Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Prusa PETG Filament 1,75mm Durchmesser 1kg orange, 25% Rabbat, 22,5€ + ca. 5€ Versand
395°

Prusa PETG Filament 1,75mm Durchmesser 1kg orange, 25% Rabbat, 22,5€ + ca. 5€ Versand

22,50€29,99€-25% 4,84€
80
eingestellt am 3. Apr
Filament für den 3D Drucker mit 1, 75mm Durchmesser.
Gedacht für die die Herstellung von Behelfs-PSA so wie Gesichtsmasken o. Ä. um die die Verbreitung von Covid 19 zu verhindern.

This Prusament PETG is primarily made for printing PPE (Personal protective equipment). The filament itself matches the Prusament PETG Prusa Orange however, to speed up the production the diameter tolerance is ±0.03mm and the winding is not so perfect as usual Prusaments.

We decided to make this Prusament to provide a quality and more affordable filament to people printing PPE, such as the face shields to help to fight the COVID-19.

3D-Druck
3D print
Corona
Zusätzliche Info
1.75 mm filament
Vorrangig gedacht für die Maker von makervsvirus.org

Gruppen

Beste Kommentare
Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA!
Maker vs. Virus
Die Preise für PETG-Filament steigen in den letzten Tagen teils erheblich!

Wir arbeiten alle ehrenamtlich und geben die Masken kostenlos an Krankenhäuser, Altenheime usw. ab. Die Materialkosten tragen wir größenteils selber!
Bearbeitet von: "Jaahn" 3. Apr
Also ganz ehrlich, überteuertes Filament als Deal zu präsentieren unter dem Deckmantel von Maker vs. Virus ist sowohl vom Hersteller aus auch Dealersteller ne Nullnummer.

Mag durchaus sein dass Prusa besonders gute Toleranzen bietet, das ist aber für die angedachten Drucke absolut irrelevant. FDM Drucke sehen unter dem Mikroskop aus wie Schweizer Käse, dicht ist da nichts. Und zum Druck von Faceshields reicht auch aus das billigste Filament dass ihr finden könnt. Nachbehandeln muss man das alles sowieso.
Deal Preis falsch... Versand kommt noch hinzu


DPD, 3 Tage
6,17 € inkl. MwSt.

DHL Globalmail (nicht verfolgt), 6-10 Tage
6,69 € inkl. MwSt.

DHL Globalmail Tracked, 5-10 Tage
9,00 € inkl. MwSt.

Hermes, 2-4 days
4,84 € inkl. MwSt.
Thank9303.04.2020 11:32

Ich bekomm die mit PLA auch ohne Probleme hin. Gibt es eine Grund warum …Ich bekomm die mit PLA auch ohne Probleme hin. Gibt es eine Grund warum alle PETG nehmen?



Jaahn03.04.2020 08:32

Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA! Maker vs. …Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA! Maker vs. VirusDie Preise für PETG-Filament steigen in den letzten Tagen teils erheblich!Wir arbeiten alle ehrenamtlich und geben die Masken kostenlos an Krankenhäuser, Altenheime usw. ab. Die Materialkosten tragen wir größenteils selber!


Hat dass denn Sinn? Hab mir vor Wochen Mal entsprechende Entwürfe angesehen. Aber:

- wie andere schon geschrieben haben, ist ein normaler Ausdruck "porös". PETG gibt's zwar sogar mit Lebensmittelzertifizierung, aber die bezieht sich nur auf das Material, nicht auf die Verarbeitung. Habs selber Mal probiert, Schutzkappen für Trinkflaschen zu drucken, dachte die könnte man auch als Trinkbecher nehmen, aber die Saugen die Flüssigkeit kapillar auf, siehe Bild nach Kontakten mit Kaffee:

25604541-zNBAy.jpg
Also eigentlich nicht sooo gut geeignet

- der Filter ist auch ein Problem. Je kleiner die Filterfläche, desto durchlässiger muss das Material sein. Binde ich mir einen hinterfütterten Stoff vors Gesicht, dann kriegt ich mehr Fläche und kann den Filter tendenziell Dichter machen, als bei einer gedruckten Maske mit relativ kleinen Auslaß.

