PAKETBUTLER für alle Paketdienste reduziert für 99,-EUR statt 249,-EUR
113°Abgelaufen

PAKETBUTLER für alle Paketdienste reduziert für 99,-EUR statt 249,-EUR

54
eingestellt am 19. Apr
Pakete einfach in Abwesenheit empfangen und versenden. Die mobile und einfache Lösung für Paketannahme und -versand an der Wohnungstür.

Jetzt zum reduzierten Preis von 99,-EUR bei der Telekom. Auf der Paketbutler Seite kostet das Gerät noch 249,- EUR.

Kosten:

Paketbutler= 99,-EUR
Versandgebühren: 6,95 EUR
Gesamt= 105,95 EUR

Wichtig: Ihr braucht quasi noch den Dienst Butler-Connect, welcher für die ersten 3 Jahre inklusive ist. Danach werden 1,49 EUR pro Monat fällig.


Kann grundsätzlich von allen Zustellern genutzt werden - selbst von Ihrem lokalen Händler oder Geschäftspartner – und ist Kooperationspartner von DHL.

Technische Daten des PaketButlers

  • Maße: 58 cm x 40 cm x 78 cm. In gefaltetem Zustand 58 cm x 40 cm x 13 cm. Für Pakete bis zu einer Größe von 50 cm x 30 cm x 70 cm und einem Gewicht bis zu 31,5 kg geeignet
  • Sicherheitsgurt zwischen Tür und Türzarge befestigen
  • Material: robust, reißfest, nicht entflammbar
  • Die Versicherung: Jeder PaketButler (Versicherungswert 180 €) und sein Inhalt (Versicherungswert bis 750 €) sind gegen Diebstahl versichert
  • M2M-SIM Chip für sichere Kommunikation
  • Voraussetzung für den Betrieb: PaketButler App (kostenlos verfügbar für Apple iOS, Android) sowie der Dienst ButlerConnect (näheres hierzu in den Konditionendetails)
  • Für Innenräume geeignet (z. B. Treppenhaus)


Beste Kommentare

ChristopherSchnappivor 29 m

Das heißt, Hermes würde sich weigern, das Ding zu nutzen?



Wenn man mit Hermes bestellt, geht man sowieso nicht davon aus , dass das Paket ankommt...

SteveBrickmanvor 23 m

Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, allerdings 100,- €...Da heirate …Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, allerdings 100,- €...Da heirate ich lieber, dann kann meine Alte meine Pakete entgegennehmen...

Du wirst Dich wundern was so ne "Alte" an Folgekosten mit sich bringt....

norinofuvor 2 m

Umganssprachlich ist das der Türrahmen, also das Teil das mit dem Gebäude v …Umganssprachlich ist das der Türrahmen, also das Teil das mit dem Gebäude verbunden ist.


Keine Ahnung welchen Umgang Du pflegst, aber die Dinger heißen Zarge. de.wikipedia.org/wik…rge

Das System ist nicht gerade durchdacht. Wenn die Postboten seit Jahren wissen, dass der Empfänger im Mehrfamilienhaus am Tag nie zu Hause ist und die Sendungen dann immer beim Nachbarn abgeben, wird der Postbote nie erfahren, dass der Empfänger neuerdings nun einen Paketbutler hat. Und was macht der Fahrer, wenn im Haus alle Mieter unterwegs sind und keiner die Tür öffnet?
Hinzu kommt, dass bei der Markteinführung 2014/2015 das Teil sowieso unter 100 Euro kosten sollte. Insofern war der Preis von bisher 249,- EUR nur Abzocke.
Hier wird außerdem die Arbeit und die Investition für z.B. flächendeckende Paketstationen, die normalerweise die Paketdienste zu leisten hätten, auf den Kunden abgewälzt. Zudem müßten eigentlich all die netten Nachbarn (vor allem die im Erdgeschoß) von den Paketdiensten für die erbrachte Dienstleistung entlohnt werden, so wie es bei jedem Paketshop auch der Fall ist.

