Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Panasonic DC-FZ1000 II Bridge Kamera 16fach Zoom (nur Vorbestellung)
386° Abgelaufen

Panasonic DC-FZ1000 II Bridge Kamera 16fach Zoom (nur Vorbestellung)

635€735€-14% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
20
eingestellt am 9. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bridge-Kamera mit 1" Sensor
16-fach Zoom - 25-400mm KB Äquivalent

Artikel ist aktuell nicht verfügbar, kann aber bestellt werden.

PVG

Laut Idealo Bestpreis
1601262.jpg
Technische Daten
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

20 Kommentare
Eigentlich hat die Cam "lediglich" 25-400 mm Brennweite.
Wieso eigentlich?
Habi7809.06.2020 20:27

Eigentlich hat die Cam "lediglich" 25-400 mm Brennweite.



Steht auch so auf dem Objektiv, ebenso wie bei der "alten" FZ1000....das Objektiv ist ja identisch.
Wer auf Kleinigkeiten wie Touchscreen etc verzichten kann, der sollte sich Angebote für den Vorgänger ansehen.
Mir waren es die über 200 Euro Unterschied nicht Wert die FZ1000II zu nehmen und habe bei bei der 1er für 405 Euro zugeschlagen
Bearbeitet von: "summsenhans" 9. Jun
Habi7809.06.2020 20:27

Eigentlich hat die Cam "lediglich" 25-400 mm Brennweite.


Upps, kleiner Zahlendreher, ist korrigiert.
Danke für den Hinweis
Frage an die Experten: Kann man damit Tier- und Sportfotografie sinnvoll nutzen, ohne Unschärfe?
master1509.06.2020 20:43

Frage an die Experten: Kann man damit Tier- und Sportfotografie sinnvoll …Frage an die Experten: Kann man damit Tier- und Sportfotografie sinnvoll nutzen, ohne Unschärfe?



Ja, FZ1000 MKII in RAW fotografieren und anschliessend z.b. in DxO Lab (99.-) bearbeiten
Bearbeitet von: "Karl-Heinz-Düsentrieb" 9. Jun
im März für 666 € bei Amazon gekauft, meine Frau ist happy damit.
Kann jemand eine gute und kompakte Tasche empfehlen?
JMartin09.06.2020 21:02

im März für 666 € bei Amazon gekauft, meine Frau ist happy damit.Kann jem …im März für 666 € bei Amazon gekauft, meine Frau ist happy damit.Kann jemand eine gute und kompakte Tasche empfehlen?


Lowepro Apex 120 habe ich für meine Fz 1k, keine Ahnung, ob die zu groß wäre
master1509.06.2020 20:43

Frage an die Experten: Kann man damit Tier- und Sportfotografie sinnvoll …Frage an die Experten: Kann man damit Tier- und Sportfotografie sinnvoll nutzen, ohne Unschärfe?



Jaein. Sie ist okay, was den Autofokus angeht. Der schon sehr alte 1" Sensor ist allerdings sehr lichtschwach, was wiederum hohe ISO-Werte bei kurzen Verschlusszeiten erfordert, was der Bildqualität sehr abträglich ist. Die ohnehin hinter der Spitze in der 1" Kategorie liegt. Hinzu kommt ein Motorzoom, der entsprechend behäbig ist.

Outdoorfotos bei gutem Licht werden vermutlich recht problemfrei sein - bei annehmbarer Bildqualität. Alles andere ist eher meh, eine MicroFourThirds oder APS-C dürften für um die 600 EUR bessere Resultate erzielen.
Bearbeitet von: "Sheepmaster2k" 9. Jun
4k 60fps?
Suche noch immer die Einser zum guten Preis, aber Ideal meldet sich einfach nicht
master1509.06.2020 20:43

Frage an die Experten: Kann man damit Tier- und Sportfotografie sinnvoll …Frage an die Experten: Kann man damit Tier- und Sportfotografie sinnvoll nutzen, ohne Unschärfe?


jpg Einstellungen an die eigenen Bedürfnisse anpassen, auch ohne den Umweg über RAW sehr gut brauchbar. TIP: Auflösung um eine Stufe herabsetzen und sich über höheren Zoom, schnellere unbegrenzte JPG Serienaufnahe und super Bilder freuen...
Sheepmaster2k09.06.2020 21:49

