Payback - gratis Punkte abgreifen - Übersicht
294°Abgelaufen

Payback - gratis Punkte abgreifen - Übersicht

54
eingestellt am 3. Jul 2012
Ich habe mir im Forum vor ein paar Tagen einige alte Artikel rausgesucht, bei den man mit wenig Aufwand ein paar Paybackpuntke sammeln kann. Sollte man noch kein Mitglied sein, dann kann man sich problemlos und kostenlos einen Account anlegen payback.de/pb/…en/. Des Weiteren gibt es wie hier Freunde-werben-Freunde 200 Punkte.

So gibt es z.B. für das erstellen eines Autos einfach mal 150 Punkte.




1) gratis Zeitung + 100 Paybackpunkte (1 €)
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
■ Kostenlose Probelieferungen
■ Bis zu 14 Tage lesen!
■ Ohne extra Kündigung! (bis auf wenige Ausnahmen)
■ Aktion: tageszeitung.de/tag…=24


2) Amazon + 100 Paybackpunkte (1 €)
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
■ 100 Extra-Punkte auf ihre nächste Bestellung bei Amazon.de
■ Bis 31.07.2012 einzulösen unter payback.de/code
■ Gutscheincode:PBONLINE06



3) Hyundai Konfigurator + 150 Paybackpunkte (1,50 €)
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Wer über payback.de/hyu…dai den Konfigurator von Hyundai benutzt und sich sein UEFA EURO 2012™ Edition Sondermodell zusammenstellt bekommt einmalig 150 Payback Punkte geschenkt.


4) Newsletter + 200 Paybackpunkte (2 €)
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
und in regelmäßigen Abständen gibt es für die Newsletteranmeldungen 200 - 300 Punkte.

5) Freunde werben + 200 Paybackpunkte
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
payback.de/pb/…016


░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░

hinterher lässt man sich die Paybackpunkte dann einfach auszahlen. payback.de/pb/…52/
Mindestpunktzahl für Auszahlung beträgt : 200 Punkte

Beste Kommentare

Das ist ja wie Flaschensammeln.

Hanzo

Das ist ja wie Flaschensammeln.



Nein, beim Flaschensammeln machst du definitiv mehr Geld, aber du musst dich halt auch raus bewegen und in Mülleimern wühlen. Wenn dir das egal ist, dann ist Flaschensammeln lukrativer.

Danke für den Tipp mit dem Bargeld. Wusste ich ja gar nicht.

Wieviel gibt es für jede Reflink-Werbung?

54 Kommentare

Danke für den Tipp mit dem Bargeld. Wusste ich ja gar nicht.

Verfasser

Jap So kannst alleine mit Deal 1 und Deal 2 bereits die 250 Punkte (2,50 € ) auszahlen lassen

Wieviel gibt es für jede Reflink-Werbung?

Verfasser

steht oben ^^

Also der Hyundai-Link funktioniert bei mir nicht. Ich komme dann immer nur auf die Auswahlseite aller Partner. Gleiches passiert, wenn ich mich einlogge, nach Hyundai suche und dann darauf clicke.
Hat das Problem noch jemand?

Verfasser

ui, gestern ging hyundai noch. ich schieb das erstmal nach unten und such den richtigen Link raus. Sorry

Das ist ja wie Flaschensammeln.

Hanzo

Das ist ja wie Flaschensammeln.



Nein, beim Flaschensammeln machst du definitiv mehr Geld, aber du musst dich halt auch raus bewegen und in Mülleimern wühlen. Wenn dir das egal ist, dann ist Flaschensammeln lukrativer.

Hyundaiaktion ging nur bis zum 30.6

Gültig bis zum:28.02.2015



oO

Hanzo

Das ist ja wie Flaschensammeln.



Eher Konsummarken

Steve Jobs hat mal Flaschen gesammelt. Ist ja aber auch, wie oben richtig bemerkt wurde, lukrativer.

Payback = cold! Was die am Datenverkauf verdient haben bekommt man bestimmt nicht in 5 Jahren raus.

www.payback.de/hyundai


geht nicht.

der Hyundai link geht nicht mehr ....naja EM istja auch vorbei

jhonnyX

Payback = cold! Was die am Datenverkauf verdient haben bekommt man bestimmt nicht in 5 Jahren raus.



Japp, die verdienen bestimmt einen Haufen Asche mit meiner uralt Wohnanachrift und meinem nicht analysierbaren Kaufverhalten, weil ich nur losrenne wenns 10 Fach coupons gibt und immer anderes Zeug hole. Bedarfsorientiert beworben wurde ich zumindest noch nie - 800 eur kamen im laufe der Zeit dennoch von Payback zusammen ;-).

ja und? sollen sie doch wissen was ich kaufe, wenn sie sich darauf einen wix*n wollen, dann viel spaß.

Meine Daten?? omg die stehen an meiner Klingel auch bloß fehlt da das Geburtsdatum^^

Michalala

Wieviel gibt es für jede Reflink-Werbung?

