Perfekter Gabelflug für eine 14-tägige Kalifornien Rundreise im September ab Düsseldorf
1192°Abgelaufen

Perfekter Gabelflug für eine 14-tägige Kalifornien Rundreise im September ab Düsseldorf

94
eingestellt am 19. JunBearbeitet von:"alfredquack1"
Super Preis für eine 14-tätige Kalifornien Rundreise.
Flüge:
31.08 Düsseldorf - Los Angeles
14.09 Las Vegas - Düsseldorf

Airlines: Iberia, British Airways (teilweise ausgeführt von American Airlines)
Die Flugzeiten sind gut und das Gepäck ist inklusive.

Eine Mögliche Route mit einem Mietwagen wäre:
Los Angeles -> Morro Bay -> Monterey -> San Francisco ->
Yosemite -> Death Valley -> Las Vegas
Zusätzliche Info
Skyscanner Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
17697232-6C7dO.jpg
Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich insgesamt 23 Tage ging und sowohl Start als auch Ende in LA waren. Die Unterkünfte kann ich alle bedenkenlos empfehlen.

Noch ein paar Tipps:

LA - Auch wenn es eine riesige Stadt ist reichen 1 oder 2 Tage völlig. Sehr verranzt und die wenigen Highlights hat man schnell abgehakt.

Pismo Beach - Buggys auf den Sanddünen fahren

San Francisco - Die Highlights lassen sich natürlich selber googlen bzw. kennt man auch. Für Alcatraz folgender Tipp: Bucht euch eine Abend ("Night") Tour, kostet geringfügig mehr, ihr seid aber mit deutlich weniger Leuten auf der Insel und habt bei Einbruch der Dunkelheit einen schönen Blick auf die beleuchtete Stadt. Wenn ihr wieder abfahrt über die Golden Gate Bridge nordwärts und einen Abstecher zu den Muir Woods machen.

Yosemite - hier kann man vermutlich alleine 14 Tage verbringen, wahnsinnig schön. Wir sind damals hoch zum großen Wasserfall. War die anstrengendste Wandertour, die ich jemals gemacht habe aber der Ausblick ist der Wahnsinn.

Las Vegas - Helikopter-Tour über Groupon buchen (zu dritt haben wir etwa 45 Euro pro Person bezahlt)

Antelope Canyon - Tour rechtzeitig vor Antritt der Reise buchen, vor Ort quasi keine Chance. Die 40-50 Euro sind sehr gut investiert.
Bearbeitet von: "Croshk" 19. Jun
Rückflug mit 2 Zwischenstopps. Da bezahle ich(!) lieber mehr.
Croshkvor 5 m

[Bild] Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich i …[Bild] Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich insgesamt 23 Tage ging und sowohl Start als auch Ende in LA waren.


Das sieht doch arg stressig aus. Meiner Meinung nach sollte man mindestens Salt Lake City / Arches / Monument Valley komplett rausstreichen und sich lieber mehr Zeit in Zion gönnen. Ein Tag ist dafür definitiv zu wenig, wenn man was sehen will. Erst recht, weil man nur mit dem Bus-Shuttle an interessante Stellen kommt.

Oder man spart sich den Highway 1 und hebt ihn sich für später auf. Generell ist das locker zwei Reisen wert. Wenn man schon in Flagstaff ist, lieber noch nen Abstecher nach Sedona machen bevor es zum Joshua Tree geht.

Sicher eine Frage der Ansprüche. Für euch mag es ok gewesen sein, aber wer nicht nur von Ziel zu Ziel hetzen will...
Bearbeitet von: "delpiero223" 19. Jun
Felonivor 3 m

Mega


Nicht wirklich. Ab Frankfurt 100€ günstiger, denn auch hier ist kein Gepäck inklusive. Wird bei Expedia (nach Weiterleitung von Skycanner) auch korrekt so angezeigt:

17697181-UiAGb.jpg
Bearbeitet von: "delpiero223" 19. Jun
94 Kommentare
Mega
Felonivor 3 m

Mega


Nicht wirklich. Ab Frankfurt 100€ günstiger, denn auch hier ist kein Gepäck inklusive. Wird bei Expedia (nach Weiterleitung von Skycanner) auch korrekt so angezeigt:

17697181-UiAGb.jpg
Bearbeitet von: "delpiero223" 19. Jun
Rückflug mit 2 Zwischenstopps. Da bezahle ich(!) lieber mehr.
17697232-6C7dO.jpg
Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich insgesamt 23 Tage ging und sowohl Start als auch Ende in LA waren. Die Unterkünfte kann ich alle bedenkenlos empfehlen.