Jaein. Sie ist okay, was den Autofokus angeht. Der schon sehr alte 1" …Jaein. Sie ist okay, was den Autofokus angeht. Der schon sehr alte 1" Sensor ist allerdings sehr lichtschwach, was wiederum hohe ISO-Werte bei kurzen Verschlusszeiten erfordert, was der Bildqualität sehr abträglich ist. Die ohnehin hinter der Spitze in der 1" Kategorie liegt. Hinzu kommt ein Motorzoom, der entsprechend behäbig ist.Outdoorfotos bei gutem Licht werden vermutlich recht problemfrei sein - bei annehmbarer Bildqualität. Alles andere ist eher meh, eine MicroFourThirds oder APS-C dürften für um die 600 EUR bessere Resultate erzielen.


Gut. Eine APSC mit entsprechendem festbrennweiten objektiv sicherlich. Dann fehlt aber der Zoom. Möchte ich Zoom haben fehlt aber Wieder die Lichtstärke...

Immer dieses „Expertenwissen“... die Kamera richtet sich an „Allrounder“, sicherlich erziele ich mit einer apsc und EINEM OBJEKTIV in EINER DISZIPLIN bessere Bilder zu einem ähnlichen Preis, dann fehlt mir aber gänzlich die „andere Disziplin“..

Viele wollen keine 2 Objektive rumschleppen.. dafür ist diese cam gedacht, ein guter Kompromiss auch mehreren Disziplinen (Zoom, Lowlight, Sensorgröße, ... )
Bearbeitet von: "DaFlo" 12. Jun
DaFlo12.06.2020 01:10

Gut. Eine APSC mit entsprechendem festbrennweiten objektiv sicherlich. …Gut. Eine APSC mit entsprechendem festbrennweiten objektiv sicherlich. Dann fehlt aber der Zoom. Möchte ich Zoom haben fehlt aber Wieder die Lichtstärke... Immer dieses „Expertenwissen“... die Kamera richtet sich an „Allrounder“, sicherlich erziele ich mit einer apsc und EINEM OBJEKTIV in EINER DISZIPLIN bessere Bilder zu einem ähnlichen Preis, dann fehlt mir aber gänzlich die „andere Disziplin“..Viele wollen keine 2 Objektive rumschleppen.. dafür ist diese cam gedacht, ein guter Kompromiss auch mehreren Disziplinen (Zoom, Lowlight, Sensorgröße, ... )



Welche Lichtstärke? Dir ist schon klar, dass ein 1" F2,8-4-Objektiv absolut soviel Lichteinfall hat, wie ein ~ F5-7,2 APS-C Objektiv. Mit der FZ1000 kann jedes noch so lichtschwache Objektiv im APS-C Bereich locker mithalten. Auch die Zooms. Gut ist da nichts am Kompromiss.

Das Problem ist vielmehr, dass Leute, die sich wenig mit dem Thema Kamera beschäftigen und "einfach nur einen Allrounder" suchen, verkennen dass das einzige Plus an Bridge-Kameras (der Extrem-Zoom mit mäßigster Bildquali) eben keine Allround-Eigenschaft darstellt, sondern eine Spezialisierung. Der Allrounder ist z.B. eine Canon M50 mit EF-M 18-150mm f/3.5-6.3, die man locker für den gleichen Preis bekommt. Wer mehr Brennweite braucht, kann dann immernoch croppen.
DaFlo12.06.2020 01:10

Gut. Eine APSC mit entsprechendem festbrennweiten objektiv sicherlich. …Gut. Eine APSC mit entsprechendem festbrennweiten objektiv sicherlich. Dann fehlt aber der Zoom. Möchte ich Zoom haben fehlt aber Wieder die Lichtstärke... Immer dieses „Expertenwissen“... die Kamera richtet sich an „Allrounder“, sicherlich erziele ich mit einer apsc und EINEM OBJEKTIV in EINER DISZIPLIN bessere Bilder zu einem ähnlichen Preis, dann fehlt mir aber gänzlich die „andere Disziplin“..Viele wollen keine 2 Objektive rumschleppen.. dafür ist diese cam gedacht, ein guter Kompromiss auch mehreren Disziplinen (Zoom, Lowlight, Sensorgröße, ... )