- gute Dichtigkeit an den Rändern bei gleichzeit akzeptablem Tragekomfort dürfte bei selbst gedruckten Masken schwierig sein...

PETG hat zumindest den Vorteil der größeren Hitzebeständig in Vergleich zu PLA. So gestattet die Regierung inzwischen notfalls die mehrfache Verwendung herkömmlicher FFP2/3-Masken nach einer trockenen Wärmebehandlung bei 65-70° über 30 Minuten. Analog könnte man auch PETG-Masken entseuchen, normales PLA würde da schon weich.

Aber insgesamt bleibt für mich die Frage, ob es sich wirklich lohnt, Masken zu drucken. Natürlich ist eine gedruckte Maske besser als keine, aber zum Schutz anderer vor Infektionen durch den Träger sind genähte Masken vielleicht nicht schlechter und viel schneller herstellbar. Zum Eigenschutz ist die Wirkung fraglich. Und im professionellen Bereich, wo es auch um Haftungsfragen geht, muss es schon sehr schlimm sein, damit solche Masken in Frage kommen...

Aber ich lasse mich gerne umstimmen Wenn jemand was dazu schreiben mag, wäre es schön
Bearbeitet von: "Sokkel" 3. Apr
80 Kommentare
mei änglisch is nod so gud
Deal Preis falsch... Versand kommt noch hinzu


DPD, 3 Tage
6,17 € inkl. MwSt.

DHL Globalmail (nicht verfolgt), 6-10 Tage
6,69 € inkl. MwSt.

DHL Globalmail Tracked, 5-10 Tage
9,00 € inkl. MwSt.

Hermes, 2-4 days
4,84 € inkl. MwSt.
Versandkosten fehlen!
D4rkX03.04.2020 08:25

Deal Preis falsch... Versand kommt noch hinzuDPD, 3 Tage6,17 € inkl. M …Deal Preis falsch... Versand kommt noch hinzuDPD, 3 Tage6,17 € inkl. MwSt.DHL Globalmail (nicht verfolgt), 6-10 Tage6,69 € inkl. MwSt.DHL Globalmail Tracked, 5-10 Tage9,00 € inkl. MwSt.Hermes, 2-4 days4,84 € inkl. MwSt.


Hab den günstigsten angegeben
DeltaC03.04.2020 08:26

Versandkosten fehlen!


Sorry, erster Deal hab die angegeben und jetzt nochmal in Titel
Es gibt seit einer Weile ein neues Feature. Ganz rechts neben dem Preis ist ein kleiner Lieferwagen, dass soll die Versandkosten symbolisieren. Ist aber noch nicht ganz optimiert.
Tikama03.04.2020 08:25

mei änglisch is nod so gud


Was ist das eigentlich? Wofür ist es gut?
Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA!
Maker vs. Virus
Die Preise für PETG-Filament steigen in den letzten Tagen teils erheblich!

Wir arbeiten alle ehrenamtlich und geben die Masken kostenlos an Krankenhäuser, Altenheime usw. ab. Die Materialkosten tragen wir größenteils selber!
Bearbeitet von: "Jaahn" 3. Apr
Buddiaz03.04.2020 08:30

https://translate.google.com/?hl=de



Sure, but why don´t you translate it

Hier ist doch mydealz - Die größte Deal-Community in Deutschland
Bearbeitet von: "Tikama" 3. Apr
Tikama03.04.2020 08:32

Sure, but why don´t you translate it Hier ist doch mydealz - …Sure, but why don´t you translate it Hier ist doch mydealz - Die größte Deal-Community in Deutschland