Noch ein paar Tipps:

LA - Auch wenn es eine riesige Stadt ist reichen 1 oder 2 Tage völlig. Sehr verranzt und die wenigen Highlights hat man schnell abgehakt.

Pismo Beach - Buggys auf den Sanddünen fahren

San Francisco - Die Highlights lassen sich natürlich selber googlen bzw. kennt man auch. Für Alcatraz folgender Tipp: Bucht euch eine Abend ("Night") Tour, kostet geringfügig mehr, ihr seid aber mit deutlich weniger Leuten auf der Insel und habt bei Einbruch der Dunkelheit einen schönen Blick auf die beleuchtete Stadt. Wenn ihr wieder abfahrt über die Golden Gate Bridge nordwärts und einen Abstecher zu den Muir Woods machen.

Yosemite - hier kann man vermutlich alleine 14 Tage verbringen, wahnsinnig schön. Wir sind damals hoch zum großen Wasserfall. War die anstrengendste Wandertour, die ich jemals gemacht habe aber der Ausblick ist der Wahnsinn.

Las Vegas - Helikopter-Tour über Groupon buchen (zu dritt haben wir etwa 45 Euro pro Person bezahlt)

Antelope Canyon - Tour rechtzeitig vor Antritt der Reise buchen, vor Ort quasi keine Chance. Die 40-50 Euro sind sehr gut investiert.
Bearbeitet von: "Croshk" 19. Jun
delpiero223vor 5 m

Nicht wirklich. Ab Frankfurt 100€ günstiger, denn auch hier ist kein Ge …Nicht wirklich. Ab Frankfurt 100€ günstiger, denn auch hier ist kein Gepäck inklusive. Wird bei Expedia (nach Weiterleitung von Skycanner) auch korrekt so angezeigt:[Bild]


Croshkvor 5 m

[Bild] Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich i …[Bild] Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich insgesamt 23 Tage ging und sowohl Start als auch Ende in LA waren.


Das sieht doch arg stressig aus. Meiner Meinung nach sollte man mindestens Salt Lake City / Arches / Monument Valley komplett rausstreichen und sich lieber mehr Zeit in Zion gönnen. Ein Tag ist dafür definitiv zu wenig, wenn man was sehen will. Erst recht, weil man nur mit dem Bus-Shuttle an interessante Stellen kommt.

Oder man spart sich den Highway 1 und hebt ihn sich für später auf. Generell ist das locker zwei Reisen wert. Wenn man schon in Flagstaff ist, lieber noch nen Abstecher nach Sedona machen bevor es zum Joshua Tree geht.

Sicher eine Frage der Ansprüche. Für euch mag es ok gewesen sein, aber wer nicht nur von Ziel zu Ziel hetzen will...
Bearbeitet von: "delpiero223" 19. Jun
delpiero223vor 6 m

Das sieht doch arg stressig aus. Meiner Meinung nach sollte man mindestens …Das sieht doch arg stressig aus. Meiner Meinung nach sollte man mindestens Salt Lake City / Arches / Monument Valley komplett rausstreichen und sich lieber mehr Zeit in Zion gönnen. Ein Tag ist dafür definitiv zu wenig, wenn man was sehen will. Erst recht, weil man nur mit dem Bus-Shuttle an interessante Stellen kommt.


War sehr sportlich, aber ging an sich ganz gut.
Salt Lake City kann man tatsächlich rauslassen und dafür mehr Zeit in Zion verbringen, das war das einzige was ich im Nachhinein ändern würde.

Arches und Monument Valley würde ich aber nicht unbedingt überspringen, v.a. weil man am Monument Valley direkt übernachten kann im Indianer-Hotel und es kein großer Umweg war
Bearbeitet von: "Croshk" 19. Jun
Croshkvor 7 m

War sehr sportlich, aber ging an sich ganz gut.Salt Lake City kann man …War sehr sportlich, aber ging an sich ganz gut.Salt Lake City kann man tatsächlich rauslassen.Arches und Monument Valley würde ich aber nicht unbedingt überspringen, v.a. weil man am Monument Valley direkt übernachten kann im Indianer-Hotel und es kein großer Umweg war


