254°
ABGELAUFEN
Philips Fidelio L1 für 99€ @ Saturn

Philips Fidelio L1 für 99€ @ Saturn

ElektronikSaturn Angebote

Philips Fidelio L1 für 99€ @ Saturn

Preis:Preis:Preis:99€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute im Super Sunday der Philips Fidelio L1

Preisvergleich idealo ab 156,26€
idealo.de/pre…tml

12 Testberichte im Durchschnitt Note 1,69
idealo.de/pre…tml

Bei Lieferung in die Filiale entfallen die Versandkosten

Hier noch die technischen Daten
Bügel-Kopfhörer / iPhone-Kopfhörer / Serie: Philips Fidelio / Typ: Halboffen / Ankopplung an das Ohr: ohrumschliessend / Farbe: schwarz / Ausstattungsmerkmale: Kabel-Bedienelement, Mikrofon, gepolsterter Kopfbügel, verstellbarer Bügel / Funktion: passive Rauschunterdrückung / Treiber: 40 mm / Kabelarten: einseitig, gerades Kabel, OFC, abnehmbares Kabel, Stoffkabel / Kabellänge: 1,1 m / Stecker: 3,5 mm / Empfindlichkeit: 105 dB/mW / Impedanz: 26 Ohm / Frequenzgang: 12 - 25.000 Hz / Belastbarkeit max.: 200 mW / Materialien: Aluminium, Leder-Kopfbügel / Gewicht: 272 g / geeignet für: MP3 Player, Home-HiFi, iPhone / Lieferumfang: 6,3 mm Adapter-Stecker, Transporttasche, Audio-Kabel

20 Kommentare

Redaktion

Hot!

Beste Kopfhörer

El_Lorenzo

Hot!



Überlege gerade selber und schwanke noch zwischen diesem und dem Audio Technica ath m50

Negativ sind hier die nicht austauschbaren Einzelteile

El_Lorenzo

Hot!



Wenn du einen für unterwegs suchst, dann eher den M50. Ansonsten hört gleich der ganze Zug/ Bus mit

Suche noch Kopfhörer für zuhause, benutze aktuell den AKG 518, den ih aber nicht länger als eine Stunde tragen kann. Ist dieser hier angenehmer und für Musik aber auch mal einen Film geeignet?

was genau ist denn der unterschied zum x1?

stereotype

Suche noch Kopfhörer für zuhause, benutze aktuell den AKG 518, den ih aber nicht länger als eine Stunde tragen kann. Ist dieser hier angenehmer und für Musik aber auch mal einen Film geeignet?



30 Euro mehr in einen DT-990 investieren und du hast einen Kopfhörer, der für Filme geeignet ist und bequem ist. Beides kann ich vom L1 nicht behaupten.

Herzcasper

was genau ist denn der unterschied zum x1?



Andere Liga. Mit dem X1 kann man ernsthaft Musik hören – wenn man die Abstimmung mag. Der L1 ist nur für Latte Macchiatto Poser im Kaffee (siehe Philips Werbebilder bei Amazon)

Herzcasper

was genau ist denn der unterschied zum x1?



Danke, du hast keine Ahnung! Ich wette, du hast weder den einen noch den anderen Kopfhörer probiert und probegehört.

Geht es rein um einen sehr neutral abgestimmten Kopfhörer, kann ich den L1 nur empfehlen. Sitzt etwas straffer als der X1 und hat Ohrmuscheln aus Leder (nicht wechselbar). Von der Materialqualität nehmen sich X1 und L1 kaum etwas. der L1 ist ein halboffener (bedingt für den Außeneinsatz geeignet) der X1 ein offener Kopfhörer. Ohne Frage ist der X1 ein guter Kopfhörer nur sehr sehr Bassbetont und daher eher ein Rocker/Metalhörer. Je nachdem wie man ernsthaft Musikhören definiert eignet sich je nach Musikrichtung der eine (L1 Klassik, Jazz, Soul) oder der andere X1 (Rock, Pop, Metal) besser. Meine Empfehlung bekommen beide nicht, dafür der L2 (Nachfolger von L1) der für mich trotz enormem Preisunterschied eine ernsthafte Konkurrenz zum HD700 darstellt.

