324°
ABGELAUFEN
Phenom II X6 1045t (mit Kühler) für ~85€ @ZackZack

Phenom II X6 1045t (mit Kühler) für ~85€ @ZackZack

ElektronikZackZack Angebote

Phenom II X6 1045t (mit Kühler) für ~85€ @ZackZack

Preis:Preis:Preis:85€
Zum DealZum DealZum Deal
Ich denke da tut sich nicht mehr viel im Preis bei dem Modell. Wer günstig 6 Kerne für sein AM2+/AM3 Board nachrüsten möchte, kann sich das Modell schnappen bevor es früher oder später vom Markt verschwindet. Man sollte vorher auf der Herstellerseite prüfen ob das Board die CPU auch definitiv unterstützt.

Vergleichspreis inkl. VSK 92,84.

Das ist sicher nur was aufrüster die einen Board Neukauf vermeiden möchten. Grundsatzdiskussionen das Intel ja effizienter ist, sollten wir uns sparen. Die meisten wissen sicher das Intel den geringeren Stromverbrauch hat und mit weniger Kernen mehr Leistung bietet.

--- Beschreibung ---
Der AMD Phenom II X6 "Thuban" ist AMDs erste Sechskern-CPU für den Desktop-Bereich. Der auf dem bewährten Design des Phenom II basierende Prozessor wird in 45nm gefertigt und verfügt über insgesamt 9 MB Cache. Die Phenom II X6-Familie unterstützt "Performance Boost", was bei geringer CPU-Auslastung einzelne Kerne durch automatisches hochtakten beschleunigt. Der Phenom II X6 1045T taktet mit 2,7 GHz und unterstützt Speichermodule bis DDR2-1066 bzw. DDR3-1333.
Bezeichnung
AMD Phenom II X6 1045T

Modellbezeichnung
HDT45TWFGRBOX

Taktfrequenz
6x 2700 MHz

Level 1 Cache
6x 128 KB

Level 2 Cache
6x 512 KB

Level 3 Cache
6144 KB

Befehlssätze
MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, Enhanced 3DNow!, AMD64, AMD-V, Cool'n'Quiet, NX-Bit, Turbo Core

Bustakt
4000 MT/s

Speicher-Controller
Speicherstandards DDR2-400, DDR2-533, DDR2-667, DDR2-800, DDR2-1066, DDR3-800, DDR3-1066, DDR3-1333
Speicherkanäle 2
ECC-Speicher wird unterstützt Ja
Registered-Speicher wird unterstützt Nein
Fully Buffered wird benötigt Nein

Prozessorkern
Thuban, 45 nm

max. Leistungsaufnahme
95 Watt

Core Spannung
0,98 Volt - 1,42 Volt

I/O Spannung
3,3 Volt

Bauform
OPGA

Sockel
AM3

Lüfter
Befestigung für ATX-Mainboards
Anschluss PWM-Lüfteranschluss
Besonderheiten mit aktivem CPU-Kühler

Beste Kommentare

GodCast

megacold, wer kauft noch den Elektroschrott? Nur ein DAU!


Ich bin dafür den Begriff "Elektroschrott" auf dieser Seite zu zensieren, so oft wie der Blödsinn hier auftaucht.

leute, ich zock noch mit meinem phenom black edition 955er bf3 auf high... also, man kann auch alles schlechtreden - und menschen die dann gut und gerne zur 200€ teurern intel ware greifen sinds selbst schuld.

Avatar

GelöschterUser713

Acidflush

nächster wird wieder ein Intel.. harmoniert irgendwie gar nich mit meiner Software das Ding


Aha.

27 Kommentare

Die Empfehlung am Ende des umfangreichen Tests ist nicht das Topmodell sondern der AMD Phenom II X6 1055T. Das kleine Modell bietet sechs Kerne und eine hohe Leistung zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Der Aufpreis für das Flaggschiff 1090T ist schlichtweg zu groß, denn er leistet im Durchschnitt nicht einmal zehn Prozent mehr.


Quelle & Test

Dann lieber den AMD FX-4100/4300 wenn es zum Nachrüsten AM3/AM3+ sein muss. Damit kommt man zu ähnlichen Preisen deutlich besser! Auch die 6/8 Modul Prozessoren sind günstig.
Wer Leistung braucht kauft eh meist Intel.
Für mich jedenfalls COLD.

zu alt, daher cold

Schasa

Dann lieber den AMD FX-4100/4300 wenn es zum Nachrüsten AM3/AM3+ sein muss. Damit kommt man zu ähnlichen Preisen deutlich besser! Auch die 6/8 Modul Prozessoren sind günstig.Wer Leistung braucht kauft eh meist Intel.Für mich jedenfalls COLD.



Da mich die Herstellern mit ihren Modellnummern langsam irre machen, du meinst jetzt die zuletzt erschienenen FX Modelle? Die ersten waren nicht schneller als die Phenom II X6, sondern pro "Kern" eher langsamer.

megacold, wer kauft noch den Elektroschrott? Nur ein DAU!

Schasa

Dann lieber den AMD FX-4100/4300 wenn es zum Nachrüsten AM3/AM3+ sein muss. Damit kommt man zu ähnlichen Preisen deutlich besser! Auch die 6/8 Modul Prozessoren sind günstig.Wer Leistung braucht kauft eh meist Intel.Für mich jedenfalls COLD.