Meine Route für 23 Tage würde wohl eher so aussehen:
- In San Francisco starten, Los Angeles streichen
- bis Las Vegas wie beschrieben
- 2 oder 3 Tage Zion
- 1 Tag Bryce
- über Escalante, Boulder Richtung Arches NP
- Monument Valley
- Grand Canyon (1 Tag ist ok, Yavapai Lodge ist auch top - für Sonnenuntergang / aufgang nur wenige Minuten zum Rim)
- Flagstaff
- Sedona!! (2 Tage, super viele Wandermöglichkeiten)
- Joshua Tree + evtl. Palm Springs (je nachdem wie viel Zeit bleibt)
- San Diego
- Rückflug von LAX, SAN geht bei diesem Angebot ja nicht
Bearbeitet von: "delpiero223" 19. Jun
Bin gerade am Sonntag von einer gut vierwöchigen Tour zurück (gut 4600 Meilen) und finde brutto 14 Tage ein bisschen sehr kurz für den Aufwand (Flugzeit, Kosten, usw.) - natürlich kann sich nicht jeder ebend 3-5 Wochen abseilen.....
(Im Bereich Page/Kanab = The Wave und auch South Coyote Buttes vorher rechtzeitig an das Beantragen des Permit denken!)
Ganz ehrlich - die Gabelflüge machen extrem wenig Sinn. Da Bucht man besser Düsseldorf- LA - Düsseldorf. Das macht die Flüge um 70€ günstiger günstiger (hab letzte Woche 290€ gezahlt) und den Mietwagen laut Check24 ebenfalls gut 70€. Von LA nach Vegas sind es mit dem Mietwagen 4 Stunden, wieso dafür 140€ mehr zahlen?

Von Vegas zurück nach LA macht generell mehr Sinn, bei 14 Tagen kann man da locker von Vegas aus über den GranCanyon, die Route 66 und Palm Springs zurück. 2 Tage LA, 2 Tage LA-SF, 2 Tage SF, 2 Tage Yosemite, 2 Tage Yosemite-DeathValley-Vegas, 2 Tage Vegas, 2 Tage GranCanyon, Route 66, Palm Springs
Bearbeitet von: "Cuby" 19. Jun
Cubyvor 10 m

Ganz ehrlich - die Gabelflüge machen extrem wenig Sinn. Da Bucht man …Ganz ehrlich - die Gabelflüge machen extrem wenig Sinn. Da Bucht man besser Düsseldorf- LA - Düsseldorf. Das macht die Flüge um 70€ günstiger günstiger (hab letzte Woche 290€ gezahlt) und den Mietwagen laut Check24 ebenfalls gut 70€. Von LA nach Vegas sind es mit dem Mietwagen 4 Stunden, wieso dafür 140€ mehr zahlen?


Naja, so schlecht sind die Gabelflüge nicht. Aber man bekommt die gleichen Gabelflüge eben für 270€ ab Frankfurt, Und DUS - FRA ist ja wirklich nicht weit.

mydealz.de/dea…401

Keine Ahnung, wieso es der Deal hier in die Highlights geschafft hat. Das wertvollste hier sind die Anregungen von @Croshk die man ja gut als Ausgangspunkt für eigene Planungen nutzen kann.
Bearbeitet von: "delpiero223" 19. Jun
Cubyvor 11 m

Ganz ehrlich - die Gabelflüge machen extrem wenig Sinn. Da Bucht man …Ganz ehrlich - die Gabelflüge machen extrem wenig Sinn. Da Bucht man besser Düsseldorf- LA - Düsseldorf. Das macht die Flüge um 70€ günstiger günstiger (hab letzte Woche 290€ gezahlt) und den Mietwagen laut Check24 ebenfalls gut 70€. Von LA nach Vegas sind es mit dem Mietwagen 4 Stunden, wieso dafür 140€ mehr zahlen?Von Vegas zurück nach LA macht generell mehr Sinn, bei 14 Tagen kann man da locker von Vegas aus über den GranCanyon, die Route 66 und Palm Springs zurück. 2 Tage LA, 2 Tage LA-SF, 2 Tage SF, 2 Tage Yosemite, 2 Tage Yosemite-DeathValley-Vegas, 2 Tage Vegas, 2 Tage GranCanyon, Route 66, Palm Springs



Für eine kleine Tour vor Ort ist das auch so i.O. und ich kann diese Argumentation verstehen....
Aber! - Wer eine längere ambitionierte Rundreise machen möchte, kommt teilw. um Einwegmiete und Gabelflug nicht herum, z.B. ist die Kalifornische Küstenstraße #1 aktuell teilw. gesperrt und der dementsprechende Umweg riesig; auch sind manche Routen nur mit Gabelflug sinnvoll.....Wir sind nach San Francisco geflogen, um sofort in den Norden, nach Oregon zu fahren und später über den gerade günstiger weise geöffneten Tioga-Pass bis Utah getourt/von Arches über Monument nach Page-Flagstaff und Las Vegas = da hatten wir echt keinen Bock mehr, von dort aus noch mal wieder bis SFO zu gurken und sind - wie vorab geplant - natürlich von LAS wieder zurück geflogen.
Einfach nur billig ist also nicht grundsätzlich die beste Lösung - manchmal sind die Schwerpunkte auf anderen Prioritäten gewichtiger.
Croshkvor 1 h, 18 m