Super ding, ohne mega bass. Also etwas für über 20-jährige

dr_Pfiend

Danke, du hast keine Ahnung! Ich wette, du hast weder den einen noch den anderen Kopfhörer probiert und probegehört.Geht es rein um einen sehr neutral abgestimmten Kopfhörer, kann ich den L1 nur empfehlen. Sitzt etwas straffer als der X1 und hat Ohrmuscheln aus Leder (nicht wechselbar). Von der Materialqualität nehmen sich X1 und L1 kaum etwas. der L1 ist ein halboffener (bedingt für den Außeneinsatz geeignet) der X1 ein offener Kopfhörer. Ohne Frage ist der X1 ein guter Kopfhörer nur sehr sehr Bassbetont und daher eher ein Rocker/Metalhörer. Je nachdem wie man ernsthaft Musikhören definiert eignet sich je nach Musikrichtung der eine (L1 Klassik, Jazz, Soul) oder der andere X1 (Rock, Pop, Metal) besser. Meine Empfehlung bekommen beide nicht, dafür der L2 (Nachfolger von L1) der für mich trotz enormem Preisunterschied eine ernsthafte Konkurrenz zum HD700 darstellt.



Ich denke, ich habe ein bisschen Ahnung und kenne auch beide Kopfhörer ganz gut. Der L1 ist alles andere als neutral, sondern hat eine typische Oberbass/Grundton-Betonung, extrem verfärbte Mitten und ist für Klassik null geeignet, da der Hochton viel zu früh abrollt.
Allerdings ist er wirklich bequem. Der Preis mag angesichts der gefühlten Wertigkeit ok sein, aber ich wüsste nicht, was ich damit hören sollte. Mir fällt keine Musikrichtung ein, wo er sich wirklich gut schlägt. Daher für mich kein ernsthafter Hörer. Eben mehr für Leute, die darauf keinen Wert legen und dafür mehr auf die Optik.

Zum HD700 sag ich besser gar nichts…

El_Lorenzo

Hot!



Nur für Zuhause. Wobei ich jetzt schon überlege, meine Preisgrenze zu erhöhen. Hat jemand schon den Sennheiser Momentum und den V Moda Crossfade M 100 testen können?


Wozu austauschbare Teile? Dieser Kopfhörer ist fast unkaputtbar:
german-maestro.de/EN/…htm
Man nimmt einfach den German Maestro 8.35 D.
Habe ihn und bin vollends überzeugt. Falls man ein spezielles Kabel möchte, wird das sogar bei Anfrage vor dem Kauf für den Kunden montiert. Im Nachhinein geht das zwar auch, ist aber etwas teurer.
Der Sound ist klasse, besonders Stimmen sind gut hervorgehoben. Jedoch nichts für Klassik. Das Design ist zwar Geschmackssache, aber ist halt auch kein Trend-Stylo-für'n-Arsch Kopfhörer. Dazu noch handcrafted in Germany.

marcopolo86

Nur für Zuhause. Wobei ich jetzt schon überlege, meine Preisgrenze zu erhöhen. Hat jemand schon den Sennheiser Momentum und den V Moda Crossfade M 100 testen können?



Für zuhause ist ein offener oder halboffener meist die bessere Wahl. Sennheiser Momentum hat ähnliche Schwächen im Hochton, ist noch bassbetonter und eigentlich etwas zu teuer, denn er klingt einem Sennheiser HD 439 / 449 verdammt ähnlich. (_;)
Das zeigen auch die Messungen: graphs.headphone.com/gra…php?graphType=0&graphID[]=3741&graphID[]=3951&graphID[]=3751&scale=30

Den V-Moda kenn ich zu wenig. Ansonsten hängt es natürlich auch von deiner Musikrichtung ab. Vielen reichen selbst die einfachen Superlux Modelle. Ein preisgünstiger offener Allrounder für zuhause ist für mich der Sony MDR-MA900. Oder einen Blick auf die Beyerdynamic DT 770 / 880 / 990 werfen.

