1141°
ABGELAUFEN
Panasonic eneloop Mignon AA 1900mAh 8er Pack für 11,11€ @Amazon.de (Prime)

Panasonic eneloop Mignon AA 1900mAh 8er Pack für 11,11€ @Amazon.de (Prime)

ElektronikAmazon Angebote

Panasonic eneloop Mignon AA 1900mAh 8er Pack für 11,11€ @Amazon.de (Prime)

Moderator

Preis:Preis:Preis:11,11€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 15€

Amazon hat heute die Panasonic eneloop Mignon AA 1900mAh im 8er Pack für 11,11€ im Angebot. Prime Kunden zahlen keine Versandkosten und normale Kunden können ein Buch mitbestellen um die Versandkosten zu sparen.

Eine der wichtigsten Anforderungen einer wiederaufladbaren Batterie ist die Lebensdauer, das heißt die Anzahl der Ladungs- / Entladungszyklen, die ein Akku aushalten kann ohne dass er an Leistung verliert. Eindeutig ist der größte Vorteil der eneloop, dass sie bis zu 2100 mal wiederaufgeladen und anschließend recycelt werden kann. Auf Dauer ist dies nicht nur günstiger sondern auch umweltschonend, da es den Abfall von bis zu 2100 Einwegbatterien spart.

Panasonic eneloop AA Ready-to-Use Mignon NI-MH Akku BK-3MCCE/8BE (1.900 mAh, 8er Pack)

Kapazität 1900 mAh
Nennspannung 1.2 V
Ladezyklen bis zu 2100

Beliebteste Kommentare

Tipp für Nicht-Primekunden.

Hier ein Buch, das zur Zeit nicht lieferbar ist:

amazon.de/Com…-13

Einfach dazu bestellen und nach der Lieferung / Versendung der Akkus stornieren, dann ist die Bestellung auf für Nicht-Primekunden gratis.
Hat bei mir schon mehrmals funktioniert.:p

Sam27

Soll ich warten bis es Angebote mit einem aufladegerät giebt oder bestellen einfach?



Nein, bestellen schwer.

79 Kommentare

Zum Glück nochmal reingeschaut, bevor ich es einstellen wollte... Heiss!

Das ist jedoch die 2. Generation (UTGA)
Trotzdem heiss ;-)

pixelschubbser

Das ist jedoch die 2. Generation (UTGA) Trotzdem heiss ;-)


falsch 3MCCE - aktuelle GEN

Tipp für Nicht-Primekunden.

Hier ein Buch, das zur Zeit nicht lieferbar ist:

amazon.de/Com…-13

Einfach dazu bestellen und nach der Lieferung / Versendung der Akkus stornieren, dann ist die Bestellung auf für Nicht-Primekunden gratis.
Hat bei mir schon mehrmals funktioniert.:p

Danke, zugeschlagen.
letztens erst bei den AAA's kommentiert und jetzt sind die großen super billig und auch noch via amazon =)

meine ich das nur, oder ist der preis super hot?

Die Eneloop-Deals hier sind echt kurios. Nun gabs hier schon zig Deals, wo die alten Sanyos als neueste Generation angepriesen wurden. Hier wird nun wirklich die neueste Generation angeboten und es findet keine Erwähnung.

Jedenfalls, sehr guter Preis. Produkt ist jedem zu empfehlen, der Verwendung für Batterien hat. Nicht nur halten die im ungenutzten Zustand ewig ihre Ladung, auch haben sie eine fast von der Ladun unabhängige Spannung. Bei Mignon ist zwar eineSpannung von 1,5V angegeben, diese fällt allerdings schon nach sehr kurzer Zeit stark ab und sinkt weit unter 1,2V, während die Eneloops ihre 1,2V fast konstant halten.

pixelschubbser

Das ist jedoch die 2. Generation (UTGA) Trotzdem heiss ;-)




Kann ich das prüfen, sobald sie da sind?
Also steht das auf der Verpackung oder so?:)

Danke!

Hat jemand nen Tipp für ein Ladegerät?

Danke! Wollte heute welche bestellen, kommt somit perfekt!

NLV

Hat jemand nen Tipp für ein Ladegerät?



suche auch...hab hier noch son altes teil von top craft von vor 10 jahren...
damit sollte man die dinger ja eigentlich auch laden können oder?