[Bild] Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich i …[Bild] Hier auch noch ein Anreiz für eine Rundreise, wobei das natürlich insgesamt 23 Tage ging und sowohl Start als auch Ende in LA waren. Die Unterkünfte kann ich alle bedenkenlos empfehlen.Noch ein paar Tipps:LA - Auch wenn es eine riesige Stadt ist reichen 1 oder 2 Tage völlig. Sehr verranzt und die wenigen Highlights hat man schnell abgehakt.Pismo Beach - Buggys auf den Sanddünen fahrenSan Francisco - Die Highlights lassen sich natürlich selber googlen bzw. kennt man auch. Für Alcatraz folgender Tipp: Bucht euch eine Abend ("Night") Tour, kostet geringfügig mehr, ihr seid aber mit deutlich weniger Leuten auf der Insel und habt bei Einbruch der Dunkelheit einen schönen Blick auf die beleuchtete Stadt. Wenn ihr wieder abfahrt über die Golden Gate Bridge nordwärts und einen Abstecher zu den Muir Woods machen.Yosemite - hier kann man vermutlich alleine 14 Tage verbringen, wahnsinnig schön. Wir sind damals hoch zum großen Wasserfall. War die anstrengendste Wandertour, die ich jemals gemacht habe aber der Ausblick ist der Wahnsinn.Las Vegas - Helikopter-Tour über Groupon buchen (zu dritt haben wir etwa 45 Euro pro Person bezahlt)Antelope Canyon - Tour rechtzeitig vor Antritt der Reise buchen, vor Ort quasi keine Chance. Die 40-50 Euro sind sehr gut investiert.



Puh, da könnte ich noch viel ergänzen

Zion lohnt sich sehr...die Lodge ist cool.

Antelope Canyon kann fürchterlich überfüllt sein und macht dann keinen Spaß. Wir waren mal im Dezember dort. Es war leicht am Nieseln und dementsprechend nur 3 Fahrzeuge dort. Der Hammer. Wir haben im Prinzip eine ausführliche Tour mit Fototipps zum Preis der normalen Tour bekommen. Die Guides lieben was sie tun und können das erst dann ausleben, wenn es nicht so überfüllt ist. Einer der schönsten Orte, die ich je gesehen habe.

Horseshoe Bend: nicht verpassen. Wunderschön.

Geheimtipp!? Toadstool Hoodoos (googlen).

Bryce bei Schnee? Einmalig...wir hatten mega Glück.

The Wave: muss einmalig sein...würde ich auch gerne mal sehen. Kompliziert wegen Permit Lottery.

Hoover Dam: auch einen Besuch wert.

Valley of Fire auf dem Rückweg nach Las Vegas ganz nett (je nach Richtung).

Achja, im Dezember kann man in Vegas mega günstig übernachten. Wir waren für fast lau im Stratosphere (Geld sparen) und dann im Wynn Encore (mega geil!) und Vdara (sehr gut).

Noch auf meiner ToDo: Arches, Monument, Sedona, Joshua Tree, Yosemite, Death Valley, Salt Lake City, Yellowstone.

[Erfahrungen aus 2012]
Croshkvor 1 h, 17 m

War sehr sportlich, aber ging an sich ganz gut.Salt Lake City kann man …War sehr sportlich, aber ging an sich ganz gut.Salt Lake City kann man tatsächlich rauslassen und dafür mehr Zeit in Zion verbringen, das war das einzige was ich im Nachhinein ändern würde.Arches und Monument Valley würde ich aber nicht unbedingt überspringen, v.a. weil man am Monument Valley direkt übernachten kann im Indianer-Hotel und es kein großer Umweg war



Mit wieviel Geld muss man denn für so einen Trip rechnen (exklusive Flug bzw. Mietwagen). Hab im Juli frei, aber auch nicht unbegrenztes Budget?
MarioDrudavor 6 m

Mit wieviel Geld muss man denn für so einen Trip rechnen (exklusive Flug …Mit wieviel Geld muss man denn für so einen Trip rechnen (exklusive Flug bzw. Mietwagen). Hab im Juli frei, aber auch nicht unbegrenztes Budget?