dr_Pfiend

Danke, du hast keine Ahnung! Ich wette, du hast weder den einen noch den anderen Kopfhörer probiert und probegehört.Geht es rein um einen sehr neutral abgestimmten Kopfhörer, kann ich den L1 nur empfehlen. Sitzt etwas straffer als der X1 und hat Ohrmuscheln aus Leder (nicht wechselbar). Von der Materialqualität nehmen sich X1 und L1 kaum etwas. der L1 ist ein halboffener (bedingt für den Außeneinsatz geeignet) der X1 ein offener Kopfhörer. Ohne Frage ist der X1 ein guter Kopfhörer nur sehr sehr Bassbetont und daher eher ein Rocker/Metalhörer. Je nachdem wie man ernsthaft Musikhören definiert eignet sich je nach Musikrichtung der eine (L1 Klassik, Jazz, Soul) oder der andere X1 (Rock, Pop, Metal) besser. Meine Empfehlung bekommen beide nicht, dafür der L2 (Nachfolger von L1) der für mich trotz enormem Preisunterschied eine ernsthafte Konkurrenz zum HD700 darstellt.

SgtDrebin

Allerdings ist er wirklich bequem. Der Preis mag angesichts der gefühlten Wertigkeit ok sein, aber ich wüsste nicht, was ich damit hören sollte. Mir fällt keine Musikrichtung ein, wo er sich wirklich gut schlägt. Daher für mich kein ernsthafter Hörer. Eben mehr für Leute, die darauf keinen Wert legen und dafür mehr auf die Optik.Zum HD700 sag ich besser gar nichts…



Sorry hier muss ich nochmals intervenieren. Der L1 hat eine Oberbassbassbetonung - ok kann ich bedingt zustimmen. Im gleichen Atemzug den X1-Überbass!Kopfhörer als ernsthafte Alternative zu nennen verstehe ich nicht. Was meinst du mit "verfärbten Mitten" als Freund von Frequenzgängen, der du ja zu sein scheinst, ist dieser beim L1 wesentlich geradliniger und neutraler als beim 990 Pro oder X1. Zeig mit ein halboffenen Kopfhörer im Bereich bis 200€ der im Hochtonbereich nicht diesen Abfall hat. Ich bleibe dabei im Bereich bis 150€ ist der L1 DER halboffene Klassikkopfhörer!




Bequem oder nicht? Entscheide dich! Der DT990 pro ist ein Studio-KH und wesentlich "straffer" für lange Filmsessions mit einem Stereokopfhörer wär mir das nichts. Der L1 schlägt sich für dich nirgends wirklich gut? Meiner Meinung ist das wieder ein Zeichen für eine eher natürliche zurückhaltende Abstimmung.

Man kann dem L1 wirklich ne Menge vorwerfen, dass er sehr leise ist, das Kabel nicht abnehmbar, die Optik eher Retro und im Beatszeitalter eher nicht modern ist, Ohrmuscheln nicht wechselbar, man sich beim Hören etwas Mühe geben muss... Ihn aber als Latte-Macchiatto-Poser-Kopfhörer zu bezeichnen, finde ich einfach unsachlich. Bei dem Preis ziehe ich ihn jederzeit dem P5 und jedem
Was den HD700 betrifft: fast alle haben ihn schon gehört und jeder hat zwei davon zuhause. Er ist mir zu teuer - ehrlich gesagt ist er mit viel zu teuer! Aber der HD700 klingt meiner Meinung nach wesentlich sauberer (L2 klammere ich mal aus) und detailierter als alle hier genannten. Über das PL-Verhältnis rede ich gar nicht mir ging es nur um einen Klangvergleich bei diesem Beispiel.

Halten wir fest -
Geschmäcker sind verschieden, daher führt für jeden wirklich interessierten hier wohl kein Weg daran vorbei einfach mal reinzuhören.
Rücknahme ist ja bei Saturn normalerweise kein Problem.
Fakt ist wohl, dass es sich hier um einen guten Preis für den Kopfhörer handelt, ich bin schon seit gestern Nacht am Überlegen ob ich ihn mir nicht auch mal probeweise bestelle.
Rezensionen und Erfahrungsberichte helfen sicher nur bedingt weiter.