Und eine zusätzliche Frechheit finde ich das Angebot für die Wohnungswirtschaft, damit neue "Ertragsquellen" in Form einer „Life time fee“ durch Umlage auf die Nebenkosten zu erzielen.
Bearbeitet von: "JanPett" 19. Apr
54 Kommentare

Und das soll sicher sein

Wozu hat man Nachbarn

Interessant. Bei uns legt man das Zeug in die Garage. Sicher ist das hier nicht, dafür hat man aber eine Versicherung. Preis gut, Deal.
Bearbeitet von: "ChristopherSchnappi" 19. Apr

Was ist denn eine Türzange

dinoovor 3 m

Was ist denn eine Türzange



Umganssprachlich ist das der Türrahmen, also das Teil das mit dem Gebäude verbunden ist.

norinofuvor 2 m

Umganssprachlich ist das der Türrahmen, also das Teil das mit dem Gebäude v …Umganssprachlich ist das der Türrahmen, also das Teil das mit dem Gebäude verbunden ist.


Keine Ahnung welchen Umgang Du pflegst, aber die Dinger heißen Zarge. de.wikipedia.org/wik…rge

Jetzt mal ganz blöd gefragt. Wenn ich mich nach, sagen wir, x Jahren entschließe das Abo zu beenden. Was mache ich dann mit dem Teil? Darf ich es weiterverkaufen? Bekomme ich das Geld wieder?

lellbeckvor 2 m

Keine Ahnung welchen Umgang Du pflegst, aber die Dinger heißen Zarge. …Keine Ahnung welchen Umgang Du pflegst, aber die Dinger heißen Zarge. https://de.wikipedia.org/wiki/Zarge



Ich weiß, was eine Zarge ist. Aber viele kennen das wohl unter Türrahmen.
Steht so übrigens auch in deinem verlinketn Artikel:
"Die Türzarge (umgangssprachlich der Türrahmen), auch Türfutter genannt, ist der feststehende Teil der Tür,"
Bearbeitet von: "norinofu" 19. Apr

norinofuvor 3 m

Umganssprachlich ist das der Türrahmen, also das Teil das mit dem Gebäude v …Umganssprachlich ist das der Türrahmen, also das Teil das mit dem Gebäude verbunden ist.

Auch umgangssprachlich heißt das Türzarge...

Maxymvor 11 m

Und das soll sicher sein



Mag sein, aber der Paketflitzer kann die Sendung dann völlig verblötscht einwerfen. Die Beweislast liegt dann bei Dir.

Nur DHL möglich. COLD

Hier stand Mist
Bearbeitet von: "norinofu" 19. Apr

kultusvor 44 s

Nur DHL möglich. COLD

Kann doch von allen Zustellern genutzt werden, heißt es.

norinofuvor 1 m

genau so wie Schraubendreher und nicht Schraubenzieher, oder …genau so wie Schraubendreher und nicht Schraubenzieher, oder Papiertaschentuch statt Tempo.Was willst du mir also sagen?




"r" und nicht "n" in der ursprünglichen Frage

Das System ist nicht gerade durchdacht. Wenn die Postboten seit Jahren wissen, dass der Empfänger im Mehrfamilienhaus am Tag nie zu Hause ist und die Sendungen dann immer beim Nachbarn abgeben, wird der Postbote nie erfahren, dass der Empfänger neuerdings nun einen Paketbutler hat. Und was macht der Fahrer, wenn im Haus alle Mieter unterwegs sind und keiner die Tür öffnet?
Hinzu kommt, dass bei der Markteinführung 2014/2015 das Teil sowieso unter 100 Euro kosten sollte. Insofern war der Preis von bisher 249,- EUR nur Abzocke.
Hier wird außerdem die Arbeit und die Investition für z.B. flächendeckende Paketstationen, die normalerweise die Paketdienste zu leisten hätten, auf den Kunden abgewälzt. Zudem müßten eigentlich all die netten Nachbarn (vor allem die im Erdgeschoß) von den Paketdiensten für die erbrachte Dienstleistung entlohnt werden, so wie es bei jedem Paketshop auch der Fall ist.