So um den Dreh (grob geschätzt, bei Reise zu zweit):
- 50€ Unterkunft (recht niedrig angesetzt - nur machbar, wenn es nicht immer direkt im Nationalpark sein muss)
- 15€ Essen
- 10€ Eintritt (Nationalparkpasss 80€ für 1 Jahr, Antelope Canyon ist teuer etc.)
- 10€ Sprit
- 5 - 20€ Sonstiges

Mit 100€ pro Person und Tag ist man also nicht schlecht beraten.
Bearbeitet von: "delpiero223" 20. Jun
Bin wie gesagt gerade erst am Sonntag zurück und kann Dir sagen, dass die Toadstool Hoodoos noch da sind/die stehen noch!
Warum Dich das Valley of Fire nicht umhaut, kann ich nicht nachvollziehen - am Horseshoe Bend ziehen sie gerade aktuell ein
Visitor-Center hoch (im Gegensatz zu 2011, wo wir fast alleine dort waren, sind dort jetzt Völkerwanderungen/Menschenmassen unterwegs, die mit etlichen Bussen dort hin gekarrt werden....
Zur Wave (mit den Permits) und dem teilw. übervollen Antelope Canyon gibt es im Bereich der Kanab/Page - Gegend allerdings auch Alternativen, die ohne Permit zu erreichen sind (teilw. sind die o.g. "Highlights" nur durch z.B. Microsofts Hintergrund-Bild so irre bekannt geworden).
Kreuzfahrerinvor 2 m

Zur Wave (mit den Permits) und dem teilw. übervollen Antelope Canyon gibt …Zur Wave (mit den Permits) und dem teilw. übervollen Antelope Canyon gibt es im Bereich der Kanab/Page - Gegend allerdings auch Alternativen, die ohne Permit zu erreichen sind


In der Escalante-Gegend gibt es auch geile Canyons.

Die "Wave" im Valley of Fire State Park fand ich auch genial. Gute Alternative, wenn man - wie fast alle - kein Permit bekommt.
delpiero223vor 7 m

In der Escalante-Gegend gibt es auch geile Canyons. Die "Wave" im …In der Escalante-Gegend gibt es auch geile Canyons. Die "Wave" im Valley of Fire State Park fand ich auch genial. Gute Alternative, wenn man - wie fast alle - kein Permit bekommt.



Das mit der Staircase-Gegend wusste ich nicht, ich meinte ja die Bereiche South Coyote Buttes und Vermilion Cliffs …..
(Wenn ich "State Park" höre, denke ich an den running-gag, in solchen Institutionen den immer neuen Versuch zu starten, den grünen Frosch von America-the-Beautiful =vergeblich= vorzuzeigen...)

nps.gov/pla…htm
Einer meiner besten Urlaube habe ich in Kalifornien verbracht. Diese Naturgewalt ist einfach atemberaubend. Kann es jedem nur empfehlen, der noch nicht dort war.
Wie kriegt ihr alle 3 oder 4 Wochen Urlaub? 2 Wochen sind bei uns Maximum
delpiero223vor 2 h, 11 m

So um den Dreh (grob geschätzt, bei Reise zu zweit):- 50€ Unterkunft (r …So um den Dreh (grob geschätzt, bei Reise zu zweit):- 50€ Unterkunft (recht niedrig angesetzt - nur machbar, wenn es nicht immer direkt im Nationalpark sein muss)- 15€ Essen- 10€ Eintritt (Nationalparkpasss 80€ für 1 Jahr, Antelope Canyon ist teuer etc.)- 10€ Sprit- 5 - 20€ SonstigesMit 100€ pro Person und Tag ist man also nicht schlecht beraten.


100 Euro aber nur bei einer Reise zur zweit, sonst eher 20-30 Euro/Tag (meist für die Unterkunft)+ Shopping mehr.
Cubyvor 3 h, 30 m

Ganz ehrlich - die Gabelflüge machen extrem wenig Sinn. Da Bucht man …Ganz ehrlich - die Gabelflüge machen extrem wenig Sinn. Da Bucht man besser Düsseldorf- LA - Düsseldorf. Das macht die Flüge um 70€ günstiger günstiger (hab letzte Woche 290€ gezahlt) und den Mietwagen laut Check24 ebenfalls gut 70€. Von LA nach Vegas sind es mit dem Mietwagen 4 Stunden, wieso dafür 140€ mehr zahlen?Von Vegas zurück nach LA macht generell mehr Sinn, bei 14 Tagen kann man da locker von Vegas aus über den GranCanyon, die Route 66 und Palm Springs zurück. 2 Tage LA, 2 Tage LA-SF, 2 Tage SF, 2 Tage Yosemite, 2 Tage Yosemite-DeathValley-Vegas, 2 Tage Vegas, 2 Tage GranCanyon, Route 66, Palm Springs