Du kannst besser Englisch als du denkst
Tikama03.04.2020 08:32

Sure, but why don´t you translate it Hier ist doch mydealz - …Sure, but why don´t you translate it Hier ist doch mydealz - Die größte Deal-Community in Deutschland


Sollte man das? Sorry, erster Deal
Buddiaz03.04.2020 08:34

Du kannst besser Englisch als du denkst



Ich kann super englisch, war auch eher sarkasmus.
Trotzdem hätte man den Text für die nicht angelsachsen eventuell übersetzen können.
Das macht den guten Deal aus.
Bearbeitet von: "Tikama" 3. Apr
Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde ich meinen Drucker auch mal wieder in Betrieb nehmen um ebensolche zu drucken und zu verschenken
Schnäppchenjäger_8603.04.2020 08:31

Was ist das eigentlich? Wofür ist es gut?


3D-Druckfilament ist das thermoplastische Ausgangsmaterial für 3D-Drucker zur Modellierung der Schmelzabscheidung.
SODE703.04.2020 08:39

Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde …Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde ich meinen Drucker auch mal wieder in Betrieb nehmen um ebensolche zu drucken und zu verschenken


Gibt genug files aber du musst bedenken keine der Masken bringen was, da sämtliches Material durch den Druck kleine Lücken (Micro Bereich) hat. Du musst es vorher nachbearbeiten damit es wirklich dicht ist (Lack, tempern etc. je nach filament Typ).
Rabbat statt Sabbat
onimoschta03.04.2020 08:50

Gibt genug files aber du musst bedenken keine der Masken bringen was, da …Gibt genug files aber du musst bedenken keine der Masken bringen was, da sämtliches Material durch den Druck kleine Lücken (Micro Bereich) hat. Du musst es vorher nachbearbeiten damit es wirklich dicht ist (Lack, tempern etc. je nach filament Typ).



SODE703.04.2020 08:39

Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde …Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde ich meinen Drucker auch mal wieder in Betrieb nehmen um ebensolche zu drucken und zu verschenken




Darum würde ich auch keine Masken sondern lieber ein Faceshield drucken, siehe z.B. heise.de/mak…tml
SODE703.04.2020 08:39

Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde …Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde ich meinen Drucker auch mal wieder in Betrieb nehmen um ebensolche zu drucken und zu verschenken



makervsvirus.org/de/
Wieso schreibt denn niemand wenigstens mal den Durchmesser dazu? 1.75 mm filament...
Hat wer einen Link (Amazon, ...) für die Folie was die bei Prusa für ihr Face Shield verwenden?
Verstehe auch nicht, warum man gerade DIESES Filament nehmen soll, das weiße PETG ist doch deutlich günstiger...
Registered03.04.2020 09:16

Hat wer einen Link (Amazon, ...) für die Folie was die bei Prusa für ihr F …Hat wer einen Link (Amazon, ...) für die Folie was die bei Prusa für ihr Face Shield verwenden?



google.com/sea…lie
undealete03.04.2020 09:29

Verstehe auch nicht, warum man gerade DIESES Filament nehmen soll, das …Verstehe auch nicht, warum man gerade DIESES Filament nehmen soll, das weiße PETG ist doch deutlich günstiger...


Das weiße ist nicht von der Hausmarke "Prusament" von Prusa sondern von einer anderen Firma. Die Qualität ist nicht ganz so gut wie bei prusa, die wirklich exzellentes Filament herstellen!
Buddiaz03.04.2020 09:36

Das weiße ist nicht von der Hausmarke "Prusament" von Prusa sondern von …Das weiße ist nicht von der Hausmarke "Prusament" von Prusa sondern von einer anderen Firma. Die Qualität ist nicht ganz so gut wie bei prusa, die wirklich exzellentes Filament herstellen!


Ah, ok, ich sehe - hat auch andere Toleranzen. Habe damit noch nicht so die Erfahrung, bisher hat mein Any alles gefuttert, was ich ihm angeboten habe. Auf Toleranzen habe ich da noch nie geachtet...

