PC-Zusammenbau bei hardwareversand.de für nur 5 Euro
277°Abgelaufen

PC-Zusammenbau bei hardwareversand.de für nur 5 Euro

29
eingestellt am 2. Okt 2013
Der PC-Zusammenbau kostet nur 5 Euro bei Bestellung über den Konfigurator bis zum 13.10.2013! Normalerweise sind dafür 20 Euro fällig.

Zudem:
2 % qipu-Cashback
5-Euro-Neukunden-Gutschein (Mindestbestellwert 100 Euro): VRCPDADTTC
10-Euro-Neukunden-Gutschein (Mindestbestellwert 500 Euro): V5TFR9TTR8
20-Euro-Neukunden-Gutschein (Mindestbestellwert 1000 Euro): VR3U8R6K8M

Beste Kommentare

Als wenn ein Dealjäger nicht auch noch die 5 EUR sparen will... X)

Matthew-Building-PC.jpg

Selber zusammenbauen macht viel mehr Spaß

28 Kommentare

Verfasser

zpc20header1qspt.jpg

Wie geht das eigentlich, wenn ich mir einen 2-Kilo-Lüfter auf meine CPU binden lasse und dann das Ding montiert versendet wird?

Als wenn ein Dealjäger nicht auch noch die 5 EUR sparen will... X)

Avatar

GelöschterUser24790

doneone

Wie geht das eigentlich, wenn ich mir einen 2-Kilo-Lüfter auf meine CPU binden lasse und dann das Ding montiert versendet wird?


Da gibt es eine Gewichtsgrenze, glaube 500g. Die schwereren Modelle bekommst dann unverbaut mitgeschickt.

Verfasser

doneone

Wie geht das eigentlich, wenn ich mir einen 2-Kilo-Lüfter auf meine CPU binden lasse und dann das Ding montiert versendet wird?


Wenn man einen dicken Kühler bestellt, kommt dieser Hinweis:

Der von Ihnen gewählte CPU-Lüfter besitzt ein sehr hohes Eigengewicht. Beim Versand des Rechners kann dies zu einem Abreissen des montierten Lüfters führen und unter Umständen weitere Schäden verursachen. Deshalb wird der Lüfter bei Versandbestellungen von uns nicht montiert sondern grundsätzlich separat beigelegt. Durch Auswählen der Checkbox bestätigen Sie, diesen Hinweis erhalten zu haben und mit der Selbstmontage des Lüfters einverstanden zu sein. Wenn Sie den Lüfter nicht selber montieren möchten, wählen Sie bitte einen anderen, leichteren Artikel.

Ich hol schon mal das Popcorn, bevor wieder die Diskussion aufkommt, wie schlecht das zusammengebaut sein muss, wenn es nur 5€ kostet (wg. des unvermeidbaren Zeitaufwandes beim Zusammenbau :D).

Das geniale ist dabei, dass man bei der Montage solch großer Kühler in der Regel auch noch zumindest das Mainboard ausbauen muss, um ihn zu verschrauben. Nunja es darf gemutmaßt werden, dass Leute, die solche CPU Kühler bestellen, tendenziell ihre Rechner selbst zusammen bauen können und wollen.

Hosenbundmann

(...) Nunja es darf gemutmaßt werden, dass Leute, die solche CPU Kühler bestellen, tendenziell ihre Rechner selbst zusammen bauen können und wollen.


Wahrscheinlich stimmt das. Persönlich wäre es mir den Aufwand allerdings nicht wert, wenn ich das auch für 5 € haben kann.

Na, wo bleibt denn da der ganze Spaß? Das ist doch immer das schönste, wenn man sich seinen Computer schon komplett selbst zusammenstellt. Ansonsten kann man ja auch direkt einen "von der Stange" kaufen ;-)

Matthew-Building-PC.jpg

Selber zusammenbauen macht viel mehr Spaß

mz69

Na, wo bleibt denn da der ganze Spaß? Das ist doch immer das schönste, wenn man sich seinen Computer schon komplett selbst zusammenstellt. Ansonsten kann man ja auch direkt einen "von der Stange" kaufen ;-)



bessere hardware für weniger geld. Den meisten geht es nicht um das Gefühl alles selbst verschraubt zu haben, sondern hochwertigere Produkte zu nutzen (geschmackssache! es gibt ja auch Menschen die Asus Produkte einbauen)

5€ Aufpreis und dann im schlimmsten Fall auch noch die B-Ware verbaut.
lose-lose

Gelten die 5€ nur für bei hardwareversand.de gekauften Teile?

Hosenbundmann

Das geniale ist dabei, dass man bei der Montage solch großer Kühler in der Regel auch noch zumindest das Mainboard ausbauen muss, um ihn zu verschrauben. Nunja es darf gemutmaßt werden, dass Leute, die solche CPU Kühler bestellen, tendenziell ihre Rechner selbst zusammen bauen können und wollen.



