Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Pedelec Leopard Railway
-156° Abgelaufen

Pedelec Leopard Railway

799€899€-11%
18
eingestellt am 21. Jun
Bei Elektrofahrrad-einfach.de gibt es gerade als Wochendeal das Pedelec Leopard Railway statt 1.699,- € für nur 799,- €

Rad sieht gut aus und hat gute Bewertungen

Ausstattung ist solide mit 250W Bafang Hinterradmotor und 375Wh Akku für bis zu 80km Reichweite.
Dazu gibt es eine 7-Gang Shimano Kettenschaltung, V-Bremsen Gepäckträger und Beleuchtung.
23,5kg sind für ein City-Pedelec auch fast noch ein Leichtgewicht.
Zusätzliche Info

Gruppen

18 Kommentare
Schlechte Beschreibung, lachhafter VGP und schlechte Komponenten. Cold!
Das ist totaler Müll. Davon abgesehen ist der Vergleichspreis 899€
Vergleichspreis ist 899€ und nicht 1799€
Für den Preis find ich die Komponenten ok. Hab mir andere Pedelecs zu dem Preis angesehen und die waren deutlich schlechter.
Für Gelegenheitsradler find ich das Rad zu dem Preis top!
Thorsten.S21.06.2019 17:37

Für den Preis find ich die Komponenten ok. Hab mir andere Pedelecs zu dem …Für den Preis find ich die Komponenten ok. Hab mir andere Pedelecs zu dem Preis angesehen und die waren deutlich schlechter.Für Gelegenheitsradler find ich das Rad zu dem Preis top!


Kann ja sein. Mit echtem VGP wären es ja immernoch mehr als 10%. Jetzt noch ein Bild und ne vernünftige Beschreibung und es wäre/wird auch warm.
derHirte121.06.2019 17:42

Kann ja sein. Mit echtem VGP wären es ja immernoch mehr als 10%. Jetzt …Kann ja sein. Mit echtem VGP wären es ja immernoch mehr als 10%. Jetzt noch ein Bild und ne vernünftige Beschreibung und es wäre/wird auch warm.



Das mit dem Bild ist ein guter Tipp, hab das wohl übersehen. Versuche mal, noch eines reinzumachen.
Ich dachte der Text wäre nur zum anteasern, die Produktbeschreibung steht ja dann im Shop, aber werde auch da noch versuchen, nachzubessern
Wenn ich schon V-brakes lese
Das Bike kommt leider nur 80km weit, also ist mehr für gelegentliche Touren....
Ascotjm21.06.2019 17:55

Wenn ich schon V-brakes lese Das Bike kommt leider nur 80km …Wenn ich schon V-brakes lese Das Bike kommt leider nur 80km weit, also ist mehr für gelegentliche Touren....



Ja wer sich ein pedelec für 799€ kauft, wird nicht der Super-Tourenfahrer sein, sondern eher ein Gelegenheitsradler, der gerne auch mal mit Unterstützung fahren möchte und für den Preis finde ich die Ausstattung und die Qualität völlig in Ordnung.
Thorsten.S21.06.2019 17:59

Ja wer sich ein pedelec für 799€ kauft, wird nicht der Super-Tourenfahrer s …Ja wer sich ein pedelec für 799€ kauft, wird nicht der Super-Tourenfahrer sein


Aber laut Beschreibung kostet es doch sonst fast Tausend Euro mehr
43er Rahmen und 26". Das ist fast ein Kinderfahrrad. Und dafür sind 23,5kg alles andere als "fast ein Leichtgewicht".
Ein E-Bike (egal zu welchem Preis) ohne vernünftige Scheibenbremsen erfüllt fast den Tatbestand der fahrlässigen Körperverletzung. Wer sich dei Berge raufziehen lässt, muss auch irgendwann mal runter und dann hat es sich oft mal erledigt mit den 25 km/h...
NosfertoX21.06.2019 20:01

Ein E-Bike (egal zu welchem Preis) ohne vernünftige Scheibenbremsen …Ein E-Bike (egal zu welchem Preis) ohne vernünftige Scheibenbremsen erfüllt fast den Tatbestand der fahrlässigen Körperverletzung. Wer sich dei Berge raufziehen lässt, muss auch irgendwann mal runter und dann hat es sich oft mal erledigt mit den 25 km/h...


Und was ist wenn man ein normales Fahrrad hat und in die Berge fährt?
Ist das auch Körperverletzung?
Die Geschwindigkeit beim bergab fahren ist ja dieselbe.
MrSledgeHammer21.06.2019 20:37

Und was ist wenn man ein normales Fahrrad hat und in die Berge fährt?Ist …Und was ist wenn man ein normales Fahrrad hat und in die Berge fährt?Ist das auch Körperverletzung?Die Geschwindigkeit beim bergab fahren ist ja dieselbe.