Kommt sicherlich immer auf den konkreten Preis an, aber gibt halt keine langweiligere Strecke als LV-LA.
Ich war im april 2017 für 1 monat in den USA (1 woche newyork, 3 Wochen Kalifornien/Arizona/Nevada/Utah), kann ich nur wärmstens empfehlen! 3 Personen, jeden Tag mindestens Mittelklasse Motel (~120€), einen Cadillac für 3 wochen (5000km+) und der Spaß kostete 4000€ pro Person (wirklich alles gerechnet), falls jemanden der finanzielle Aspekt interessiert.
delpiero223vor 5 h, 49 m

So um den Dreh (grob geschätzt, bei Reise zu zweit):- 50€ Unterkunft (r …So um den Dreh (grob geschätzt, bei Reise zu zweit):- 50€ Unterkunft (recht niedrig angesetzt - nur machbar, wenn es nicht immer direkt im Nationalpark sein muss)- 15€ Essen- 10€ Eintritt (Nationalparkpasss 80€ für 1 Jahr, Antelope Canyon ist teuer etc.)- 10€ Sprit- 5 - 20€ SonstigesMit 100€ pro Person und Tag ist man also nicht schlecht beraten.


Um hier auch mal meine Erfahrung von diesem April zu ergänzen:

- Gute bis sehr gute Unterkunft in Kalifornien über Air BnB für 30-50 €. Wer zu Yosemite und Sequoia möchte kann in Fresno übernachten. Ist zwar ne Stunde Anfahrt, aber ziemlich günstig und zentral zu beiden Parks. Früh losfahren!

Eintritte kann man gerne auch mehr einplanen, da es in Kalifornien abseits der Hauptattraktionen genug zu sehen gibt, z.B. Calico Ghost Town zwischen Vegas und LA (Das lohnt sich!!) btw. das Eintrittsgeld für Death Valley kann man sich sparen, kostet nichts wenn man nur auf dem Transit ist, hier und da mal aussteigt um Fotos zu machen. Nur wer über Nacht bleibt und wandert muss bezahlen.

Essen ist doch etwas teurer, haben uns dann angewöhnt sehr gut zu frühstücken (Diner/iHop/Wafflehouse, etc) und dann erst am Abend wieder zu essen, sodass wir p.P. auf 20-25 € kamen

--> 100 € /Tag ist das Minimum was ihr brauchen werdet bei einer Reise zu zweit!


btw.: wir haben die Reise anders herum gemacht, LA -> Vegas -> Death Valley -> Sierra Nevada -> SF -> LA

Hat u.A. den Vorteil den Highway 1 von Nord nach Süd zu fahren und damit dann auch auf der Oceanside
Wir machen jedes Jahr im Spätsommer/Herbst zu zweit eine USA oder Kanada Rundreise, so zwischen 21 und 23 Nächten und bezahlen ohne Verpflegung und Spritgeld 2500 Euro pro Person, immer mit Lufthansa direktflug, midsize SUV (incl. Einwegmiete), mittelklasse Unterkunft und Parkgebühren am Flughafen Frankfurt.
Mit Verpflegung, Sprit, Shopping (ehr weniger) und allen drum und dran sind wir dann bei ca. 3500 EURO p.P..
Allerdings buche ich die Flüge und Unterkünfte teilweise schon ein halbes bis dreiviertel Jahr vorher, ansonsten kann es bei den Unterkünften auch erheblich teuerer werden, ist natürlich auch sehr abhängig in welchen Monat man fliegt (Juli, August sehr teuer).
Bearbeitet von: "Thor88" 20. Jun
Wie kann man LA langweilig finden! Ich könnte da jedes Jahr locker ‘ne Woche verbringen!
An die Einwegmiete des Mietwagens müsste auch gedacht werden... nur zur Info!
tinschevor 16 m

Wie kann man LA langweilig finden! Ich könnte da jedes Jahr locker ‘ne Wo …Wie kann man LA langweilig finden! Ich könnte da jedes Jahr locker ‘ne Woche verbringen! An die Einwegmiete des Mietwagens müsste auch gedacht werden... nur zur Info!