Das stimmt (leider). Teilweise muss man bei großen Kühlern die entsprechende Backplate montieren. I.d.R. muss man dafür das Mainboard ausbauen. Dies war bei meiner Bestellung auch so.

Grundsätzlich mag der Zusammenbau "Spaß" machen, nach dem 5ten mal ist mir jedoch die Lust vergangen. 5 € mehr investiere ich da gerne.

frozen1900

bessere hardware für weniger geld. Den meisten geht es nicht um das Gefühl alles selbst verschraubt zu haben, sondern hochwertigere Produkte zu nutzen (geschmackssache! es gibt ja auch Menschen die Asus Produkte einbauen)



Ganz ehrlich: ich kenne niemanden, der das know-how hat seinen eigenen Rechner vernünftig (Komponenten aufeinander abgestimmt und an die Bedürfnisse des Benutzers angepasst) zusammenzustellen und dann den einbau nicht selbst vornehmen will.

Das machen meiner bisherigen Erfahrung nach nur Leute, die von tuten und blasen eigentlich eh keine Ahnung haben und erst recht nicht, was sie da zusammengestellt haben

willusch

Grundsätzlich mag der Zusammenbau "Spaß" machen, nach dem 5ten mal ist mir jedoch die Lust vergangen. 5 € mehr investiere ich da gerne.



o_O wie oft kaufst du dir denn einen neuen Rechner? Cool. Ich leg den meist für mindestens 3-4 Jahre aus, sodass ich bei 5x Zusammenbau schon gut 20 Jahre hinter mit hätte

Zusammenbau von anderen Rechnern Bekannter natürlich ausgenommen

wer sich den pc net zusammenschrauben kann, der braucht sich auch keinen zu konfigurieren -.- ausserdem muss man sich alle teile bei hardwareversand kaufen, somit sind die 5€ nur eine verarsche... durch die ganze hardware machen sie die 20€ locker weg

mz69

o_O wie oft kaufst du dir denn einen neuen Rechner? Cool. Ich leg den meist für mindestens 3-4 Jahre aus, sodass ich bei 5x Zusammenbau schon gut 20 Jahre hinter mit hätte :DZusammenbau von anderen Rechnern Bekannter natürlich ausgenommen



@ Jaco0591:

HWV ist ja auch für die unglaublich hohen Preise bekannt. Die bieten ja kein gutes Preisverhältnis. o.O
HWV muss sich i.d.R. nicht hinter Idealopreisen verstecken und letztlich gilt zumindest bei mir der selbe Grundsatz.

Bevor ich stundenlang im Internet suche und bei 5 Anbietern HW bestelle, zahle ich lieber 3 € mehr.

Bei mir bezieht sich das auch auf den Bekanntenkreis und Arbeit, trotzdem gibts alle 2-3 Jahre was neues. Das Ding ist einfach: es bringt mir nix am Ende sagen zu können "den hab ich selbst zusammengebaut". Da ist mir meine Zeit zu schade. Ich kann die HW online so auswählen das sie zusammen passt und die Jungs von HWV wissen schon wie man nen PC zusammenbaut. Da hatte ich bisher nie Probleme und sauber + ordentlich ist es auch. Wenn man das erste mal "seinen" Schatz zusammenbaut mag das ja noch gelten. Ich hab da schlicht keinen Bock drauf, nachdem ich XX mal nen PC zusammengebaut habe.

Und zum Glück kann dies ja jeder für sich selbst entscheiden.
Avatar

GelöschterUser86601

frozen1900

bessere hardware für weniger geld. Den meisten geht es nicht um das Gefühl alles selbst verschraubt zu haben, sondern hochwertigere Produkte zu nutzen (geschmackssache! es gibt ja auch Menschen die Asus Produkte einbauen)



Kennst du nicht?

Nun, ich habe eine ganze Menge Kollegen denen für sowas schlicht die Zeit fehlt.

Da wird dann das restliche bisschen Freizeit lieber dazu verwendet mit Sohnemann/Tochter und der Frau in den Zoo zu fahren, als nach einer Woche voller Serverprobleme noch zuhause den Bastelfritzen raushängen zu lassen.

Sicher macht das super viel Spaß, gerade wenn man da perfektionistisch veranlagt ist, wenn einem der Zeitfaktor aber einen Strich durch die Rechnung macht muss man nunmal Abstriche machen.

Ts, also wenn man ein wenig Übung hat, dann ist ein Computer zusammengebaut, bevor sich die Frau für den Zoobesuch fertiggemacht hat.
Teile auspacken -> Bautteile an Mainboard anstecken -> Mainboard und Netzteil verschrauben -> Alle Kabel verbinden -> Festplatten und eventuell DVD/Blu-Ray-Brenner rein und mit Kabeln verbinden. Gehäuse zu. Fertig.

