-64°
ABGELAUFEN
Perlenbacher Pils beim LIDL

Perlenbacher Pils beim LIDL

FoodLidl Angebote

Perlenbacher Pils beim LIDL

Preis:Preis:Preis:1,49€
An diesem Samstag gibt es beim Lidl das "Hausbier" Perlenbacher im Angebot. Es handelt sich hierbei um ein Pils mit leicht herben Geschmack - zum Literpreis von 0,76€.

Der Vorteil gegenüber anderen Discountern ist die Glasflasche. Die 0,33 L Flasche unterliegt dem Einwegpfand mit 25 Ct. und kann nur bei Lidl Filialen abgegeben werden.

Sonst kostet der Sechser-Träger 1,99€.

15 Kommentare

Die können gesonderten Pfand erheben und von 8 Cent regulär auf 25 Cent gehen?! o_O...soetwas geht ja?...

Aber danke, ich wunderte mich über den Preis des zu bezahlenden Pfandgeldes^^

Weiß noch nicht ob ich ne Ladung Pennerglück brauche.. ^^

Wenn schon Bier aus dem Discounter, dann bitte auch in der PET-Flasche!

cityhawk

Die können gesonderten Pfand erheben und von 8 Cent regulär auf 25 Cent gehen?! o_O...soetwas geht ja?...Aber danke, ich wunderte mich über den Preis des zu bezahlenden Pfandgeldes^^


macht lidl doch schon länger bei glasflaschen, diese wird man aber auch nur im lidl los, andere automaten spucken den scheiss wieder aus

Das mit dem Ausspucken trifft bestimmt auch auf das Bier zu.

cityhawk

Die können gesonderten Pfand erheben und von 8 Cent regulär auf 25 Cent gehen?! o_O...soetwas geht ja?...Aber danke, ich wunderte mich über den Preis des zu bezahlenden Pfandgeldes^^

Preis is nicht spitze.

cityhawk

Die können gesonderten Pfand erheben und von 8 Cent regulär auf 25 Cent gehen?! o_O...soetwas geht ja?...



Das ist der ganz reguläre Einweg-Pfand. 8 Cent gilt nur für Mehrweg-Flaschen.

Ich nehme an, Dein Denkfehler war Glas mit Mehrweg gleichzusetzen.

cityhawk

Die können gesonderten Pfand erheben und von 8 Cent regulär auf 25 Cent gehen?! o_O...soetwas geht ja?...



hast recht, war nur erstaunt, dass die dann halt Einweg-Glasflaschen für das Bierchen nehmen. Aber gut, so binden die halt die Kunden an den Markt und letztendlich kommt das vermutlich günstiger, als die Flaschen mehrmals zu nutzen (-> und wer nicht dran denkt, lässt halt die 25 Cent pro Flasche in der Kasse von Lidl, da man ja eigtl. bei bierflaschen aus Glas mehrheitlich an die 8 Cent denkt)

Das Bier ist gar nicht so übel. Und was kann man bei 1,49€ für n 6er schon falschmachen? Im Notfall irgendwelcher Verwandtschaft vorsetzen.

Erst mal probieren - das Bier ist echt nicht schlecht.

Nur weil es keine bekannte Marke ist - wird es zum "Pennerbier" gekürt?!

Leute Leute

Am Bahnhof biste mit dem Bier der König:)

Also wenn meine Eltern Mal zu Besuch sind, gibt es beim Grillen entweder Augustiner, Paulaner oder zur Not das regionale Rothaus. Aber bei so was würden die mich gleich enterben.
In meiner Bundeswehr Zeit hätte ich das vermutlich aber auch selber getrunken. Billig und knallt. Aber damals gab es noch die leckeren Aldi Dosen ohne Pfand. Die konnte man so schön zerdrücken und wegwerfen. Damals, schnief.

Berlin10439

Das Bier ist gar nicht so übel. Und was kann man bei 1,49€ für n 6er schon falschmachen? Im Notfall irgendwelcher Verwandtschaft vorsetzen.

Es geht doch nichts über gesunde Vorurteile der CDU-Wählerklientel hier. Nicht jeder kann so ungestraft die Steuer hinterziehen und die die Steuern zahlen und dank dieser Regierung und denen davor seit Jahren weniger Kaufkraft für ihr stagnierendes Einkommen haben müssen sehen wo sie bleiben. Ich hab das Bier zufällig gefunden, weil ich statt bei Netto im Lidl gelandet bin. Echte Marken die mir zusagen gibt's da nicht und da sah wenigstens die Flasche gut aus.