Gib doch bitte ein paar Anregungen, mehr wie Venice Beach, Long Beach und Hollywood (Hills) fallen mir nicht ein, außer massig Autos und Stau. Hab letztes Jahr dort auch extra nur eine Übernachtung in Huntington Beach verbracht, um L.A. möglichst schnell zu durchqueren.
Bearbeitet von: "Thor88" 20. Jun
Blade1612vor 4 h, 50 m

Wie kriegt ihr alle 3 oder 4 Wochen Urlaub? 2 Wochen sind bei uns Maximum …Wie kriegt ihr alle 3 oder 4 Wochen Urlaub? 2 Wochen sind bei uns Maximum



Beantrage ein Sabbatical - z.B. für DownUnder (macht eigentlich auch nur für mehrere Monate Sinn/wir hatten dabei vier verschiedene SUVs und insg. sieben Flüge.....) oder
die ganz große RV-Tour durch USA+Kanada (es gibt sog. Relocation-Specials für RV´s)!
skellingtonvor 1 h, 1 m

Um hier auch mal meine Erfahrung von diesem April zu ergänzen:- Gute bis …Um hier auch mal meine Erfahrung von diesem April zu ergänzen:- Gute bis sehr gute Unterkunft in Kalifornien über Air BnB für 30-50 €. Wer zu Yosemite und Sequoia möchte kann in Fresno übernachten. Ist zwar ne Stunde Anfahrt, aber ziemlich günstig und zentral zu beiden Parks. Früh losfahren!Eintritte kann man gerne auch mehr einplanen, da es in Kalifornien abseits der Hauptattraktionen genug zu sehen gibt, z.B. Calico Ghost Town zwischen Vegas und LA (Das lohnt sich!!) btw. das Eintrittsgeld für Death Valley kann man sich sparen, kostet nichts wenn man nur auf dem Transit ist, hier und da mal aussteigt um Fotos zu machen. Nur wer über Nacht bleibt und wandert muss bezahlen.Essen ist doch etwas teurer, haben uns dann angewöhnt sehr gut zu frühstücken (Diner/iHop/Wafflehouse, etc) und dann erst am Abend wieder zu essen, sodass wir p.P. auf 20-25 € kamen--> 100 € /Tag ist das Minimum was ihr brauchen werdet bei einer Reise zu zweit!btw.: wir haben die Reise anders herum gemacht, LA -> Vegas -> Death Valley -> Sierra Nevada -> SF -> LAHat u.A. den Vorteil den Highway 1 von Nord nach Süd zu fahren und damit dann auch auf der Oceanside



bzgl. des Highway #1 vorher aktuell wegen der Sperrung/Baustelle erkundigen - ich glaube Big Sur….
Lasst die Sierra Nevada nicht aus. Mono Lake, Mono Krater, Lake tahoe, mammoth Lakes, Bodie... Vom Yosemite nach Norden, am Stanislaus national forewt vorbei (und durch...) Mit Zwischenstop in jamestown. In den Bergen dann im Virginia creek settlement in einer der Holzhütten übernachten...
Kreuzfahrerinvor 3 m

bzgl. des Highway #1 vorher aktuell wegen der Sperrung/Baustelle …bzgl. des Highway #1 vorher aktuell wegen der Sperrung/Baustelle erkundigen - ich glaube Big Sur….



Hab letztes Jahr dank der Sperrung des Highway #1 den Pinnacles Nationalpark kennengelernt, war für ein Tageausflug mit Wanderung sehr schön.
Aber zum Glück kannte ich den Highway #1 auch schon komplett.
tinschevor 20 m

Wie kann man LA langweilig finden! Ich könnte da jedes Jahr locker ‘ne Wo …Wie kann man LA langweilig finden! Ich könnte da jedes Jahr locker ‘ne Woche verbringen! An die Einwegmiete des Mietwagens müsste auch gedacht werden... nur zur Info!



Teilw. wird eine Einweggebühr aber (evtl. ab einer gewissen Dauer) gar nicht erhoben oder zumindest nicht als ein Kostenpunkt mehr mit Extrabetrag aufgeführt.....

economycarrentals

cardelmar (teilw.)

usw.
philippsternadvor 5 m

Lasst die Sierra Nevada nicht aus. Mono Lake, Mono Krater, Lake tahoe, …Lasst die Sierra Nevada nicht aus. Mono Lake, Mono Krater, Lake tahoe, mammoth Lakes, Bodie... Vom Yosemite nach Norden, am Stanislaus national forewt vorbei (und durch...) Mit Zwischenstop in jamestown. In den Bergen dann im Virginia creek settlement in einer der Holzhütten übernachten...



Kann ich nur zustimmern, absolut sehenswerte Gegend und nicht so überfüllt.
Bearbeitet von: "Thor88" 20. Jun
philippsternadvor 12 m

Lasst die Sierra Nevada nicht aus. Mono Lake, Mono Krater, Lake tahoe, …Lasst die Sierra Nevada nicht aus. Mono Lake, Mono Krater, Lake tahoe, mammoth Lakes, Bodie... Vom Yosemite nach Norden, am Stanislaus national forewt vorbei (und durch...) Mit Zwischenstop in jamestown. In den Bergen dann im Virginia creek settlement in einer der Holzhütten übernachten...