Selbst alte ASP C Kameras wie die Alpha 5100 oder Canon M10 ermöglichen bessere Fotos sogar mit dem Kit Objektiv zu einen deutlich kleineren Preis und sind zudem auch handlicher. Hatte früher mal die FZ1000 wo besonders Fotos bei etwas schlechten Lichtverhältnissen schlecht aussahen und ein automatisches Fokussieren unmöglich würde. Kann daher auch nur die Canon M50 empfehlen die nichts teurer ist aber dafür wesentlich besser.
Nicht mit der Sony RX10 Mark IV vergleichbar, aber diese kostet auch mehr als das 2-fache dieses Schnäppchens. Der Preis ist gut. Bleibt zu sagen, die FZ 1000 Mark II hat einige Verbesserungen gegenüber der originalen FZ 1000, wenngleich auch eher subtil. Das Wichtigste ist allerdings, das 2. Wahlrad, sodaß man im Manuaellen Modus Blende & Zeit gleichzeitig einstellen kann, wie bei einer DSLR, DSLM. Insofern, Thumbs Up, für den Preis.

Hier ein aktueller Review:

dpreview.com/rev…iew
Bearbeitet von: "DraconiaN" 14. Jun
PHOTO-BOY13.06.2020 15:13

Selbst alte ASP C Kameras wie die Alpha 5100 oder Canon M10 ermöglichen …Selbst alte ASP C Kameras wie die Alpha 5100 oder Canon M10 ermöglichen bessere Fotos sogar mit dem Kit Objektiv zu einen deutlich kleineren Preis und sind zudem auch handlicher. Hatte früher mal die FZ1000 wo besonders Fotos bei etwas schlechten Lichtverhältnissen schlecht aussahen und ein automatisches Fokussieren unmöglich würde. Kann daher auch nur die Canon M50 empfehlen die nichts teurer ist aber dafür wesentlich besser.



Das stimmt nicht, das Sony E 16-50 ist nachweislich eines der schlechtesten Kitobjektive, von der Verzeichnung erst gar nicht zu reden, technisch gesehen. Dennoch habe ich damit gute Fotos gemacht. Man kann eine 25-400 Superzoom Brennweite nicht mit 16-50 vergleichen, dazu unterschiedliche Sensorgrößen, das ist leider ein Äpfel und Birnenvergleich, und hinkt. Das 16-50 Sony ist optisch keineswegs mit dem aktuellen 18-55 STM von Canon, oder Nikon AF-S DX 18-55 vergleichbar. Von meinem XF 18-55 Fujifilm gar nicht zu reden. Außerdem ist die Lichtstärke nur F3.5-5.6, was bei Kitobjektiven wie zu 95% Standard ist, in dieser Klasse. Das Fuji ist eine Ausnahme, mit F2.8-4, kostet aber auch mehr als alle anderen, Plastik Einsteiger Kitobjektive solo. Wenn man mit der FZ 1000 keine guten Fotos hinbekommt, liegt das Problem vor der Kamera, nicht an der Technik.

Alles für seinen Zweck. Die Beste All in One Kamera ist und bleibt die Sony RX10 Mark IV. Nirgendswo sonst hat man 24-600/F2.4-4 Brennweite, in Sachen Zoom & Lichtstärke, und dieses Zoom ist scharf von Anfang bis Ende. Für eine 1kg Lösung, in Sachen Bildqualität mit einem 1 Zoll Sensor excellent, Staub und Feuchtigkeitgeschütztes Alu-Magnesium Gehäuse, Top Display, guter EVF, zum Preis von ~1500 EUR, aber völlig zu Recht.

By the way, hier das E-Mount 16-50 OSS:
opticallimits.com/son…oss


FYI, ich fotografie mit 1", APS-C/DX, und Kleinbildformat, digital und analog Ein Sensor alleine bringt gar nichts, wenn das Objektiv nicht mitspielt. Eine A5100 speziell würde ich persönlich nicht (be)nutzen, diese hat keinerlei Sucher, im grellen Sonnenlicht ist das wertlos leider, ich brauche einen Sucher, egal ob optisch oder elektronisch. Via Display fotografiere ich nicht.