Das Bier schmeckt nach dem ersten bitteren Schluck ganz gut und sicher besser als Jever oder andere hopfenlastige Markenbiere.

Penner kaufen so was nicht, weil es billigere Sorten in lecker Plastikflaschen gibt. Wie kann man eigentlich irgendwas aus Plastikflaschen trinken? Zumindest der ganze weiche Einwegkram ist doch nicht geschmacksneutral.

Ich trink lieber Warsteiner Pils, aber wenn das nicht greifbar ist eben auch mal dieses Perlenbacher. Meine Meinung zum Ursprung geht auch in Richtung Tschechien.

Also, ich bin ein preisbewußter Käufer, sprich: ich suche immer Angebote, weil ich gern Bier trinke, vorzugweise Radeberger, Wernesgrüner o.ä. Wenn das nicht preiswert erhätlich ist, nehme ich auch gern das Perlenbacher von Lidl. Es ist sozusagen das Luxus-Bier von Lidl mit rund 1,-Euro Literpreis. Es scheint aus einer renommierten Brauerei zu kommen, für "Pennerbier" ist es echt zu gut (und zu teuer). Und ich habe alles schon probiert von den Billigbieren! Hier aber: lange, stabile Blume, angenehmer Geruch, guter Andrunk, kein auffälliger Nebengeschmack, einfach süffig. Am ähnlichsten ist wohl das Dortmunder Wicküler - nach meiner Einschätzung. Einzig allein die kleinen Flaschen stören mich und der Einwegpfand - ausschließlich bei Lidl einlösbar. Also wenn Ihr es probiert, dann bitte gut gekühlt so ca. 7-10 Grad und mal - wenn es möglich ist - ohne Vorurteile. Gut Schluck!

Ecki gibt seinen Senf dazu !

Ich habe bereits einige Meinungen über das Perlenbacher Pils gelesen !
Da ich eine Allergie gegen bestimmte Biere habe - plötzliche Hitze im ganzen Körper und ein rotes Gesicht -
war ich lange Zeit kein gelegentlicher Biertrinker mehr. Als ich Becks Bier probierte, bekam ich keine Beschwerden. Leider musste ich Becks verdammen, weil es plötzlich einen wässrigen Geschmack hatte ! Jever war der Ersatz und schmeckte mir auch ! Jetzt der Hammer: Ich wohne in der Nähe eines neuen Lidl Geschäftes und kaufe dort viel ein, weil selbst Markenprodukte bis zu 30 % und mehr günstiger sind ! Eigentlich wollte ich zu Rewe fahren um Jever zu holen, welches mir auch gut bekommt ober etwas streng für meine Vorstellung ist. Bei Lidl sah ich das Perlenbache Pils und las die Beschreibung auf der Flasche - nach deutschen Reinheitsgebot - was ja eine gute Voraussetzung ist .
Ein 6er zur Probe wanderte in meinen Wagen ! Inzwischen habe ich mich ganz vom Becks und Jever getrennt, weil das Perlenbacher einfach zu mir passt ! Es schmeckt zu allen Gelegenheiten, ob Wurst-oder Käsebrot, ob Suppe oder ein Essen mit mehrere Zutaten. Selbst eine stehen gelassene halbe Flasche schmeckt am nächsten Tag noch wie vorher. Das kann man von vielen Bieren nicht behaupten, man muss sie wegkippen. Selbst wenn Perlenbacher sich den Preisen des Becks und Jever nähern würde, wäre es für mich kein Grund das Perlenbacher nicht mehr zu trinken !
Es schmeckt sogar, wenn es Zimmertemperatur angenommen hat !
Wert da behauptet, dass Perlenbacher nur mittlere Qualität besitzt, sollte seine Meinung nicht veröffentlichen, da er oder sie eine eigenartige Geschmacksart vertreten !
Mein Bericht bzw Meinung bezieht sich aber nur auf das mir bekannte Perlenbacher Pils von Lidl !

Mir ist auch egal was andere Biertrinker für eine eventuelle negative Meinung zum Perlenbacher Pils haben !

Ecki, Hannover

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text