Datenschutz ist cold.
Es sind alle eingeladen in meine Unterhose zu schauen.

jhonnyX

Payback = cold! Was die am Datenverkauf verdient haben bekommt man bestimmt nicht in 5 Jahren raus.



800 Eur ... ja ne is klar

nulldev

Steve Jobs hat mal Flaschen gesammelt. Ist ja aber auch, wie oben richtig bemerkt wurde, lukrativer.



Ja der Steve... Er weiss schon wie mann schneller ans Geld kommt.

Ich könnte mich schon wieder aufregen...

Alle regen sich über den mangelhaften Datenschutz auf...ACTA...Facebook...etc.

Aber einem Unternehmen für ein paar Euro zu verraten

- WANN
- WAS
- WO
- WER
- FÜR WIEVIEL

man einkauft, ist ja kein Problem... Warum auch, gibt ja 2 Euro für...

tja

nicknicknick

Ich könnte mich schon wieder aufregen...Alle regen sich über den mangelhaften Datenschutz auf...ACTA...Facebook...etc.Aber einem Unternehmen für ein paar Euro zu verraten- WANN- WAS- WO- WER- FÜR WIEVIELman einkauft, ist ja kein Problem... Warum auch, gibt ja 2 Euro für...



stimme dir vollkommen zu. Wahnsinn wie unreflektiert manche Leute sind

Also im Jahr drucke ich mir auch 60-80€ aus dem Realpaybackautomat aus. das mal 10 Jahre...da finde ich 800 € gar nicht unrealistisch. Ich weiß ja nicht wie man sich da heute anmeldet, aber früher haben irgendwelche Daten und eine Mailadresse gereicht und man hat die Karten im Laden bekommen. Und seitdem die Post von meiner Fakeadresse wohl immer zurück kam, gab es die Coupons immer per Mail. Also ich behaupte die wissen was,wo,wann ich kaufe, können es aber nicht zu ordnen und mir gezielt Werbung schicken o.ä.

jhonnyX

Payback = cold! Was die am Datenverkauf verdient haben bekommt man bestimmt nicht in 5 Jahren raus.

nicknicknick

Ich könnte mich schon wieder aufregen... Alle regen sich über den mangelhaften Datenschutz auf...ACTA...Facebook...etc. Aber einem Unternehmen für ein paar Euro zu verraten - WANN - WAS - WO - WER - FÜR WIEVIEL man einkauft, ist ja kein Problem... Warum auch, gibt ja 2 Euro für...



Dann aber bei qipu mitmachen, ne

OliverSc

Dann aber bei qipu mitmachen, ne



Hier fehlt man wieder die direkte Vergleichbarkeit. Qipu kommt recht selten zum Einsatz und auch nicht wegen 1-2 Euro, sondern wenn man eine Reise gebucht (letztens gabs 150€ Cashback) oder ein neuer Internetanschluss beantragt wird (120€ Cashback). Für zwei Angaben 270€ zu erhalten, ist mehr als angemessen. Wie oft Payback zum Einsatz kommen muss und wieviele Daten dort übermittelt werden, um diese Summe zu erreichen, kannst du dir ja mal ausrechnen.

untatage

früher haben irgendwelche Daten und eine Mailadresse gereicht



Das ist ein Weg, der gegen die AGB von Payback verstößt und wo du dich sogar evtl. strafbar machst...Diesen Weg will hier sicher nicht jeder gehen...

reflink = kalt

Als ich den Amazon-Code eingelöst habe, stand bei mir "gültig bis 31.07.2011"...??? war das bei noch irgendwem der Fall?

jhonnyX

Payback = cold! Was die am Datenverkauf verdient haben bekommt man bestimmt nicht in 5 Jahren raus.



Das kann ich nur bestättigen ich nutze es auch seit ein paar Jahren Werbung so habe ich noch nie bekommen und habe zusammen bestimmt schon 250 € raus geholt und habe noch knapp 200 auf meinem Konto bei Payback also so unrealistisch ist es nicht mit dem 800 € wenn man viel kauft und drauf achtet immer mehrfach zu Punkten

jhonnyX

Payback = cold! Was die am Datenverkauf verdient haben bekommt man bestimmt nicht in 5 Jahren raus.



Hast Du zufällig folgendes in Benutzung?

- Android-Smartphone
- Google Mail, Calendar, Mail

nicknicknick

Ich könnte mich schon wieder aufregen...Alle regen sich über den mangelhaften Datenschutz auf...ACTA...Facebook...etc.Aber einem Unternehmen für ein paar Euro zu verraten- WANN- WAS- WO- WER- FÜR WIEVIELman einkauft, ist ja kein Problem... Warum auch, gibt ja 2 Euro für...



Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht was Du willst.