NLV

Hat jemand nen Tipp für ein Ladegerät?



wie ich nach dem letzten Rambo Film sagte


wird Zeit für was neues

Technoline BC 700

NLV

Hat jemand nen Tipp für ein Ladegerät?



Hängt natürlich vom Nutzungsverhalten ab, aber generell ist MQR06 immer ein guter Tipp für Eneloops. Alle Slots werden individuell überwacht und chipgesteuert für Eneloops optimiert geladen. Lädt außerdem recht schnell und kostet nicht allzu viel. Hat halt nur 4 Slots, wer regelmäßig größere Mengen Batterien laden will, sollte evtl über ein größeres Ladegerät nachdenken.

edit: Gibts z. B. hier für ~23€ incl. 4 Batterien, identisch zu den hier angebotenen (3MCCE): ebay.de/itm…114

pixelschubbser

Das ist jedoch die 2. Generation (UTGA) Trotzdem heiss ;-)



Wenn da Panasonic drauf steht, sollte es passen. Da das Angebot von Amazon selbst kommt, ist die Chance auch nicht so hoch, dass man was völlig anderes geschickt bekommt als abgebildet.

NLV

Hat jemand nen Tipp für ein Ladegerät?



Die Qualität des Ladegeräts entscheidet über Leistung und Lebensdauer Deiner Akkus.

Das Technoline BC 700 habe ich auch schon seit Jahren.
Betankt 4 AAA oder AA (beliebig kombinierbar) mit Einzelschachtüberwachung
Einstellbare Ladeströme
Elektronische Anzeige von Funktion und Ladezuständen.
Refresh-Funtion für malträtierte Akkus
Messung der Kapazität

Preis bei AMAZON z.Zt. EUR 29,00 inklusive Versand

Ein klarer Winner!

amazon.de/Tec…A4t

Produktbeschreibungen
Stil: BC 700 Set ohne Batterien
Delta U-Lader mit Einzelschachtüberwachung
Mikroprozessorsteuerung
Einzelschachtsteuerung
Aktuelle Akku-Spannungs-Anzeige
Ladefortschrittsanzeige
Entladefunktion
Testfunktion (Kapazitätsmessung)
Refresh-Funktion (Akku-Pflegeprogramm)
Akku-Defekt-Erkennung
Ladestrom wählbar 200/ 500/ 700mA
Für NiCd, NiMH Micro AAA, Mignon AA Akkus (Akkus nicht enthalten)

Abmessungen: 75 x 37 x 129 mm

----------------
Erste Rezension bei AMAZON:

"Dieser Akkulader wird unter den Bezeichnungen "Technoline BC 700", "Accu Doktor BC700", "Accupower IQ-128" oder "Voltcraft IPC-1L" angeboten. Bei allen Bezeichnungen handelt es sich um das identische Gerät. Also einfach den günstigsten Anbieter aussuchen.

Es können drei Ladeströme eingestellt werden: 200 / 500 / 700 mA
Es wird automatisch mit dem halben Strom entladen, also: 100 / 250 / 350 mA
Es können keine anderen Stromstärken eingestellt werden. Aber das ist genug für alle üblichen Anwendungen.
Bei höheren Strömen besteht sowieso erhöhte Gefahr der Schädigung der Akkus.
Wer dennoch mit höheren Strömen laden möchte, kann sich die Akkulader "BC 900" oder dessen Nachfolger "BC 1000" ansehen. Diese sind genau baugleich, bieten aber höhere Lade- und Entladeströme.
Das "BC 800" (baugleich zum AccuPower IQ328) scheint vom Aufbau sehr ähnlich zu sein, hat aber keine Einzelschachttasten, somit können die Ladeschächte nicht mit unterschiedlichen Programmen gestartet werden.

Beim BC 700 wird jeder Ladeschacht elektronisch getrennt von einander gesteuert. So kann jeder Akku unabhängig voneinander behandelt und bis zur maximalen Kapazität geladen werden.

