PC Zusammenbau bei Hardwareversand nur 5 Euro.
194°Abgelaufen

PC Zusammenbau bei Hardwareversand nur 5 Euro.

50
eingestellt am 1. Dez 2013
Bei Hardwareversand zahlt man bis 15.12.2012 für den Zusammenbau eines Komplett PC nur 5 Euro bei Bestellung über den PC-Konfigurator!

Normalerweise kostet der Zusammenbau 20 Euro. Somit hat man eine Ersparnis von 75%.

Ich denke das ist gerade interessant, für Leute die nicht so viel Ahnung von PCs haben und nichts kaputt machen wollen. Aber selbstverständlich auch für faule :P

Hier findet ihr ein paar gute Zusammenstellungen, je nach Einsatzgebiet und Budget:

computerbase.de/for…405

Beste Kommentare

prefektionist

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer



Krasse Situation....

Ich habe unzählige PCs zusammen und auseinander gebaut und bin mittlerweile mehr als bereit 20€ dafür zu zahlen, dass mir jemand das abnimmt. Meine Zeit ist mir einfach zu kostbar und der "Spaß" am Zusammenbau ist auch schon lange nicht mehr da. Das muss aber jeder für sich selbst wissen. Ich würde zB auch niemals 5€ Versandkosten sparen, um mir etwas in eine Filiale liefern zu lassen, wo ich dann auch noch hinfahren und es selbst abholen und nach Hause schleppen muss.

In dem Sinne, HOT

prefektionist

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer


es gibt Situationen wo das Sinn macht:
Person A kennt sich nicht mit Computern aus, ist gerade umgezogen, kennt in der Stadt noch niemanden. Person A fragt einen Bekannten, Person B (PC Spezialist) nach einer guten Hardware-Zusammenstellung. Person B kann den PC aber nicht für Person A zusammenbauen weil person A jetzt zu weit weg wohnt.
50 Kommentare
Avatar

GelöschterUser195602

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer

prefektionist

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer


es gibt Situationen wo das Sinn macht:
Person A kennt sich nicht mit Computern aus, ist gerade umgezogen, kennt in der Stadt noch niemanden. Person A fragt einen Bekannten, Person B (PC Spezialist) nach einer guten Hardware-Zusammenstellung. Person B kann den PC aber nicht für Person A zusammenbauen weil person A jetzt zu weit weg wohnt.
Avatar

GelöschterUser195602

ok

Es gibt sehr viele Leute die können gerade mal den PC einschalten und mit ihren Programmen arbeiten.

Sie haben nicht die Zeit oder wollen sich nicht die Zeit nehmen etwas über Hardware zu lernen. Aber gleichzeitig nicht zu viel für Hardware zahlen. Wie oft hab ich schon solchen Bekannten geholfen....sich darüber den Kopf zerbrechen warum sie sich nicht besser einarbeiten ist sinnlos.

prefektionist

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer



Krasse Situation....

prefektionist

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer


Hast ja eigentlich Recht, aber es ist wie bei vielen Dingen, die man noch nie gemacht hat: Man muss sich erst einlesen und behutsam ranwagen.

Beispiel Löten (z.B. PS3 oder Tablet-Akku). Im Grunde genommen selbst mit 2 linken Händen oder den Füßen machbar, aber wenn manch einer etwas sieht, was nach einem Board mit Chips und Widerständen sieht, kriegt er Panik.

Beim PC Zusammenbau kann man aber nur sagen: man kann eigentlich nix Futsch machen. Die Einlesezeit wird durch den Spaß und das Boss-Like-Gefühl eures ersten selbst zusammen gebauten PCs belohnt.

shaketwo

Beim PC Zusammenbau kann man aber nur sagen: man kann eigentlich nix Futsch machen. Die Einlesezeit wird durch den Spaß und das Boss-Like-Gefühl eures ersten selbst zusammen gebauten PCs belohnt.


ich kenne jemanden der ist beim Mainboard-Einbauen mit dem Schraubenzieher ausgerutscht und er hat eine Leiterbahn zerkratzt. Es war dann futsch.

Er ist der einzige Mensch den ich kenne der das geschafft hat
Avatar

GelöschterUser195602

Ich kenne sogar Frauen, die das können(!)

