246°
ABGELAUFEN
PC Gehäuse Nanoxia Deep Silence 4 weiß, schallgedämmt (NXDS4W)
24 Kommentare

Guter Preis, hot.

Xeswinossvor 1 m

Guter Preis, hot.



Seltsamerweise steht bei Geizhals noch ein anderer Preis vom Anbieter Notebooksbilliger!?

T1t0vor 8 m

Seltsamerweise steht bei Geizhals noch ein anderer Preis vom Anbieter Notebooksbilliger!?


Weil es noch nicht aktualisiert wurde.

Sehr gutes Gehäuse! Guter Preis! HOT

Kann ich auch nur empfehelen. Kleiner Mangel nach 2 Jahren Benutzung: Dämmmatte Seitenteil löste sich

Sehr guter Preis und in der Farbe weiß sieht es auch viel besser aus, als wie in schwarz.

Nutze selbst das Deep Silence 3 und kann die Gehäuse von Nanoxia grundsätzlich auch nur empfehlen. Das Deep Silence 4 stellt die kleinere Version (auf max. µATX-Mainboards ausgelegt) dar. Einzig der Platz für das Kabelmanagement an der Rückseite könnte etwas großzügiger ausfallen.

Carbynevor 11 m

Sehr guter Preis und in der Farbe weiß sieht es auch viel besser aus, als wie in schwarz.



Habe selber auch bestellt. Will erstmalig nen Rechner selber zusammenstellen. Das Teil soll auch im Wohnzimmer schick aussehen. Dann habe ich wenigstens schonmal das Gehäuse zuhause stehen...

ranzichvor 19 m

Kann ich auch nur empfehelen. Kleiner Mangel nach 2 Jahren Benutzung: Dämmmatte Seitenteil löste sich



Der Support soll aber wohl ganz gut sein, oder?


T1t0vor 19 m

Habe selber auch bestellt. Will erstmalig nen Rechner selber zusammenstellen. Das Teil soll auch im Wohnzimmer schick aussehen. Dann habe ich wenigstens schonmal das Gehäuse zuhause stehen...Der Support soll aber wohl ganz gut sein, oder?


Na dann mal viel Erfolg . Zum Support kann ich nix sagen. Hab das Deep Silence 1 schon seit einigen Jahren und musste den Support noch nicht bemühen . Bei mir hat sich auch nix abgelöst oder so. Alles super!

hatte ich mit dem Cooler Master Silencio 352 jetzt schon einige Zeit im Blick, in weiss zu dem Preis sehr geil.
Und bis Ende Monat gibt's dann hoffentlich noch die entsprechende Hardware

Passt mit den Abmessungen auf (!)- hier passen nur micro-ATX- oder mini-ITX-Boards. Braucht ihr normale ATX-Abmessungen, dann schaut euch das Nanoxia Deep Silence 3 an.

Weltklasse Gehäuse!

Warum sieht das Gehäuse aus wie das Fractal Design Define R4?

Das Gehäuse ist echt gut. Deutsche Wertarbeit halt.


Habe darin ein MSI B150M NIGHT ELF verbaut. Das Board bietet volle VRM-Kühlung (verschraubt, keine Push-Pins!), den besten Realtek-Soundchip ALC1150 und eine phänomenal niedrige Leistungsaufnahme. Ich habe mit einem 6600K gerade mal 18 Watt im Leerlauf gemessen. Das ist Notebook-Niveau, sensationell. Natürlich kann man nicht übertakten, weder CPU noch Speicher. Aber sonst ist alles da, was man braucht. Sogar zwei PCIe 16x-Slots, so dass SLI oder eine PCIe SSD möglich ist. Und nett anzuschauen mit der LED-Beleuchtung.


Der Einbau ins Nanoxia war sehr einfach, man hat genug Platz, lange Kabel braucht man eh nicht bei der Boardgröße. Beim Anschließen der USB 3.0-Pfostenstecker auf das Mainboard muss man aufpassen, dass man die Pins nicht verbiegt, das passiert sehr schnell!
Bearbeitet von: "Mike500" 7. November

Wenn das weiß noch ein wenig vergilbt, sieht das so nach 80ern aus.

Habe das Deep Silence 3, kann die Gehäuse nur empfehlen!
Einziges Manko was mir bisher auffiel: Die Lüfter unter der abnehmbaren Frontblende sind mit billigstem Plastik befestigt, daher sollte man aufpassen nach dem Reinigen die Schrauben nicht ZU FEST anzuziehen, sonst brechen die Nasen gern mal ab und dann hängt der Lüfter instabil.
Ansonsten Geräuschkulisse, Air Flow, Kabelmanagement top.

Mike500vor 54 m

Das Gehäuse ist echt gut. Deutsche Wertarbeit halt. Habe darin ein MSI Z170A Gaming Pro Carbon verbaut. Das Board bietet volle VRM-Kühlung (verschraubt, keine Push-Pins!), den besten Realtek-Soundchip ALC1150 und eine phänomenal niedrige Leistungsaufnahme. Ich habe mit einem 6600K gerade mal 18 Watt im Leerlauf gemessen. Das ist Notebook-Niveau, sensationell. Natürlich kann man nicht übertakten, weder CPU noch Speicher. Aber sonst ist alles da, was man braucht. Sogar zwei PCIe 16x-Slots, so dass SLI oder eine PCIe SSD möglich ist. Und nett anzuschauen mit der LED-Beleuchtung.Der Einbau ins Nanoxia war sehr einfach, man hat genug Platz, lange Kabel braucht man eh nicht bei der Boardgröße. Beim Anschließen der USB 3.0-Pfostenstecker auf das Mainboard muss man aufpassen, dass man die Pins nicht verbiegt, das passiert sehr schnell!



Du hast es also geschafft ein ATX-Mainboard in ein Gehäuse einzubauen welches max. µATX-Mainboards unterstützt??? Vielleicht meinst du ja auch das Deep Silence 3? Oder hast du eher das MSI Z170I Gaming Pro Carbon? Dann wird vielleicht noch en Schuh draus

LiTvor 24 m

Du hast es also geschafft ein ATX-Mainboard in ein Gehäuse einzubauen welches max. µATX-Mainboards unterstützt??? Vielleicht meinst du ja auch das Deep Silence 3? Oder hast du eher das MSI Z170I Gaming Pro Carbon? Dann wird vielleicht noch en Schuh draus



Ach, was red ich denn! Das Gaming Pro Carbon war ein anderer PC, den ich gebaut habe! Ich meinte natürlich das MSI B150M Night Elf. Habe es oben jetzt korrigiert. Mea culpa!

turbotrollvor 3 h, 7 m

Na dann mal viel Erfolg . Zum Support kann ich nix sagen. Hab das Deep Silence 1 schon seit einigen Jahren und musste den Support noch nicht bemühen . Bei mir hat sich auch nix abgelöst oder so. Alles super!



Ich bin irgendwie noch ein wenig "am schleudern" bzgl. Mini-ATX und Micro-ATX. Kann mir da nochmal einer erläutern was da wie untereinander kompatibel ist? Also im Sinne von "Micro passt in Mini" aber nicht umgekehrt? Weil wenn ich jetzt ein Gehäuse habe sollte ich auch dass passende Board kaufen... Vielleicht kann sich da auch der @Xeswinoss kurz zu äußern?

Danke!

11788974-AwcCg.jpg
Ich würde ein Micro-ATX reinbauen. Kann wie gesagt das MSI B150M Night Elf empfehlen. Habe vorher ohne Ende die Boards verglichen und es ist meiner Meinung nach das Beste.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text