321°
ABGELAUFEN
Philips HF3510/01 Wake-Up Light mit Sonnenaufgangsfunktion in 3 Farbstufen inkl. digitalem FM Radio für 73,90€ @Amazon.de

Philips HF3510/01 Wake-Up Light mit Sonnenaufgangsfunktion in 3 Farbstufen inkl. digitalem FM Radio für 73,90€ @Amazon.de

ElektronikAmazon Angebote

Philips HF3510/01 Wake-Up Light mit Sonnenaufgangsfunktion in 3 Farbstufen inkl. digitalem FM Radio für 73,90€ @Amazon.de

Moderator

Preis:Preis:Preis:73,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Amazon ist bei dem Preis von Redcoon mitgezogen und bietet das Wake-Up Light nun für 73,90€, der Vorteil bei Amazon liegt bei der Versandkostenfreien Lieferung.
Der Bestpreis lag bei 69€.

DasWake-up Light HF3510 von Philips weckt Sie ganz sanft durch Simulation eines Sonnenaufgangs. Die durch den Sonnenaufgang in der Natur inspirierte einmalige Kombination aus Lichttherapie und Ton des Philips Wake-up Light weckt Sie auf natürlichere Weise. So fällt Ihnen das Aufstehen leichter, und Sie sind fit für den Tag.

Sonnenaufgangssimulation weckt Sie nach und nach auf
Gedimmtes Licht und leichte Klänge wiegen Sie sanft in den Schlaf
20 Helligkeitseinstellungen für Ihren persönlichen Geschmack
Mit dem UKW-Radio können Sie zu Ihrer Lieblingsradiosendung aufwachen
92 % der Benutzer stimmen zu: So wachen Sie auf angenehmere Art auf
20 Helligkeitseinstellungen für Ihren persönlichen Geschmack
Auswahl aus 3 verschiedenen natürlichen Wecktönen

Beliebteste Kommentare

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell:

-Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran)
-Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist
-Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht)
-Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben

Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion.

Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion:
Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!

48 Kommentare

Wenn dann lieber zur 3520 greifen.

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell:

-Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran)
-Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist
-Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht)
-Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben

Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion.

Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion:
Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!

Finde die WHD-Preise sehr gut..:

Was kann denn 3520 mehr als diese hier?

fr3cky

Was kann denn 3520 mehr als diese hier?



In der Artikelbeschreibung von Amazon siehst du alle Funktionen der aktuellen Modelle tabellarisch im Vergleich aufgelistet.

Ich habs damals direkt zurück geschickt.
Dort ist ein so furchtbar schlechtes Radio eingebaut, dass mir es dieses Geld nicht wert war.

woopwoop

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell: -Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran) -Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist -Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht) -Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion. Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion: Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!



Das ist kein Entwicklungsfehler, sondern dient dazu, dass die Leute zum teureren Modell greifen mit automatischer Displaydimmung. Genau so wie es im besseren Modell 2 Weckzeiten und eine variable Einstellung der Dauer des "Sonnenaufgangs" gibt. Bei Wake-Up lohnt sich immer das teurere Modell. Dieses hier dient nur zum locken und meistens sind die Leute enttäuscht. Also eher katastrophales Marketing von Philips

woopwoop

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell: -Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran) -Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist -Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht) -Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion. Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion: Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!



da musste aber nochmal nachlesen, ich hatte das teurere modell
es dimmt automatisch und man kann die minimale helligkeit herunterregeln, ja...das ist aber immer noch viel zu hell, wenn man es nicht 180° vom kopf weg dreht, was ja auch wieder sinnlos wäre. kommt aber auch darauf an wie dunkel man es in seinem zimmer hat. philips hätte aber wie gesagt beachten müssen, dass es durchaus viele menschen gibt, die in einem komplett dunklen raum schlafen. deshalb und in anbetracht des einsatzgebietes dieses produkts ist diese fehlende funktion absolut peinlich und eben doch ein entwicklungsfehler.

woopwoop

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell: -Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran)


Mist, ich dachte das ist nur mein Problem.
Und was noch zu erwähnen ist:
Wach werden tue ich schon schneller mit dem Ding, aufstehen fällt mir genau so schwer wie ohne

woopwoop

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell: -Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran) -Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist -Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht) -Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion. Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion: Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!



Dann hatte ich das in der Tat überlesen. Das ist dir immernoch zu hell? Mich stört das null, habe auch die geringste Stufe, aber so sind die Ansichten halt verschieden Dann hattest du bestimmt nicht die Vorgängermodelle..die hatte keinerlei Dimmung...da habe ich den Wecker immer umgedreht^^ Geht eigentlich garnicht.

Also ich wache von meinem leider nicht durchs Licht auf (will jemand das 3520 Modell, nur vier Wochen benutzt)?