Mach ich ja schon! Menno! Ich war gerade erst von SFO rauf (Muir-Woods, Giants, Redwoods, Klamath-Falls, Crater-Lake, Reno,
South Lake Tahoe, Mono Lake - Yosemite - Mammoth Lakes, dann Tioga und rüber zum Death Valley....Arches…..Page.....
Flagstaff….LAS) und will eigentlich schon wieder hin!
MarioDrudavor 7 h, 31 m

Mit wieviel Geld muss man denn für so einen Trip rechnen (exklusive Flug …Mit wieviel Geld muss man denn für so einen Trip rechnen (exklusive Flug bzw. Mietwagen). Hab im Juli frei, aber auch nicht unbegrenztes Budget?


Wir haben jeder etwa 2800 Euro mit allem bezahlt.
Waren zu dritt und das hat natürlich die Übernachtungskosten pro Kopf sehr niedrig gehalten.
Dazu kam, dass wir für die Flüge nur 320 Euro bezahlt haben.

Der ein oder andere Euro hätte sich noch sparen sparen lassen können wenn diese unverschämten Zuschläge Für Fahrer unter 25 beim Mietwagen nicht gewesen wären.
Wobei 1100 Euro über den gesamten Zeitraum für einen Dodge Charger auch noch okay waren
Bearbeitet von: "Croshk" 20. Jun
Schaut euch San Diego noch an lohnt sich schönste Stadt Amerkias 😄
Kleiner zusätzlicher Tipp. Schaut mal bei florida-specials.de/Six…htm vorbei, das ist eine Aktionsseite von Sixt um in den USA Fuß zu fassen. MotherTrucker hatte in der Vergangenheit ein Deal dazu gemacht. mydealz.de/dea…208 .

Wenn man lang genug im voraus bucht, kriegt man ein richtiges Schnäppchen. Ich konnte für 12 Tage Mietwagen 200€ sparen, und eine höhere SUV Klasse nehmen. Der Sixt Typ am Flughafen war selbst etwas überrascht über den Preis.
Kreuzfahrerinvor 49 m

Mach ich ja schon! Menno! Ich war gerade erst von SFO rauf (Muir-Woods, …Mach ich ja schon! Menno! Ich war gerade erst von SFO rauf (Muir-Woods, Giants, Redwoods, Klamath-Falls, Crater-Lake, Reno, South Lake Tahoe, Mono Lake - Yosemite - Mammoth Lakes, dann Tioga und rüber zum Death Valley....Arches…..Page.....Flagstaff….LAS) und will eigentlich schon wieder hin!


Würde mich da zur Ruhe setzen - Auch mit Anfang 30 schon - wenn ich könnte :P
Waren auch 6000 km durch Kalifornien und angerenzende Staaten unterwegs. Kann man alles restlos empfehlen. Wer nicht grad zur Hauptsaison geht braucht sich um Schlafplätze keine Sorgen machen.
Einfach drauf los fahren. Ist eh viel entspannter und nach Plan funktioniert es eh nie.
Haben nur Flug, Auto, ersten beiden und letzte Nacht gebucht. Der Rest vor Ort.
Wie schon hier ab und zu erwähnt, entdeckt man sehr oft schöne Ecken, an denen man spontan eine weile länge bleiben möchte. Jede Nacht bzw. jeden Tag im Vorraus planen lässt dies dann nicht zu.
Bearbeitet von: "de_checker" 20. Jun
DooferVogelvor 52 m

Kleiner zusätzlicher Tipp. Schaut mal bei …Kleiner zusätzlicher Tipp. Schaut mal bei http://www.florida-specials.de/Sixt/Sixt.htm vorbei, das ist eine Aktionsseite von Sixt um in den USA Fuß zu fassen. MotherTrucker hatte in der Vergangenheit ein Deal dazu gemacht. https://www.mydealz.de/deals/sixt-florida-gold-sorglos-paket-gmc-yukon-oder-ford-mustang-ab-29eur-suvs-ab-19eur-1127208 . Wenn man lang genug im voraus bucht, kriegt man ein richtiges Schnäppchen. Ich konnte für 12 Tage Mietwagen 200€ sparen, und eine höhere SUV Klasse nehmen. Der Sixt Typ am Flughafen war selbst etwas überrascht über den Preis.


Unterschied zwischen der Station am Flughafen und der am venice beach ist auch nicht zu verachten...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text