Ich habe unzählige PCs zusammen und auseinander gebaut und bin mittlerweile mehr als bereit 20€ dafür zu zahlen, dass mir jemand das abnimmt. Meine Zeit ist mir einfach zu kostbar und der "Spaß" am Zusammenbau ist auch schon lange nicht mehr da. Das muss aber jeder für sich selbst wissen. Ich würde zB auch niemals 5€ Versandkosten sparen, um mir etwas in eine Filiale liefern zu lassen, wo ich dann auch noch hinfahren und es selbst abholen und nach Hause schleppen muss.

In dem Sinne, HOT

Eisthomas

ich kenne jemanden der ist beim Mainboard-Einbauen mit dem Schraubenzieher ausgerutscht und er hat eine Leiterbahn zerkratzt. Es war dann futsch.Er ist der einzige Mensch den ich kenne der das geschafft hat


Würd ich bestimmt auch hinkriegen
Oder irgendwas bricht ab... xD

Hab mal vergessen die folie vom cpu Lüfter abzuziehen. Der Prozessor war tot

Hefe21

Hab mal vergessen die folie vom cpu Lüfter abzuziehen. Der Prozessor war tot


ich hab mal vergessen den CPU Lüfter anzustecken. Zum Glück hatte das Mainboard einen Auto-Ausschalter bei bestimmter Temperatur

zwischen 1995 und 2000 habe Ich mehrere hunderte PCs zusammengebaut und mir hat es immer Spass gemacht... vielleicht gibt es noch andere Menschen die das selbe Gefühl haben oder bin Ich ganz alleine?

ich finde es auch nervig, für 5€ wurde ich mir den Stress ebenfalls nicht mehr antun.

Ab einer gewissen CPU-Kühlergröße lasse ich auch lieber zusammenbauen 5€ sind in jedem Fall Hot.

Bekommt man denn die OVPs der Verpackungen mitgeliefert oder nutzen die für den Zusammenbau ihre ganzen Retouren & Refurbish Geräte?

Keine Sorge, bist nicht alleine

Azar

zwischen 1995 und 2000 habe Ich mehrere hunderte PCs zusammengebaut und mir hat es immer Spass gemacht... vielleicht gibt es noch andere Menschen die das selbe Gefühl haben oder bin Ich ganz alleine?



Naja wenn der PC den Transport überlebt.
Die meisten guten Kühler wiegen rund 1KG, und wenn so einer montiert ist und versendet wird, war es das mit dem PC
GenFox

Ab einer gewissen CPU-Kühlergröße lasse ich auch lieber zusammenbauen 5€ sind in jedem Fall Hot.



Nervig?oO Wer PC´s mag der bastelt auch gerne
zubi

ich finde es auch nervig, für 5€ wurde ich mir den Stress ebenfalls nicht mehr antun.

Und zum zehnten Mal dieses Jahr, wer den PC dort für 20€ zusammenbauen lässt ist selbst Schuld.
Das Angebot scheint es recht regelmäßig, einmal im Monat, zu geben.

Leider haben viele Shops mit diesen Zusammenbau-Möglichkeiten entweder eine begrenzte Auswahl oder Premiumpreise.

Naja wenn der PC den Transport überlebt.Die meisten guten Kühler wiegen rund 1KG, und wenn so einer montiert ist und versendet wird, war es das mit dem PC



Mein Alpenföhn Brocken hat nur 980g. Muss nur gut festgeschraubt werden dann passiert da nix. Außer sie fahren über Ossi-Holperbahnen.

prefektionist

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer




----

Mann kann eigentlicj nic kaputtmachen ?!

Auto rofl,

alleine schon wenn du nicht geerdet bist kannst du das mainboard durch einmal anfassen schrotten.

Betatsche die Cpu und baue sie ein und sie kann überhitzen durch den Schmutufilm, Wärmeleitpaste auftragen ist auch nicht das leichteste, nicht zu viel und nicht zu wenig, wenn man zuviel nimmt geht der pc gar nicht erst an, nimm zu wenig und er läuft nicht lange.

Drücke zufest den Cpu Kühler drauf und du kannst die cpu kaputtmachen, setze ihn leicht schief auf und der pc läuft nicht richtig oder gar nicht.

Drücke einmal.zufest wo drauf und kontakte brechen ab.

So leicht wie du das denkst ist es eben nicht, schon gar nicht für nen Anfänger, es gibt einiges zu beachten und man kann dabei sehr viel falsch machen !