Richtig. Die Phenom II hatten von den letzten AMD-Serien noch mit die beste pro-Kern-Leistung. Und nicht vergessen sollte man, dass die theoretische Rechenleistung nach wie vor hervorragend ist. Das nützt praktisch leider nur bei wirklich sinnvoll multi-threaded entwickelter Software. Die übliche Endanwendersoftware und nicht zuletzt Spiele greifen meist nur auf kaum mehr als zwei Kerne zurück. Dadurch profitieren dann intel-Prozessoren von ihrer hervorragenden Turbo-Funktionalität.

Unter'm Strich sind die Phenom II X6 durchaus noch richtig gute Prozessoren. Sie spielen ihre Rechenkraft halt erst bei professioneller Anwendungssoftware aus. Gamer werden hingegen selbst mit der zweiten Core i-Generation glücklicher.

nächster wird wieder ein Intel.. harmoniert irgendwie gar nich mit meiner Software das Ding

GodCast

megacold, wer kauft noch den Elektroschrott? Nur ein DAU!


Ich bin dafür den Begriff "Elektroschrott" auf dieser Seite zu zensieren, so oft wie der Blödsinn hier auftaucht.

45nm, wo genau ist der deal? posten wir jetzt alle alte Hardware? cold.

leute, ich zock noch mit meinem phenom black edition 955er bf3 auf high... also, man kann auch alles schlechtreden - und menschen die dann gut und gerne zur 200€ teurern intel ware greifen sinds selbst schuld.

Mit bisschen Glück macht die CPU 3,6GHz auf allen Kernen und dann it die gar nicht schlecht, ich benutze selber noch einen 960T @X6 3,8Ghz und das Ding macht alles ohne Problem, auch aktuellst Spiele.

Ich bin mal auf die ersten PC Versionen von Spielen gespannt die auch auf der Xbox One und der Playstation 4 erscheinen werden... denn in beiden Konsolen steckt ein 8 Kerner (4 Module) von AMD mit entsprechender Grafik.

Damit sollten Spiele auf 4 oder 6 Kernprozessoren auch wesentlich besser laufen, da die ja auf den Konsolen eh so angepasst werden müssen.

Damit könnte sich das Blatt dann wenden und mal im Ernst, mich juckt die Spieleleistung eines prozessor nicht wirklich, denn in der Regel stößt die Grafikkarte an ihre Grenzen oder die Probleme liegen im Spiel selbst.

Ich würde mir auch noch diesen X6 zulegen aber er dürte schon etwas günstiger sein. Die Preise sind nicht wirklich stark gefallen weil in Dresden seit geraumer Zeit die FX Prozessoren vom Band rollen und die Phenom II eingestellt wurden.

Avatar

GelöschterUser713

Acidflush

nächster wird wieder ein Intel.. harmoniert irgendwie gar nich mit meiner Software das Ding


Aha.

bei gleichem takt schneller als der bulldozer crap, hot.

Wattebaellchen

die zuletzt erschienenen FX Modelle? Die ersten waren nicht schneller als die Phenom II X6, sondern pro "Kern" eher langsamer.


Das ist zwar richtig, aber der hier läuft mit 2700Mhz und ist keine Black Edition!
Der FX-4100 läuft mit 3600 bis 3800 Mhz und der FX-4300 mit 3800 bis 4000 Mhz.

Schasa

Dann lieber den AMD FX-4100/4300 wenn es zum Nachrüsten AM3/AM3+ sein muss. Damit kommt man zu ähnlichen Preisen deutlich besser! Auch die 6/8 Modul Prozessoren sind günstig.Wer Leistung braucht kauft eh meist Intel.Für mich jedenfalls COLD.



FX 4100/4300 war eine Mogelpackung aber nicht pro Kern langsamer. Die haben ja auch nur 2 echte Kerne.

Die haben 2 Module... wo 2 Kerne Händchen halten müssen.

Und wenn man einen Kern mit einem Kern vergleicht (also einem von 2 pro Modul) ist die Leistung pro Kern geringer.

Ich würde mir nie im Leben einen FX Prozessor auf Zambezi-Basis kaufen.
Aktuell sind die Vishera, die mit Mühe und Not halbwegs gleichziehen mit den Phenom II bei der Leistung pro Kern.

Vorteile haben diese Prozessoren z.B. bei nativer AES Ver- und Entschlüsselung.


Wattebaellchen

die zuletzt erschienenen FX Modelle? Die ersten waren nicht schneller als die Phenom II X6, sondern pro "Kern" eher langsamer.



Der Fx-4100 ist alter Schrott den AMD am liebsten ungeschehen machen würde, sowas kaufe ich nicht wenn der Nachfolger (Fx-4300) vieles besser macht.

Die Taktraten sind nicht vergleichbar, nichtmal zwischen dem Fx-4100 und dem 4300 weil die aus unterschiedlichen Prozessorfamilien stammen.

Der Phneom II 1045 hier ist der sparsamste Phenom II x6 und die FX-Gurken der Zambezi Familie brauchen eher mehr Strom für die gleiche Leistung....
Die Visheras sind so lalala.

Also ich habe selber den Phenom II X6 1045t und konnte ihn ohne Probleme und OHNE Spannungserhöhung auf 3500MHz übertakten und im Normaltakt kann man ihn auch sehr gut undervolten (1,1v bei mir)
Damit bin ich jedenfalls mehr als zufrieden und mir kommt so schnell kein Intel ins Haus

Schasa

http://www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2013/05/CPU-Index-06-13-Overall.pngNimmt sich nich viel, hast Recht.



Link geht nicht, da Direktlinks unterbunden sind

-->‌ nodeeplink.gif

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text