Update: eine Canon M50 ist keineswegs besser, das 15-45 Kitzoom was mitgeliefert wird, hat alle Mengen an Optischen Fehlern, dazu kommt, die M50 ist nach wie vor ein totaler Einsteigerbody, zeigt sich u.a. an der Gehäuse & Verarbeitungsqualität, dem sehr niedrigen Preis, der bescheidenen Kitlinse (kein Vergleich zum 22mm F2) und ferner nur einem (!) Wahlrad, ich würde nie eine Kamera kaufen mit nur einem Rad, das ist umständlich. Aber als Schnappschuss Knipse macht die M50 mitunter einen guten Job.

Für Menschen, die sich darüber infomieren möchten, siehe den Link von Ming Thein:
blog.mingthein.com/201…m6/

"While I generally have no issues with the camera, it is limited by a lackluster kit lens. Canon has included the best APS-C sensor they have at the moment, with a capable AF system, and crippled all of it with a sub-standard kit lens. The kit lens exhibit all kinds of lens flaws that you can think of – soft edges and corners at all focal lengths, bad distortion control, serious chromatic aberration issues and flare problems. I understand that entry level users may not necessarily mind these flaws, and I have been the champion of using your kit lens first before upgrading to better lenses, but if you are serious about getting the best out of your Canon M5 or M6, please consider the other lenses available for the camera."

Für Einsteiger mag dies okay sein, da diese nicht soo auf die Bildqualität achten, ich würde dieses Zoom nicht nutzen, hätte ich ein EOS-M System...wobei kein EOS-M System, weil es hat leider nur eine (sehr) geringe Objektivauswahl. Fujifilm ist APS-C König, hier gibt es innerhalb seit 2012-2020 das am Meisten komplette APS-C Objektivsystem, und dazu in sehr guter Qualität.


. Einen guten Sonntag allen.
Bearbeitet von: "DraconiaN" 14. Jun
DraconiaN14.06.2020 10:29

Das stimmt nicht, das Sony E 16-50 ist nachweislich eines der …Das stimmt nicht, das Sony E 16-50 ist nachweislich eines der schlechtesten Kitobjektive, von der Verzeichnung erst gar nicht zu reden, technisch gesehen. Dennoch habe ich damit gute Fotos gemacht. Man kann eine 25-400 Superzoom Brennweite nicht mit 16-50 vergleichen, dazu unterschiedliche Sensorgrößen, das ist leider ein Äpfel und Birnenvergleich, und hinkt. Das 16-50 Sony ist optisch keineswegs mit dem aktuellen 18-55 STM von Canon, oder Nikon AF-S DX 18-55 vergleichbar. Von meinem XF 18-55 Fujifilm gar nicht zu reden. Außerdem ist die Lichtstärke nur F3.5-5.6, was bei Kitobjektiven wie zu 95% Standard ist, in dieser Klasse. Das Fuji ist eine Ausnahme, mit F2.8-4, kostet aber auch mehr als alle anderen, Plastik Einsteiger Kitobjektive solo. Wenn man mit der FZ 1000 keine guten Fotos hinbekommt, liegt das Problem vor der Kamera, nicht an der Technik. Alles für seinen Zweck. Die Beste All in One Kamera ist und bleibt die Sony RX10 Mark IV. Nirgendswo sonst hat man 24-600/F2.4-4 Brennweite, in Sachen Zoom & Lichtstärke, und dieses Zoom ist scharf von Anfang bis Ende. Für eine 1kg Lösung, in Sachen Bildqualität mit einem 1 Zoll Sensor excellent, Staub und Feuchtigkeitgeschütztes Alu-Magnesium Gehäuse, Top Display, guter EVF, zum Preis von ~1500 EUR, aber völlig zu Recht. By the way, hier das E-Mount 16-50 OSS:https://opticallimits.com/sony-alpha-aps-c-lens-tests/842-sony1650f3556ossFYI, ich fotografie mit 1", APS-C/DX, und Kleinbildformat, digital und analog Ein Sensor alleine bringt gar nichts, wenn das Objektiv nicht mitspielt. Eine A5100 speziell würde ich persönlich nicht (be)nutzen, diese hat keinerlei Sucher, im grellen Sonnenlicht ist das wertlos leider, ich brauche einen Sucher, egal ob optisch oder elektronisch. Via Display fotografiere ich nicht.Update: eine Canon M50 ist keineswegs besser, das 15-45 Kitzoom was mitgeliefert wird, hat alle Mengen an Optischen Fehlern, dazu kommt, die M50 ist nach wie vor ein totaler Einsteigerbody, zeigt sich u.a. an der Gehäuse & Verarbeitungsqualität, dem sehr niedrigen Preis, der bescheidenen Kitlinse (kein Vergleich zum 22mm F2) und ferner nur einem (!) Wahlrad, ich würde nie eine Kamera kaufen mit nur einem Rad, das ist umständlich. Aber als Schnappschuss Knipse macht die M50 mitunter einen guten Job. Für Menschen, die sich darüber infomieren möchten, siehe den Link von Ming Thein:https://blog.mingthein.com/2017/10/02/review-the-2017-canon-eos-m6/"While I generally have no issues with the camera, it is limited by a lackluster kit lens. Canon has included the best APS-C sensor they have at the moment, with a capable AF system, and crippled all of it with a sub-standard kit lens. The kit lens exhibit all kinds of lens flaws that you can think of – soft edges and corners at all focal lengths, bad distortion control, serious chromatic aberration issues and flare problems. I understand that entry level users may not necessarily mind these flaws, and I have been the champion of using your kit lens first before upgrading to better lenses, but if you are serious about getting the best out of your Canon M5 or M6, please consider the other lenses available for the camera."Für Einsteiger mag dies okay sein, da diese nicht soo auf die Bildqualität achten, ich würde dieses Zoom nicht nutzen, hätte ich ein EOS-M System...wobei kein EOS-M System, weil es hat leider nur eine (sehr) geringe Objektivauswahl. Fujifilm ist APS-C König, hier gibt es innerhalb seit 2012-2020 das am Meisten komplette APS-C Objektivsystem, und dazu in sehr guter Qualität.. Einen guten Sonntag allen.