Das Gerät hat immer für zwei Schächte zusammen eine Temperaturüberwachung (Metallkontakt über zwei Schächte in der Nähe des Pluspols). Wenn die Akkutemperatur 53 Grad übersteigt wird das Laden unterbrochen. Dabei wird beim Ladestrom "000mA" angezeigt. Nach dem Abkühlen wird das Laden fortgesetzt. Wird eine Überhitzung bemerkt sollte der Ladestrom verringert werden.

Das Ladegerät kann einen tiefentladenen Akku nicht erkennen (also wenn die Akkuspannung unter 0,5 Volt abgesunken ist). Dann gibt es folgenden Trick: den leeren Akku und einen geladenen (oder halbvollen) Akku nebeneinander beide mit dem Minuspol auf eine metallische Oberfläche stellen (z.B. auf ein Edelstahlspülbecken) und die Pluspole etwa 5-10 Sekunden mit einem leitenden Gegenstand (z. B. Besteck oder Schlüssel) verbinden. Und dann ab ins Ladegerät :-)

Nur durch die Bestimmung der Kapazität kann man schlechte Akkus aussortieren.
Mit diesem Akkulader kann die Kapazität gemessen werden, und das zu einem sehr günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis.
Ich empfehle nur noch Ladegeräte mit Digitalanzeige und Kapazitätsmessung! "

-------------> Bitte die erste Rezension lesen, daher stammt dieser Textauszug.

NLV

Hat jemand nen Tipp für ein Ladegerät?


Richtig!

Das Ladegerät ist MINDESTENS genauso wichtig für die lange Lebensdauer wie der Akku selber. Oder anders gesprochen, auch den besten Akku bekommt man mit einem 10Euro Ladegerät tot und auch ein Billigakku kann mit einem guten Ladegerät ne ganze Zeit überleben.

Das BC700 ist da schon ein guter Anhaltspunkt, insb. hat es auch ein Display, das einen Überblick über die "Gesundheit" des Akkus gibt, was in der Preisklasse schon ungewöhnlich ist. Nach oben ist preislich natürlich kaum Grenzen. (Ich selber verwende ein Ladegerät mit 10 Kanälen und PC Anschluss für ~150Euro ... dafür leben bei mir noch 10..15 Jahre alte Discounter-Akkus!)

makrom

Hängt natürlich vom Nutzungsverhalten ab, aber generell ist MQR06 immer ein guter Tipp für Eneloops. Alle Slots werden individuell überwacht und chipgesteuert für Eneloops optimiert geladen. Lädt außerdem recht schnell und kostet nicht allzu viel. Hat halt nur 4 Slots, wer regelmäßig größere Mengen Batterien laden will, sollte evtl über ein größeres Ladegerät nachdenken. edit: Gibts z. B. hier für ~23€ incl. 4 Batterien, identisch zu den hier angebotenen (3MCCE): http://www.ebay.de/itm/Panasonic-MQR06-Ladegerat-4x-AA-1-2V-Mignon-AA-eneloop-BK-3MCCE-Akkus-NEU-SET-/251551001114


Die neuen Eneloop-Ladegeräte kenn ich nicht, früher waren die aber ganz großer Mist.
Die Akkus waren von Anfang an super (und haben sich dennoch weiter verbessert), die Ladegeräte Schrott ... aber gut möglich, dass sie inzwischen brauchbar sind ... würde die BC-Reihe (oder eines der zahlreichen anderen Labels, unter denen es verkauft wird) aber dennoch immer vorziehen.

Danke für den DEAL.

Absoluter Top Preis und bei AMAZON gewiss frische Ware von Panasonic.
Gleich 2 Packungen bestellt.

Hooooot! Akkus kann man immer brauchen und sie z.b. gegen normale AA im Haushalt auszutauschen. Schont so auch die Umwelt!
Vorgestern erst das Nagelpflegeset meiner Feeundin mit den Eneloop ausgestattet...läuft wieder X)

Sind Eneloops denn wirklich für Awendungsbereiche geeignet oder gibt es Bereiche in denen die nicht so viel taugen?

Ich meine mal gelesen zu haben, das sie aufgrund ihrer eben sehr geringen Selbstentladung besonders für verbrauchsarme Einsätze ausgelegt wären (z.B. Fernbedienungen).
Gibt es dann bei anderen Einsatzgebieten Nachteile?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text