Pedelec raleigh univega alpina ht e50
106°Abgelaufen

Pedelec raleigh univega alpina ht e50

1.499€
16
eingestellt am 5. Mai 2014
habe mir das größere bruder Modell e70 gekauft da dieses auch sehr günstig dort zu haben ist.

pvg idealo: 1999,00


ebay 1690,00

UVP 2299,00

!!! Winterangebot statt UVP des Herstellers 2299 Euro !!!

Verkaufspreis beinhaltet 19% MWST.

!!! 2014er Modelle auf Anfrage !!!


Wir verkaufen hier ein nagelneues ungefahrenes E-bike

2013er Modell


Neupreis normal 2299 Euro UVP des Herstellers
Rahmen: 26 Zoll als 48, 52 oder 56cm für 1499 Euro inkl. MWST


Rahmen: Univega E-Bike Xion MTB, alloy, internal cable routing
Gabel: RockShox XC 32 TK RL, 100 mm
Motor: Xion Pedelec 36V / 250W, rear hub cassette interface
Akku: Xion Li-Ion 36V / 396Wh / 11Ah
Display: Xion TFT with control unit
Felgen: Rodi Web, double wall
Naben: front: Concept, Disc, rear: Xion Rear Hub Motor
Reifen: Schwalbe Racing Ralph, Performance, 57-559
Pedale: Sport, alloy cage
Kurbelsatz: Shimano M542
Übersetzung: front: 42/32/24, rear: 11-36 27-Gang
Zahnkranz: Shimano HG50
Schaltwerk: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano Deore
Lenker: Concept EX Riser, oversized
Vorbau: Concept EX 7°, integrated display mount
Bremsen: Tektro HDC-300 Disc
Bremshebel: Tektro HDC-300 Disc
Sattel: Concept
Sattelstütze: Concept EX
Gewicht: keine Angaben
Größen: 26" HE Pedelec MTB Diamant 48,52,56cm
Farben: Magicblack/Purewhite glossy

Versand möglich : 50€

der große Bruder das HT-E70 kostet 1699,00

amazon 2399,00
Eingetragen mit der myDealZ App für Android

16 Kommentare

Ok Danke...da ich mich gar nicht mit Pedelecs auskenne:

Warum ist dieses hier besser als die Stratos/Rex Pedelecs?

hukd.mydealz.de/ges…067

PS: Versand von 50€ kommt noch drauf

Verfasser

steht drin

Verfasser

kurz gesagt alle Komponenten sind hier besser. vor allem der akku und der Motor.

blackwarrior

kurz gesagt alle Komponenten sind hier besser. vor allem der akku und der Motor.


Gerade Akku und Motor würde ich nicht als besser bezeichnen, vor allem kosten die Akkus nur die Hälfte und lassen sich auch durch Fremdakkus ersetzen,z.B. mit LIFEPO Akkus mit 1500 Ladezyklen gegenüber den 500 der Original LiPo ,die die sogar oft gar nicht erreichen.

Verfasser

70000 km macht das bei 140km Reichweite und 500 Zyklen. Glaube nicht dass man das als Gelegenheitsfahrer schafft.

Verfasser

und der neue xion Motor ist ja wohl mal besser. ganz zu schreiben von den bremsen, der Feder Gabel, der Schaltung,den naben etc....

blackwarrior

70000 km macht das bei 140km Reichweite und 500 Zyklen. Glaube nicht dass man das als Gelegenheitsfahrer schafft.


Würdeich bei beiden mal die Hälfte anrechnen. 70 km und 250 Ladezyklen mit annähernd voller Leistung. Dann vielleicht noch 50 km. Wer seinen Akku nicht immer sofort wieder auflädt,sondern erst vor Gebrauch und vor allem das Akku nie komplett leer fährt,der kommt vielleicht weiter. Lagern bei maximal 80 %. Habe letztens noch im Fahrradladen gehört,dass die Akkus jede Woche voll geladen werden müssen bei nichtgebrauch. 2 Wochen bei Urlaub noch so gerade möglich,ansonsten jemand anderen laden lassen......was ein Blödsinn.
Mehr als 1% pro Monat verlieren die Akkus nicht,max 2%. Kühl lagern und das Akku kann locker ein Jahr liegen. Man bekommt die Räder ja auch mit Akkus geliefert,die auch schon mal ein Jahr seit Produktion gelegen haben....