Alleine die Luftzirkulatuon der Lüfter optimal einzustellen kann schon dauern ! Ich mache mir immer vorher eine Skizze und rechne mir die beste Einstellung der Lüfter aus.

Ebenso das ordentliche Kabelmanagement zu planen, wenn mans richtig machen will erfordert ebenfalls planung und kann auch ein wenig dauern.

Also wie gesagt wenn man alles perfekt haben will.

Hinklatschen ist keine Kunst, aber mal.wirklich alles richtig durchzuplanen erfordert Zeit !

Klar das Hardwareversand das nicht tut, trotzdem sind 20 Euro dafür absolut nicht viel !

prefektionist

normal 20€? Sind die Leute alle blöd? Da ist ja Domino schwerer



PC zusammenbauen oder auf einer Platine löten finde ich ist schon ein riesiger Unterschied...

Tolle Diskussion.
Mich wundert das sich noch niemand über den Dealpreis ausgelassen hat, den fur 5€ bekommst du da überhaupt nichts, außer du lässt dir deinen imaginären PC zusammen bauen.
Denn du musst ja erst eine gewisse Summe für die PC Komponenten aufbringen. Daher eher sonstiges als ein Deal.
Kenne die Hardwarepreise von dem laden nicht, aber wenn die teurer als woanders sind, kann man sich die 75% Ersparnis auch knicken!

Also hätte ich für 5€ die Garantie es vernünftig zusammengebaut zu bekommen - ich würde es machen. Die Preise für die Hardware selber sind bei HWV auch gut.

Jedoch:
- oft schlecht verkabelt/kein Kabelmanagement
- große CPU Kühler werden nicht angebracht. Das Auftragen der "Wärmeleitpaste" und des CPU-Kühlers ist jedoch das "schwierigste" am PC-Zusammenbau
- Hohe Wahrscheinlichkeit Retouren-Ware verbaut zu bekommen, denn wo könnte man diese als Händler schon besser wieder los bekommen als beim Zusammenbau?
- Rechnung und fehlende Originalverpackungen (?) erschweren ein Weiterverkauf einzelner Komponenten bei Aufrüstung ...

Nur so als Hinweis:
Bei Kauf von zusammengestellten Computern gibt es kein Widerrufsrecht.

Kein gesetzliches Widerrufsrecht besteht bei Fernabsatzverträgen
zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten waren ...

Dementsprechend würde ich persönlich nie so einen PC im Versand kaufen...
Lieber Einzelteile kaufen und überprüfen, ob es gefällt und ggfs. zurückschicken.

ad den ganzen Pseudoexperten:

bitte redets nicht so dermaßen viel Blödsinn. Ich habe schon einige PCs erneut zusammenbauen müssen, da mein Vorgänger einfach gepfuscht hat.

Ein paar Beispiele?

1. Kabel falsch verlegt. Einfach quer durch den Raum gelegt, sodass der Luftstrom kaum zustande kommen kann.
2. Kabel mit Kabelbindern auf Zug (!!) gesetzt, weil es dann viel "strammer" aussieht und weniger Platz benötigt ... Seriously?
3. Kabel wurden zu lange belassen, sodass sie am Lüfter striffen und man sich nur fragte "Was ist das für ein Geräusch??"
4. beim Einbau etwas ruiniert - z.B. mit der Grafikkarte zu brutal "reingestoßen" sodass u.a. ein Kondensator abgerissen wurde (ja manche Mainboards sind eher schlecht als recht designed)
5. SSD auf die Grafikkarte gelegt (kann sich jeder selbst überlegen, was daran nicht ganz so intelligent ist)
6. diverse Teile nicht angeschraubt sondern nur reingelegt (DVD-Laufwerk, Festplatte, o.ä.)
7. die Lüfter falsch platziert, sodass sie sich gegenseitig anblasen bzw. nicht an den Netzteillüfter gedacht, wodurch Verwirbelungen entstanden
8. einfach eine komplett falsche Dimensionierung (RAM-Riegel zu hoch, CPU Kühler zu hoch / zu breit, usw.)

Ach ich könnte nochmal so viele aufschreiben, aber ja ... hörts einfach auf mit dem Bullshit von wegen "das kann ja jeder" - manche wollens vielleicht nicht machen, haben keine Zeit dafür, o.ä.

