig für die Tonne.

Bearbeitet von: "JoergGreeny" 1. Jul
Moo01.07.2019 15:13

Ganz genau - in ein paar Jahren ist dann der Anbieter pleite oder zieht …Ganz genau - in ein paar Jahren ist dann der Anbieter pleite oder zieht das Angebot zurück und mehrere hundert Euro sind weg. Weiterhin gibt es dann vor allem fuer die Leute, die dort noch Freunde/Bekannte/Dritte zur Mitnutzung eingeladen haben auch noch einen schönen Migrationsaufwand, weil sonst alle sackig sind, wenn der Service auf einmal weg ist...Der Begriff "Lifetime" ist im rechtlichen Rahmen sehr dehnbar und kann sich z.B. auch nur auf die Storage beziehen - die ist nach 5-10 Jahren durch und dann ist die Lifetime zu Ende - Ansprüche gibt es dann keine mehr, konnte man sehr schön bei diversen Navianbietern mit "Lifetime" Kartenupdates sehen.Bevor man hier zuschlägt sollte man einfach mal weiter als "Gier frisst Hirn" denken und bemerken, dass es nirgendwo etwas geschenkt gibt - schon gar nicht Strom und Hardware.Für die 400 Euro macht es sich lieber viele Jahre seine eigene Cloud bei irgendeinem VPS Anbieter - das ist zwar nicht "unlimited", aber auch bei dem Kriterium sollte man bedenken, dass es das so nicht geben kann und sich nie rechnet.


Es gilt immer die Live-Time des Anbieters, nie die eigene :D.
JoergGreeny01.07.2019 15:19

Mal eben getestet - da wir ja oben die Frage nach dem Speed …Mal eben getestet - da wir ja oben die Frage nach dem Speed hatten.Speedtest Leitung:Ping: 8 msDownload: 99,06Upload: 38,16--> 1 GB Test-Datei----------------Jotta Cloud ( App )Upload: 16-18 Mbits/s ( Höchstwert mal kurz bei 24 Mbits/s ) = 7:07 MinutenDownload: 30 - 92 Mbits/s ( hier war wirklich irgendwie alles dabei ) = 2:34 Minuten--> Im Browser waren die 100 % laut Anzeige nach 2,5 Minuten erreicht - selbst nach über 5 Minuten war die Datei nicht vorhanden und der Abbrechen Button hinter dem Upload weiterhin vorhanden - daher dann auf die App umgeschwungen. ----------------Speedtest Leitung:Ping: 8 msDownload: 98,07Upload: 38,13--> 1 GB Test-DateiOwnCube ( App )Upload: 17:12 Minuten Download: nicht gemessen bei lausigen 200 KB/s wurde zwischen 1,5 - 2 Stunden angezeigt. FAZIT: OwnCube ist von der Geschwindigkeit leider völlig für die Tonne.


Die Messung hättest du vor dem Deal machen müssen. Ist doch klar, dass da jetzt der Server brennt. Ich würde da jetzt mal locker einen Monat warten bis der erste Schwung durch ist.
z0rn01.07.2019 13:41

* Unlimitierter Speicher *Keine 5TB,10TB,... limits, sondern echte …* Unlimitierter Speicher *Keine 5TB,10TB,... limits, sondern echte unlimitierte Pakete.Single accounts: 239€ EINMALIGAdmin accounts: 379€ EINMALIGIhr Monats/Jahresbetrag ändert sich dadurch nicht.Dafür brauch mann dann nochmal das Lifetime-Package:* Lifetime Special *Sie erneuern Ihren Service bei OwnCube mit einem 3Jahres Betrag und Ihr Service wird automatisch auf LIFETIME gesetzt.Das bedeutet keine weiteren Kosten nach diesen bezahlten 3 Jahren, Ihr Service wird kostenlos bleiben. Zusätzlich erhalten Sie 4x Speicherplatz für Ihr Paket.Kein Plan ob man so viele hundert Euro einem Anbieter überweisen will. Ganz schön viel Risiko für solche Webhoster die schneller sterben können als einem lieb ist. Bei Jotta zahlt man im Jahr und bis man bei dem Preis angekommen ist, sind Jahre vergangen.P/L ist einfach nicht gut, deswegen empfinde ich es nicht als günstig.