Allerdings hält mich selbst auf höchster Stufe das dezente orange Uhrenlicht nicht vom Einschlafen ab.

woopwoop

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell: -Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran) -Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist -Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht) -Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion. Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion: Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!



ne kannte die vorgänger nicht.
und nach deiner erzählung finde ich es umso lächerlicher von philips, dass es keine komplett aus funktion für das display gibt. das teil hat doch touch sensitive tasten, die bei berührung reagieren...wieso kann man dann nicht eine komplett aus funktion für die displayanzeige einstellen (wie für die touchtastenbeleuchtung) und bei berührung geht das display an? das kann ja wohl nicht mehr als 30min programmierarbeit kosten....auch wenn ich davon keine ahnung habe
das wird dann vermutlich bei der nächsten generation als DAS neue feature beworben, "JETZT MIT AUSSCHALTBAREM DISPLAY"....mein kopf...

woopwoop

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell: -Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran) -Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist -Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht) -Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion. Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion: Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!



Genau so geht das bei Philips seit Jahren. Erst nur 3 Wecktöne, dann gab es weitere zum herunterladen, nächste Generation konntest du dann endlich einen usb-stick andocken etc. Die gleiche Entwicklung im Bereich Display und Form^^ Technisch eigentlich kein Problem, aber Philips gibt sowas immer nur stückweise frei und verkauft es dann als "Verbesserung"

Kannste voll vergessen, aber für mich ist das Wake-Up einfach Konkurrenzlos und die ganzen Alternativen sind für mich keine Konkurrenz. Thast life

woopwoop

Meine Erfahrung mit dem bzw. dem etwas teureren (aber im Prinzip fast gleichen) Modell: -Licht hat mich an den ersten Tagen geweckt, danach nicht mehr viel besser als andere Wecker (man gewöhnt sich daran) -Radioempfang ist mies und wird teilweise gestört, wenn das Licht an ist -Dimmfunktion ist super (-> gut auch als Nachttischlicht) -Licht sehr hell, aber auch nicht "taghell" wie von manchen beschrieben Insgesamt hätte ich das Ding aber eigentlich trotzdem behalten, weil es eine tolle Nachttischlampe ist mit seiner Dimmfunktion. Warum ich es nicht behalten habe? Absolut hirnrissige Funktion: Display bzw die rote Zeitanzeige kann nicht ganz ausgeschaltet oder wenigstens fast unsichtbar heruntergeregelt werden. Daher leuchtet das Ding (für mich) zu hell in einem mehr oder weniger komplett dunklen Raum. Hallo Philips, ihr baut ein Aufwachlicht für sanftes Aufwachen und dafür muss ich genervt einschlafen? Versteht kein Mensch wie man so etwas nicht bedenken kann...absoluter Entwicklungsfehler so etwas!



es ist auch wirklich eigentlich trotzdem gut (wenn auch lächerlich teuer...selbst die 89€ im amazon angebot finde ich hart, wenn man das miese radio bedenkt), aber das display hat für mich den KO gegeben. habe entschieden, wenn die nächste version das besser macht, mir dann die zu kaufen. wobei eher weil ichs als nachttischlicht toll finde und nicht so sehr wegen der weckfunktion.

Zur Zeit benutze ich eine alte, aber starke Engergiesparlampe zusammen mit einer digitalen Zeitschaltuhr. Durch die Aufwärmphase der Birne hab ich so eine Art verkürzten Sonnenaufgang, funktioniert aber 1a - und kostet vllt 10€.

HotRod

Zur Zeit benutze ich eine alte, aber starke Engergiesparlampe zusammen mit einer digitalen Zeitschaltuhr. Durch die Aufwärmphase der Birne hab ich so eine Art verkürzten Sonnenaufgang, funktioniert aber 1a - und kostet vllt 10€.



Sieht aber nach 1 € aus...Für Studenten eine super Lösung

Ich kann wiedermal nur an die Philips HUE verlinken, können das Selbe! (nein, Radio nicht!)
Wer sie sowieso schon hat, kann sich einfach im schlafzimmer die deckenbirne für 30 euro nachrüsten. via APP einstellen und man hat ein günstigeres WakeUp Light

Nochmals günstiger als amazon Warehouse Deal. Gerade bestellt ;-) Danke für den Deal

HotRod

Zur Zeit benutze ich eine alte, aber starke Engergiesparlampe zusammen mit einer digitalen Zeitschaltuhr. Durch die Aufwärmphase der Birne hab ich so eine Art verkürzten Sonnenaufgang, funktioniert aber 1a - und kostet vllt 10€.


sollte man nicht ESL mindestens nen Meter weg vom Bett haben wegen.... Quecksilber, strahlung? ich weiß es nimmer, hatte nur gelesen das man keine ESL ans Bett stellen soll, nur LED, Hallogen oder glühbirnen..

Th3R4PT0R

Ich kann wiedermal nur an die Philips HUE verlinken, können das Selbe! (nein, Radio nicht!) Wer sie sowieso schon hat, kann sich einfach im schlafzimmer die deckenbirne für 30 euro nachrüsten. via APP einstellen und man hat ein günstigeres WakeUp Light



Sehe ich ebenso! Bei mir geht um 6 Uhr langsam per HUE das Licht an. Bin seitdem immer etliche Zeit vor dem eigentlichen Wecker wach und habe keinen fiesen Schockmoment, der mich aus dem Schlaf reißt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text