DER Akku

HOT

blackwarrior

70000 km macht das bei 140km Reichweite und 500 Zyklen. Glaube nicht dass man das als Gelegenheitsfahrer schafft.



Nun mal keine falschen Prioritäten setzen! Die Akkus sind Verschleissteile, die sollen möglichst schnell kaputtgehen bzw. an Kapazität verlieren. Genau wie beiim Laptop - da sorgt die Elektronik auch dafür dass der Li-Akku immer schön voll ist und auch schön warm. Nach einem Jahr hat er dann noch die Hälfte an nutzbarer Kapazität.
Aber die Hersteller und Händler verdienen schliesslich prächtig am Ersatzteilgeschäft, also nur nicht den Kunden Tips zur Lebensdauerverlängerung geben.

irgendwie hat es bis aufs grace noch kein e-mtb geschafft den akku "schön" zu integrieren

falsch, wenn ein Akku neu ausgeliefert wird ist innen eine Chemikalie enthalten, deswegen brauchen neue Akkus auch 3-4 Ladevorgänge bis diese verschwunden ist. Ein neuer Akku kann deswegen länger lagern !
Ansonsten sollte mal Liion oder Lipo Akkus nie mit voller Ladespannung lagern und natürlich nie mit zu wenig, am besten so 75%

blackwarrior

70000 km macht das bei 140km Reichweite und 500 Zyklen. Glaube nicht dass man das als Gelegenheitsfahrer schafft.

Daninho

falsch, wenn ein Akku neu ausgeliefert wird ist innen eine Chemikalie enthalten, deswegen brauchen neue Akkus auch 3-4 Ladevorgänge bis diese verschwunden ist. Ein neuer Akku kann deswegen länger lagern ! Ansonsten sollte mal Liion oder Lipo Akkus nie mit voller Ladespannung lagern und natürlich nie mit zu wenig, am besten so 75%



Dises Ammenmärchen mit der Chemikalie bei neuen Akkus hält sich seit Jahren hartnäckig. Es ist aber nach wie vor völliger Unsinn. Im Übrigen ist eine Ladung bei 75% zum Lagern schlicht unnötiger Verschleiss. Je niedriger die Spannung und je kühler die Lagerung, um so länger hält der Akkku. Frost sollte natürlich genauso wie Tiefentladung vermieden werden.

Du kannst eigentlich glauben was du willst, ich halte mich an die Grundregeln der Akkukunde, ich benutze auch viele Lipo Akkus bei meinem Quadcoptern, da muß man noch mehr darauf achten. Niemals voll aufgeladen einlagern, nicht zuletzt haben die Ladegeräte sogar eine Option "Storage Mode" zum einlagern.

Daninho

falsch, wenn ein Akku neu ausgeliefert wird ist innen eine Chemikalie enthalten, deswegen brauchen neue Akkus auch 3-4 Ladevorgänge bis diese verschwunden ist. Ein neuer Akku kann deswegen länger lagern ! Ansonsten sollte mal Liion oder Lipo Akkus nie mit voller Ladespannung lagern und natürlich nie mit zu wenig, am besten so 75%

Daninho

Du kannst eigentlich glauben was du willst, ich halte mich an die Grundregeln der Akkukunde, ich benutze auch viele Lipo Akkus bei meinem Quadcoptern, da muß man noch mehr darauf achten. Niemals voll aufgeladen einlagern, nicht zuletzt haben die Ladegeräte sogar eine Option "Storage Mode" zum einlagern.


Dann wüsstest du auch, dass man LiPo-Akkus am besten kühl und mit um die 40% Ladung lagert, nicht 75%.

ich würde sagen weder noch, denn in % kann man es eh schlecht ausdrücken weil jeder den Lipo anders herunter nudelt, in Volt ist es besser auszudrücken und da sind es 3.85V bei den meisten Ladern auf dem Markt.


Daninho

Du kannst eigentlich glauben was du willst, ich halte mich an die Grundregeln der Akkukunde, ich benutze auch viele Lipo Akkus bei meinem Quadcoptern, da muß man noch mehr darauf achten. Niemals voll aufgeladen einlagern, nicht zuletzt haben die Ladegeräte sogar eine Option "Storage Mode" zum einlagern.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text