Das Auftragen der "Wärmeleitpaste" und des CPU-Kühlers ist jedoch das "schwierigste" am PC-Zusammenbau



Gerne wiederhole ichs: bullshit
3032298-F5Lfd

[Fehlendes Bild]

Sorry, aber wer seinen PC nicht selbst zusammen bauen kann, hat auch nicht die Kompetenz die Komponenten selbst auszuwählen. Dann lieber ab zum MM

UgaMugaLulu

Sorry, aber wer seinen PC nicht selbst zusammen bauen kann, hat auch nicht die Kompetenz die Komponenten selbst auszuwählen. Dann lieber ab zum MM



omg ernsthaft .. wie kann sowas wie du überhaupt überleben auf der Welt?

Die Leute schauen sich halt Berichte an, wie Post 1 schon zeigt, bestellen diese Teile und lassen sie zambaun - ist immer noch günstiger und besser als wenns einen Fertig-PC nehmen ..

Kanns sein, dass auf dieser Website hier immer mehr Trolle herumtrolln?

Blödsinn! Habe seit meinem 12 Lebensjahr einen PC ( Inzwischen 33 Jahre ) und kaufe jedes Jahr neue. Ich frage immer einen Kumpel, weil der jeden Tag die Hardwarenews ließt und sich informiert. Man kann einfach nicht alles wissen. Es fängt doch schon bei MB an, welche Software updates gibt es und welche zukünftgen CPUs können betrieben werden!

UgaMugaLulu

Sorry, aber wer seinen PC nicht selbst zusammen bauen kann, hat auch nicht die Kompetenz die Komponenten selbst auszuwählen. Dann lieber ab zum MM



Was willst denn du von mir O.o Wer hier wohl der Troll ist.

Sorry, aber nen PC zusammenbauen ist wirklich easy. Wenn man sich berichte im Internet anschaut, welche Komponenten gut sind, schaut man sich auch youtube Videos an, wie man diese dann zu einem PC zusammensetzt.

Meine Eltern z.B. aber würden weder das eine noch das andere tun. Wenn die mich nicht fragen würden, würden sie halt zum MM, Saturn oder sowas gehen.

WEiß nicht was dein Problem ist. Geh mal zum Onkel Doc!

20€ sind doch voll Ok für den Zusammenbau. Ich würde es auch selber machen, aber wenn man die Zeit betrachtet. Ne Stunde brauchst mit Sicherheit. Grade mit Anleitung vom Bord lesen damit man die Stecker für Power Reset und Audio und Co. Findet.

Außerdem kann man das bestimmt als Haushalts nahe Dienstleistung von den Steuern absetzen... ;-)

Wäre ja auch schlecht, wenn jeder seinen PC zusammenbauen könnte/wollte ...

Dann würde ja bei jedem PC-Händler/Spezialisten ein dickes MINUS im Bereich Dienstleistungen auftauchen!

Ist halt genau das gleiche mit Autos. Das kann auch nicht jeder und das ist auch gut so!

Es hat seine Daseinsberechtigung. Manche wollen es einfach nicht/trauen sicht nicht.
Andere die gar keine Ahnung haben gehen in Elektronikfachmärkte, womit diese auch Ihre Daseinsberechtigung haben.

Das passt schon so wie es ist.

Sogar 20,- ist absolut ein fairer Preis. Habe auch schon viele Dutzende PCs zusammengeschraubt. Das schlimmste was mir passiert ist, das ich das Audiokabel vom CD Rom Laufwerk eingequetscht habe. Es gab einen kurzen. Die Überspannung hatte bis auf meine Grafikkarte alle Teile zerstört. Man, was war ich deprimiert.

Das Auftragen der "Wärmeleitpaste" und des CPU-Kühlers ist jedoch das "schwierigste" am PC-Zusammenbau


Schöne Bildchen - und was willst du mir damit sagen?

Was ist deiner Meinung nach das handwerklich schwierigste am PC-Zusammenbau? (wenn man es denn als schwierig bezeichnen will)

Deine aufgezählten "Fehler" die man machen kann zeugen entweder von Ignoranz, fehlendem Menschenverstand oder fehlender Recherche. Auch mit zwei linken Händen bekommt man einen PC zusammengebaut, wenn man sich nur die Zeit nimmt.

Sich nicht die Zeit nehmen zu wollen, und es deswegen zusammenbauen lassen, ist jedoch völlig legitim.