Ich rege mich z.B. überhaupt nicht darüber auf. Viel schlimmer finde ich die Heuchelei, die in Sachen Datenschutz in Deutschland stattfindet. Da regt man sich über Facebook, Google, US-Einreisebestimmungen u.ä. auf, aber gleichzeitig ist der deutsche Bürger vor dem Staat so was von gläsern, wie es nur geht. Angefangen von der Weitergabe persönlicher Daten an die GEZ, bald ja zu 100%, über Finanzämter, die alles zu jeder Zeit abfragen können. Bankgeheimnis? Das war einmal.

Und da soll ich mich über Payback aufregen, die speichern wo ich letztens einen Liter Milch gekauft habe? Ich bitte Dich.

Arminius

[quote=jhonnyX] Hast Du zufällig folgendes in Benutzung?- Android-Smartphone- Google Mail, Calendar, Mail



Android ja, jedoch Location- und Tracking Services so weit es geht abgeschaltet. Auch nur Apps mit den geringsten Rechten installiert.

Gmail nein.

Arminius

[...]aber gleichzeitig ist der deutsche Bürger vor dem Staat so was von gläsern, wie es nur geht.[...]


Wie jetzt? Hast du schon Post vom Finanzamt bekommen, mal all die Gewinne zu versteuern, die du über mydealz, qipu, payback, ebay, quicker usw. machst?

Arminius

[...]aber gleichzeitig ist der deutsche Bürger vor dem Staat so was von gläsern, wie es nur geht.[...]



Also ich hab durch Mydealz keinen Gewinn gemacht, sondern eher einiges an Geld ausgegeben, anstatt es zu sparen, da wird sich das Finanzamt doch freuen

Ich ergänze mal: Stromanbieter wechseln (zu Vattenfall) und dafür 1000+100 Punkte abstauben := 110 Euro in PB-Punkten, die man sich aufs Konto auszahlen lassen oder in Einkaufsgutscheine tauscht.

Wenn man die Punkte hat, kann man wieder auf seinen alten Anbieter umstellen.

Der Aufwand ist ungefähr so groß wie wenn man ein Girokonto eröffnet, aber die Prämie ist höher und es ist ohne Schufa (<- zumindest bei mir).

Popoplops

Ich ergänze mal: Stromanbieter wechseln (zu Vattenfall) und dafür 1000+100 Punkte abstauben := 110 Euro in PB-Punkten, die man sich aufs Konto auszahlen lassen oder in Einkaufsgutscheine tauscht.Wenn man die Punkte hat, kann man wieder auf seinen alten Anbieter umstellen.Der Aufwand ist ungefähr so groß wie wenn man ein Girokonto eröffnet, aber die Prämie ist höher und es ist ohne Schufa (<- zumindest bei mir).


mache ich wenn die 6 monate bei Lichtblick vorbei sind und danach gehts zu DM und dort staube ich nochmal 50€ ab indem ich zu EWS wechsel

Arminius

[...]aber gleichzeitig ist der deutsche Bürger vor dem Staat so was von gläsern, wie es nur geht.[...]



Wenn Du z.B. einen Riester-Vertrag günstig abgeschlossen hast und eine Rückvergütungs/Cashback-Vereinbarung mit Deinem Vermittler abgeschlossen hast, so sind diese Zahlungen steuerpflichtig und in der Steuererklärung unter "Sonstige Einnahmen" aufzuführen.

Ich könnte mir daher vorstellen, dass bei Überschreiten gewisser Grenzen auch Cashback aus anderen Quellen bzw. aus anderen Gründen steuerpflichtig wäre.
Nein, da mir kein Quelle zu dieser Theorie bekannt ist, habe ich meine payback- und qipu-Rückvergütungen, die durchaus dreistellige Werte im Jahr erreichen, nicht in der Steuererklärung aufgeführt.

Arminius

[quote=jhonnyX] Hast Du zufällig folgendes in Benutzung?- Android-Smartphone- Google Mail, Calendar, Mail



Du warst mit der Feststellung gar nicht angesprochen. Ich stimme Dir ja zu, wer sich über Datenschutz bei Facebook aufregt, sollte doch bei payback eher den Ball flach halten, wobei das natürlich für mich völlig andere Dimensionen sind.
Facebook weiß, bei kompletter intensiver Nutzung, quasi "alles", während payback weiß, wann und wo ich den Liter Milch gekauft habe.

Arminius

Und da soll ich mich über Payback aufregen, die speichern wo ich letztens einen Liter Milch gekauft habe? Ich bitte Dich.



Mist. Oben zufällig auf Like geklickt. Wollte ich natürlich nicht.

Zu deinem Post: Wenn es denn nur um die Milch gehen würde. Es geht um die Marke der Milche, die Uhrzeit, das Geschäft, die Person; die Sorte des Benzins, zu welchem Preis du es getankt hast, zu welchem Preis du also eher tankst und zu welchem weniger und und und... Es lassen sich so viele schöne Sachen mit diesen Daten anstellen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text