Ach ja: Hat jemand nen VGP zu vergleichbarem PETG-Filament? Das oben ist ja nur der Prusa-interne VGP...
Bearbeitet von: "undealete" 3. Apr
Registered03.04.2020 09:16

Hat wer einen Link (Amazon, ...) für die Folie was die bei Prusa für ihr F …Hat wer einen Link (Amazon, ...) für die Folie was die bei Prusa für ihr Face Shield verwenden?



Besser als Overhead-Folien scheint PET-Folie zu sein. In 0,5-0,8 mm Stärke.
Gibt es z.B. im Baumarkt.
Meine letzten 3 Rollen PETG hab ich für 13€/kg vor 2 Wochen gekauft.
Finde das Angebot hier maximal lauwarm
SteveO03.04.2020 10:07

Meine letzten 3 Rollen PETG hab ich für 13€/kg vor 2 Wochen gekauft.Finde d …Meine letzten 3 Rollen PETG hab ich für 13€/kg vor 2 Wochen gekauft.Finde das Angebot hier maximal lauwarm


Wo ist/war der Deal?
SteveO03.04.2020 10:07

Meine letzten 3 Rollen PETG hab ich für 13€/kg vor 2 Wochen gekauft.Finde d …Meine letzten 3 Rollen PETG hab ich für 13€/kg vor 2 Wochen gekauft.Finde das Angebot hier maximal lauwarm


Für hohe Genauigkeiten ist dieses Filament wirklich zu empfehlen. Natürlich gibt es überall günstigeres. Allerdings auch mit höheren Toleranzen
Also ganz ehrlich, überteuertes Filament als Deal zu präsentieren unter dem Deckmantel von Maker vs. Virus ist sowohl vom Hersteller aus auch Dealersteller ne Nullnummer.

Mag durchaus sein dass Prusa besonders gute Toleranzen bietet, das ist aber für die angedachten Drucke absolut irrelevant. FDM Drucke sehen unter dem Mikroskop aus wie Schweizer Käse, dicht ist da nichts. Und zum Druck von Faceshields reicht auch aus das billigste Filament dass ihr finden könnt. Nachbehandeln muss man das alles sowieso.
PETG zu dem Preis cold. Prusa filament zu dem Preis hot. Bitte dann auch prusa in den Titel schreiben
Danke für den Deal. Mal eine Rolle mitgenommen, um die vom NIH anerkannten Face Shields zu drucken.

Eine Frage hätte ich zum Sterilisieren. 3d-Druck aus FDM-Druckern hat soweit ich verstanden habe die Eigenschaft, dass es porös ist und sich zwischen den Print-Schichten über Zeit Bakterien einnisten können und gerade deswegen lieber nicht in Kontakt mit Lebensmitteln kommen sollte. Ich schätze, das betrifft auch 3d-Druck aus dem Material PETG.
Nun wäre es schade drum, die Masken nach ein-/zweimaliger Benutzung direkt wegzuschmeißen. Deswegen würde mich interessieren, welche zuverlässigen Möglichkeiten es zum Reinigen gibt.
Vielleicht könnte man den Druck mit Epoxy übergießen, um die löchrigen Stellen zu schließen. Dann sollte das Epoxidharz natürlich im Idealfall FDA genehmigt sein. Offen bleibt aber die Frage für mich, ob man eine mit Epoxy übergossene Oberfläche sterilisieren kann.
Hat da jemand eine Idee?
TabulaRazor03.04.2020 11:02

Also ganz ehrlich, überteuertes Filament als Deal zu präsentieren unter d …Also ganz ehrlich, überteuertes Filament als Deal zu präsentieren unter dem Deckmantel von Maker vs. Virus ist sowohl vom Hersteller aus auch Dealersteller ne Nullnummer.Mag durchaus sein dass Prusa besonders gute Toleranzen bietet, das ist aber für die angedachten Drucke absolut irrelevant. FDM Drucke sehen unter dem Mikroskop aus wie Schweizer Käse, dicht ist da nichts. Und zum Druck von Faceshields reicht auch aus das billigste Filament dass ihr finden könnt. Nachbehandeln muss man das alles sowieso.