Also könnte ich die Kopfhörer bestellen, in die Filiale liefern lassen und sonst auch wieder umtauschen?



Wie ich geschrieben habe "wenn man die Abstimmung mag". Mir gefällt sie nicht, aber für Rockhörer ist der dunkle Klang sehr gut geeignet. Insgesamt ist der der X1 der rundere KH für mich, der weniger Fehler macht. Es ist auch kein "Überbass" a la Beats, sondern er ist einfach sehr warm und dunkel abgestimmt. Für mich halbwegs ein Alternative zum seeligen Denon D2000. Man sollte den X1 auch nicht am Smartphone ohne KHV nutzen.



Stimmen und Instrumente im Mittenbereich werden nicht so dargestellt wie sie klingen sollten. Bei einigen Songs fand ich es richtig unangenehm.

Wo ist die FR beim L1 geradliniger als beim X1?
innerfidelity.com/ima…jpg
innerfidelity.com/ima…jpg



Da halboffene die Ausnahme sind, ist da nicht viel Auswahl. Der DT-880 ist etwas teuerer, schlägt den L1 aber in jedem Bereich.
Ein geschlossener K550/551 ist aufgrund der besseren Bühne und des Hochtons sowie Tiefbass für Klassik IMHO auch die besser Wahl. Für 50,- war der eh unschlagbar. Soundmagic HP 100, Shure SRH-940, sogar der Allrounder Shure SRH-840 klingt trotz abrollender Höhen bei Klassik besser.
AKG K601/K612/K701/K702/Q701/K712 fallen alle nicht ab.



Zum DT-990 pro: Sehr bequem bei mir und dank Velourpolster auch nicht unangenehm warm im Sommer. Wird nur noch vom Sony MDR-MA900 getoppt.

Zur Optik: Der Retro-Look ist ja gewollt und zielt auf die gleiche Zielgruppe wie Momentum, B&W und Co. Ü30, die was seriöses wollen, dass zum Anzug passt. Wie gesagt, bei dem Preis ok. Aber dann für mich als Accessoire, nicht zum hören. Wie jetzt der P5 als lausiger on ear da rein passt, erschliesst sich mir nicht.

Zum HD700: Meiner Meinung nach ein Sennheiser Blendwerk. Suggeriert optische Nähe zum HD800, liegt aber technisch nur geringfuugig über einem HD600. Preislich indiskutabel.



Mir fällt auf jeden Fall kein Grund ein, warum das nicht funktionieren sollte. Falls jemand sich besser auskennt - ich bin lernfähig



Ich weiß nicht was ich noch sagen soll, was ich noch anbringen muss um dir klar zu machen, dass der L1 ist kein schlechter Kopfhörer ist und absolut seine Daseinsberechtigung hat. Man muss kein Statistiker sein um o.g. Frequenzgänge zu analysieren. Diese sind beim L1 im Bass- und Mittentonbereich geradliniger und auch definitiv neutraler.
Die Bühne weit darzustellen können viele, diese tief zu machen ist das schwierige. Hier können K550/551 dem L1 in keinster Weise das Wasser reichen. Was bitte sucht Tiefbass in der Klassik? Der Großteil aller Aufnahmen ist im Tiefbass eh beschnitten. Unter 30Hz suchst du die Nadel im Heuhaufen.
Der DT880 ist ein guter, wenn auch tonal komplett anders abgestimmter Kopfhörer. Hier entscheidet die persönliche Vorliebe.
Zu den Shure kann ich nichts sager, hab ich noch nie gehört. Der Rest ist alles offen, bauartbedingt kein Vergleich möglich.

Zum HD700: Klanglich ist diese wesentlich näher am HD800 als am HD650/600, bedenke jedoch Ersterer kostet 700€ mehr! Ich weiß nicht wo du den HD700 probegehört hast, aber eine Nähe zum HD600 sehe ich technisch und höhre ich in keinster Weise und das P/L-Verhältnis ist sicherlich auch abhängig vom eigenen Budget.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text