Ich kaufe mir heutzutage auch lieber für >300€ ein 4-Bay-NAS, als mir für 150€ eines selber einzurichten (HP MicroServer)

Sagen wir so: es ist die Frage, ob es einem Spaß macht. Wenn man es als Hobby sieht, kann man es gut selber machen (wie ich es auch so oft selber gemacht habe...). Wenn man es aber macht, weil man es machen muss, ist der Preis top. Mein Stundenlohn ist zumindest höher als 5€/PC zusammenbauen

Das Auftragen der "Wärmeleitpaste" und des CPU-Kühlers ist jedoch das "schwierigste" am PC-Zusammenbau



Du hast gesehen wie aggressiv ninurta reagiert, da braucht man nicht duskutieren. Ich stimme vollkommen mit dir überein, aber ninurta scheint nen Kater zu haben oder muss einen auf dicke Hose machen (warum auch immer, manche habens halt nötig)

casey11

Also hätte ich für 5€ die Garantie es vernünftig zusammengebaut zu bekommen - ich würde es machen. Die Preise für die Hardware selber sind bei HWV auch gut. Jedoch:- oft schlecht verkabelt/kein Kabelmanagement- große CPU Kühler werden nicht angebracht. Das Auftragen der "Wärmeleitpaste" und des CPU-Kühlers ist jedoch das "schwierigste" am PC-Zusammenbau- Hohe Wahrscheinlichkeit Retouren-Ware verbaut zu bekommen, denn wo könnte man diese als Händler schon besser wieder los bekommen als beim Zusammenbau?- Rechnung und fehlende Originalverpackungen (?) erschweren ein Weiterverkauf einzelner Komponenten bei Aufrüstung ...



der einzig sinnvolle beitrag hier im thema.
ob man bei einem zusammenbau für 5 euro wirklich gute arbeit bekommt, muss man quasi schon selber nachprüfen und um dies als "laie" einschätzen zu können, muss man dann doch selber recherchieren. und wenn man das dann doch tut, kann man genauso gut nachschauen wie man es selber zusammenbaut und machts dann von anfang an richtig. bei einem gerät, das fast jeden tag über mehrere jahre reibungslos laufen soll, wärs mir persönlich nicht zu schade etwas mehr zu bezahlen bzw sich paar tage hinzusetzen und einzulesen als blind zu vertrauen, dass für einen spottpreis alles richtig gemacht wurde.

Nun ja...
Bei einem Freund: Grafikkarte beschädigt (war falsch herum eingesetzt, hat anscheinend viel Gewalt abbekommen). Nach mehreren Reparaturversuchen bekam er irgendwann sein Geld zurück.

Bei einem anderen: Netzteil defekt, er wurde vom Support zum Kauf eines deutlich teureren Modells gedrängt, dann ging es plötzlich.

Bei mir:
Der PC kam zuerst an, der CPU-Lüfter war jedoch nicht richtig eingebaut, und die Gehäuselüfter waren nicht angeschlossen. Der PC wurde anscheinend zu heiß ---> Absturz. Da ich wegen der Garantie und so erstmal nicht selber schrauben wollte, habe ich den PC direkt retour geschickt.

Nächster Versuch: Die CPU war falsch herum eingebaut, die Pins nach oben(!!!). Wusste gar nicht, dass so etwas geht. Also wieder zurück. Ach ja, der Lüfter war irgendwie da drauf geklebt. Retour.

Nächster Versuch: Die CPU liegt lose im Gehäuse herum, der Lüfter ist weg, die Grafikkarte ist falsch eingebaut (habe den Fehler nicht im Kopf, war glaube ich auch mit Gewalt falsch befestigt worden).

Bei allen Versuchen waren die Gehäuselüfter nicht angeschlossen, nur im Gehäuse eingebaut.

Als ich mein Geld zurückgefordert habe, bekam ich von den ca. 800 Euro Kaufpreis zuerst nur etwa 750 zurück...Begründung: "Abnutzung" und Beschädigung der Hardware.

Ich und alle meine Freunde haben das 5 Euro-Angebot genutzt. Das kommt immer wieder.

Was lernt man daraus? Wer geizig ist, bekommt nur Müll. Zahlt einem Freund einen Kasten Bier, oder geht zu einem ehrlichen Händler und zahlt ihm einen ehrlichen Preis. Mit HWVersand betrügt ihr euch nur selbst!

Der LAden gehört übrigens zu Atelco. Nach diesen Erfahrungen meide ich die genauso. Eigentlich ein Fall für die c't, ComputerBILD und wie die alle heißen.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text