Und eine zusätzliche Frechheit finde ich das Angebot für die Wohnungswirtschaft, damit neue "Ertragsquellen" in Form einer „Life time fee“ durch Umlage auf die Nebenkosten zu erzielen.
Bearbeitet von: "JanPett" 19. Apr

Shopping2016vor 2 m

"r" und nicht "n" in der ursprünglichen Frage



Ah, jetzt. sch... Autokorrektur im Hirn

missmackavor 15 m

Wozu hat man Nachbarn



Frag' ich mich auch immer, wenn die Post-Tante das Paket statt bei einem Nachbarn abzugeben oder in die Packstation zu bringen, auf die Poststelle schleppt und ich frühestens am nächsten Tag an das Paket komme ..

JanPettvor 7 m

(...) Zudem müßten eigentlich all die netten Nachbarn (vor allem die im E …(...) Zudem müßten eigentlich all die netten Nachbarn (vor allem die im Erdgeschoß) von den Paketdienste für die erbrachte Dienstleistung entlohnt werden, so wie es bei jedem Paketshop auch der Fall ist.


De facto läuft das aber in meinem Fall umgekehrt: Der Paketbote bekommt natürlich Trinkgeld - auch wenn er nur Pakete für die Nachbarn abgibt. Deshalb kommt er auch immer wieder gern ( z.T. auch, wenn die Nachbarn da sind, was die dann wieder weniger freut.)

wenn der Nachbar den Paketboten ins Haus lässt, kann er das Paket auch annehmen

ChristopherSchnappivor 23 m

Kann doch von allen Zustellern genutzt werden, heißt es.



Kann muss aber nicht

Hermes und GLS und DPD haben doch auch ein eigendes System: parcellock.de/

Aber da macht wohl DHL nicht mit
Bearbeitet von: "kultus" 19. Apr

kultusvor 1 m

Kann muss aber nicht Hermes und GLS und DPD haben doch auch ein …Kann muss aber nicht Hermes und GLS und DPD haben doch auch ein eigendes System: https://www.parcellock.de/

Das heißt, Hermes würde sich weigern, das Ding zu nutzen?

ChristopherSchnappivor 4 m

Das heißt, Hermes würde sich weigern, das Ding zu nutzen?



Kann ich dir nicht sagen, auf der Seite von Paketbutler gibt es ja auch keine Infos nur der Spruch: Kann grundsätzlich von allen Zustellern genutzt werden

Am besten mal bei Hermes nachfragen, bevor man das kauft.
Bearbeitet von: "kultus" 19. Apr

kultusvor 6 m

Kann ich dir nicht sagen, auf der Seite von Paketbutler gibt es ja auch …Kann ich dir nicht sagen, auf der Seite von Paketbutler gibt es ja auch keine Infos nur der Spruch: Kann grundsätzlich von allen Zustellern genutzt werdenAm besten mal bei Hermes nachfragen, bevor man das kauft.

Also war dein Kommentar nur eine Vermutung.

Twelvevor 38 m

Auch umgangssprachlich heißt das Türzarge...



Ich kenne beide Asudrücke... Laien werden aber prmiär Türrahmen verwenden. Da kannst du dich jetzt noch so aufregen.

missmackavor 45 m

Wozu hat man Nachbarn

Meine würde ich nichtmal einen Bleistift annehmen lassen.

Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, allerdings 100,- €...Da heirate ich lieber, dann kann meine Alte meine Pakete entgegennehmen...

Nach 2 Jahren als Paketzusteller bei GLS und UPS kann ich nur davon abraten, eine Abstellerlaubnis auszustellen oder die Sendungen anderweitig annehmen zu lassen.

ChristopherSchnappivor 29 m

Das heißt, Hermes würde sich weigern, das Ding zu nutzen?



Wenn man mit Hermes bestellt, geht man sowieso nicht davon aus , dass das Paket ankommt...

