Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Panasonic SD-ZB2512KXE Brotbackautomat
213° Abgelaufen

Panasonic SD-ZB2512KXE Brotbackautomat

139,99€149,89€-7%eBay Angebote
10
eingestellt am 3. Sep 2018

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bin bei der Suche auf der Möglichkeit nach Sparen auf das selbstständige Brotbacken gekommen.
Der Automat hat bei Amazon bei 170 Bewertungen 4,5 Sterne.
Der Verkäufer auf ebay ist auch positiv bewertet.
Vielleicht kann ja einer damit was anfangen.
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

10 Kommentare
Da musst du aber eine Menge Brot backen um zu sparen...
Sogar wenn Du sehr hochwertiges Brot backen wirst, musst Du eine große Menge backen, um zu sparen. Wann soll sich die Investition den amortisieren?
Bearbeitet von: "Amber_Oomb" 3. Sep 2018
Amber_Oombvor 12 m

Sogar wenn Du sehr hochwertiges Brot backen wirst, musst Du eine große …Sogar wenn Du sehr hochwertiges Brot backen wirst, musst Du eine große Menge backen, um zu sparen. Wann soll sich die Investition den amortisieren?


Ein gutes Brot beim Bäcker kostet 3-4€ das Selber Backen evtl. kosten die zutaten evtl. 1-2€ dann noch der mal rund 2Kw an Strom. macht also grob optimistisch geschätzt 1,50€. Nach rund einem Jahr hat sich das Gerät also gerechnet.
Geht ja auch ein wenig darum frisches und eigenen Gutdünken Brot zu haben.
Ich möchte erwähnen: kein kneten wie für den Backofen, Zeit zum Gehen funktioniert automatisch, frisches Brot auf Knopfdruck und kein Gang zum Bäcker (sondern gleich beim regulären Einkauf die Zutaten holen)
Hatte früher immer einen backautomaten, das Brot war frisch und lecker. Aber alle Automaten hatten die gleichen Schwachstelle. Das Lager des knethakens. Irgendwann war das Fett aus dem lager oder der Buchse im Brot und das war dann echt widerlich. Wenn es da mal was gäbe was den knethaken nicht im Boden der teigschüssel hat sondern nur bei Bedarf von oben hineinschwenkt könnte ich mir eine Anschaffung vorstellen.
Ich kenne so viele Menschen mit Brotbackautomat. Die ersten paar Monate machen die dann immer Brot damit, reden viel davon und danach wird das Ding nie mehr genutzt.
Ich habe das Ding. Falls also jemand Infos möchte ...
Kiinasu03.09.2018 19:01

Ich kenne so viele Menschen mit Brotbackautomat. Die ersten paar Monate …Ich kenne so viele Menschen mit Brotbackautomat. Die ersten paar Monate machen die dann immer Brot damit, reden viel davon und danach wird das Ding nie mehr genutzt.


Haben ein günstigen von Severin seit Anfang des Jahres. Circa 1 Brot je Woche, manchmal zwei oder drei (zum fürs Grillen mitnehmen), mal mit Speck, mal mit Nüssen/Kernen/.... Bisher hats sichs wahnsinnig gelohnt Aber ja, Arbeitskollegen meinten danach alle "haben wir auch, ist nach 1 Monat in den Keller gewandert". Da kommt dann der Schwabe durch und ärgert sich das nicht vorher gefragt zu haben
Aber was ist der Vorteil von einem 2,5*fach so teurem Gerät? (okay, die Nüsse muss ich manuell reingeben, wenns das zweite Mal piepst, Rest sieht für mich gleich aus)
Bearbeitet von: "hansemeierleier" 3. Sep 2018
hansemeierleiervor 17 m

Aber was ist der Vorteil von einem 2,5*fach so teurem Gerät?


Gegenüber dem Brotbackautomaten von Unold für etwa 45€, den ich vorher in Betrieb hatte, hat es Vor- und Nachteile. Der Behälter, in dem das Brot geknetet und (eigentlich) auch gebacken wird ist nicht aus dünnem Blech, die Antihaftbeschichtung ist besser und auch der Knethaken macht einen wertigeren Eindruck. Dafür ist das Gerät, falls der Hersteller inzwischen nicht nachbesessert hat, softwareseitig Schrott und daher, was das Backen betrifft, nahezu unbrauchbar! Gute Brote bekommt man nur, wenn man das Ding nur als Teigmaschine nutzt und dann den Backofen benutzt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text