Komisch das ich damit trotzdem bessere Fotos hinbekommen habe als mit einer Fz1000.
Aktuell mit eine A6400 und SEL 18-135 unterwegs
PHOTO-BOY17.06.2020 17:17

Komisch das ich damit trotzdem bessere Fotos hinbekommen habe als mit …Komisch das ich damit trotzdem bessere Fotos hinbekommen habe als mit einer Fz1000.Aktuell mit eine A6400 und SEL 18-135 unterwegs



Schön für dich, ich habe auch eine Handvoll guter Bilder mit dem 16-50, würde es aber niemals vergleichen mit meinen Zeiss Objektiven. Eine FZ 1000 I/II würde ich persönlich nicht kaufen, entweder die RX10 IV, oder gar keine Superzoom Bridge. Das Leben ist zu kurz für halbe Sachen, und bei meinem Foto Hobby mache ich am Liebsten sowenig Kompromisse wie möglich, und ich jeweils finanzieren kann, auch wenn es Jahre dauert, egal. Aber das ist meine Ansicht, und für jeden Menschen unterschiedlich...trotzdem Daumen hoch, für den Preis.

Im Übrigen kann man nicht 1:1 1" Sensoren mit APS-C, und ebensolche Objektive vergleichen, dies sind Äpfel und Birnen. Ich vergleiche auch keinen Golf mit einem Mustang. Die RX10 Serie hat aber als "Suppenzoom" Ausnahme wirklich sehr gut designte Zooms, die von 24-200, 24-600mm scharf sind, die RX10 III/IV am Teleende bei Offenblende (F4) bereits schon. Die A6x00 Serie finde ich persönlich extrem ungeeignet, wegen der Backstein Form, dazu der Sucher links, nicht mittig. Und die Menues...aber jedem das Seine. Ich nutze dann lieber eine Fujifilm, oder direkt meine analogen Schätzchen..in Sachen Ergonomie & Haptik, Anfaßgefühl. Dafür ist der Markt ja da, jeder kann sich kaufen, womit er glücklich wird.
Bearbeitet von: "DraconiaN" 19. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text