OK, kannst du oder noch jemand uns billiges und brauchbares Filament empfehlen?
Jaahn03.04.2020 08:32

Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA! Maker vs. …Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA! Maker vs. VirusDie Preise für PETG-Filament steigen in den letzten Tagen teils erheblich!Wir arbeiten alle ehrenamtlich und geben die Masken kostenlos an Krankenhäuser, Altenheime usw. ab. Die Materialkosten tragen wir größenteils selber!


Ich bekomm die mit PLA auch ohne Probleme hin. Gibt es eine Grund warum alle PETG nehmen?
Thank9303.04.2020 11:32

Ich bekomm die mit PLA auch ohne Probleme hin. Gibt es eine Grund warum …Ich bekomm die mit PLA auch ohne Probleme hin. Gibt es eine Grund warum alle PETG nehmen?


Verstehe ich auch nicht. Man muss ja auch berücksichtigen, dass das Zeug alles iwann auf dem Müll landet und dann wird Grëta wieder schimpfen, sehe schon das nächste "Problem" anrollen...
SODE703.04.2020 08:39

Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde …Gibt es eigentlich files online um solche Masken zu drucken? Dann würde ich meinen Drucker auch mal wieder in Betrieb nehmen um ebensolche zu drucken und zu verschenken


longliveyoursmile.com/3d-printable-mask-for-covid-19/

25603181.jpg25603181.jpgaus pla gedruckt

nächste will ich aus tpu versuchen
Bearbeitet von: "Pant" 3. Apr
Thank9303.04.2020 11:32

Ich bekomm die mit PLA auch ohne Probleme hin. Gibt es eine Grund warum …Ich bekomm die mit PLA auch ohne Probleme hin. Gibt es eine Grund warum alle PETG nehmen?



Ja, PETG hält höhere Temperaturen aus als PLA. Ich glaube die Materialbeständigkeit gegenüber Lösungsmitteln ist auch besser. PLA wird aber auch gerne genommen. Besser als kein Behelfsschutz ist es alleman.
undealete03.04.2020 11:36

Verstehe ich auch nicht. Man muss ja auch berücksichtigen, dass …Verstehe ich auch nicht. Man muss ja auch berücksichtigen, dass das Zeug alles iwann auf dem Müll landet und dann wird Grëta wieder schimpfen, sehe schon das nächste "Problem" anrollen...



PETG lässt sich ziemlich gut recyceln. Und es ist alles eine Frage des Maßstabs und der Verhältnisse. Der Urlaubsflug nach Malle ist um ein vielfaches klimaschädlicher als die Produktion dieser Masken. Zumal sie mehrfach wiederverwendbar sind.
Jaahn03.04.2020 08:32

Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA! Maker vs. …Bitte nutzt das PETG dann auch für das Drucken von Behelfs-PSA! Maker vs. VirusDie Preise für PETG-Filament steigen in den letzten Tagen teils erheblich!Wir arbeiten alle ehrenamtlich und geben die Masken kostenlos an Krankenhäuser, Altenheime usw. ab. Die Materialkosten tragen wir größenteils selber!


Stimme ich dir voll zu. Drucke auf 4 Drucker die Masken die Grabbers etc. und die Preise steigen.
PETG wird für die Shields genommen, weil die Teile dann nach Benutzung bei hohen Temperaturen im Autoklaven sterilisiert werden können.
PLA ist nach der Behandlung Schrott. Für den privaten Gebrauch vielleicht okay, aber nicht für den Einsatz z.b. in Krankenhäusern oder Betreuungseinrichtungen geeignet.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Buddiaz. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text