Ja man zahlt mehrere Hundert Euro. Aber das steht doch auch so im Deal?!

Bei Jotta gibt es auch eine Upload-Beschränkung in den AGB ab 2TB. Keiner dieser Anbieter kann zaubern. Ich lasse es jedenfalls drauf ankommen. Sollte das in 4 Jahren noch laufen bin ich zufrieden.
Bearbeitet von: "mgutt" 1. Jul
mgutt01.07.2019 17:57

Die Messung hättest du vor dem Deal machen müssen. Ist doch klar, dass da j …Die Messung hättest du vor dem Deal machen müssen. Ist doch klar, dass da jetzt der Server brennt. Ich würde da jetzt mal locker einen Monat warten bis der erste Schwung durch ist.


Sorry aber definitiv nein. Ich plane doch meinen Upload nicht danach, Sie in Zeiträume zu legen, wenn gerade mal keine Aktion läuft um dann mit voller Geschwindigkeit down bzw. upzuloaden.

Ich will es dann nutzen wann ich es möchte und das ist einer ordentlichen Geschwindigkeit.
JoergGreeny01.07.2019 19:21

Sorry aber definitiv nein. Ich plane doch meinen Upload nicht danach, Sie …Sorry aber definitiv nein. Ich plane doch meinen Upload nicht danach, Sie in Zeiträume zu legen, wenn gerade mal keine Aktion läuft um dann mit voller Geschwindigkeit down bzw. upzuloaden. Ich will es dann nutzen wann ich es möchte und das ist einer ordentlichen Geschwindigkeit.


Ich teste die Tage mal bei meiner Mutter 70/30 und einem Freund (Unitymedia irgendwas mit 400 Schlag mich tot). Ich habe leider nur 50/10.
Meine Empfehlung: Nutzt es wirklich nur als Backup. Ich habe es als Archiv benutzt und vor einem Jahr alle Daten wegen einem Serverunfall bei Owncloud verloren. Die Kommunikation und Kompensation nach diesem Unfall war auch echt beschissen
Ich habe es eben nochmals getestet - die selben Voraussetzungen wie heute Nachmittag.

JottaCloud:

Up: 3:54 Minuten
Down: 1:22 Minuten

OwnCube:

Up: 06:48 Minuten
Down: 1:21 Minuten

Der Download ist jetzt in beiden schneller.

Der Upload bei OwnCube weiterhin mit über 2 Minuten langsamer als bei der JottaCloud.
JoergGreeny02.07.2019 01:54

Ich habe es eben nochmals getestet - die selben Voraussetzungen wie heute …Ich habe es eben nochmals getestet - die selben Voraussetzungen wie heute Nachmittag.JottaCloud:Up: 3:54 MinutenDown: 1:22 MinutenOwnCube:Up: 06:48 MinutenDown: 1:21 MinutenDer Download ist jetzt in beiden schneller. Der Upload bei OwnCube weiterhin mit über 2 Minuten langsamer als bei der JottaCloud.


Von wem ist eigentlich deine Leitung? Und was hast du getestet, Single oder Admin Account?

Ich werde morgen oder übermorgen testen. Ich kopiere gerade auf zwei DS215+ meine Videos und Musik. Ich lade dann auch jeweils 1GB Testdateien drauf. Dann kann ich bei einem Freund mit Unitymedia (40er Upload), bei meiner Mutter mit Telekom VDSL (30er Upload) und bei meinem Vodafone VDSL (10er Upload) parallel testen.
Bearbeitet von: "mgutt" 2. Jul
mgutt01.07.2019 10:37

Hilfe ich werde beobachtet ^^Owncube hat mich angeschrieben und mich …Hilfe ich werde beobachtet ^^Owncube hat mich angeschrieben und mich darauf hingewiesen, dass meine Aussage im Deal nicht stimmt. Im Kundencenter sieht man den unlimitierten Speicher sehr wohl, nur dauert das bis zu 24 Stunden. Ich reiche den Screenshot dann nach sobald das der Fall ist


So, jetzt steht es auch im Kundenpanel:22179256-GpUcv.jpg
Bearbeitet von: "mgutt" 2. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text