Das längste ist vielleicht noch die Installation des Betriebssystems und das Installieren der wichtigsten Tools und Programme, aber Letzteres muss man auch bei einem zusammengebauten Computer erledigen.

Vor allem weiß man dann was man für Teile bekommen hat und kann nach der Installation schnell mal Kühlung, Speicher usw.. testen und an den Lüftern spielen bis man das Gerät leise und kühl hat.

5€ zu bezahlen, damit jemand wahrscheinlich seine B-Ware in meinem PC entsorgt, scheint mir irgendwie nicht sinnvoll zu sein.

Avatar

GelöschterUser86601

KarimS

Ts, also wenn man ein wenig Übung hat, dann ist ein Computer zusammengebaut, bevor sich die Frau für den Zoobesuch fertiggemacht hat. Teile auspacken -> Bautteile an Mainboard anstecken -> Mainboard und Netzteil verschrauben -> Alle Kabel verbinden -> Festplatten und eventuell DVD/Blu-Ray-Brenner rein und mit Kabeln verbinden. Gehäuse zu. Fertig.Das längste ist vielleicht noch die Installation des Betriebssystems und das Installieren der wichtigsten Tools und Programme, aber Letzteres muss man auch bei einem zusammengebauten Computer erledigen.Vor allem weiß man dann was man für Teile bekommen hat und kann nach der Installation schnell mal Kühlung, Speicher usw.. testen und an den Lüftern spielen bis man das Gerät leise und kühl hat. 5€ zu bezahlen, damit jemand wahrscheinlich seine B-Ware in meinem PC entsorgt, scheint mir irgendwie nicht sinnvoll zu sein.


Genau wegen solchen Kommentaren habe ich mit Absicht das Wort "perfektionistisch" fallen lassen.

Du hast somit wunderbar umschrieben wie einige Leute (mich eingeschlosse) es NICHT machen. Wenn man es nach deiner Beschreibung täte, kann man sich das Ganze gleich sparen und zum Discounter um die Ecke gehen.

Klar, ich kann meinen Rechner innerhalb von einer halben Stunde zusammen klöppeln. Aber wenn ich etwas mache, dann mache ich dies vernünftig mit einem Hang zum Perfektionismus.

Es soll Leute geben die Wert auf vernünftige Verarbeitung der Komponenten legen.

Für meine letzte Maschine die ich selbst für mich zusammen gebaut habe gingen knappe 8 Stunden ins Land bis das System vollendst fertg gewesen ist.

Dabei habe ich nicht nur die Hardware zusammengeklatscht und 5 Minuten "Klick und Weiter-Orgie" von Windows durchgeführt.

frozen1900

bessere hardware für weniger geld. Den meisten geht es nicht um das Gefühl alles selbst verschraubt zu haben, sondern hochwertigere Produkte zu nutzen (geschmackssache! es gibt ja auch Menschen die Asus Produkte einbauen)



wir kennen uns zwar nicht, aber ich würde das für 5€ machen lassen. auch wenn ich für freunde einen pc kaufen soll lass ich das bei so günstigen angeboten einfach vom händler machen und überprüf es danach kurz. So gewinnt man immer etwas Zeit

Ich besitze ebenso Hardwareseitige Erfahrung um mir Teile auszuwählen und diese auch zusammenzubauen.
Jedoch stelle ich mich praktisch nicht besonders gut an und habe vor allem noch weniger Spaß daran.

Von demher halte ich die blumigen Sprüche vieler hier für ziemlichen Unfug. Sicher geht es einigen weiteren so oder so ähnlich wie mir.

Aber mit Verallgemeinerungen und der Umsetzung der eigenen Meinung auf alle anderen, wird hier ja allgemein nicht hinterm Berg gehalten.

Eiskalt, was bringen mir die günstigen 5 Euro für den Zusammenbau, wenn dafür die Hardware zu teuer ist?

Du kannst z.B. ja auch nur das "wichtigste" bei hwv kaufen, und Prozessor separat kaufen oder RAM. Die sind ja in 3min ausgepackt und eingebaut.

shaymin66

Du kannst z.B. ja auch nur das "wichtigste" bei hwv kaufen, und Prozessor separat kaufen oder RAM. Die sind ja in 3min ausgepackt und eingebaut.



Und beim "Wichtigsten" ist HWV konkurrenzfaehig was Preise angeht?

shaymin66

Du kannst z.B. ja auch nur das "wichtigste" bei hwv kaufen, und Prozessor separat kaufen oder RAM. Die sind ja in 3min ausgepackt und eingebaut.



Definitiv ja!

Ich hab nur mal eben nach dem I5 4570 und nem Z87 Mainboard geschaut, für den Rest ist mir meine Zeit zu schade...

1x HWV auf Platz 2 (5 Cent!!!!!11111einseinseins mehr)
1x HWV auf Platz 3 (1 € mehr), wobei die ersten beiden Läden NN sind...

So und nun flame on pls...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text