Da wirst DU ja nicht noch zusätzlich angetrieben und das Ganze ist dann auch einige kg leichter. Was ich hier meine ist, dass das E-Bike beim Bremsen eben ganz anders reagiert und damit Stürze für Gelegenheits- und Hobbyfahrer wesentlich wahrscheinlicher sind. Mit guten Bremsen und entsprechender Technik kann dieses Risiko minimiert werden. Ich finde es eben nur unverantwortlich, nur um den Preis zu drücken an wichtigen Sicherheitsfunktionen zu sparen. Von mir aus kann man auch mit den Hacken bremsen, wenn man es beherscht oder das "Evil Kneevel"-Gen im Blut hat.
NosfertoX21.06.2019 21:08

Da wirst DU ja nicht noch zusätzlich angetrieben und das Ganze ist dann …Da wirst DU ja nicht noch zusätzlich angetrieben und das Ganze ist dann auch einige kg leichter. Was ich hier meine ist, dass das E-Bike beim Bremsen eben ganz anders reagiert und damit Stürze für Gelegenheits- und Hobbyfahrer wesentlich wahrscheinlicher sind. Mit guten Bremsen und entsprechender Technik kann dieses Risiko minimiert werden. Ich finde es eben nur unverantwortlich, nur um den Preis zu drücken an wichtigen Sicherheitsfunktionen zu sparen. Von mir aus kann man auch mit den Hacken bremsen, wenn man es beherscht oder das "Evil Kneevel"-Gen im Blut hat.


Eben bremsen sollten nie vernachlässigt werden. Man kann theoretisch lieber an Schaltwerk oder so sparen und dafür wenigsten hydraulische Shimano bremsen dranpacken
NosfertoX21.06.2019 21:08

Da wirst DU ja nicht noch zusätzlich angetrieben und das Ganze ist dann …Da wirst DU ja nicht noch zusätzlich angetrieben und das Ganze ist dann auch einige kg leichter. Was ich hier meine ist, dass das E-Bike beim Bremsen eben ganz anders reagiert und damit Stürze für Gelegenheits- und Hobbyfahrer wesentlich wahrscheinlicher sind. Mit guten Bremsen und entsprechender Technik kann dieses Risiko minimiert werden. Ich finde es eben nur unverantwortlich, nur um den Preis zu drücken an wichtigen Sicherheitsfunktionen zu sparen. Von mir aus kann man auch mit den Hacken bremsen, wenn man es beherscht oder das "Evil Kneevel"-Gen im Blut hat.


Die Pedelec-Unterstützung hemmt aber nicht das bremsen, von daher macht es wenig aus: wenn du es "schaffst" bis auf 25kmh runterzubremsen, Naja, merkte selbst

Bin trotzdem auch der Meinung, dass nie an den Bremsen gespart werden sollte. Ich persönlich beschleunige und fahre schnell - - > gute bremsen sind da ein Muss!


Das Deal Rad ist ziemlich klein, dafür aber "Schwer wie ein Großes"... Deal richtet sich, meiner Meinung nach, eher an Jugendliche..
24kg sind kein Leichtgewicht, auch nicht bei einem Pedelec.
NosfertoX21.06.2019 20:01

Ein E-Bike (egal zu welchem Preis) ohne vernünftige Scheibenbremsen …Ein E-Bike (egal zu welchem Preis) ohne vernünftige Scheibenbremsen erfüllt fast den Tatbestand der fahrlässigen Körperverletzung. Wer sich dei Berge raufziehen lässt, muss auch irgendwann mal runter und dann hat es sich oft mal erledigt mit den 25 km/h...


Was fürn Quatsch, nur weil ein Fahrrad durch Akku und Motor 7kg schwerer ist als ein normales braucht es keine Scheibenbremsen! Dann könnte man auch sagen" jeder Radfahrer über 80kg Eigengewicht muss Scheibenbremsen haben" . Mit einer gut eingestellten VBrake mit vernünftigen Bremsklötzen bekommt man das Vorderrad locker zum blockieren. Die Tektro V-Brake sollten da passen. Sind alle mal besser als diverse Scheibenbremsen aus den Billig-Serien, wo man nichts einstellen kann.
Dieses Rad ist für wenig oder Kurzstreckennutzer, nix weltbewegendes, keine Preissensation, aber ok.
Zitat Beschreibung: Im Zusammenspiel mit den wendigen 26“ Laufrädern ist das Rad geeignet für Körpergrößen von ca. 145 – 175 cm. Würde es maximal bis 1,70m empfehlen.
Für 599,- gibt es ein ähnliches bei ATU
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text