SteveBrickmanvor 23 m

Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, allerdings 100,- €...Da heirate …Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, allerdings 100,- €...Da heirate ich lieber, dann kann meine Alte meine Pakete entgegennehmen...

Du wirst Dich wundern was so ne "Alte" an Folgekosten mit sich bringt....

tobiwan80vor 24 m

Meine würde ich nichtmal einen Bleistift annehmen lassen.


Hey, tolle Gegend.

SteveBrickmanvor 25 m

Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, allerdings 100,- €...Da heirate …Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht, allerdings 100,- €...Da heirate ich lieber, dann kann meine Alte meine Pakete entgegennehmen...


Lass mich raten, du bist nicht verheiratet.

Man kann leider nicht beinflussen was nach einem mit im Haus einzieht.

Ich habe ne Oma.....

Dodgeronevor 50 m

Ich kenne beide Asudrücke... Laien werden aber prmiär Türrahmen verwenden. …Ich kenne beide Asudrücke... Laien werden aber prmiär Türrahmen verwenden. Da kannst du dich jetzt noch so aufregen.

​Ja, aber in keinem Falle heißt es "Zange".... Das war es ja, was falsch war. Es heißt nie "Türzange".
Und ja der fachliche Begriff für den Rahmen einer Tür ist Zarge, Türzarge.
Ist das denn jetzt beendet damit?

Chris_Sabionvor 48 m

Wenn man mit Hermes bestellt, geht man sowieso nicht davon aus , dass das …Wenn man mit Hermes bestellt, geht man sowieso nicht davon aus , dass das Paket ankommt...



Wenn man deine Kommentare liest, geht man sowieso nicht davon aus, dass sie einen Sinn ergeben ....

Mechanicvor 55 m

Nach 2 Jahren als Paketzusteller bei GLS und UPS kann ich nur davon …Nach 2 Jahren als Paketzusteller bei GLS und UPS kann ich nur davon abraten, eine Abstellerlaubnis auszustellen oder die Sendungen anderweitig annehmen zu lassen.

Nach 20 Jahren Erfahrung mit diversen zustellern kann ich nur sagen, dass jeder das Paket abgibt sobald sich eine Möglichkeit bietet.

Meine Winterreifen lagen drei Häuser weiter in der Garage hinter dem Haus, auf dem zustellschein wurde eine andere Hausnummer angegeben, da kann man echt froh sein wenn man ehrliche Menschen in der Nachbarschaft hat.

Wurden auch schon Handys inkl. Sim und PIN kommentarlos beim Nachbarn abgegeben, da musste man dann auf gut glück nachfragen ob überhaupt was angekommen ist

tobiwan80vor 1 h, 8 m

Meine würde ich nichtmal einen Bleistift annehmen lassen.



Einen Original Xiaomi Bleistift mit Cloud auch nicht?

Paul-Motzkivor 39 m

Wenn man deine Kommentare liest, geht man sowieso nicht davon aus, dass …Wenn man deine Kommentare liest, geht man sowieso nicht davon aus, dass sie einen Sinn ergeben ....



Haha. Wie lustig...

Wieviele soll sich der gemeine Mydealzer davon vor die Tür legen?

unmz1985vor 1 h, 5 m

Nach 20 Jahren Erfahrung mit diversen zustellern kann ich nur sagen, dass …Nach 20 Jahren Erfahrung mit diversen zustellern kann ich nur sagen, dass jeder das Paket abgibt sobald sich eine Möglichkeit bietet. (...)


Wenn man weiss, unter welchem Druck die Zusteller teilweise (insbesondere bei Subunternehmern von DHL etc.) stehen, dann wundert einen das nicht. Die bekommen schlicht und einfach Ärger, wenn sie einen zu grossen Prozentsatz an Paketen wieder mit zurückbringen. Deshalb lassen sie sich einiges einfallen, um das zu verhindern. Schon klar, das rechtfertigt natürlich nicht alles, was sie tun...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text